Bilirubin-Test: Wie angegeben, die Norm bei Neugeborenen und Erwachsenen

Krankheiten, angeborene Pathologien der inneren Organe führen zu Veränderungen der Blutzusammensetzung. Die Analyse auf Bilirubin ist der Haupttest für den Gesundheitszustand einer Person bei Lebererkrankungen, da die Natur die Funktion hat, schädliche Blutbestandteile, einschließlich des in roten Blutkörperchen enthaltenen Pigments, zu nutzen.

Es ist notwendig, sein Niveau einmal im Jahr zu kontrollieren. Studien von Blut, Urin, Ultraschall und MRT können Krankheiten identifizieren, die keine Symptome aufweisen.

Artikelnavigation

Was ist Bilirubin??

Dies ist der Name der Substanz, die Teil der Galle (Gallenfarbstoff) ist, die bei der Zerstörung der roten Blutkörperchen gebildet wird, nämlich Hämoglobin (Häm wird unter dem Einfluss von Enzymen zu Biliverdin und dann zu Bilirubin)..

In hohen Konzentrationen kann Bilirubin Gehirnzellen infizieren. In einer verwandten Form ist das Pigment für den Körper unbedenklich. Es wird in eine wasserlösliche Form umgewandelt, über die Gallenwege ausgeschieden und mit Kot und Urin belassen. Bei einem gesunden Menschen werden täglich nicht mehr als 1% der roten Blutkörperchen aktualisiert. Mit der Krankheit wird ihre Zerstörung beschleunigt.

Was sind die Tests für Bilirubin?

Mit Forschungsmethoden können Sie die Konzentration aller drei Formen (Gesamtbilirubin und seine Fraktionen: indirekt und direkt) bestimmen. Im Urin liegt es nur in löslicher Form vor, die die menschliche Gesundheit nicht gefährdet. Ein detailliertes Bild des Gesundheitszustands des Patienten kann nur anhand der Ergebnisse eines biochemischen Bluttests einschließlich Bilirubin gesehen werden. Die Analyse bestimmt:

  • die Konzentration ungebundener Formmoleküle (solche, die nach der Zerstörung der roten Blutkörperchen in den Blutkreislauf gelangen);
  • die Menge an Pigment in wasserlöslicher Form (nach der Fermentationsstufe);
  • Gesamt- oder Gesamtkonzentration.

Nach den Ergebnissen der Tests ist es möglich, gefährliche Lebererkrankungen im Frühstadium zu identifizieren..

Es gibt keine Schmerzenden in der Leber, so dass es bei seiner Krankheit kein wichtiges Symptom gibt - Schmerzen. Was das Ergebnis bedeutet, ob die Norm überschritten wird, wird der behandelnde Arzt mitteilen. Wenn das Bilirubin erhöht ist, werden zusätzliche Studien verschrieben, um die Ursache der Anomalien zu bestimmen..

Indikationen zur Analyse auf Bilirubin

Die Bedeutung der biochemischen Analyse kann insbesondere bei der Geburt von Babys kaum überschätzt werden. In ihrem Körper wird bei ihrer Geburt der Mechanismus der Bildung vollständiger roter Blutkörperchen und ihrer Zerstörung ausgelöst. Nicht alle Babys haben eine Leber, die sofort bereit ist, Pigmente zu verwenden. Es treten physiologische und pathologische Formen von Gelbsucht auf.

Übermäßiges Pigment kann irreversible Hirnschäden verursachen. Bilirubin-Tests bei Neugeborenen werden in den ersten Lebensstunden und dann nach einer Woche durchgeführt. Erst im ersten Lebensmonat erreichen die Indikatoren einen Durchschnittsindikator. Bei Erwachsenen wird ein Bilirubin-Bluttest durchgeführt, wenn eine Krankheit vermutet oder diagnostiziert wird:

  • infektiöse und nicht infektiöse Hepatitis;
  • andere Lebererkrankungen;
  • Pathologie des Gallengangs;
  • Gallensteinkrankheit;
  • Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse).

Während der ärztlichen Untersuchung sind auch professionelle Untersuchungen, komplexe Diagnosen, eine allgemeine und biochemische Blutuntersuchung obligatorisch.

Regeln zur Studienvorbereitung

Der Patient muss mehrere Empfehlungen befolgen, damit die Forschungsergebnisse korrekt sind:

  • Biomaterial wird auf leeren Magen eingenommen, das Mindestintervall von der letzten Mahlzeit beträgt 12 Stunden;
  • zwei Tage vor dem Testen von der Diät Produkte ausschließen, die das Verdauungssystem belasten und schädliche chemische Bestandteile, Karzinogene enthalten;
  • Es ist verboten, am Vorabend der Analyse Alkohol zu trinken und zu rauchen.
  • Reduzierung der Wirkstoffbeladung;
  • Eine intravenöse Infusion sollte nicht am Vortag durchgeführt werden.
  • Sie müssen sich gut ausruhen, sich beruhigen, da häufiger Herzschlag und nervöse Erregung die Zerstörungsrate der roten Blutkörperchen erhöhen.
  • Zwei oder drei Tage vor der Studie können Sie das Solarium nicht besuchen.

Das Verhalten von Patienten beeinflusst in vielerlei Hinsicht die Zuverlässigkeit von Indikatoren.

Wo kann ich Bilirubin Blut und Urin spenden??

Viele Krankenhäuser, Kliniken und medizinische Zentren verschiedener Eigentumsformen haben lizenzierte Labors. Führt allgemeine und biochemische Blutuntersuchungen durch. Labortechniker mit Kenntnissen in der Arbeit mit Geräten, die den menschlichen Faktor ausschließen..

Die Proben werden in den Analysator gegeben. Das Ergebnis wird im automatischen Modus angezeigt. Wählen Sie zum Testen medizinische Einrichtungen mit einem guten Ruf, in denen die Verfahren zur Sammlung von Biomaterial, zum Transport und zur Lagerung ohne Verstöße durchgeführt werden.

Normen in den Ergebnissen der Analyse für Bilirubin

Der zulässige Konzentrationsbereich ist auf den Formularen angegeben. In der biochemischen Analyse sind drei Bilirubinspiegel angegeben:

  • indirekt - die Konzentration der freien Form (das Anfangsstadium nach der Zerstörung der roten Blutkörperchen);
  • direkt fermentiert, zur Entsorgung bereit, nicht gefährlich;
  • Gesamt - Gesamtkonzentration zweier Formen.

Als Bilirubin ist in den Analysen angegeben?

Gesamt: Gesamtbilirubin, t-bil

Direkt: direktes Bilirubin, d-bil

Indirekt: nicht direktes Bilirubin, nd-bil

Die Rate des gesamten Bilirubins

Ein erhöhter Wert spricht bereits von Pathologie, da es sich in etwa ¾ Fällen um eine freie Form von Pigment handelt, der verbleibende Teil direkt fermentiertes Bilirubin ist. Normale Indikatoren für die Gesamtpigmentkonzentration:

  • geschlechtsreife Männer bis 70 Jahre - 3,7–20,0 μmol / l;
  • gleichaltrige Frauen - 3,5-17,8;

Aufgrund physiologischer Eigenschaften ist die Zerstörungsrate der roten Blutkörperchen bei Frauen geringer.

Die Rate des direkten und indirekten Bilirubins im Blut

Die Rate an nicht konjugiertem Bilirubin (μmol / l):

  • für Männer - 3,5–12,5;
  • für Frauen - 3.2-12, 0.

Direktes Bilirubin oder konjugiertes Blut sammelt sich nicht an, es wird sofort ausgeschieden:

  • für Frauen unter 70 Jahren obere und untere Grenze: 1,5–4,7;
  • für reife Männer - 1.7–5.1.

Blutnorm bei Erwachsenen und Kindern

Der Gehalt des Pigments im Blut bei gesunden Menschen liegt während des gesamten Lebens in akzeptablen Grenzen. Es beginnt sich nur bei Krankheiten im Gewebe anzusammeln. Regulierungswerte sind nicht gefährlich. Während der Pubertät gibt es Erhöhungen innerhalb der zulässigen Norm. Eine leichte Abnahme ist charakteristisch für altersbedingte Patienten:

Die Grenzen des Gesamtpigments (μmol / l) für:

  • ältere Männer - 3.5–18.2
  • reife Frauen - 3.1–16.9.

Der Gesamtindikator für das Pigment im Blut ändert sich. Die Konzentration von direktem Bilirubin ist für Säuglinge nicht so wichtig. Übermäßiges freies Gallenfarbstoff ist für Kinder gefährlich.

Ursachen für hohes und niedriges Bilirubin

Bei Lebererkrankungen, Infektionskrankheiten und Onkologie zeigen Analysen charakteristische Störungen des Bilirubinstoffwechsels:

  • es fällt in großem Umfang auf;
  • aufgrund von Proteinmangel nicht vollständig gebunden;
  • nicht in den Geweben des Parenchyms mit unzureichender Produktion von Enzymen fermentiert, Aussterben der Leberfunktion.

Reduzierte Pigmentkonzentrationen treten auf, wenn:

  • Pathologien der Nieren, beeinträchtigte Ausscheidungsfunktion;
  • Anämie
  • Atemwegserkrankungen (Tuberkulose, Sarkom).

Abweichungen von Indikatoren in jede Richtung werden zum Grund für die weitere Untersuchung des Patienten.

Eine Blutuntersuchung auf Hepatitis B und Hepatitis C, wie angegeben, und eine Abschrift der Ergebnisse

Die Analyse von ALT und AST ist höher als normal: Was bedeutet dies, die Gründe für den Anstieg

RDW in einer Blutuntersuchung: Normen bei Frauen und Männern

Eine Blutuntersuchung auf Hämoglobin: Wie angegeben, die Normen bei Männern und Frauen und wie zu nehmen?

Allgemeine Blutuntersuchung bei Erwachsenen: Aufschlüsselung der Indikatoren, Normen (Tabelle)

Blutuntersuchung auf Bilirubin. Norm und Interpretation der Ergebnisse

Jedes Jahr unterzieht sich eine Person medizinischen Untersuchungen, um Infektionskrankheiten zu identifizieren, bevor sie in das für den menschlichen Körper tödliche Stadium übergeht. Einige Tests werden von Ärzten selbst für bestimmte Krankheiten verschrieben. Studien helfen auch dabei, das embryonale Stadium der Krankheit zu bestimmen, das ohne Schädigung des menschlichen Lebens behandelt werden kann. Eine solche Studie wird als Analyse des Bilirubingehalts angesehen.

Was ist es und was sind seine Funktionen?

Bilirubin wird als gelbes Pigment angesehen, das im Verlauf des Hämoglobinstoffwechsels gebildet wird. Die Menge der während der Analyse nachgewiesenen Substanz zeigt direkt die Arbeit der Leber und der Gallenwege an. In einem gesunden Körper sollte das Pigment aufgrund der Bildung in der Leber über den Gallengang und den Darm ausgeschieden werden.

Normalerweise ist das Pigment für den Körper nützlich, da es eine antioxidative Substanz in Zellen ist, die freie Radikale bindet. Somit verlangsamt die Substanz die Oxidation im menschlichen Körper. Mit einer menschlichen Krankheit und einer Verletzung der Arbeit der roten Blutkörperchen im Blut stellt Bilirubin beschädigte Blutbestandteile wieder her.

Wie angezeigt?

Um die Menge an Bilirubin im Blut zu bestimmen, wird ein allgemeiner biochemischer Bluttest durchgeführt. Zunächst werden der Gesamtpigmentgehalt im Blut und seine direkte Form bestimmt, ungebundenes Bilirubin wird durch Berechnungen aus dem direkten und allgemeinen Gehalt der Substanz ermittelt. Die Füllstandsmessung wird in Mikromol pro 1 Liter Plasma oder Milligramm berechnet.

  1. Die damit verbundene Form von Bilirubin stellt keine Gefahr für den menschlichen Körper dar und wird zusammen mit Abfallprodukten ausgeschieden.
  2. Die ungebundene Form der Substanz ist toxisch und der hohe Gehalt weist auf entzündliche Prozesse im Körper hin.

Die Bezeichnung von Bilirubin in den Analysen erfolgt durch die festgelegten Symbole. So buchstabieren Sie es:

  • Allgemein - Gesamtbilirubin, t-bil.
  • Direkt (ungiftig) - direktes Bilirubin, d-bil.
  • Indirekt (toxisch) - nicht direktes Bilirubin, nd-bil.

Vorbereitung für die biochemische Forschung

Bei einer vorbeugenden Studie sowie bei der Ernennung eines Arztes erfordert eine Analyse des Bilirubinspiegels eine sorgfältige Vorbereitung. Eine Abweichung von den Vorbereitungsregeln führt zu unzuverlässigen Forschungsergebnissen, was es schwierig macht, eine Infektion im Körper zu erkennen.

Bevor Sie die Analyse bestehen, benötigen Sie:

  1. Die Analyse erfolgt auf nüchternen Magen, hauptsächlich morgens.
  2. Einige Tage vor der Analyse werden schwere Produkte für den Magen ausgeschlossen:

  • Karzinogene;
  • Fast Food;
  • Konservierungsmittel;
  • chemische Zusatzstoffe.
  • Es ist verboten, am Tag vor der Analyse Alkohol zu trinken und zu rauchen..
  • Medikamente werden auf ein Minimum reduziert, es ist besser, einen Arzt mit einem Arzt zu konsultieren.
  • Intravenöse Arzneimittelinjektionen sollten am Vorabend der Analyse nicht durchgeführt werden..
  • Eine gute Pause wird empfohlen, um den Stress für den Körper zu minimieren, da in einem nervösen Zustand der Abbau der roten Blutkörperchen zunimmt.
  • 2-3 Tage vor dem Eingriff können Sie in einem Solarium keine ultraviolette Strahlung empfangen.
  • Der Patient kann selbst eine Bilirubin-Analyse bestehen, dafür wird die Behandlung über das Register bezahlt, es gibt auch Privatkliniken. Wenn Sie sich an die Klinik wenden, sollten Sie das Zahlungsverfahren und die Funktionen der einzelnen Kliniken berücksichtigen.

    Erklärung: Die Norm für Männer, Frauen und Kinder

    Abweichungen von der Norm im Pigmentgehalt werden in den Analysen angezeigt. Sie sollten die Norm des Stoffgehalts kennen, um rechtzeitig auf entzündliche Prozesse im Körper reagieren zu können. Untersuchen Sie visuell die Normen des Pigmentgehalts in einzelnen Altersgruppen in der Entschlüsselungstabelle:

    Altersgruppe / GeschlechtDirekt (d-bil, PB) μmol / lIndirekt (nd-bil, NB) μmol / lGesamt (t-bil, Gesamtwert des direkten und indirekten Pigments) μmol / l
    Bei geschlechtsreifen Männern unter 70 Jahren3,5-12,51.7-5.13.7-20.0
    Gleichaltrige Frauen3.2-12.01,5-4,73,5-17,8
    Bei Männern nach 70 Jahren0-5.1bis 16.53,5-18,2
    Bei Frauen nach 70 Jahren0-5.1bis 16.53.1-16.9
    Bei Neugeborenen0,5-10,023.5-179.824-190
    Kinder ab 1 Monat0-5.1bis 16.53,5-20,4

    Pigmentfehler sind im Säuglingsalter und in der Kindheit zulässig. Aber mit einem signifikanten Anstieg weisen sie auf Gelbsucht hin, die bei Neugeborenen häufig ist.

    Die Gelbsucht von Neugeborenen verläuft während des normalen Betriebs von Enzymsystemen meist ohne medizinische Intervention. Es wird angenommen, dass eine häufige Anwendung auf der Brust der Mutter die Genesung des Neugeborenen beschleunigen kann.

    Die Gründe für die erhöhten und verringerten Indikatoren

    Abweichungen vom normalen Stoffgehalt deuten auf eine Verletzung des Körpers und mögliche Entzündungsprozesse hin. In solchen Fällen sind zusätzliche Untersuchungen und Tests vorgeschrieben. Bei der genauen Bestimmung der Ursache für einen erhöhten oder verringerten Gehalt einer Substanz wird eine geeignete Behandlung verordnet, die die Genesung des Patienten sicherstellt.

    Gefördert: Was bedeutet das??

    Folgendes kann erhöhtes Bilirubin in einer biochemischen Studie zeigen:

    • Chronische Hepatitis oder mit infektiöser Entzündung.
    • Leber erkrankung.
    • Gelbsucht.
    • Das Auftreten von Steinen in der Gallenblase oder der Gallenwege.
    • Autoimmunlebererkrankung.
    • Die Bildung von Krebstumoren und Metastasen in der Leber oder Gallenblase.
    • Vergiftung durch Pilzkulturen, Kohlenmonoxid und chemische Gifte, medizinische Präparate.
    • Pigmenthepatose mit Erbkrankheit.
    • Infektionskrankheiten (Malaria, Leukämie, Anämie).
    • Helminthische Invasion.

    Solche Verstöße treten bei der Anreicherung von Bilirubin und seiner anschließenden Vergiftung des Körpers auf. Wenn in den Analysen eine Abweichung von der Norm in Richtung eines hohen Substanzgehalts vorliegt, eine zusätzliche Blutuntersuchung und andere Untersuchungen durchgeführt werden, ist die Ursache für den Anstieg eine angeborene Krankheit, die sich zuvor im menschlichen Körper nicht manifestiert hat.

    Gründe für den Rückgang

    Es gibt Gründe für den geringen Pigmentgehalt:

    • Anfangsstadium der aplastischen Anämie;
    • Blutkrebs;
    • Dystrophie;
    • Tuberkulose-Infektion;
    • beeinträchtigte Nieren- und hämatopoetische Funktion;
    • Einnahme einer bestimmten Gruppe von Medikamenten: Theophyllin, Vitamin C, Phenobarbital.

    Bei Menschen im Rentenalter werden Bilirubinspiegel unter 3 μmol / l sowie bei schwangeren Frauen mit Herzerkrankungen, beispielsweise Ischämie, beobachtet.

    Es ist zu beachten, dass eine niedrige Anzahl roter Blutkörperchen ausgelöst wird durch:

    1. Verletzungen
    2. Schnitte;
    3. Geberaktivitäten.

    Nur eine ärztliche Untersuchung kann die genaue Ursache der Abweichung feststellen..

    Bei Abweichungen von der Norm nicht in Panik geraten. Die Einnahme von Medikamenten muss mit dem Arzt abgestimmt werden, um eine Vergiftung des Körpers zu verhindern, die zu Abweichungen in den Studien führen kann. Eine im embryonalen Entwicklungsstadium festgestellte Krankheit unterliegt einer erfolgreichen Behandlung, die allen Regeln für die Analyse und einem ausgewogenen Patientenverhalten unterliegt.

    Nützliches Video

    Wir empfehlen außerdem, ein kurzes, aber sehr informatives Video über Bilirubin anzusehen:

    Analyse auf Bilirubin: Was ist es, Entschlüsselung, Norm, was zeigt

    Wenn der Bilirubin-Test erhöht ist, deutet dies auf eine Lebererkrankung hin, wenn die Haut und andere Körperteile gelb werden.

    Dies ist auf die Anreicherung einer Chemikalie namens Bilirubin im Körpergewebe zurückzuführen..

    Wenn eine Blutuntersuchung auf Bilirubin hohe Werte zeigt, ist dies eine gefährliche Situation, die auf schwerwiegende Gesundheitsprobleme wie Zirrhose und Krebs hinweisen kann.

    Was ist Bilirubin?

    Bilirubin wird nach dem Tod der roten Blutkörperchen, die im menschlichen Blut zirkulieren, gebildet (auf dem Formular als BIL angegeben). Die Lebensdauer jeder roten Blutkörperchen beträgt normalerweise nicht mehr als 120 Tage.

    Nach dem Tod werden rote Blutkörperchen hauptsächlich in der Milz zerstört und zerfallen in Bestandteile. Um die zerstörten und toten roten Blutkörperchen zu ersetzen, wird ständig ein neuer Nachschub entwickelt.

    Wenn wir darüber sprechen, was Bilirubin ist, dann ist dies ein orange-gelbes Gallenfarbstoff, der beim Abbau von Hämoglobin, dem Hauptteil der roten Blutkörperchen, entsteht. Bilirubin wird durch den Kreislauf im Gewebe verteilt.

    Unmittelbar nach der Herstellung ist Bilirubin eine sehr giftige Substanz (indirektes Bilirubin). Daher gelangt es zuerst in die Leber, neutralisiert es und verändert die Struktur des Gallenfarbstoffs, so dass es wasserlöslich wird.

    Dieses wasserlösliche Gallenfarbstoff wird direktes Bilirubin genannt..

    Assoziiertes Bilirubin geht in die Galle über, eine Mischung aus verschiedenen Chemikalien, die Leberzellen absondern, wenn sie den Körper von Zerfallsprodukten befreien. Als Teil der Galle ist Bilirubin an den Verdauungsprozessen beteiligt und gelangt dann in den Darm, wo es von Bakterien zersetzt und in den Kot ausgeschieden wird.

    Welche Blutuntersuchungen gibt es? 1804

    Wenn wir über Galle sprechen, sollte beachtet werden, dass es in der Leber ein ganzes Netzwerk von Gallengängen gibt. Sie sind miteinander verbunden und bilden Zweige, die dann miteinander verbunden werden und dickere Kanäle bilden. Die Galle wird ständig in die kleinen Kanäle ausgeschieden und fließt durch die gemeinsamen Kanäle in den ersten Teil des Dünndarms, den Duodenum.

    Die Gallenblase befindet sich unter der Leber. Es ist ein Aufbewahrungsort, in dem die Galle von der Leber durch die gemeinsamen Gallengänge fließt. Beim Essen ziehen sich die Wände der Gallenblase, die aus Muskelgewebe bestehen, zusammen.

    In diesem Fall wird angesammelte Galle unter Druck von den Gallengängen in den Zwölffingerdarm (Zwölffingerdarm) injiziert. Bilirubin im Darm verleiht dem Kot eine charakteristische braune Farbe. So findet der natürliche Prozess des Austritts von Gallenfarbstoffen außerhalb des Körpers statt..

    Bei einer beeinträchtigten Leberfunktion ist dieser Prozess jedoch beeinträchtigt - und Bilirubin sammelt sich im Körper an, anstatt ausgeschieden zu werden.

    Studienfunktionen

    Somit ist Bilirubin ein normaler Bestandteil von Stoffwechselprozessen, aber seine Akkumulation über der Norm führt zu verschiedenen Krankheiten. Die ersten Symptome eines erhöhten Bilirubins sind eine Gelbfärbung der Augenproteine. Wenn die Abweichung gering ist, können die vergilbten Proteine ​​der einzige Teil des Körpers sein, den sie berührt haben. Bei höheren Konzentrationen kann die gesamte Haut betroffen sein..

    Wenn diese Symptome auftreten, sollte ein Bilirubin-Bluttest durchgeführt werden, um die Leberfunktion des Patienten zu bewerten und die Ursachen der Anämie zu diagnostizieren, die durch den Abbau roter Blutkörperchen verursacht wird.

    Ursachen von Gelbsucht. Beide Formen von Gallenpigmenten, sowohl gebunden als auch nicht verwandt, können in biochemischen Laborbluttests von Bilirubin gemessen werden.

    Ihre Gesamtzahl in der Testform wird als Gesamtbilirubin bezeichnet.

    Die Norm bei Frauen und Männern ist praktisch gleich, obwohl sie im männlichen Körper höher ist. Im Durchschnitt beträgt die Bilirubinmenge bei Menschen über 17 Jahren 0,62 mg / dl plus oder minus 1,4 mg / dl. Darüber hinaus bei Männern - 0,72 mg / dl (bei Frauen - 0, 52).

    Bei Männern negroischer (nicht spanischer) Herkunft ist die Bilirubinmenge signifikant niedriger als der Durchschnitt - 0,55 mg / dl. Bei Männern von aktiven Rauchern ist auch der Bilirubingehalt im Bluttest reduziert.

    Reduziertes Bilirubin auch bei Krebs.

    Es muss berücksichtigt werden, dass jedes Labor seine eigenen Messstandards hat. Daher müssen bei der Dekodierung die Daten der Klinik berücksichtigt werden. In Analysen werden Gesamtbilirubinwerte als BIL-T bezeichnet, gebundenes oder direktes Bilirubin kann als D-BIL bezeichnet werden, indirektes oder ungebundenes Bilirubin kann als ID-BIL bezeichnet werden.

    Ursachen für vermehrtes Gallenfarbstoff

    Erhöhtes Bilirubin im Blut kann eines von vier Problemen auslösen:

    • Leberpathologie.
    • Pathologische Prozesse im Zusammenhang mit dem Tod roter Blutkörperchen.
    • Probleme mit großen und kleinen Gallengängen in der Leber und außerhalb.
    • Gelbsucht bei Neugeborenen.

    Verschiedene Fehlfunktionen in der Leber können bei Männern und Frauen zu einer erhöhten Bilirubinproduktion führen. In einigen Fällen hören die Zellen dieses Organs aufgrund verschiedener Verletzungen auf, Bilirubin normal zu verarbeiten, was zu seiner Akkumulation im Kreislaufsystem führt.

    Manchmal tritt ein Problem mit Leberenzymen auf, die für die Verarbeitung von Bilirubin verantwortlich sind. Es gibt auch mögliche Fälle, in denen eine Verletzung der Übertragung von behandeltem Bilirubin auf die Gallenwege vorliegt.

    In diesen Fällen kann Bilirubin in den Blutkreislauf gelangen und Gelbsucht-Symptome verursachen..

    Unter den Lebererkrankungen, die zu einem hohen Bilirubinspiegel führen, können verschiedene Formen der Hepatitis (Entzündung der Leber) sowie der Leberzirrhose unterschieden werden, bei der normales Lebergewebe durch Narbengewebe (Fibrose) ersetzt wird. Wenn sich die Leberfunktion verschlechtert, treten ernsthafte Gesundheitsprobleme auf, die Krankheit endet mit dem Tod..

    Wenn die Analyse einen hohen Bilirubinspiegel im Blut ergab, kann dies auf genetische Erkrankungen der Enzyme zurückzuführen sein, die für die Verarbeitung von Bilirubin in den Leberzellen verantwortlich sind. Das häufigste Gilbert-Syndrom, von dem jede zwanzigste Person betroffen ist.

    Andere Gründe

    Verschiedene Probleme im Körper führen dazu, dass die Zerfallsrate der roten Blutkörperchen zunehmen kann. Einige genetische Anomalien (Sichelzellenanämie, Thalassämie, Sphärozytose und erblicher Glukosemangel an 6-Phosphatase), hämolytisches urämisches Syndrom und Malaria sind unter anderem Gründe.

    Infolgedessen wird Bilirubin mehr als nötig produziert, weshalb Leberzellen es nicht verarbeiten können und die Konzentration des Gallenfarbstoffs im Körper schnell ansteigt. Infolgedessen sammelt sich der Rest des indirekten (vergifteten) Bilirubins im Blut an und wartet in der Schlange auf die Verarbeitung in der Leber. In dieser Zeit können viele Zellen und Gewebe zerstört werden.

    Eine Analyse, die einen Anstieg des Bilirubins zeigt, ist in Situationen möglich, in denen die kleinen Gallengänge in der Leber beschädigt oder verengt sind, was den Gallenfluss verringert.

    Infolgedessen gelangt ein Überschuss an Galle, die Bilirubin enthält, in das Kreislaufsystem. Viele verschiedene Ursachen können Gallenwegsschäden verursachen..

    Unter diesen sind primäre biliäre Zirrhose, primäre sklerotische Cholangitis und Nebenwirkungen von Arzneimitteln zu beachten.

    Galle aus den kleinen Gallengängen in der Leber fließt in die gemeinsamen Gänge. Wenn die gemeinsamen Gallengänge verstopft oder verengt werden, kann bilirubinhaltige Galle in den Blutkreislauf gelangen und Gelbsucht verursachen. Dieser Zustand wird als obstruktiver oder posthepatischer Ikterus bezeichnet..

    Dieser Zustand kann aus mehreren Gründen verursacht werden. Zuallererst sind dies Steine ​​in der Gallenblase. Dieser Grund tritt auf, wenn Galle, die normalerweise durch eine flüssige Konsistenz gekennzeichnet ist, Steine ​​bildet.

    Die meisten Gallensteine, die sich in der Gallenblase bilden, verursachen keine ernsthaften Gesundheitsprobleme. Sie beginnen, wenn der Stein aus der Gallenblase kommt und im gemeinsamen Gallengang stecken bleibt.

    Da die Galle nicht in den Darm gelangen kann, sickert sie ins Blut.

    Ein weiterer Grund für die Blockierung häufiger Passagen ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis), die eine Schwellung dieses Organs verursacht, die den Gallenfluss stört.

    Probleme treten auch bei Verengung oder Blockierung der Gallengänge auf. Dies kann eine erbliche Pathologie sein oder im Falle einer Entzündung der Gallenwege, wenn sich Narbengewebe bildet..

    Bauchspeicheldrüsen- oder Gallenblasenkrebs kann auch den Gallenfluss blockieren..

    Gelbsucht bei Neugeborenen

    Sehr viel bei Neugeborenen in den ersten Lebenstagen tritt Gelbsucht auf.

    Der Grund ist der vermehrte Abbau roter Blutkörperchen, die im Fötus in sehr großen Mengen vorhanden sind, da sie für die Sauerstoffversorgung des Gewebes verantwortlich sind.

    Nach der Geburt verschwindet der Bedarf an einer solchen Anzahl roter Blutkörperchen, so dass ihr Spiegel stark abnimmt, während die Leber noch nicht mit voller Kraft arbeitet, was sich in Gelbsucht manifestiert.

    In dieser Situation gibt es normalerweise keinen Grund zur Sorge, da die Leber bald normal funktioniert und die Gelbsucht am Ende der ersten Woche zu verschwinden beginnt. Am Tag 10 verschwindet es normalerweise vollständig, wonach sich das Baby vollständig erholt..

    Um den Gehalt an Bilirubin bei Neugeborenen zu analysieren, kann der Arzt einen Bilirubin-Analysator verwenden, der seinen Gehalt durch Analyse der Haut und nicht des Blutes bestimmt. Es ist klar, dass es bei Neugeborenen viel bequemer ist, eine nicht-invasive Version der Bestimmung der Haut zu verwenden. Es stimmt, solche Geräte gibt es nicht in allen Kliniken.

    In einigen Fällen sind zusätzliche Analysen erforderlich. Es gibt eine Reihe anderer Gründe, die bei Neugeborenen Gelbsucht verursachen können. Einige davon sind schwerwiegende Blut-, Leber- oder andere Probleme. Gelbsucht bei einem Neugeborenen gilt in der Regel als Pathologie, wenn sie nicht länger als 10 Tage vergeht oder unmittelbar nach der Geburt auftritt.

    Diagnosefunktionen

    Wenn eine Person vergilbte Haut, gelben Urin und leichten Stuhl hat, muss sie auf jeden Fall einen Arzt zur Diagnose konsultieren und darf sich nicht selbst behandeln lassen. Es ist sehr wichtig, die richtige Diagnose zu erhalten, da die Behandlung und Prognose der Krankheit stark von den Ursachen der Pathologie abhängen..

    Um die Ursache der Pathologie zu bestimmen, müssen verschiedene Blutuntersuchungen durchgeführt werden, darunter nicht nur eine Studie zu Bilirubin, sondern auch andere Tests, die sich auf das Leberpanel beziehen.

    Dies hilft, das Vorhandensein von Entzündungen, Viren oder anderen Infektionen zu erkennen, die die Leberfunktion beeinträchtigen können. Nach der ersten Serie können jedoch andere, spezialisiertere Analysen erforderlich sein..

    Was zeigt eine allgemeine Blutuntersuchung während der Schwangerschaft? 33519

    Beispielsweise helfen Urintests dabei, festzustellen, wie hoch die Konzentrationen verschiedener Substanzen im Blut sind. Dies schränkt den Bereich möglicher Ursachen für Gelbsucht ein. Ultraschalluntersuchung (Ultraschall) der Leber, gemeinsame Gallenwege hilft, die Ursache zu identifizieren. Ultraschall ist besonders gut geeignet, um den Gallengang zu blockieren, der durch Steine ​​oder Krebs der Bauchspeicheldrüse oder der Gallenblase verursacht werden kann..

    Die Scan-MRT liefert ein noch detaillierteres Bild der Prozesse, die in der Leber ablaufen. Bei Verdacht auf Onkologie oder ein anderes schwerwiegendes Problem kann der Arzt eine Leberbiopsie verschreiben, wenn ein Teil der Zellen aus dem Organ entnommen und sorgfältig untersucht wird..

    Bevor Sie den Test durchführen, müssen Sie Ihren Arzt über Ihre tägliche Ernährung, Medikamente und körperliche Aktivität informieren. Diese Faktoren können die Analyse beeinflussen, weshalb das Bluttranskript zu falschen Ergebnissen führen kann. Das Gleiche muss getan und eine allgemeine Blutuntersuchung durchgeführt werden.

    Norm und Entschlüsselung einer Blutuntersuchung auf Bilirubin

    Eine der Hauptmethoden zur Diagnose der korrekten Funktion der Leber und der Gallenwege ist eine Blutuntersuchung auf Bilirubin. Der Wert des Indikators wird im Rahmen einer biochemischen Blutuntersuchung ermittelt. Eine Abweichung dieses wichtigen Enzyms von der Norm weist auf schwerwiegende Krankheiten hin. Das Erreichen kritischer Werte ist lebensbedrohlich.

    Was ist Bilirubin?

    Bilirubin ist ein spezifisches Pigment, das einer der Hauptbestandteile der Galle im menschlichen Körper ist. Der Bildungsprozess besteht im Abbau von Proteinen, einschließlich Hämoglobin. Hämoglobin wird in den Zellen des Knochenmarks, der Milz, der Lymphknoten und des Lebersystems abgebaut, gelangt anschließend in die Galle und wird mit seiner Hilfe aus dem Körper ausgeschieden. Ein unbedeutender Teil wird mit dem Urin ausgeschieden. Ein biochemischer Bluttest ermöglicht die Bestimmung der Bilirubinkonzentration und ihrer Fraktion. Im menschlichen Körper ist es dargestellt in:

    • Indirekte Fraktion. Indirektes (ungebundenes) Bilirubin ist ein Gallenfarbstoff, der beim Abbau von Hämoglobin und roten Blutkörperchen gebildet wird. Es löst sich nicht in Wasser und hat eine toxische Wirkung, da es frei in Zellen eindringen und deren Stoffwechselprozesse stören kann..
    • Direkte Fraktion. Direktes (gebundenes) Bilirubin ist wenig toxisch und in Wasser durch einen Bruchteil des in der Leber gebildeten Gesamtenzyms löslich. Nach dem Synthesevorgang in der Leber gelangt ein erheblicher Teil des Pigments in den Dünndarm. Bilirubin wird aufgrund der Wirkung des Glucuronyltransferaseenzyms und seiner weiteren Verbindung mit Glucuronsäure löslich. Dann wird direktes Bilirubin mit Galle in den Dünndarm ausgeschieden.

    Für die meisten Menschen ist das Konzept des Gesamtbilirubins nicht klar und welche Bedeutung es für den Körper hat, ist nicht klar. Der Wert des Indikators wird durch Addition der Konzentration direkter und indirekter Fraktionen erhalten.

    Die Bedeutung der Studie beruht auf der Tatsache, dass bei Erreichen kritischer Werte ernsthafte Schäden am Körper auftreten können..

    Um die Ergebnisse der Analyse zu entschlüsseln, müssen Sie einen Arzt konsultieren, der die Gründe für die Abweichung der Indikatoren von der Norm ermittelt und die geeignete Behandlung verschreibt.

    Bilirubin-Normen

    Wie jeder andere Indikator hat Bilirubin normale Werte. Der normale Blutgehalt beträgt 3,4-17,2 μmol / l. Die Rate an direktem Bilirubin beträgt 0 bis 3,5 μmol / l. Die Ausnahme ist eine Abweichung bei einem Neugeborenen, bei ihnen ist eine Erhöhung des Indikators häufig. Dieser Anstieg ist auf den physiologischen Prozess zurückzuführen. Die Konzentrationsstandards bei einem Neugeborenen sind:

    • 1 Lebenstag - bis zu 103 μmol / l;
    • 2 Tage - bis zu 170 μmol / l;
    • 3-4 Tage - eine Erhöhung ist bis zu 255 μmol / l zulässig;
    • 5 Tage - 205 & mgr; mol / l;
    • 7 Tage - 170 μmol / l.

    Die Norm von Bilirubin bei Frauen unterscheidet sich von Männern, was auf die geringere Bildung roter Blutkörperchen und damit von Hämoglobin zurückzuführen ist, dessen Abbau ein Enzym bildet. Bei schwangeren Frauen sollte die Konzentration von Bilirubin im Blut nicht höher als normal sein, eine Erhöhung um 3 Trimester ist möglich.

    Ein Zeichen für seine Zunahme ist Gelbsucht. Bei einem Anstieg auf 85 μmol / l wird beim Patienten eine milde Form des Krankheitsverlaufs diagnostiziert.

    Im Bereich von 87 bis 159 μmol / l - mäßiger Schweregrad und wenn die Konzentration mehr als 160 μmol / l erreicht, wird angenommen, dass die Konzentration des Indikators extrem hoch und die Gelbsucht schwerwiegend ist.

    Indikationen für die Studie

    Die Bestimmung von Bilirubin im Blutserum erfolgt üblicherweise gleichzeitig mit einer allgemeinen Blutuntersuchung. Jedes davon ermöglicht es, die Abweichung verschiedener Indikatoren und die Beziehung in ihrer Änderung zu bewerten. Die Hauptgründe für die Überweisung eines Patienten zur Analyse von Bilirubin sind:

    • Therapie mit Arzneimitteln, die die Leber schädigen;
    • Beurteilung der korrekten Funktion der Gallenwege;
    • Beurteilung der Leber;
    • Verdacht auf Hepatitis, Leberzirrhose;
    • Gilbert-Krankheit;
    • Neugeborenen-Gelbsucht;
    • Blutkrankheiten im Zusammenhang mit der Zerstörung roter Blutkörperchen;
    • onkologische Pathologien der Leber;
    • Einschätzung der Schwere giftiger Produkte.

    Ein Hinweis für diese Methode der Blutuntersuchung ist auch der Neugeborenen-Ikterus bei Neugeborenen.

    Das Verfahren ist notwendig, um die Richtung der weiteren Behandlung des Kindes zu bestimmen. Das Forschungsmaterial wird morgens auf nüchternen Magen eingenommen.

    Eine Ausnahme bilden Patienten mit Diabetes mellitus und Pankreatitis, da lange Essenspausen für sie verboten sind.

    Bevor Sie Blut spenden, müssen Sie eine einfache Vorbereitung durchführen.

    Es ist verboten, einige Stunden vor der Analyse zu rauchen. Am Morgen darf man Wasser trinken. Sie müssen einige Tage auf alkoholische Getränke verzichten und 2-3 Tage lang eine einfache Diät einhalten, die auf dem Ausschluss von fetthaltigen und würzigen Lebensmitteln aus der Diät basiert.

    Die Einhaltung einfacher Empfehlungen vermeidet eine Verzerrung der Ergebnisse der Studie und führt den Arzt nicht in die Irre, wenn er die Analyse entschlüsselt und dementsprechend die falsche Behandlung verschreibt.

    Ursachen der Bilirubin-Zunahme

    Ein hoher Bilirubinspiegel kann ein Zeichen für die folgenden Prozesse sein: erhöhte Zerstörung roter Blutkörperchen; Dyskinesie (beeinträchtigter Tonus und Motilität) der Gallenwege; Verletzung des Ausflusses von Galle und der Bildung von Pigmenten in der Leber. Die häufigste Ursache ist der vermehrte Abbau roter Blutkörperchen. Durch die Zerstörung der roten Blutkörperchen steigt nicht nur die Konzentration von Bilirubin, sondern auch das Hämoglobin an.

    Der Hauptgrund für diese Abweichung ist eine hämolytische Anämie. Die Krankheit kann in angeborener Form auftreten, in diesem Fall haben rote Blutkörperchen eine defekte Störung und werden intensiver zerstört..

    Nur in Ausnahmefällen tritt Anämie als eigenständige Pathologie auf. Meistens tritt seine Entwicklung aufgrund einer anderen Krankheit auf. Bei hämolytischer Anämie ist die indirekte Bilirubinfraktion erhöht.

    Die Ursachen für Stoffwechselprozesse in der Leber werden durch eine genetisch vererbte Pathologie oder andere Lebererkrankungen verursacht. Bei einer Verletzung des Gallenabflusses zeigt eine Blutuntersuchung auf Bilirubin eine Wertsteigerung des direkten Enzyms.

    Der Grund für die Zunahme ist, dass der Gallenfluss in den Darm schwierig ist und eine signifikante Menge vom Blut absorbiert wird.

    Welche Krankheiten ist eine Zunahme

    Wenn bei der Dekodierung der Analyse festgestellt wurde, dass der Bilirubinspiegel erhöht ist, deutet diese Abweichung höchstwahrscheinlich auf eine Krankheit hin und erfordert eine Behandlung. Dies gilt sowohl für erwachsene Patienten als auch für Neugeborene..

    Eine Abweichung des Bilirubinspiegels kann folgende Ursachen haben: Entzündungsprozesse in der Gallenblase und in den Gallenwegen, Erbkrankheiten, hämolytische Anämie, Hämolyse (Zerstörung) der roten Blutkörperchen bei Exposition gegenüber toxischen Produkten.

    Die Diagnose einer Anämie ist nicht schwierig. Bei Patienten wird eine Vergrößerung der Milz festgestellt, Schmerzen auf der linken Seite, Urin bekommt eine dunkle Farbe. Charakteristisch sind auch allgemeines Unwohlsein, ein Anstieg der Körpertemperatur, eine Veränderung der Hautfarbe. Oft steigt das Bilirubin nach Einnahme von Medikamenten (Antibiotika, Diazepam) und bestimmten Lebensmitteln an.

    Darüber hinaus kann eine direkte Transfusion von Bilirubin auf eine Bluttransfusion mit einer ungeeigneten Gruppe zurückzuführen sein. Das Ergebnis ist eine erhöhte Zerstörung der roten Blutkörperchen.

    Ein signifikanter Effekt auf die Konzentration des Enzyms hat verschiedene Infektionskrankheiten. Ein Anstieg des Blutspiegels bei einem Neugeborenen ist ein Zeichen für eine Schilddrüsenunterfunktion (Mangel an Schilddrüsenhormonen) oder Gelbsucht.

    Eine erhöhte Enzymkonzentration wird während der Schwangerschaft als normal angesehen..

    Behandlung und Vorbeugung

    Um mit der Behandlung zur Senkung des Bilirubinspiegels zu beginnen, müssen Sie zunächst die Ursache für das Wachstum ermitteln.

    In einigen Fällen kann eine Erhöhung der Konzentration durch falsche Ernährung gefördert werden, zu der fetthaltige und würzige Lebensmittel, Langzeitdiäten und Medikamente gehören. In diesem Fall ist keine Behandlung erforderlich.

    In diesem Fall müssen nur Produkte, die den Spiegel erhöhen, und Arzneimittel, die allgemeine Veränderungen in der Zusammensetzung des Blutes aufweisen, von den Lebensmitteln ausgeschlossen werden.

    Eine Möglichkeit, den Spiegel eines Enzyms zu senken, ist die Infusionstherapie.

    Die Behandlung basiert auf der intravenösen Verabreichung von Entgiftungsmitteln und Glukose, wodurch die Ausscheidung des gesamten direkten Bilirubins und seiner Zerfallsprodukte verbessert wird.

    Diese Therapie wird bei schweren Erkrankungen eingesetzt. Die Methode hat Kontraindikationen, zum Beispiel wenn der Patient ein Neugeborenes ist.

    Es ist möglich, den Gesamtbilirubinspiegel zu reduzieren, indem der Patient mit speziellen harmlosen Lampen bestrahlt wird. Die Technik hat einen Namen - Phototherapie.

    Das Wirkprinzip ist die zerstörerische Wirkung auf den indirekten Anteil des Enzyms und dessen Umwandlung in einen direkten, der leicht aus dem menschlichen Körper entfernt werden kann.

    Diese Methode wird ziemlich oft angewendet, da sie anwendbar ist, wenn das Enzym bei einem Neugeborenen erhöht ist. Diese Therapiemethode wird als die effektivste angesehen..

    Wenn das Gesamtbilirubin aufgrund schwerer Verstöße im Gallenausscheidungssystem erhöht ist, werden Medikamente benötigt, die diesen Prozess normalisieren. Darüber hinaus müssen Sie eine bestimmte Diät und richtige Ernährung befolgen..

    Aktivkohle und spezielle Gele müssen Präparaten zugesetzt werden, die eine reinigende Wirkung haben, um den Prozess der Beseitigung von Toxinen zu aktivieren. Würzige, fetthaltige und zuckerhaltige kohlensäurehaltige Getränke müssen von Lebensmitteln ausgeschlossen werden.

    Wenn der Konzentrationsanstieg durch Hepatitis verursacht wird, ist ein qualitativ hochwertiger Schutz der Leber des Patienten erforderlich, zu dessen Bestandteilen eine strenge Ernährung gehört.

    Bilirubin ist ein wichtiges Enzym, das durch einen biochemischen Bluttest bestimmt wird. Aufgrund seiner Konzentration ist es möglich, die Entwicklung schwerer Krankheiten mit hoher Zuverlässigkeit zu diagnostizieren und dementsprechend mit der Behandlung zu beginnen.

    Die Therapie zur Verringerung der Bilirubinkonzentration ist meist komplex, wobei die Ernährung eine wichtige Rolle spielt..

    Wenn der Bilirubinspiegel im normalen Bereich liegt, weist dies darauf hin, dass alle Komponenten des Prozesses zur Entfernung von Toxinen aus dem Körper ordnungsgemäß funktionieren.

    Eine Blutuntersuchung auf Bilirubin: Indikatoren, wie zu nehmen

    Bilirubin in einer Blutuntersuchung wird durch Messen der Intensität der Färbung nach einer chemischen Reaktion zwischen einem Pigment und einem Reagenz bestimmt. Die Methode wurde vom dänischen Arzt Van der Berg entwickelt. Die Analyseergebnisse in einzelnen Labors können aufgrund unterschiedlicher Chemikalien geringfügig abweichen. Die erhaltenen Informationen helfen dem behandelnden Arzt, den Grad des Risikos einer Hyperbilirubinämie zu bestimmen, und legen auch nahe, welche Pathologien die Verletzung verursachen.

    Ein biochemischer Bluttest auf Bilirubin gibt Auskunft über die Konzentration der Substanz im Blut, die nach dem Abbau der roten Blutkörperchen verbleibt. Bilirubin ist ein Produkt der Zerstörung roter Blutkörperchen, die vom Körper nicht mehr verwendet werden. Es ist ein rautenförmiger brauner Kristall.

    Es gibt zwei Fraktionen von Bilirubin: ungebunden und gebunden. Eine ungebundene oder indirekte Fraktion erscheint in der Milz nach dem Abbau von eisenhaltigen Blutproteinen. Es ist nicht in Wasser verdünnt und für den Körper giftig..

    Später verbindet sich die indirekte Form der Substanz in der Leber mit Glucuronsäure und wird gebunden oder direkt. Es löst sich in Wasser auf, über die Gallenwege wird der Darm ausgeschieden.

    Wem die Analyse zugeordnet ist

    Es wird vorgeschlagen, die Analyse auf Bilirubin bei schmerzhaften Zuständen der Leber und der Gallenblase durchzuführen. Die Ergebnisse der Analyse sagen dem Arzt genau, wo er nach der Ursache des Problems suchen muss, da bei unterschiedlichen Pathologien des hepatobiliären Systems die Anzahl der verschiedenen Fraktionen des Pigments zunimmt.

    Die Bilirubinkonzentration muss bei neugeborenen Kindern im Zusammenhang mit dem möglichen Ikterus von Neugeborenen kontrolliert werden.

    Erwachsene müssen den Gehalt an Gallenfarbstoffen überprüfen mit:

    Um zu kontrollieren, wie erfolgreich die Genesung ist, wird während der Behandlung mehrmals eine Analyse durchgeführt.

    Wie bereite ich mich auf das Studium vor?

    Die Vorbereitung eines Bilirubin-Bluttests ist ein wesentlicher Bestandteil des diagnostischen Verfahrens. Nicht jeder weiß, wie man die Analyse richtig besteht, wodurch Sie das falsche Ergebnis erhalten können.

    Für Neugeborene besteht das Merkmal des Verfahrens darin, dass sie die Menge an Gesamtbilirubin mit Bilitest messen können. Dieses Gerät zeigt das Ergebnis sofort an. Der Hauptvorteil der Verwendung von Bilitit besteht darin, dass Sie einem Baby kein Blut abnehmen müssen. Legen Sie das Gerät einfach auf die Stirn.

    Erwachsene machen morgens eine Analyse auf nüchternen Magen. Blut aus einer Vene entnommen.

    Die Vorbereitung für die Analyse beginnt mindestens zwei Wochen vor dem festgelegten Tag. Es ist notwendig, die Einnahme von Medikamenten zu verschieben, deren Einfluss das Ergebnis der Analyse verfälschen kann. Diese Medikamente umfassen:

    Neben Drogen verzerren Koffein, Nikotin und Alkohol die richtigen Indikatoren. Ihre Verwendung während der Vorbereitung der Analyse sollte so gering wie möglich gehalten und sogar ausgeschlossen werden.

    Ein oder zwei Tage vor der Analyse wechseln sie zu einer leichten Diät. Frittierte Lebensmittel und andere Lebensmittel, die viel Verdauung in der Leber erfordern, werden vollständig eliminiert..

    Der Einfluss von Emotionen auf den Gesundheitszustand ist seit langem bewiesen, daher muss das Stressrisiko minimiert und die körperliche Aktivität moderat sein.

    Nur wenn wir die notwendigen Voraussetzungen für die Vorbereitung der Analyse erfüllen, können wir erwarten, dass das Ergebnis objektiv ist.

    Normalwerttabelle: Analyseprotokoll

    Bilirubin-Tests werden in fast jedem medizinischen Labor durchgeführt. Normalerweise gibt der behandelnde Arzt die Anweisung, aber Sie können selbst dorthin gehen.

    Laborassistenten berechnen die Menge an Gesamt- und direktem Bilirubin, und der Wert der indirekten Fraktion wird mathematisch aus den ersten beiden Indikatoren bestimmt.

    Die Tabelle hilft bei der Interpretation der Analysedaten. Es zeigt die Grenzen der akzeptablen Werte des gesamten gebundenen freien Bilirubins.

    Bei Frühgeborenen ist die zulässige Rate im Vergleich zu anderen gleichaltrigen Babys normalerweise etwas niedriger. Bei Erwachsenen gibt es je nach Geschlecht und Alter geringfügige Abweichungen..

    KinderErwachsene
    Die ersten 2 LebenstageErste WocheErster Monat
    Direkt, Mikromol / l0,6-10,11.3-12.51.6-5.30,9-4,4
    Indirekt, μmol / l25.4-169.926.7-212.54.7-15.83.2-13.1
    Insgesamt µmol / l26.0-180.028.0-225.06.3-21.14.1-17.5

    Welche Krankheiten erhöhen Bilirubin

    Basierend auf dem, was die Analyse zeigt, findet der Spezialist die Ursprünge des Problems. Eine Zunahme einer oder aller Zahlen gleichzeitig zeigt die Essenz des pathologischen Prozesses an.

    Allgemeines

    Wenn das Gesamtbilirubin erhöht wird, ist dies definitiv eine Verletzung des Austauschs. Die Leber schafft es nicht, einen sauberen Kristall zu ergreifen und ihn zu binden.

    Hepatische Hyperbilirubinämie geht immer mit Virushepatitis, Leberzirrhose, Leberfibrose, Zystenbildung und Krebs einher. Alle diese Krankheiten zerstören die Struktur des Organs, beeinträchtigen dessen Funktionalität..

    Eine Hyperbilirubinämie bei Neugeborenen tritt aufgrund der massiven Zerstörung der Form roter Blutkörperchen auf, die das Leben des Babys vor der Geburt ermöglichten. Nachdem das Baby geboren wurde, braucht es diese Art von Blutzellen nicht mehr und wird durch andere für Erwachsene charakteristische ersetzt.

    Gerade

    Ein Anstieg des direkten Bilirubins im Blut wird als subhepatischer oder mechanischer Ikterus bezeichnet. In der Leber bindet der Kristall sicher an Glucuronsäure und bereitet sich auf den Austritt aus dem Körper vor, kann dies jedoch nicht..

    Hier liegt das Problem in mechanischen Hindernissen. Grundsätzlich handelt es sich dabei um verschiedene Pathologien der Gallenwege, der Bauchspeicheldrüse, die von Entzündungen und Schwellungen des Gewebes begleitet werden. Steine ​​in den Gallengängen können den Austritt der Galle blockieren.

    Aufgrund dieser Situation kommt das Gallenfarbstoff zurück und gelangt in den Blutkreislauf. Danach passiert es die Nieren und tritt über das Harnsystem aus. Aus diesem Grund wird Urin mit obstruktivem Ikterus braun.

    Indirekt

    Eine zukünftige Mutter mit einem negativen Rh-Faktor muss definitiv Blut an Bilirubin spenden, bevor das Baby erscheint. Dies hilft, Neugeborenenerkrankungen vorzubeugen, die mit dem Rh-Konflikt des Blutes von Mutter und Kind verbunden sind, wenn mütterliche Antikörper die roten Blutkörperchen des Babys zerstören. Das Problem wird durch Bluttransfusionen gelöst, um den Blutkreislauf des Babys von mütterlichen Antikörpern zu reinigen.

    Wenn die Analyse einen erhöhten indirekten Bilirubinspiegel beim Säugling zeigt, kann dies auch bedeuten, dass während der Geburt eine innere Blutung aufgetreten ist und das Hämatom nun divergiert.

    Die Zunahme dieses Anteils des Pigments wird als hämolytischer suprahepatischer Ikterus bezeichnet - eine massive Zerstörung der roten Blutkörperchen, für deren Neutralisierung die Leber keine Zeit hat.

    Bei Erwachsenen geht eine Zunahme der Menge an indirekter Substanz mit solchen Krankheiten einher:

    • hämolytische Anämie;
    • Herzinfarkt;
    • innere Blutung;
    • Gilbert-Syndrom;
    • einige Infektionen.

    Welche Krankheiten sind durch eine Abnahme gekennzeichnet?

    Ein unterschätzter Bilirubinspiegel ist viel seltener, macht ihn jedoch nicht weniger gefährlich. Obwohl der Mechanismus der Senkung des Bilirubins selbst noch untersucht wird, wurde eine enge Beziehung zwischen diesem Symptom und solchen pathologischen Zuständen festgestellt:

    • Nierenversagen;
    • Herzischämie;
    • hormonelle Störungen;
    • Tuberkulose;
    • Akute Leukämie;
    • aplastische Anämie.

    Es ist jedoch möglich, dass die Analyse aus anderen Gründen einen unterschätzten Indikator festlegt. Bilirubin nimmt ab mit:

    • Einnahme bestimmter Medikamente - Choleretika, Hepatoprotektoren;
    • Fasten;
    • die Verwendung von Kaffee und alkoholhaltigen Getränken;
    • falsche Vorbereitung für die Analyse.

    Was ist die Gefahr von hohem Bilirubin

    Es wird notwendig sein, Tests auf Bilirubin mehr als einmal zu bestehen. Sobald ein Problem festgestellt wird, verschreibt der Arzt therapeutische Maßnahmen, um die Indikatoren wieder normal zu machen. Der Heilungsprozess muss kontrolliert und angepasst werden. Wenn Bilirubin für lange Zeit erhöht bleibt, ist es mit schlimmen Konsequenzen behaftet.

    Die Gefahr einer Hyperbilirubinämie besteht in einer Vergiftung des Körpers mit einem Überschuss an ungebundenen Kristallen der Substanz. Sie lösen sich nicht in Wasser auf, dringen in Zellmembranen ein und zerstören Zellen, einschließlich Nervenzellen. Es besteht die Gefahr einer Hirnschädigung..

    Symptome der Pathologie des Nervensystems:

    • Schwindel;
    • Vergesslichkeit;
    • Nervosität;
    • Mangel an Koordination.

    Erhöhtes Bilirubin wirkt sich auch auf andere Organe und Systeme aus..

    Die Schwere der Folgen hängt direkt davon ab, um wie viel der Indikator erhöht wird:

    • bis zu 50 Einheiten - erfordert keine besondere Behandlung;
    • bis zu 100 Einheiten - leichte Form;
    • bis zu 200 Einheiten - mittlere Form;
    • bis zu 300 Einheiten - schwere Form;
    • über 300 Einheiten - tödliche Form.

    Eine Analyse auf Bilirubin wird durchgeführt, um den Grad des Risikos während der Entwicklung der Pathologie zu bestimmen und die Quelle von Stoffwechselstörungen zu finden. Erst danach kann der Arzt die Behandlung verschreiben und sich ihrer Wirksamkeit sicher sein..

    Bluttest auf Bilirubin - Transkript, normal

    Das Bilirubinmolekül besteht aus 4 miteinander verbundenen Pyrrolringen. Das Molekulargewicht des Moleküls beträgt 548,68. Reines Bilirubin ist eine schwerlösliche kristalline Substanz..

    Bilirubin ist ein Zerfallsprodukt roter Blutkörperchen und giftig. Seine indirekte Form wird ständig in Geweben und Blut gebildet und nicht aus dem Körper ausgeschieden. Die Leber verarbeitet die giftige Substanz, wandelt sie in eine direkte, wasserlösliche Form um. Die direkte Form wird über den Kot oder Urin ausgeschieden und färbt sie braun.

    Die Summe der Fraktionen kann einen allgemein normalen Wert für das Gesamtbilirubin ergeben, aber es kommt häufig vor, dass das primäre Bilirubin erhöht ist und das zugehörige Bilirubin unter dem Normalwert liegt. Dieses Fraktionsverhältnis wird bei den anfänglichen Formen des Leberenzymmangels und der Gefahr einer übermäßigen Anreicherung von toxischem indirektem Bilirubin im Gewebe beobachtet.

    Bilirubin bei Kindern

    Aus diesem Grund führen alle Menschen einen biochemischen Bluttest durch, mit dem Sie Folgendes feststellen können:

    • Das Vorhandensein der notwendigen Substanz im Blut.
    • Sein Inhalt pro Liter.
    • Kontrolle über einen bestimmten Stoff, Produktionsrate und Assimilation.
    • Stellen Sie die Zeit ein, zu der eine Substanz in den Blutkreislauf gelangt und wie.

    Die Blutbiochemie impliziert heute eine Sonderstellung für einen Spezialisten in einer medizinischen Einrichtung, der alle Standards kennt und über die entsprechende Ausbildung verfügt.

    Das Ergebnis der Behandlung einer Krankheit hängt weitgehend von der Genauigkeit der Diagnose ab. Sehr oft muss ein Arzt eine Differentialdiagnose durchführen und Indikatoren für Labor-, Instrumenten- und Hardwarestudien analysieren, da verschiedene Krankheiten ähnliche Symptome haben können.

    Zunächst konzentriert sich der Arzt auf einen biochemischen Bluttest, da die Eigenschaften dieses komplexen Tests universell sind.

    Einer der wichtigsten Indikatoren ist der Gehalt an Bilirubin im Blut, der die Arbeit von Leber, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase bewertet.

    Die besondere Bedeutung des „Bilirubin“ -Indikators und seine Korrelation mit anderen Blutmerkmalen wird von jedem medizinischen Forum mit zahlreichen Fragen zu diesem Thema bestätigt..

    Wenn in den Ergebnissen der Analyse ein Anstieg des Bilirubins im Blut festgestellt wird, kann dies auf schwerwiegende Krankheiten und pathologische Zustände hinweisen:

    • erbliches oder anderes enzymatisches Leberversagen, das durch andere Krankheiten verursacht wird;
    • Leberzirrhose und Hepatitis;
    • Erkrankungen der Gallenwege und der Gallenblase;
    • hämolytische Anämie;
    • Krebstumor oder Metastasen in die Leber aus anderen Organen;
    • Vitaminmangel B12;
    • multiple Hämatomverletzungen.

    Eine Ausnahme bildet der physiologische Ikterus des Kindes, der im Zusammenhang mit der Umstrukturierung des Körpers des Neugeborenen nach der Entwicklung des Fötus auftritt. In allen anderen Fällen ist es notwendig, die genaue Ursache für den hohen Bilirubinspiegel zu bestimmen.

    Bilirubin und Hämoglobin. Hämoglobin und Bilirubin sind Substanzen, die durch eine Kette chemischer Reaktionen verbunden sind. Dies erhöht das Interesse am Vergleich ihrer Werte in einer Blutuntersuchung und dient als zusätzliche Information bei der Diagnose von Krankheiten. Hämoglobin zerfällt bei der Erneuerung der roten Blutkörperchen in Globinketten und Häm, das von Enzymen in giftiges indirektes Bilirubin umgewandelt wird.

    Daher weist ein hoher Hämoglobin- und Bilirubinspiegel auf eine hämolytische Anämie oder Verletzungen mit Blutergüssen und Blutergüssen mit einer großen Anzahl zerstörter roter Blutkörperchen hin. Wenn es ein niedriges Hämoglobin und ein hohes nicht konjugiertes Bilirubin gibt, kann die Pathologie mit einem Albuminmangel verbunden sein, der für die Bewegung des gelben Pigments in die Leber verantwortlich ist.

    Bilirubin und Cholesterin. Erhöhtes Cholesterin und Bilirubin können auf eine falsche Ernährung hinweisen, wodurch das Gallensystem leidet und eine Fettleberhepatose möglich ist. In der Regel wird eine solche Diagnose nach Berücksichtigung von Gallenpigmentfraktionen, anderen Indikatoren aus einem detaillierten biochemischen Bluttest, Ultraschall der Bauchhöhle angegeben.

    Bei verschiedenen Krankheiten können direkte und indirekte Bilirubinfraktionen in Harnproben nachgewiesen werden. Dieser Zustand wird Bilirubinurie genannt..

    Indirektes Bilirubin tritt auf, wenn sein Gehalt im Blut signifikant höher als normal ist und die Permeabilität der glomerulären Membran erhöht ist. Dies tritt bei folgenden Krankheiten auf:

    • Glomerulonephritis verschiedener Ursachen.
    • Ga-Nephropathie (Berger-Krankheit)
    • systemischer Lupus erythematodes;
    • lila Schönlein Genoch
    • Periarteritis nodosa;
    • hämolytisch-urämisches Syndrom (HUS);
    • idiopathische thrombozytopenische Purpura (ITP).

    Die Ursache für ein erhöhtes direktes Bilirubin im Urin ist Gelbsucht. Eine positive Reaktion wird auch dann festgestellt, wenn Bilirubin innerhalb von 30–34 μmol / l im Blut enthalten ist.

    Dies weist auf eine Verletzung der Ausscheidung von Galle in den Zwölffingerdarm und einen Überschuss der Bilirubin-Norm bei Erwachsenen und Kindern im Plasma hin.

    Wenn der Bluttest auf Bilirubin im Allgemeinen normal ist, wird dieses Pigment dies nicht tun.

    Art der GelbsuchtVersuchen
    Norma (gesunde Person)Negativ
    HämolytischNegativ
    Parenchym zu Beginn der KrankheitSchwach positiv
    Parenchym auf dem Höhepunkt der KrankheitScharf positiv
    Parenchym, in GenesungSchwach positiv
    ObstruktivPositiv

    Der Gmelin-Test (Rosenbach-Modifikation) wird wie folgt durchgeführt: 1-2 Tropfen Essigsäure werden zu 100-150 ml Urin gegeben und die Lösung wird mehrmals durch einen Papierfilter filtriert. Danach wird der Nassfilter zum Trocknen auf der Petrischale belassen, wonach ein Tropfen einer Mischung aus salpetriger und Salpetersäure auf die Oberfläche aufgetragen wird.

    Der Rosin-Test wird durchgeführt, indem zu den für die Studie entnommenen 9-10 ml Urin einige Tropfen einer 1% igen Alkohollösung von Jod oder Lugol-Lösung gegeben werden. In Gegenwart von Bilirubinfraktionen in der Probe bildet sich an der Flüssigkeitsgrenze ein anhaltender merklicher grüner Ring.

    Um die Menge der direkten Bilirubinfraktion zu bestimmen, wird auch ein Screening-Test an Standardstreifen verwendet. Der Gehalt dieses Pigments wird bestimmt, nachdem Urin darauf aufgetragen und die resultierende Farbe gemäß der beigefügten Skala bewertet wurde.

    Die Analyse des Vorhandenseins von Urin in diesem Leberenzym bietet hervorragende Möglichkeiten:

    • mit Früherkennung von Hepatitis und Differentialdiagnose verschiedener Arten von Gelbsucht;
    • die Wirksamkeit der Behandlung bei der Behandlung vieler Lebererkrankungen zu bestimmen;
    • bei der Diagnose von Nierenerkrankungen, begleitet von einer Erhöhung der Permeabilität der glomerulären Membran;
    • Überwachung des Vorhandenseins von Pigmenten im Urin während der Schwangerschaft und vorbeugende Untersuchung von Personen, die mit schädlichen Substanzen arbeiten;
    • als Schnelltest für den Leberzustand bei Patienten, die Medikamente einnehmen, die zu Aktivitätsstörungen führen können.

    Gelbsucht (Gelbsucht) bei Neugeborenen ist mit Zerfall in den ersten Lebenstagen des fruchtbaren Hämoglobins verbunden. Es ist physiologisch und pathologisch..

    Bei physiologischem Ikterus verlaufen seine Manifestationen unabhängig voneinander und der Allgemeinzustand des Neugeborenen leidet nicht.

    Die Konzentration an Gesamtbilirubin bei Kindern steigt in diesem Fall nur aufgrund seines ungebundenen Anteils an. Um das Ausmaß des Problems bei Kindern zu bestimmen, werden Bilirubin-Tests durchgeführt..

    Wenn die Norm für freies Bilirubin signifikant überschritten wird, kann der Allgemeinzustand des Kindes leiden. Solche Babys sind lethargisch, gehemmt, schlecht gesaugt, sie können Fieber und Erbrechen haben. Der Zustand des Neugeborenen sollte jedoch nicht anhand dieser Anzeichen beurteilt werden, sondern anhand des Bilirubin-Index.

    DETAILS: Puls bei einem Kind im Alter von 10 Jahren, normal

    Wenn das Gesamtbilirubin bei Neugeborenen die Norm signifikant überschreitet, kann das von der Kinderleber produzierte Albumin es nicht vollständig konjugieren und es dringt durch die Blut-Hirn-Schranke in das Zentralnervensystem ein.

    In diesem Fall die toxische Wirkung dieses Pigments, das tatsächlich Gift ist, auf das Gehirn.

    Infolgedessen kann das Baby anschließend Lähmungen, geistige Behinderungen, Taubheit und Blindheit zeigen.

    Im modernen medizinischen Zentrum Diana können Sie in St. Petersburg alle Tests durchführen, auch für Bilirubin. Hier können Sie einen Ultraschall der Leber bekommen. Wir arbeiten sieben Tage die Woche. Die Preise für Tests sind niedrig, bei der Diagnose von Infektionen wird ein Rabatt gewährt.

    Analyse auf Bilirubin: Was ist es, Entschlüsselung, Norm, was zeigt

    Jede ärztliche Untersuchung und routinemäßige körperliche Untersuchung beginnt mit einer Überweisung an eine biochemische und allgemeine Plasmaanalyse.

    Die Studie ermöglicht es Ihnen, die Menge verschiedener Substanzen zu bestimmen, die für das normale Funktionieren des Körpers notwendig sind. Die Biochemie kann Dutzende von Indikatoren enthalten.

    Basierend auf den Ergebnissen kann der behandelnde Arzt auf den Gesundheitszustand des Patienten schließen. Ein Bilirubin-Test ist ein wesentlicher Bestandteil der Blutbiochemie.

    Pigment im Körper

    Warum ein Pigment benötigt wird und was es ist, kann ein Arzt sagen. Die organische Verbindung hat eine rotbraune Farbe und ist Teil der Galle. Sie wird auch als "Gallenfarbstoff" bezeichnet..

    Es wird mit Urin oder über den Magen-Darm-Trakt aus dem menschlichen Körper entfernt. Wenn sich aus irgendeinem Grund Bilirubin ansammelt, beginnt die toxische Wirkung des Pigments auf den Körper, wie eine allgemeine Blutuntersuchung zeigt.

    Die Norm des Pigmentgehalts im Blut hängt nicht vom Geschlecht ab, aber bei Frauen ist der Indikator in der Regel niedriger.

    Was ist Bilirubin? Bilirubin ist ein Abbauprodukt von Plasmazellen und spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel, was bedeutet? Bei einem gesunden Menschen ist Pigment in den Zellen der inneren Organe vorhanden, und nur ein kleiner Teil reichert sich im Plasma an.

    Die Pigmentrate bei Neugeborenen ändert sich von 4 bis 5 Lebenswochen des Kindes, und bei Erwachsenen enthält das gesamte Bilirubin im Blut bis zu 17,5 μmol / l.

    In der Normtabelle für Erwachsene können die Ergebnisse der Analyse durch herkömmliche Symbole oder Kyrillisch angegeben werden. Es gibt keine besonderen Unterschiede in den Normen nach Geschlecht und Alter, und für alle erwachsenen Patienten werden die folgenden Normen akzeptiert:

    Fraktion
    Norm
    "Gesamtbilirubin" oder "Tbil" (insgesamt)5,0-17,1 mmol / l
    Ndbil (indirekt)3,3-12,1 mmol / l
    "Dbil" oder "direktes Bilirubin" (direkt)1,6-5,2 mmol / l

    Was die Analyse bei Neugeborenen zeigt:

    • Ab dem Zeitpunkt der Geburt innerhalb von 24 Stunden beträgt die Norm für Säuglinge bis zu 150 μmol / l.
    • Bei den folgenden Schlägen liegt der normale Bilirubingehalt im Bereich von 60 bis 195 μmol / l.
    • Im Alter von einer Woche erreicht die Norm für Babys 205 μmol / l.
    • Nach 2 Wochen nimmt der Pigmentgehalt ab und liegt im Bereich von 3,5 bis 20,2 umol / l.
    • Ab dem 1. Lebensmonat beträgt Bilirubin im biochemischen Bluttest normal 3,5-17,5 μmol.

    Ein Sonderfall bei der Untersuchung von Blut auf Pigment Bilirubin sind Tests an schwangeren Frauen. Die Schwangerschaft des Fötus wird als große Belastung für den Körper der werdenden Mutter angesehen. Die biochemischen Indikatoren können geringfügig variieren. Manchmal gibt die Schwangerschaft einen Anstoß zur Entwicklung latenter oder neuer Krankheiten. Ein biochemischer Bluttest hilft dem Arzt, den Zustand des Patienten zu überwachen.

    Warum ist die Prüfung vorgeschrieben?

    Verletzungen des Körpers können durch schwere Krankheiten verursacht werden. Die Symptome bei Erwachsenen und Kindern sind gleich und treten physisch auf. Wenn Sie einen Anstieg des Bilirubins vermuten, wird sofort eine Blutuntersuchung durchgeführt. Sie können selbst Anzeichen eines Ungleichgewichts erkennen.

    Die Haut bekommt Gelbsucht, rote Hautausschläge, Juckreiz und ein Gefühl von Unbehagen können angezeigt sein. Im rechten Hypochondrium treten starke Schmerzen auf. Das Pigment kann den Urin in einem dunkleren Farbton färben und den Kot verfärben. Bei hohem Bilirubin ist eine allgemeine Müdigkeit zu spüren, es treten Schwierigkeiten bei der Lösung komplexer Probleme auf, das Gedächtnis verschlechtert sich und es kann schwierig sein, sich zu konzentrieren.

    In einigen Fällen wird aus klinischen Gründen eine Überweisung an die Biochemie, die eine Blutuntersuchung auf Bilirubin umfasst, von einem Arzt verschrieben. Es gibt Empfehlungen für solche Tests. Blut für Bilirubin wird unter folgenden Bedingungen entnommen:

    • Verdacht auf Leberkrebs
    • Diagnose von Hepatitis jeglicher Art oder Zirrhose
    • Bestimmung der Effizienz des Gallensystems
    • Verdacht auf Gilbert-Krankheit
    • Verschreibung von Medikamenten, die die Leberfunktion beeinträchtigen
    • Diagnose von Blutkrankheiten, bei denen rote Blutkörperchen zerstört werden
    • Verdacht auf Toxizität durch giftige Substanzen oder Gifte
    • Bestimmung des Vergiftungsgrades

    Wie man Blut spendet

    Eine Blutuntersuchung auf Bilirubin wird unter Laborbedingungen in Privatkliniken oder Laboratorien sowie in einer Bezirksklinik auf Anweisung eines Arztes durchgeführt. Das Ergebnis kann an einem Tag vorliegen, in der Praxis dauert die Analyse jedoch mehrere Tage.

    Dieser Prozess hängt vom Labor, der Qualifikation der Mitarbeiter und dem Zustand der verwendeten Ausrüstung ab. In einigen Kliniken mit einer großen Anzahl von Patienten werden biochemische Blutuntersuchungen auf Bilirubin für mindestens eine Woche durchgeführt.

    Der Arzt sollte die Ergebnisse analysieren..

    Die Patienten interessieren sich dafür, woher Blut entnommen wird und wo es besser ist, es zu spenden. Für diese Studie wird Ihnen venöses Blut entnommen, um den Bilirubinpigmentspiegel zu bestimmen. Ein modernes Labor mit einem guten Ruf sollte bevorzugt werden. Vor der Analyse gibt der Arzt allgemeine Empfehlungen zur Vorbereitung der Plasmasammlung.

    Sie müssen diese Anweisungen befolgen, da sonst das Ergebnis einer Blutuntersuchung falsch ist.

    So führen Sie eine Bilirubin-Analyse durch, insbesondere eine Zubereitung:

    • Sie können am Tag des Tests nicht essen, daher erfolgt die Blutentnahme normalerweise vor dem Frühstück. Das Trinken von Tee oder Kaffee, Säften und anderen Getränken ist ebenfalls verboten. Sie können sich normales sauberes Wasser leisten.
    • Das am meisten verbotene Produkt 48 Stunden vor dem Test ist Alkohol. Nicht nur Getränke sind ausgeschlossen, sondern auch alle Tinkturen und Gerichte, die Alkohol enthalten können.
    • Ein paar Tage vor einer Blutuntersuchung auf Bilirubin sollten Sie auf fettiges, gebratenes, geräuchertes Fleisch und Gurken verzichten. Es wird nicht empfohlen, sich auf Süßigkeiten einzulassen. Sie können einfache Gerichte essen und versuchen, nicht zu viel zu essen.
    • Besonderes Augenmerk wird auf die Einnahme von Medikamenten gelegt. Viele Medikamente können zu einem falschen Ergebnis führen, und ein vollständiger Bilirubin-Test wird ruiniert..
    • Vor dem Test können Sie keine Pipette setzen und ein Solarium besuchen.
    • 15 Minuten vor der Blutentnahme empfehlen die Ärzte, sich hinzusetzen, sich zu beruhigen, den Puls und die Herzfrequenz zu normalisieren, da sonst die Analyse einen Überschuss zeigen kann.

    Forschungsergebnisse

    Die biochemische Analyse von Blut enthält viele nützliche Informationen, die den Zustand des Patienten erklären und Krankheiten und Pathologien der inneren Organe im Anfangsstadium identifizieren können.

    Entschlüsselung Die Entschlüsselung bei Erwachsenen sollte nur von einem qualifizierten Arzt durchgeführt werden. Jeder Indikator wird in der Ergebnistabelle durch herkömmliche Symbole oder Kyrillisch angezeigt. Der Gehalt an Bilirubin im Blut und anderen organischen Substanzen ist normal.

    Die Studie wird durchgeführt, um die genaue Menge an Pigment zu bestimmen.

    In einer Blutuntersuchung gibt Bilirubin die Summe oder die Summe ("Gesamtbilirubin" oder "Tbil") an, die in direkt und indirekt unterteilt ist.

    Gebundenes, direktes oder konjugiertes Pigment macht 20-25% der Gesamtmenge aus und trägt die Bezeichnung „dbil“ oder „direktes Bilirubin“. Der Maximalwert dieses Indikators sollte 5,1 μmol / l nicht überschreiten.

    Ungebundenes, nicht konjugiertes oder indirektes Bilirubin macht 75-80% des Gesamtpigments aus. Ein solches Bilirubin in der Analyse kann als "ndbil" bezeichnet werden..

    Analyseabweichungen

    Wenn das gesamte, direkte oder indirekte Bilirubin von der festgelegten Norm abweicht, werden zusätzliche Untersuchungen und möglicherweise eine wiederholte Blutuntersuchung vorgeschrieben. Die Suche nach den Ursachen für erhöhte oder verringerte Pigmentspiegel bietet eine wirksame Behandlung für den Patienten..

    Ein hoher Tbil bei einer biochemischen Analyse im Blut wird unter verschiedenen pathologischen Bedingungen beobachtet:

    • Chronische oder infektiöse Hepatitis
    • Leberzirrhose
    • Enzymopathischer Ikterus
    • Bildung von Steinen in den Gallengängen oder in der Blase
    • Autoimmunlebererkrankung
    • Krebs und Metastasen in der Gallenblase, Bauchspeicheldrüse oder Leber
    • Vergiftung durch Pilze, Kohlenmonoxid, Drogen oder Gifte, Industriechemikalien
    • Pigmenthepatose erblicher Natur

    Bei Abweichungen im Kreislaufsystem werden rote Blutkörperchen zerstört. Infolgedessen wird das Zerfallsprodukt dieser Zellen größer und der Körper hat keine Zeit, sie auf natürliche Weise zu entfernen.

    Bilirubin beginnt sich anzusammeln und wirkt sich zusätzlich negativ auf die inneren Systeme des Körpers aus. Bei schweren Infektionen und Entzündungen (Malaria, Sepsis etc.).

    ) gibt es auch die Zerstörung von Blutzellen und die Anreicherung von Bilirubin.

    Um eine genaue Diagnose mit einem erhöhten Gehalt an Bilirubinpigment im Blut zu erstellen, werden Ultraschalluntersuchungen, Urinuntersuchungen und andere Studien durchgeführt.

    In einigen Fällen wird ein zweiter biochemischer Test vorgeschrieben, der bei der Diagnose als Kontrolle herangezogen wird. Ein niedriger Pigmentgehalt ist nicht weniger gefährlich als ein hoher.

    Es gibt mehrere schwerwiegende Gründe für die Senkung des Indikators: Tuberkulose, Nierenversagen, Blutkrankheiten (Anämie, Leukämie usw.).

    Medizinische Tests sind ein wesentlicher Bestandteil des menschlichen Lebens. Eine vollständige Untersuchung sollte jährlich durchgeführt werden und wissen, wie man Blut spendet. Die Blutbiochemie, einschließlich Bilirubin, spiegelt die Funktionsweise aller Systeme des menschlichen Körpers wider und trägt dazu bei, die Entwicklung schwerer Krankheiten zu verhindern. Die Entschlüsselung der Bluttestergebnisse steht nur einem Spezialisten zur Verfügung.

    Literatur Zu Dem Herzrhythmus

    Notfallversorgung für toxischen toxischen Schock

    Das Auftreten eines infektiös-toxischen Schocks erfordert dringend die Hilfe von medizinischem Personal, da dieser Zustand durch einen kaskadierenden Komplex pathologischer Reaktionen lebenswichtiger Organe gekennzeichnet ist, die zum Tod führen.

    Übungen nach einem Schlaganfall: Schritt für Schritt Anleitung

    Die Rehabilitation nach einem Schlaganfall zu Hause umfasst Bewegung, körperliche Bewegung (Physiotherapieübungen), Massage und Medikamente.