Schmerzen in der mittleren Brust: Ursachen für Druck, dumpfe, schmerzende, nähende Beschwerden

Überlegen Sie, wann es Schmerzen in der Mitte der Brust gibt, welche Art, Symptome und Diagnose sie haben. Wir werden herausfinden, was zu tun ist, wenn Beschwerden in der Brust auftreten.

Brustorgane

Um zu verstehen, was genau Schmerzen in der Brust verursacht, die in der Mitte lokalisiert sind, sollten Sie wissen, dass zwischen den Lungen und im Mediastinum die wichtigsten Organe unseres Körpers konzentriert sind:

  • Herz und Hauptgefäße (Aorta, Hohlvene);
  • Bronchien, Luftröhre;
  • Speiseröhre;
  • Die Lymphknoten;
  • Muskeln, Bänder, Nerven.

In der Nähe befindet sich das Zwerchfell, die Bauchorgane, die Brustwand, die Thymusdrüse - sie können auch Beschwerden verursachen, dieser Schmerz wird als reflektiert bezeichnet.

Trotz der großen Anzahl wichtiger anatomischer Formationen sind alle Schmerzen, die in der Brust direkt hinter dem Brustbein auftreten, irgendwie mit einem Organ verbunden - dem Herzen.

Die Bestrahlung von Schmerzen in der linken Schulter, in den Armen, im Nacken und im Kiefer kann Ausdruck pathologischer Veränderungen in anderen Organen und Geweben sein. Schmerzbeschwerden jeglicher Art und Intensität, die im Zentrum des Brustbeins auftreten, weisen jedoch zuverlässig auf das Interesse des Herzens hin.

Ursachen für retrosternale Beschwerden

Jedes Schmerzempfinden ist immer eine Reaktion von Nervenenden auf das Zusammendrücken. Der Grund für diese Situation kann sein:

  • Husten mit Laryngotracheitis oder Lungenentzündung;
  • Schmerzen mit einem Seufzer deuten auf Bronchitis, Perikarditis, mögliche Verletzung der Rippen, Magengeschwür hin;
  • Beschwerden in der Brust während der Bewegung gehen mit einem Herzinfarkt oder einer Interkostalneuralgie einher;
  • Schweres Unbehagen hinter dem Brustbein ist charakteristisch für Herzneurose, Peeling der Aorta;
  • Schmerzen mit Druck im Brustbein können auf eine Verletzung oder Muskelbelastung hinweisen;
  • schmerzhafte retrosternale Beschwerden - ein Zeichen von Vorhofflimmern oder Onkologie.

Eine Vielzahl von Manifestationen lässt Sie sich auf die Natur des Schmerzes konzentrieren, für verschiedene Krankheiten sind es Ihre.

Pathologie des Herzens und der Blutgefäße

Sein Zeichen ist ein dumpfer ischämischer Schmerz in der Brust genau in der Mitte. Es tritt in 95% der Fälle auf, häufiger bei Männern.

Die Unterscheidungsmerkmale der drei Hauptherzpathologien sind in der Tabelle dargestellt.

KrankheitZeichen
Angina pectorisDas Völlegefühl in der Brust, ein reflektiertes Schmerzsyndrom für 3-15 Minuten mit Bestrahlung des linken Arms unter dem Schulterblatt, geht nach der Ruhephase unabhängig über
Akuter Myokardinfarkt (AMI)Verschütteter Schmerz mit Nähten in der Mitte der Brust, verschwindet nicht in Ruhe, neigt zur Zunahme, Panikgefühl von "tierischer" Angst, starker kalter Schweiß
Pulmonale Thromboembolie (PE)Unfähigkeit zu atmen aufgrund eines Lungenthrombus

In der Regel reicht ein solches Krankheitsbild aus, um eine vorläufige Diagnose zu stellen, die durch Labor- und Instrumentenuntersuchungen festgelegt werden muss..

Osteochondrose

Imitiert Herzsymptome der Osteochondrose (5%). Ein charakteristischer Punkt ist, dass das drückende Brust-Brust-Unbehagen von der Position des Körpers des Patienten abhängt (Anfall oder konstantes Symptom), in horizontaler Position abnimmt und beim Gehen zunimmt.

Darüber hinaus kann Interkostalneuralgie Schmerzen hinter dem Brustbein verursachen: Die Kompression der Nervenenden führt zu einer Schnittkolik mit Pulsation, starkem Schmerz und vollständigem Widerstand gegen Herzmedikamente. Erkrankungen der Wirbelsäule weisen keine geschlechtsspezifischen Unterschiede auf und treten gleich häufig bei Männern und Frauen auf, die gegen die Ernährung verstoßen und einen sitzenden Lebensstil führen.

Verdauungssystemprobleme

Das Verdauungssystem kann symptomatische Empfindlichkeit hinter dem Brustbein erzeugen. Die Art der Schmerzen ist sehr unterschiedlich.

KrankheitCharakterisierung von Schmerzen
Krampf der Hohlorgane der Speiseröhre: Speiseröhre, Gallenblase, MagenSchmerzhafter Schmerz, verstärkt durch Abtasten des Epigastriums, der nach hinten ausstrahlt
Akute PankreatitisBrennende Schmerzen im Brustbein vor und nach den Mahlzeiten lindern krampflösende Mittel
ÖsophagitisSodbrennen, Aufstoßen, Kloß im Hals mit leichten retrosternalen Beschwerden
JabzhHerzschmerz, der in der Mitte des Brustbeins lokalisiert ist, aber einige Stunden nach dem Essen auftritt und verschwindet, wenn etwas gegessen wird
ZwerchfellabszessSchmerzhaftes Hustenfieber
Gastroösophagealer RefluxGekennzeichnet durch brennende Beschwerden in der Brust mit ständiger Übelkeit

Männer, die schlechte Gewohnheiten missbrauchen und zu jeder für sie geeigneten Zeit essen, leiden häufiger an solchen Krankheiten.

Erkrankungen der Atemwege

Diese Pathologie hat eine Besonderheit - Husten. Daher deutet jedes sternale Unbehagen, begleitet von Atemnot, Hustenreflex und Niesen, auf Erkrankungen des Bronchopulmonalbaums hin. Zusätzliche Funktionen umfassen:

  • Zyanose der Haut;
  • Kurzatmigkeit
  • Hyperthermie;
  • Herzrhythmusstörung.

Häufiger treten solche Manifestationen bei Menschen auf, die rauchen..

Brustschmerzen bei Männern

Es stellt sich heraus, dass die Brust bei Männern und Frauen auf unterschiedliche Weise schmerzt. Körperliche Aktivität ist der Hauptgrund für solche Probleme in einer starken Hälfte der Menschheit. Der Mechanismus der Schmerzentwicklung ist einfach: Hyperusilie führt zu Ischämie, die die Ernährung, die Sauerstoffversorgung der wichtigsten inneren Organe und des Gewebes stört. Tritt ein:

  • Herzinsuffizienz mit Stichschmerzen hinter dem Brustbein;
  • Skoliose mit anhaltenden schmerzenden sternalen Beschwerden;
  • Zwerchfellhernie, die sich durch starke Schmerzen in horizontaler und sitzender Position äußert, aber verschwindet, wenn eine Person aufrecht steht;
  • Bluthochdruck mit Atemnot, Schwindel, Ohnmacht, Ohnmacht;
  • Arthralgie unterschiedlicher Lokalisation mit Bestrahlung des Brustbereichs;
  • Rippenbruch mit schneidenden Schmerzen.

Darüber hinaus bilden starke Raucher mit einem pathologischen Nikotinhusten anhaltende Schmerzen. Ursachen für Brustschmerzen können mit blauen Flecken, Stürzen, Boxen, Wrestling und Gewichtheben verbunden sein. Auf die eine oder andere Weise muss die Ursache des Schmerzes festgestellt werden.

Weibliche Schmerzen hinter dem Brustbein

Die Brust von Frauen bei Frauen schmerzt meistens genau in der Mitte aufgrund von Stress, Emotionen, Erfahrungen. Darüber hinaus können sie Unbehagen hervorrufen:

  • Mastopathie mit Bestrahlung von Schmerzen im Brustbein;
  • Kropf mit Druckabfällen und zeitweiligen Schmerzen;
  • Fettleibigkeit mit übermäßiger Belastung der Wirbelsäule;
  • enge Unterwäsche, die die Nervenenden komprimiert;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • PMS mit Verstopfung der Brustdrüsen vor der Menstruation;
  • Brusttumoren mit brennendem Gefühl um die Drüsen und reflektiertem Schmerz hinter dem Brustbein.

Manchmal ist es ziemlich schwer zu verstehen, warum es hier weh tut. Eine obligatorische Beratung durch einen Spezialisten ist erforderlich.

Symptome von retrosternalen Schmerzen

Um zu verstehen, was passiert, müssen Sie die Ursachen mit den begleitenden Symptomen verknüpfen. Schließlich können Bedingungen auftreten, die eine Notfallversorgung erfordern, und es kann nur zu Funktionsstörungen kommen. Sie manifestieren sich auf unterschiedliche Weise. Unter diesem Gesichtspunkt sollten die Symptome analysiert werden durch:

  • Typ (stumpf oder scharf);
  • Charakter (Stiche, Schnitte, Quetschungen, Verbrennungen);
  • Lokalisierung (rechts, links, Mitte);
  • Bestrahlung (unter dem Schulterblatt, in der Schulter, Kiefer);
  • Erscheinungszeit (Tag, Nacht);
  • Zusammenhang mit körperlicher Aktivität, Ernährung, Bewegung, Husten;
  • zu dem, was aufhört.

Gleichzeitig ist für die korrekte Diagnose nicht nur die Symptomatik wichtig, sondern auch eine sorgfältig gesammelte Anamnese, eine erbliche Veranlagung für eine bestimmte Pathologie.

Um die Frage zu beantworten, warum ein Mann oder eine Frau Brustschmerzen hat, können Sie nur die Empfindungen von Unbehagen analysieren..

GefühlPathologie
Wenn es ein drückendes Gefühl hinter dem Brustbein gibtDies ist eine Myokardischämie, deren Essenz eine Herzmuskelnekrose mit einer langen Erholungsphase ist: Dies geschieht bei Angina pectoris oder einem Zustand vor dem Infarkt
Wenn es ein Kreuz gibtEs geht um:

  • Mitralklappenprolaps oder Aortenstenose, die selten, nicht mehr als 25% aller Fälle, die Essenz ist der Rückfluss von flüssigem Bindegewebe oder Klappeninsuffizienz mit beeinträchtigter Kontraktilität des Myokards
  • ein Aortenaneurysma im Bildungsstadium;
  • Herzneurose mit Kardiomyalgie aufgrund von ständigem Stress, negativen Emotionen;
  • VVD;
  • Myokarditis
Wenn die Brust brennt und wund istEs redet über:

  • AMI;
  • Lungenembolie (Blockade der Lungenarterie);
  • Zerstörung des Aortenaneurysmas;
  • akute Koronarinsuffizienz
Wenn es einen pochenden Schmerz im Brustbein gibtDas:

  • hypertensiven Krise;
  • Vorinfarkt
Wenn das Unbehagen schmerztDas Endergebnis ist das Ergebnis träger kardiologischer Erkrankungen oder eine Folge extrakardialer Probleme. Dies tritt auf mit:

  • Kardiomyopathien verschiedener Herkunft;
  • Hypertonie unterschiedlicher Schwere;
  • Tumorprozesse verschiedener Ätiologien;
  • Hernien der Bandscheiben;
  • Interkostalneuralgie;
  • Myositis

Verschüttete Brustschmerzen, die ein brennendes Gefühl hervorrufen, sind besonders gefährlich. Dies weist auf eine akute Pathologie hin und erfordert sofortige ärztliche Hilfe in einem Krankenhaus. Der drückende Schmerz, der am häufigsten im Mediastinum auftritt, ist bei Intensität tödlich (als ob ein Stein auf die Brust gelegt wurde)..

Diagnose

Die Art des Schmerzes hilft, eine Diagnose vorzuschlagen, kann jedoch nur mit Hilfe eines speziellen klinischen Minimums bestätigt werden, das für einen Patienten mit der Wahrscheinlichkeit einer akuten Erkrankung vorgesehen ist. Es enthält:

  • Tono- und Pulsometrie (es ist wichtig, die kritischen Blutdruckwerte und die maximal zulässige Tachy- oder Bradykardie nicht zu übersehen);
  • EKG - um die Erhaltung des Funktionspotentials des Herzens und der Hauptgefäße zu bewerten, Herzrhythmusstörungen zu identifizieren, typische Anzeichen eines Herzinfarkts;
  • Echokardiographie - eine Untersuchung der anatomischen Struktur des Herzens und des nahe gelegenen Gewebes, Visualisierung des Ausmaßes der Verstöße;

Normalerweise reicht diese Untersuchung aus, um die Schärfe des Prozesses zu bestätigen und den Zustand des Patienten zu stabilisieren. Auf diese Weise wird Zeit benötigt, um das Problem der Langzeittherapie zu lösen. In anderen Fällen zusätzlich verwenden:

  • Holter Überwachung von Druck und Puls;
  • MRT der Brust
  • Führen Sie mit großer Sorgfalt Stresstests durch (wenn Zweifel an der Diagnose bestehen).
  • Koronarographie;
  • Blutuntersuchungen - nach Ermessen des Arztes;
  • Brust Röntgen;
  • FGDS;
  • CT-Scan der Wirbelsäule.

Bei Bedarf wird der Patient zur Konsultation an enge Spezialisten überwiesen. Manchmal kann die genaue Ursache des Unbehagens nicht bestimmt werden, es wird keine organische Schädigung der inneren Organe gefunden, dann wird von idiopathischer Kardialgie gesprochen.

Was tun, wenn das Brustbein weh tut?

Die Ursache für Schmerzen im Brustbereich kann nicht nur eine somatische Pathologie sein, sondern auch ein Trauma. Dies ist ein sehr gefährlicher Zustand, der eine schnelle Korrektur erfordert, da eine Schädigung lebenswichtiger Organe möglich ist. Nach einer Verletzung ist es notwendig:

  • Geben Sie dem Patienten eine sitzende oder halb sitzende Position.
  • enge Kleidung lockern;
  • bieten maximale Ruhe;
  • Whisky mit Ammoniak mahlen;
  • Geben Sie Beruhigungsmittel und Vasodilatator-Tropfen (Corvalol, Motherwort, Valocordin) - dies verbessert die Myokardfunktion;
  • bei starken Schmerzen - ein paar Schmerzmittel zur Vorbeugung von Schock (Ketorol, Ketanov, Analgin);
  • kalt auf der Brust;
  • Wenn die Fraktur sichtbar gemacht wird, sorgen Sie für eine Immobilisierung.
  • wärme das Opfer;
  • Bleib in der Nähe des Krankenwagens.

Wenn die Verletzung durch eine Verletzung verursacht wird, muss das umgebende Gewebe mit einem Antiseptikum (Miramistin, Wasserstoffperoxid, Jod, Zelenka) behandelt werden. Tragen Sie einen sterilen Verband auf die Wunde auf.

Die Taktik der Behandlung der somatischen Pathologie ist komplex. Der Hauptzweck der Therapie ist die Schmerzlinderung. Hierzu werden je nach Ursache der Pathologie unterschiedliche Wirkstoffgruppen eingesetzt..

PathologieVorbereitungen
Gefäße, HerzZuordnen:

Bei Angina pector reichen Nitroglycerin-Tabletten unter der Zunge aus. Wenn nach 5 Minuten kein Ergebnis vorliegt, müssen Sie einen Krankenwagen rufen, da das Leben des Patienten (AMI) davon abhängt.

AtmungssystemAnwenden:

  • Antibakteriell (Levofloxacin, Amoxiclav, Ceftriaxon).
  • Antiviral (Tamiflu, Cycloferon, Arbidol).
  • Entzündungshemmend (Nurofen, Nise. Ibuprofen).
  • Expektorant (Codelac, Ascoril, Lazolvan)

Weitere obligatorische Atemgymnastik.

VerdauungstraktVerwenden:

  • Mittel zur Erleichterung des Durchgangs des Nahrungsklumpens (Ganaton, Motilium).
  • Antiemetikum (Zofran, Lotan, Avomit).
  • Protonenpumpenblocker für YABZH (Pantoprazol, Omez, Ultra).
  • Wenn Helicobacter pylori nachgewiesen wird - eine Antibiotikatherapie (Clarithromycin, Flemoxin, Metronidazol).
  • Starke Schmerzlinderung - Maalox, Fosfalugel, Almagel.
  • Verwendete Medikamente, die den Säuregehalt des Magensaftes reduzieren und die Integrität der Magenschleimhaut wiederherstellen (Polysorb, Helikol, Nolpazu).

Die gesamte Behandlungsdauer erfordert den Ausschluss von gebratenen, würzigen Gerichten, frisch gepressten Säften und Süßigkeiten von der Ernährung.

WirbelsäuleEmpfehlen:

  • Antiartralgika (Diclofenac, Voltaren, Nimesulid).
  • B-Vitamine

Die Thoraxosteochondrose umfasst eine Reihe spezieller Übungen.

Interkostale Neuralgie beinhaltet einen Injektionskurs.

NervensystemKardioneurose erfordert ein spezielles Regime des Tages, Beseitigung von Stresssituationen, Diät-Therapie mit einem überwiegenden Anteil an Vitaminen C, A, PP und Gruppe B, entspannende Massage, Nadel- und Vakuumtherapie, pflanzliche Heilmittel: Weißdorn, Baldrian, Schicht, Veronica, süßer Klee, Oregano, Johanniskraut, Walderdbeere, Ysop, Ringelblume, Brennnessel.

Männer und Frauen sind gleichermaßen häufig mit Schmerzen in der Brust verbunden, daher ist ein indikatives Behandlungsschema zur Linderung häufig..

Wenn ein Krankenwagen benötigt wird

Es gibt eine Reihe von nachgewiesenen Anzeichen und Symptomen, die einen bedingungslosen Grund für den Anruf eines Krankenwagens darstellen:

  • unangenehme retrosternale Empfindungen vergehen nicht innerhalb einer halben Stunde (unabhängig vom Grad der Intensität) - ein Zeichen des Vorinfarkts;
  • unerträglicher Schmerz hinter dem Brustbein, gleichgültig gegenüber Nitroglycerin;
  • Dyspnoe in Ruhe - ein Zeichen von Angina pectoris mit dem Risiko der Umwandlung in einen Herzinfarkt;
  • Kopfschmerzen mit Schwindel, Orientierungsverlust im Raum;
  • visuell unterscheidbare Lähmung, Parese;
  • Gänsehaut;
  • Asymmetrie des Gesichts, Verlust der Kontrolle über Gesichtsausdrücke;
  • Ohnmacht der Synkope, Synkope Synkope - ein Zeichen für zerebrale Ischämie, Schlaganfallrisiko;
  • Sprachverzögerung;
  • Schwerhörigkeit, Sehvermögen;
  • verwirrtes Bewusstsein;
  • Blässe der Haut;
  • nasolabiale Zyanose.

Alle diese Anzeichen geben kein 100% iges Signal für einen sich entwickelnden Herzinfarkt oder Schlaganfall, treten jedoch in fast 90% der Fälle unter akuten Bedingungen auf. Dies erfordert, dass Personen in der Nähe des Patienten schnell und klar handeln..

Ursachen von Brustschmerzen beim Einatmen, Behandlung von Brustbeschwerden

Einige Patienten sprechen bei einem Facharzttermin häufig über das Auftreten von Beschwerden im Brustbereich, insbesondere bei intensiver, tiefer und häufiger Atmung. Es gibt viele Gründe, die das Auftreten eines Symptoms auslösen können. Um Brustschmerzen beim Einatmen zu beseitigen, muss eine umfassende Untersuchung durchgeführt und die Grundursache ermittelt werden. Es wird nicht empfohlen, einen Arztbesuch zu verschieben, um den Zustand nicht zu verschlimmern.

Sehr oft treten Schmerzen in der Brust während der Inspiration infolge der Entwicklung einer Erkrankung der Bronchien oder der Lunge auf. Bei einer Schädigung des Kehlkopfes und des Rachens treten solche Symptome nicht auf. Wenn ein Patient eine medizinische Einrichtung besucht, können Spezialisten die folgenden Pathologien vermuten:

  1. 1. Pleuritis ist eine schwere Krankheit, die durch die Entwicklung eines entzündlichen Prozesses in der Auskleidung der Lunge oder der Pleura gekennzeichnet ist. Die Erkrankung kann von selbst auftreten oder als Komplikation nach Lungenentzündung, Bronchitis, Myokardinfarkt oder zerebrovaskulärem Unfall auftreten. In der Anfangsphase sind nur mäßige Schmerzen vorhanden. Mit fortschreitender Krankheit werden weitere Symptome hinzugefügt, um die Diagnose zu erleichtern..
  2. 2. Bronchitis ist eine Pathologie der Atemwege, die von einer Entzündung der Bronchien und der Ansammlung von Sputum in ihnen begleitet wird. Der Zustand kann akut und chronisch sein. Im zweiten Fall tut es den Patienten normalerweise weh zu atmen, da sich der Prozess hinzieht.
  3. 3. Lungenentzündung ist eine der schwerwiegenden Erkrankungen, die durch die Bildung von Entzündungsherden in verschiedenen Teilen der Lunge gekennzeichnet sind. Es kann sich schnell oder allmählich entwickeln, eine Lunge oder beide betreffen. Im zweiten Fall ist der Zustand des Patienten ernst und der Schmerz breitet sich auf die gesamte Brust aus.
  4. 4. Lungenembolie - eine schwerwiegende pathologische Erkrankung, die sich aus einer Verstopfung einer Arterie entwickelt, die das Organ mit Blut, Thrombus oder Cholesterinplaque versorgt. Die Pathologie erfordert eine sofortige Krankenhauseinweisung des Patienten und die Bereitstellung einer qualifizierten Versorgung.
  5. 5. Lungentuberkulose - eine Krankheit, die durch das Eindringen eines bestimmten Krankheitserregers in die Lunge verursacht wird (Kochs Zauberstab). Der Mikroorganismus provoziert schwere Symptome, führt manchmal dazu, dass Spezialisten dem Patienten eine Lunge amputieren müssen, um Leben zu retten.

Manchmal kann die Ursache für Beschwerden Pneumothorax sein. Die Pathologie entsteht durch Ansammlung von Luft in der Lunge während einer Verletzung, die durch eine Verletzung ihrer Integrität gekennzeichnet ist. Messer- oder Schusswunden führen häufig zu diesem Zustand..

Wenn der Patient während der Inspiration Schmerzen in der Brust hat, kann die Ursache mit Störungen des Herz-Kreislauf- und Verdauungssystems verbunden sein. Magengeschwüre des Magens und des Zwölffingerdarms im akuten Stadium gehen häufig mit einem ähnlichen Zeichen einher. Dies weist normalerweise auf die Entwicklung innerer Blutungen hin und erfordert sofortige ärztliche Hilfe.

Manchmal geht eine Schädigung der Bauchspeicheldrüse mit Schmerzen im Brustbereich einher. In einem chronischen Verlauf gibt es keine derartigen Symptome, aber während Rückfallperioden treten sie häufig auf und erschweren den Verlauf des pathologischen Prozesses.

Bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit, Tachykardie, Arrhythmie und Angina pectoris treten häufig Schmerzen in der linken Brust beim Ein- und Ausatmen auf. Das Schmerzsyndrom ist mit einer fehlerhaften Myokardfunktion infolge einer unzureichenden Durchblutung verbunden. In schweren Fällen der Krankheit tritt das Symptom häufig auf, insbesondere nach körperlicher und emotionaler Überlastung, wenn keine Behandlung erfolgt.

Erhöhte Schmerzen und das Hinzufügen anderer Anzeichen deuten auf eine Verschlechterung des Zustands und ein erhöhtes Risiko für einen Myokardinfarkt hin.

Wichtige Gefäße, Nervenfasern, verlaufen entlang der Wirbelsäule und innerhalb des Kanals. Bei jeder Krankheit werden sie komprimiert, die Gewebenahrung und der Durchgang eines Nervenimpulses gestört. Die häufigste Ursache für Atemschmerzen ist Osteochondrose. Der Zustand ist durch Ausdünnung und allmähliche Zerstörung der Bandscheibe gekennzeichnet, was zu einer Verlagerung der Wirbel und einer Kompression der Nervenenden führt.

Die Krankheit schreitet langsam voran, für lange Zeit kann der Patient keinen Spezialisten konsultieren. Darüber hinaus kann Osteochondrose zur Bildung eines Zwischenwirbelbruchs führen, wenn der Faserring der Bandscheibe zerstört wird und sich der Kern darüber hinaus erstreckt..

Hernie wird als ein ziemlich häufiges Problem bei Patienten angesehen, die intensive körperliche Arbeit verrichten. Ständige Überlastung, Schwäche der Bauchmuskulatur, Stress und Übergewicht verschlimmern den Zustand.

Interkostale Neuralgie ist eine Erkrankung der neurologischen Ätiologie, entwickelt sich aber auch durch Kompression von Nerven im Spinalkanal. Bei scharfem, tiefem Atmen verspürt eine Person einen starken und stechenden Schmerz. Seine Lokalisation kann vielfältig sein und hängt davon ab, welcher Nerv betroffen ist. Rechts und links treten Beschwerden auf, manchmal scheint es dem Patienten, dass sein Herz schmerzt, er nimmt die notwendigen Medikamente, aber das Symptom verschwindet nicht.

Oft sind Schmerzen in der Brust während des Atmens mit anderen Ursachen verbunden, die nur mit einer vollständigen Untersuchung identifiziert werden können. Unter den häufigsten prädisponierenden Faktoren werden folgende unterschieden:

  1. 1. Geschlossene Brustverletzungen: Blutergüsse, Kompression, geschlossene Rippenbrüche. Eine der Eigenschaften dieses Teils des Bewegungsapparates ist die Fähigkeit, sich bei Kompression leicht zusammenzuziehen. Bei einem starken und scharfen Schlag kann eine Person, die unter Last fällt oder Muskeln fallen, die Rippen nicht schützen, was zur Bildung von Rissen führt.
  2. 2. Maligne Neubildungen des Mediastinums. Für eine lange Zeit kann sich die Pathologie in keiner Weise manifestieren, der Patient ahnt nichts über ihre Entwicklung. Mit fortschreitendem Tumor wächst der Tumor jedoch, was zu Schmerzen führt.
  3. 3. Das Plasmozytom ist eine Pathologie, die durch die Bildung eines bösartigen Tumors im Knochenmark gekennzeichnet ist. Das Neoplasma kann im Brustbein lokalisiert sein und Schmerzen hervorrufen, insbesondere wenn das Periost in den Prozess involviert ist. Empfindungen, die mit dem Vorhandensein einer großen Anzahl von Schmerzrezeptoren im Knochengewebe verbunden sind.

Es gibt andere Ursachen für Schmerzen, aber es ist fast unmöglich, sie zu Hause festzustellen..

Die Begleitsymptome unterscheiden sich je nach Schmerzursache. Bei einer Schädigung der Atemwege ist der Patient besorgt über Husten, Fieber, Schüttelfrost, Schwäche und Appetitlosigkeit. Bei Bronchitis und Lungenentzündung wird beim Husten Sputum freigesetzt, seine Farbe hängt von der Art der Pathologie ab, es kann grau, grünlich oder rostig sein. Die letztere Option wird als die gefährlichste angesehen, da sie von der Entwicklung einer croupösen Lungenentzündung spricht..

Diese Art der Entzündung ist die schwerste, oft tödlichste. Im Falle einer Schädigung des Herz-Kreislauf-Systems des Patienten wird die Atemnot verschlimmert, durch körperliche Anstrengung verschlimmert, der Blutdruck kann stark abnehmen oder ansteigen, Hautintegumente werden blass, manchmal zyanotisch, insbesondere im Nasolabialdreieck. Beim Einatmen treten nicht nur Schmerzen auf, sondern auch der Herzschlag beschleunigt sich, die Arbeit der Schweißdrüsen intensiviert sich.

Wenn die Ursache des Schmerzes Interkostalneuralgie oder Osteochondrose war, kann der Patient über Beschwerden im Rücken während körperlicher Anstrengung, Unfähigkeit, sich normal zu beugen, Steifheit der Bewegungen nach einer Nachtschlaf, Taubheit der Arme und Beine mit Schädigung der Nervenenden in der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule sprechen. Ein Seufzen ist sehr schmerzhaft, besonders wenn man sich nach vorne beugt.

Erkrankungen des Verdauungsapparates gehen mit Sodbrennen, Verdauungsstörungen, Übelkeit, Erbrechen, Stuhlverstimmung und Appetitlosigkeit einher. Mit der Perforation eines Magengeschwürs und der Entwicklung innerer Blutungen hat der Patient Erbrechen und losen Stuhl. Kot und Erbrochenes ähneln Kaffeesatz. Der Zustand ist gesundheitsschädlich und erfordert sofortige ärztliche Hilfe..

Wenn Sie akute Schmerzen im Brustbereich haben, die durch das Atmen verschlimmert werden, wird empfohlen, sofort einen Arzt aufzusuchen. Der Spezialist führt eine Untersuchung durch, identifiziert die Ursache und verschreibt die entsprechende Behandlung..

Der erste Schritt in der Diagnose ist die Befragung und Untersuchung des Patienten. Der Arzt gibt die Art des Schmerzes, die Bedingungen, unter denen er auftritt, die Dauer an. Es ist wichtig zu wissen, welche Maßnahmen der Patient ergreift, um das Symptom zu beseitigen. Dies wird die angebliche Ursache feststellen..

Nach einer Untersuchung und Untersuchung wird der Patient zu einer allgemeinen und biochemischen Blutuntersuchung ins Labor geschickt. Das Ergebnis hilft dem Arzt, den Zustand des Körpers zu beurteilen und Anzeichen einer Entzündung zu erkennen. Bei Verdacht auf Herzpathologie wird ein EKG verschrieben. Bei Erkrankungen des Verdauungssystems ist eine Röntgenuntersuchung und eine Fibrogastroduodenoskopie erforderlich.

Wenn die Wirbelsäule betroffen ist, wird eine Magnetresonanztomographie vorgeschrieben. Mit dieser Methode können Sie auch geringfügige Abweichungen erkennen. Wenn die Bronchien oder Lungen betroffen sind, sollte eine Röntgenaufnahme gemacht werden. Darauf kann der Arzt die Entzündungsherde und den Grad der Vernachlässigung der Erkrankung erkennen. Nach Erhalt der Untersuchungsergebnisse diagnostiziert und verschreibt der Spezialist die entsprechende Behandlung..

Abhängig von der Grundursache des Schmerzsyndroms verschreibt der Spezialist Medikamente, um es zu beseitigen. Folgendes wird am häufigsten verwendet:

  1. 1. Antibiotika: Azithromycin, Amoxicillin, Augmentin, Ceftriaxon. Sie sind bei der Entwicklung entzündlicher Erkrankungen der Bronchien, der Pleura und der Lunge angezeigt. Lindert schnell Entzündungen, zerstört Krankheitserreger und beschleunigt die Genesung.
  2. 2. Probiotika: Linex, Bibiform. Wird in Kombination mit Antibiotika eingesetzt, um die Darmflora zu erhalten und die Wahrscheinlichkeit einer Dysbiose und anderer Komplikationen auszuschließen.
  3. 3. Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente: Nimesulid, Diclofenac. Sie helfen, das durch neurologische Störungen hervorgerufene Schmerzsyndrom zu beseitigen, Entzündungen zu lindern und die Entwicklung des pathologischen Prozesses zu stoppen. Sie werden in kurzen Kursen von 7 Tagen verschrieben, da sie die Verdauung negativ beeinflussen..
  4. 4. Betablocker: Metoprolol, Bisoprolol. Sie sind angezeigt für Angina pectoris, Arrhythmien und Vorinfarkt. Reduzieren Sie den Sauerstoffbedarf des Herzmuskels und erleichtern Sie die Herzfunktion. Bei einem milden Krankheitsverlauf werden sie vorübergehend verschrieben, bei einem schweren Verlauf - langen Verläufen.
  5. 5. Mittel zur Blutstillung: Dicinon, Tranexam. Sie werden bei inneren Blutungen aufgrund der Perforation eines Geschwürs eingesetzt. Intramuskulär oder intravenös über mehrere Tage verabreicht, bis die Blutung aufhört.
  6. 6. Herzglykoside: Strofantin, Digoxin. Beeinflussen Sie die Arbeit des Herzens positiv, beseitigen Sie Schmerzen, erleichtern Sie die Funktion des Myokards und reduzieren Sie die Belastung des Herzens. Sie werden nur in einem Krankenhaus und unter Aufsicht eines Spezialisten eingesetzt..
  7. 7. Vorbereitungen zur Verflüssigung und Beseitigung von Auswurf: Lazolvan, Mukolvan. Sie erleichtern die Abgabe von Schleim bei längerer Bronchitis und Lungenentzündung. Ernennung in Form von Tabletten oder Lösungen zur intravenösen Verabreichung. Die Dauer des Therapiekurses beträgt mindestens 2 Wochen.
  8. 8. Beruhigungsmittel: Afobazol, Persen. Wird bei neurologischen und kardialen Pathologien eingesetzt, um den Schlaf zu normalisieren, die Entwicklung von Neurosen zu verhindern und den Allgemeinzustand zu verschlechtern. Die Aufnahmedauer beträgt selten mehr als 10 Tage.

Das Behandlungsschema kann andere Medikamente enthalten, die zur Beseitigung des Symptoms erforderlich sind. Bei einer leichten Erkrankung erfolgt die Behandlung ambulant, in schweren Fällen sind Krankenhausaufenthalte und ständige ärztliche Überwachung erforderlich. Nach der Genesung verschwinden die Brustschmerzen normalerweise..

Was bedeutet der Brustschmerz in der Mitte beim Einatmen??

Die Situation, in der es Schmerzen in der Brust in der Mitte gibt und das Atmen schwierig ist, ist vielen bekannt, aber nicht jeder weiß, was diese alarmierenden Symptome tatsächlich bedeuten können. Es ist traurig, aber diese Symptomatik ist oft keine Manifestation einer vorübergehenden Verschlechterung des Wohlbefindens und weist auf schwerwiegende Gesundheitsprobleme hin.

Bevor Sie sich jedoch an einen Arzt mit diesem Problem wenden, müssen Sie zunächst die möglichen Ursachen des Auftretens kennen, um nicht im Voraus Panik auszulösen.

Was bedeutet der Schmerz beim Einatmen??

Also, der Brustschmerz in der Mitte - was ist das? Mit einem Seufzer ist ein solcher Schmerz ein eher zweideutiges Symptom, das in verschiedenen Fällen auf eine Reihe von akuten und chronischen Krankheiten sehr unterschiedlicher Art hinweisen kann..

Schwieriges und schmerzhaftes Atmen ist häufig das Ergebnis eines Traumas, z. B. einer Schädigung der Rippen, der Wirbelsäule, des Zwerchfells usw. In diesem Fall sollten Sie sofort einen Traumatologen oder zumindest einen Therapeuten kontaktieren, der die Art Ihres Problems schnell feststellen und Sie darauf hinweisen kann weitere Prüfung.

Wenn es keine offensichtlichen Ursachen für Brustschmerzen gibt (Sie wissen sicher, dass Sie keine Verletzungen erlitten haben), sind Sie möglicherweise auf eine der bestehenden Krankheiten gestoßen, die lethargisch oder akut ist und dieses spezifische Symptom hervorruft. Insbesondere sprechen wir über:

  • Erkrankungen des Bronchopulmonalsystems;
  • Störungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Fehlfunktionen des Magen-Darm-Trakts;
  • neuralgische Symptome.

Erkrankungen des Bronchopulmonalsystems führen häufig auch zu Atemnot und Brustschmerzen. Und wir sprechen nicht nur über Lungenentzündung und Pleuritis, sondern auch über scheinbar ungefährliche Krankheiten wie Bronchitis und Tracheitis, die in fortgeschrittenen Formen eine Reihe schwerwiegender Komplikationen verursachen.

Wenn wir über Probleme mit der Arbeit des Magen-Darm-Trakts (GIT) sprechen, werden Schmerzen im Brustbereich am häufigsten durch ein Magengeschwür und eine Entzündung des Zwölffingerdarms verursacht. In diesem Fall schmerzen die Schmerzen in der Natur und geben oft nach hinten.

Brustschmerzen mit Interkostalneuralgie

Atemnot

Schmerzhafte Empfindungen, die bei einem tiefen Atemzug auftreten, treten häufig bei Patienten mit Myokardinfarkt oder in einem Zustand vor dem Infarkt auf. In solchen Fällen sind Schmerzen in der Mitte der Brust zu spüren und können auf den Rücken und den Nacken sowie auf den linken Arm, die Schulter und das Schulterblatt übertragen werden..

Auch Brustschmerzen in der Mitte mit einem tiefen Atemzug sind in der Liste der Symptome von Krankheiten enthalten wie:

  • Lungenentzündung;
  • Lungenembolie;
  • Zwerchfellabszess;
  • Pneumothorax;
  • Pleuritis;
  • Interkostalneuralgie;
  • Mastopathie (bei Frauen).

Oft sind die zum Zeitpunkt der Exazerbation aufgeführten Krankheiten von Atemnot, Atemnot und häufig von akutem Luftmangel bis zum Ersticken begleitet.

Was macht der Schmerz in der Brust während des Ausatmens?

Bei einer Lungenembolie, die durch ähnliche Symptome gekennzeichnet ist, kann der Patient zusätzlich zu den Schmerzen unter Luftmangel, trockenem Husten, Herzrhythmusstörungen (sowohl nach oben als auch nach unten gerichtete Verringerung der Herzfrequenz) und arterieller Hypotonie leiden. In besonders schweren Fällen werden Erstickungsgefahr und akute, spontan auftretende Schmerzen im Brustbereich beim Ausatmen beobachtet.

Eine Entzündung der Lunge wiederum geht häufig mit einem feuchten Husten mit starken Schleimsekreten, Atemnot und akuten Schmerzen beim Ausatmen einher. Wenn die Krankheit bereits in eine vernachlässigte Form übergegangen ist, hat der Ausfluss während des Hustens einen rötlichen, „rostigen“ Farbton, was eindeutig auf eine schwerwiegende Pathologie hinweist.

Wenn es schwer ist zu atmen

Wenn wir Faktoren wie Trauma und Unterkühlung (bei denen die Ursache für Schmerzen beim Atmen an der Oberfläche liegt) außer Acht lassen, deuten Schmerzen in der Brust, wenn es schwierig ist zu atmen, in den meisten Fällen auf das Vorhandensein der folgenden Krankheiten hin:

  • Myokardinfarkt und Zustand vor dem Infarkt;
  • Lungenembolie (Lungenembolie);
  • Perikarditis;
  • Aortenaneurysma (ruckartiges Atmen, Schmerzen schmerzen, pulsieren in der Natur);
  • entzündliche Lungenerkrankungen (meist akute Lungenentzündung).

Auch der Schmerz zwischen der Brust in der Mitte, wenn es schwierig ist zu atmen, tritt häufig bei Neuralgie auf - als Folge der daraus resultierenden Hernie und des Einklemmens von Nerven in der Wirbelsäule.

Was tun mit solchen Schmerzen??

Sie können die Beseitigung von Schmerzen in der Brust nur dann behandeln, wenn Sie die Ursache für das Auftreten kennen. Daher gibt es für jede Krankheit eine Reihe von Tools, mit denen Sie Beschwerden in der Brust beseitigen können.

  1. Bei einer Entzündung der Atmungsorgane können die Schwere und die Beschwerden im Brustbein mit Hilfe der vom behandelnden Arzt verschriebenen entzündungshemmenden Medikamente beseitigt werden. Als Hilfsmittel dürfen Hustenmittel verwendet werden, die die Atmung normalisieren..
  2. Wenn es neuropathische Pathologien gibt, bei denen das Atmen schwierig ist, werden Schmerzen in der Brust durch die Einnahme spezieller Phyto-Medikamente und Medikamente, die das Nervensystem stärken, beseitigt. In solchen Fällen ist es notwendig, Stresssituationen zu vermeiden und einen gesunden Lebensstil zu führen, wobei die richtige Ernährung eingehalten wird..
  3. Bei der thorakalen Osteochondrose kann das Problem mit Hilfe spezieller Übungen bekämpft werden, die dazu beitragen, die Rückenmuskulatur zu stärken, um ihre unterstützende Funktion zu erfüllen. Parallel zu den Übungen sollten allgemeine Kräftigungsmittel eingenommen werden und der Körper muss mit der erforderlichen Menge an Kalzium und Vitamin D versorgt werden.

In den Fällen, in denen mit einem Seufzer Schmerzen in der Brust in der Mitte infolge einer Verletzung (z. B. eines Rippenbruchs) auftreten, sollte der Patient zunächst Erste Hilfe erhalten:

  • ihn in eine sitzende Position bringen;
  • Faktoren beseitigen, die seine normale Atmung behindern (Oberbekleidung lösen, Kragen lösen usw.);
  • Geben Sie dem Patienten bis zur Ankunft qualifizierter Ärzte Ruhe und maximale Unbeweglichkeit des Körpers.

Nützliches Video

Weitere Informationen zu Brustschmerzen finden Sie in diesem Video:

Was sind die Ursachen für Brustschmerzen beim Atmen und was ist zu tun, wenn es beim Ein- und Ausatmen in der Brust weh tut??

Wenn die Brust beim Atmen schmerzt, ist der erste Gedanke, der normalerweise in den Sinn kommt, wahrscheinlich etwas mit der Lunge.

Im Brustbereich befinden sich nicht nur die Lungen; Die Tatsache, dass Schmerzen mit dem Atmen verbunden sind, lässt die meisten Menschen diese gepaarten Organe für unangenehme Empfindungen beim Einatmen in der Brust „verantwortlich machen“. Das Lungengewebe ist jedoch nicht mit Innervationen (Nervenenden) ausgestattet, die diese Empfindungen hervorrufen könnten.

Wenn es keine Nervenenden in der Lunge gibt, was verursacht Schmerzen in der Brust während der Inspiration, warum beeinflusst der Atmungsprozess die Intensität dieser Schmerzen? Es stellt sich heraus, dass bis zu zwanzig verschiedene Ursachen hinter Schmerzen in der Brust während des Atmens verborgen sein können, die nicht nur mit den Atemwegen, sondern auch mit dem Herz-Kreislauf-System, dem Nervensystem und sogar dem Verdauungssystem zusammenhängen.

Was kann in der Brust weh tun?

Um zu verstehen, warum beim Einatmen die Brust schmerzt, müssen Sie sich an die anatomische Struktur und die Position der Organe in diesem Körperteil erinnern. In der Brustregion befinden sich:

  • das Herz im Herzbeutel - das Perikard;
  • Brustwirbelsäule;
  • Luftröhre verzweigt sich im unteren Teil an den Bronchien;
  • Aorta - die größte Arterie des menschlichen Körpers;
  • Mit Pleura bedeckte Lungen - ein Schutzfilm, der die Reibung gegen die Rippenbögen mildert.

In der Lunge selbst befinden sich die mit Nervenzellen ausgestatteten Bronchien und Bronchiolen sowie die Pleura und alle oben genannten Organe.

Jede Pathologie in den Organen der Brustregion - Pleura, Luftröhre, Herz oder Perikard -, die von einer Entzündung oder Reizung der Schmerzrezeptoren begleitet wird, kann beim Einatmen Schmerzen in der Brust verursachen.

Darüber hinaus können Koliken aus der entzündeten Gallenblase oder von der Seite des Magens oder Zwölffingerdarms, die durch den Ulzerationsprozess bedeckt sind, in diese ausstrahlen (sich ausbreiten). Schließlich können aus verschiedenen Gründen die Interkostalmuskeln durch übermäßige Belastung (z. B. Schmerzen im Magen während eines erhöhten Trainings oder aufgrund von längerem Husten) oder die Rippen selbst, wenn sie verletzt wurden, wund sein. Wie Sie sehen, gibt es in der Brust etwas zu verletzen, und es lohnt sich, jeden Fall einzeln zu behandeln.

Ursachen von Inhalationsschmerzen

Welche Faktoren lösen Schmerzen in der Brust aus, wenn Sie ausatmen oder einatmen? Provozierende Faktoren können teilweise durch die Art des Schmerzes nahegelegt werden. Schließlich stellt der Arzt nicht ohne Grund immer solche Fragen an eine Person, die daran interessiert ist, warum die Brust beim Einatmen schmerzt:

  • welcher Schmerz - scharf oder quälend langweilig;
  • begleitet von Husten oder Atemnot;
  • erschwert durch erhöhte Inspiration;
  • Hören Schmerzmittel auf?.

Solche Fragen helfen einem Spezialisten, das klinische Bild der Krankheit zu erkennen und zu suggerieren, womit er es zu tun hat - eine akute Krankheit oder ein langwieriger pathologischer Prozess. Die Gründe für diese Prozesse können sehr unterschiedlich sein..

Neuralgie

Was fühlt sich der Schmerz an, wenn Sie tief atmen und die Brust schmerzt? Die Beziehung zwischen erhöhter Inspiration und Brustschmerzen findet sich am häufigsten bei neuralgischen Zuständen, dh Schmerzen entlang eines bestimmten Nervs. Der Mechanismus dieses Schmerzes ist klar:

  • Mit einem tiefen Atemzug dehnt sich das Lungengewebe aus, die Interkostalmuskeln spannen sich an und all dies übt Druck auf die nahe gelegenen Schmerzrezeptoren aus.
  • Wenn eine Person gesund ist, werden diese Rezeptoren nicht gereizt und es werden keine Schmerzen empfunden.
  • Wenn die Wurzeln der Interkostalnerven am Ausgang der Wirbelsäule oder die Nervenenden in den Interkostalmuskeln gequetscht werden, entstehen beim Einatmen Schmerzen durch die Spannung dieser Muskeln.

Der neuralgische Schmerz mit einem tiefen Atemzug in der Brust ist durch das folgende charakteristische Merkmal gekennzeichnet - normalerweise wird er nicht nur an der Stelle des Einklemmens des Nervs gefühlt, sondern gibt auch in das Schulterblatt oder Schlüsselbein nach, wird durch Druck oder durch plötzliche Bewegungen verschlimmert. Neuralgie kann sich entwickeln aufgrund von:

  • Unterkühlung;
  • intensives Training;
  • erfolglos ungewöhnliche Bewegung begangen;
  • Osteochondrose.

Osteochondrose gilt als häufigste Ursache für Neuralgie, wenn das Einatmen schmerzhaft ist und die Brust durch unachtsame Bewegungen schmerzt.

Atmungssystem

Die Atmungsorgane können auch beim Atmen Schmerzen in der Brust verursachen, wenn sich in ihnen ein pathologischer Prozess entwickelt. Am häufigsten ist Pleuritis die Ursache für Schmerzen im Brustbereich - eine entzündliche Erkrankung der Lungenmembran. Diese seröse Membran hat eine zweischichtige Struktur, die von Schleim eingebettet ist und die Pleura vor Reibung schützt.

Wenn Luft in diesen Raum eintritt, steigt der Druck in der Pleurahöhle an, wodurch sich die Lunge beim Einatmen leichter und schwerer ausdehnen kann. Deshalb schmerzt die Brust beim Einatmen mit Pleuritis (und Pneumothorax).

Ein weiterer Grund, aufgrund dessen beim Seufzen Schmerzen in der Brust auftreten, ist eine Lungenentzündung oder Lungenentzündung. Schmerzen treten auf, wenn sich der Entzündungsprozess auf die Pleura ausbreitet. Eine Besonderheit der Krankheit ist Fieber, oft ein feuchter Husten, der die Schmerzen verschlimmert. Bei einer Lungenentzündung schmerzt die Brust beim Einatmen aufgrund der Ausdehnung der Lunge, kann aber auch beim Ausatmen schmerzen, da jede Bewegung der Interkostalmuskeln die Pleuralnervenrezeptoren reizt.

Zusätzlich zu den oben genannten Pathologien können Brustschmerzen beim Einatmen auftreten aufgrund von:

  • chronische Bronchitis;
  • Tuberkulose (zu einem späten Zeitpunkt);
  • Emphysem (spätes Stadium);
  • Lungenembolie (Lungenembolie) und Lungeninfarkt;
  • bösartige Tumore;
  • nach einem Asthmaanfall;
  • aufgrund von längerem Husten mit Tracheitis oder Tracheobronchitis.

Um den genauen Grund zu ermitteln, warum es beim Einatmen im Brustbereich weh tut, ist es nur nach bestandener Sonderuntersuchung in einer medizinischen Einrichtung möglich. Vielleicht wurde es durch Probleme nicht in den Atemwegen, sondern im Herz-Kreislauf-System provoziert.

Das Herz-Kreislauf-System

Wenn die Brust beim Einatmen schmerzt, ist dies manchmal ein Zeichen für Pathologien des Herzens und der Blutgefäße. Welche? Verschiedene Variationen von Schmerzen (im Brustbein, näher an der linken Seite oder an den linken Gliedmaßen) treten häufig auf mit:

  • IHD, Angina pectoris;
  • Perikarditis (Entzündung des "Herzbeutels");
  • Myokarditis (Myokardentzündung);
  • Kardiomyopathien (Pathologien des Herzmuskels).

Schmerzen in der Brust während Herzerkrankungen werden häufig durch Einatmen verschlimmert, da sich expandierende Lungen auf die Innervation der Herzmembran auswirken, die sich aufgrund der Krankheit bereits in einem gereizten Zustand befindet. Ein Merkmal von kardiologischen Schmerzen ist seine Fähigkeit, auf den Rücken, die Schulter oder den Arm zu strahlen.

Folgen von Verletzungen

Verletzungen von Segmenten der Brustregion (Schlüsselbein, Brustbein, Rippen) beziehen sich auch auf die provozierenden Faktoren für Brustschmerzen. Es ist nicht schwierig, solche Zustände zu diagnostizieren, da sich der Patient in der Regel mit Beschwerden an den Traumatologen selbst wendet, dass er beim Einatmen im Brustbereich verletzt wird. Und das ist natürlich, denn jede Bewegung, einschließlich des Atmens, bewirkt, dass sich die verletzten Knochen bewegen und sowohl ihre eigenen Schmerzrezeptoren als auch die Nervenenden in nahe gelegenen Weichteilen reizen.

Es kann versteckte Verletzungen geben, zum Beispiel kann eine Person einen Rippenbruch mit starker Kompression bekommen, auf den sie möglicherweise zuerst nicht achtet. Es gab Fälle, in denen die Tatsache einer Fraktur erst während einer Röntgenuntersuchung festgestellt wurde, nachdem sich der Patient beschwert hatte, dass seine Brust mit einem starken Atemzug schmerzte. Dies bestätigt erneut die Notwendigkeit eingehender diagnostischer Studien zur Klärung der Diagnose..

Genau beim Einatmen

Und was könnte die Ursache für den Schmerz sein, der beim Einatmen rechts zu spüren ist? Die häufigsten auslösenden Faktoren für diese Art von Brustschmerzen sind:

  • Erkrankungen des Verdauungssystems (gastroösophagealer Reflux, Cholestase, chronische Cholezystitis, Gallenkolik mit Cholelithiasis) können die Ausbreitung von Schmerzen in der rechten Brust hervorrufen;
  • Lungenerkrankungen - rechtsseitige Lungenentzündung mit Komplikationen in Form von trockener Pleuritis, Lungenembolie - Lungenembolie (in 50% der Fälle treten beim Einatmen rechts Brustschmerzen auf);
  • Brustknochenverletzungen rechts;
  • neurologische Zustände;
  • Wirbelsäulenerkrankungen;
  • psychogene Zustände (Panikattacken, Kardialgie, Kardiophobie).

Die wahre Ursache für Brustschmerzen beim Einatmen auf der rechten Seite kann nur beim Arztbesuch festgestellt werden.

Mit einem tiefen Atemzug verlassen

Manchmal fragen Patienten, warum mit einem tiefen Atemzug die Brust links schmerzt, weil sie so sehr nach Herzschmerzen aussieht. Solche Schmerzen können tatsächlich kardiologischer Natur sein, ein Zeichen für eine koronare Herzkrankheit und andere Herzerkrankungen sein. Aber nicht nur sie. Ein stärkerer Atemzug kann aus anderen Gründen Schmerzen verursachen:

  • Trauma der linken Brustsegmente;
  • linksseitige Lungenentzündung mit Übergang in die Pleuraregion;
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und anderer innerer Organe der Bauchhöhle;
  • linke Neuralgie.

Der Patient muss lediglich sorgfältig auf seine Schmerzen hören, seine charakteristischen Merkmale bestimmen (Situationen, in denen sie sich verstärken oder im Gegenteil zurückgehen) und versuchen, dem Arzt Ihre Beobachtungen so genau wie möglich mitzuteilen.

Warum es weh tut, wenn Sie ausatmen?

Die Brustschmerzen sind so vielfältig, dass eine Vielzahl von Fragen auftauchen. Einige Patienten interessieren sich beispielsweise dafür, warum beim Ausatmen in der Brust Schmerzen auftreten. Dieses Symptom tritt selten als eigenständiges Phänomen auf..

Am häufigsten klagen Patienten mit Bronchialobstruktion über schmerzhaftes Ausatmen: Exspirationsschwierigkeiten sind das charakteristischste Zeichen für Asthma bronchiale und COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung)..

Aber Schmerzen in der Brust beim Ausatmen können unter allen oben beschriebenen Bedingungen auftreten. Sprechen Sie daher nicht über dieses Symptom als ein bestimmtes spezifisches Symptom..

Wenn es Ihren Atem anhält

Es kommt vor, dass eine Person beim Einatmen keine Schmerzen hat, sondern das Gefühl, den Atem in der Brust anzuhalten. Die Ursachen für diesen Zustand liegen häufig in den Pathologien der Atemwege in ihrer ganzen Vielfalt. Es kann jedoch neurologische Ursachen für solche Empfindungen geben..

Zur Unterscheidung der Diagnosen sollten einige Merkmale des Krankheitsbildes berücksichtigt werden:

  • wenn der Atem "abgefangen" wird (morgens oder vor dem Schlafengehen, in einem ruhigen Zustand oder vor dem Hintergrund von Aufregung usw.);
  • wie lange der „Atemkrampf“ anhält;
  • Danach wird die Atmung wiederhergestellt.
  • Wie fühlst du dich nach dem „Angriff“ des Luftmangels?
  • ob Änderungen im EKG erfasst werden.

All dies ist wichtig für die Diagnose..

Wenn das Herz, nachdem es den Atem angehalten hat, anfängt, heftig zu schlagen, ursachenlose Angst und Unruhe anzunehmen, das EKG jedoch keine Veränderungen in der Aktivität des Herzens zeigt, dann sprechen wir höchstwahrscheinlich von Neurose.

Der Patient muss ein Gesundheitstagebuch führen und alle Fälle des Auftretens solcher Symptome, ihre Dauer und andere Details darin aufschreiben. Solche Aufzeichnungen sind beim Besuch eines Neurologen hilfreich und helfen dem Arzt, die Situation schnell zu verstehen..

Was zu tun ist?

Natürlich sollte der Patient bei scharfen und starken Schmerzen im Brustbereich bei der Inspiration die körperliche Aktivität einschränken und versuchen, eine Position zu finden, in der das Schmerzempfinden minimal ist. Genau zu diesem Zweck gibt es Schmerzen, um eine Person auf eine Gefahr aufmerksam zu machen, ihre Tätigkeit einzustellen und auf ein Gesundheitsproblem zu achten.

Es ist natürlich unmöglich, die Ursache des Schmerzes unabhängig zu bestimmen: Nur ein Spezialist kann alle Fragen beantworten. Daher müssen Sie einen Arzt anrufen oder selbst einen Termin vereinbaren. Besondere Aufmerksamkeit ist erforderlich, wenn der Schmerz akut ist, „reißt“, begleitet von allgemeiner Schwäche, Schweiß und Übelkeit, was auf äußerst gefährliche, lebensbedrohliche Zustände hinweisen kann:

  • Aneurysma oder Aortendissektion;
  • Lungenthromboembolie;
  • Myokardinfarkt und andere.

In diesem Fall benötigen Sie nicht nur einen Arztbesuch, sondern einen Notruf.

Nützliches Video

Nützliche Informationen zu den häufigsten Ursachen von Brustschmerzen finden Sie im folgenden Video:

Schmerzen im mittleren Brustbein

Schmerzen hinter dem Brustbein sind ein häufiges Zeichen für viele pathologische Zustände. Das klinische Bild jeder der möglichen „versteckten“ Krankheiten manifestiert sich in charakteristischen Symptomen. Schmerzen in der Mitte der Brust sollten jede Person alarmieren. Patienten mit Herzproblemen und Blutgefäßen sollten sich, um die schwerwiegendsten Folgen zu vermeiden, sofort an einen Spezialisten wenden, wenn Manifestationen von Brustbeschwerden auftreten.

Warum tut die Brust in der Mitte weh?

Ignorieren Sie nicht die Symptome, die selbst die geringsten Unannehmlichkeiten verursachen. Ein Merkmal des schmerzhaften Gefühls im Brustbein ist seine Bestrahlung, die die genaue Diagnose erschwert. Permanente Brustschmerzen in der Mitte dienen als Motiv für die Suche nach Hilfe, um schwerwiegende Erkrankungen lebenswichtiger Organe und Systeme auszuschließen.

Hinter dem Brustbein in der Mitte gibt nach hinten

Schmerzen in der Mitte des Brustbeins, die sich bis zum Rücken erstrecken, sowie Atemnot, Herzrhythmusstörungen und niedriger Blutdruck können auf eine Thromboembolie der Lungenarterien hinweisen. Myokardinfarkt hat identische Anzeichen. Eine Störung der Speiseröhre äußert sich in Schmerzen in der Brust in der Mitte beim Verschlucken von Nahrungsmitteln. Das Schmerzsyndrom, dessen Lokalisation in Brust und Rücken konzentriert ist, sowie Übelkeit und Fieber signalisieren die Entwicklung einer Cholezystitis.

Schmerzen während der Bewegung

Scharfe unangenehme Empfindungen im Brustbein während der Bewegung können über die Pathologie der Speiseröhre sprechen, manchmal über das Vorhandensein von Krebs in den fortschreitenden Stadien. Beschwerden beim Bewegen auf der rechten Seite berichten von Problemen mit der Wirbelsäule in Form von Skoliose, Spondylose. Druckschmerz im Brustbein in der Mitte, verstärkt durch Bewegung - ein Symptom für einen möglichen Herzinfarkt.

Schmerzen beim Einatmen

Unerträgliche Empfindungen, die vom Solarplexus ausgehen - Interkostalneuralgie - sind ein Zeichen für akute und chronische Prozesse. Wenn es in der Mitte der Brust durch Laufen, Einatmen, Husten, Niesen weh tut, können wir über das Zusammendrücken oder Reizen der Nervenenden sprechen, die von der Wirbelsäule zu den Rippen gehen. Die Ursachen der Krankheit sind:

  1. Unterkühlung.
  2. Osteochondrose.
  3. Falscher Magen-Darm-Trakt.
  4. Pleuritis.

Nach dem Rauchen

Die Brust tat nach dem Rauchen aus mehreren Gründen weh: pulmonal und extrapulmonal. Lungenursachen entstehen durch Schädigung des Lungengewebes durch Tabakrauch, Manifestationen chronischer Bronchitis, Asthma und Lungenkrebs. Extrapulmonal - weisen auf Probleme des Herz-Kreislauf-Systems (Angina pectoris), des Magen-Darm-Trakts (Geschwür, Gastritis), der Knochen und der Gelenke hin.

Unter Druck

Die mechanische Wirkung auf die Brust ist ein guter Test für viele Krankheiten. Wenn beim Drücken das Brustbein in der Mitte stärker schmerzt und der Anfall wiedergeboren wird, können diese Anzeichen eine Entzündung des Knorpelgelenks signalisieren. Bei Diabetes mellitus führt die Exposition gegenüber dem Brustbein zu Schmerzen aufgrund der Ansammlung von Harnsäure.

Nach dem Erbrechen

Verschlechterung und scharfe Schmerzen nach der Freisetzung von Erbrochenem sind Symptome einer möglichen Perforation (Ruptur) der Speiseröhre. Unerträgliche Schmerzen werden durch Brennen ergänzt. Ist es für den Patienten schwierig zu atmen und Bewegungen auszuführen, deren Amplitude minimal ist? Diese Kombination von Umständen erfordert einen sofortigen chirurgischen Eingriff, um die Lücke und die Vergiftung des Körpers zu beseitigen..

Beim Husten

Ein bedrückendes Gefühl, das beim Husten in der Mitte auf das Brustbein drückt, ist eine alarmierende Glocke. Mangelnde Aufmerksamkeit von Spezialisten kann zu sehr traurigen Konsequenzen führen. Klinische Empfindungen hinter dem Brustbein während des Hustens werden aufgrund von Erkrankungen des Herzens, der Blutgefäße und der Atemwege festgestellt. Es gibt eine Reihe anderer Gründe, die ein solches symptomatisches Bild verursachen:

Arten von Schmerzen im Brustbein in der Mitte

Ein schmerzhafter Zustand der Brust ist eines der Symptome, bei denen sich Patienten sehr oft an Spezialisten wenden. Wenn Sie sich unwohl fühlen, sollten Sie den Ernst der Lage so bald wie möglich beurteilen und die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um das Schmerzsyndrom und die zugrunde liegende Ursache zu beseitigen. Die Art des Schmerzes kann viel über die Schwere pathologischer Prozesse aussagen..

Scharf

Akute Stichschmerzechos hinter dem Brustbein treten aufgrund eines Angina pectoris-Anfalls auf. Der Schmerz zwischen der Brust in der Mitte ist so stark, dass es für eine Person schwierig ist, sich zu bewegen. Medikamente der Nitroglyceringruppe können den Zustand des Patienten lindern. Wenn die äußeren Symptome der Krankheit nicht zum Ausdruck kommen, aber hinter dem Brustbein bleibende Schmerzen auftreten, deutet dies auf pathologische Veränderungen im Herzmuskel oder die Entwicklung einer Osteochondrose hin.

Stark

Die starken Schmerzen des Gürtels unterhalb der Brust in der Mitte treten aufgrund von Magengeschwüren, Pankreatitis, Pankreas- und Magenonkologie und einer starken Vergrößerung der Milz auf. Eine wichtige Rolle spielt das "reflektierte" Schmerzsyndrom. Diese Tatsache wurde wenig untersucht, eine genaue Diagnose solcher Zustände wird durch viele Aspekte erschwert, und die Behandlung von Bestrahlungsschmerzen ist unwirksam..

Schmerz

Platzende Schmerzen resultieren aus Herz- und Lungenerkrankungen. Bei Koronarerkrankungen beim Niesen, Husten und Schmerzen ist der Schmerz vorübergehend. Kardialgie kann ein Symptom für viele pathologische Zustände sein. Besonders hervorzuheben sind die neurologischen Ursachen. Beschwerden hinter dem Brustbein treten viel häufiger bei Menschen auf, die zu ständigem Stress und Schock neigen..

Crushing

Unangenehme Empfindungen hinter dem Brustbein entstehen durch Muskelkrämpfe an den Magenwänden. Wenn es zu einem vorbestimmten Zeitpunkt in der Mitte auf das Brustbein drückt, kann die Grundlage der Krankheit angenommen werden. Bei einem Magengeschwür treten nach dem Essen Schmerzen auf, begleitet von Sodbrennen und Erbrechen. Das Vorhandensein von Problemen mit der Galle und der Blase wird durch ähnliche Symptome beschrieben. Syndrome werden vorübergehend durch spezielle Medikamente blockiert, aber die Krankheit muss behandelt werden.

Video: Was bedeutet Schmerz und Brennen in der Mitte der Brust?

Schmerzen hinter dem Brustbein können durch eine Vielzahl verschiedener Krankheiten verursacht werden. Eine klare Unterscheidung der Arten von Anfällen oder ständigen Schmerzen hilft, akute pathologische Prozesse, die zu Tod und Behinderung führen können, rechtzeitig zu diagnostizieren. Die gefährlichsten Ursachen für Neuralgien sind Herzinfarkt, Thromboembolie und Peritonitis.

Das klinische Bild solch schwerwiegender Zustände entwickelt sich sehr schnell, der Patient benötigt dringend einen Krankenhausaufenthalt und eine chirurgische Lösung des Problems. Die Kenntnis der Funktionsprinzipien der inneren Systeme des Körpers kann Ihr Leben retten und Sie vor den negativen Folgen der unangenehmsten Diagnosen schützen. Sehen Sie sich das Video an und seien Sie voll bewaffnet!

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

"Troxevasin" für Hämorrhoiden

"Troxevasin" für Hämorrhoiden ist eine Arzneimittelsubstanz, die in verschiedenen pharmazeutischen Formen erhältlich ist. Jede der Formen zielt darauf ab, den Tonus der Blutgefäße zu normalisieren und die venösen Wände zu stärken..

Corinfar Vom Druck abhalten

Hypertonie und Gefäßkrämpfe sind die Hauptindikationen für die Ernennung von Kalziumkanalblockern. Corinfar Retard hat eine verlängerte Wirkung und senkt in kurzer Zeit den Blutdruck sowie die Häufigkeit von Angina-Attacken und lindert das Myokard.