Albumin in einer Blutuntersuchung

8 Minuten Gepostet von Lyubov Dobretsova 1003

Ein biochemischer Bluttest ist eine der informativsten diagnostischen Methoden. Die erzielten Ergebnisse ermöglichen es, den Allgemeinzustand des Körpers und den Funktionsgrad der inneren Organe zu beurteilen. Unter Laborbedingungen wird jede Komponente einer biologischen Flüssigkeit bewertet..

Die führenden Positionen in der Bewertungstabelle der Blutbiochemie sind die Gesamtproteine ​​und Proteinfraktionen, die durch Albumin, Globuline und Fibrinogen dargestellt werden. Albumin macht mehr als 60% des gesamten Plasmas aus. Die Auswertung der Ergebnisse der Mikroskopie aller Blutelemente erfolgt durch Vergleich der erhaltenen Daten mit Referenzwerten (gemittelte Norm)..

Wenn Albumin im Blut erhöht ist, wird der Begriff Hyperalbuminämie verwendet, dessen reduzierte Menge als Hypalbuminämie definiert wird. Der Prozentsatz anderer Proteinfraktionen (Globuline) im Blutplasma ist wie folgt: Alpha-1 (α1) - von 2 bis 5%, Alpha-2 (α2) - von 7 bis 13%, Beta (β) - von 8 bis 15%, Gamma (γ) –12 bis 22%.

Die Rolle von Albumin im Körper

Albumin ist ein Proteinprodukt der intracekretorischen Aktivität von Hepatozyten (Leberzellen). Das Produktionsvolumen der Proteinfraktion beträgt 13–18 g / Tag. Der Einfachheit halber trennen Studien Serumalbumin (Serum), das in Plasma und Cerebrospinalflüssigkeit enthalten ist, die sich im Interzellularraum (Interstitial) und in der Rückenmarksflüssigkeit befinden.

Die Molekülstruktur von Albumin besteht aus zahlreichen Aminosäuren, die direkt im Körper synthetisiert werden. Das Zeitintervall der Vitalaktivität der Proteinfraktion variiert zwischen 15 und 20 Tagen. Albumin zirkuliert im gesamten Körper mit dem gesamten Blutfluss und ist für mehrere wichtige biologische Prozesse verantwortlich..

Zu seinen Aufgaben gehören:

  • Aufrechterhaltung eines stabilen osmotischen (auch als onkotisch bezeichneten) kolloidalen Drucks, der den Wasserstoffwechsel im Körper reguliert, die Flüssigkeit im Blutkreislauf hält und den Prozess der Absorption von Wasser aus dem Darm steuert.
  • Lieferung an den Bestimmungsort und Verteilung von biologisch aktiven Substanzen (Nebennieren- und Schilddrüsenhormonen), organischen Verbindungen, Säuren, Vitaminen und Mineralien.
  • Transport bestimmter Medikamente (Lipidhormone, Penicillin usw.).
  • Bindung und Entsorgung gefährlicher Substanzen (Lipotropika niedriger Dichte, freies Bilirubin, Schwermetallsalze).
  • Verhinderung der Zerstörung roter Blutkörperchen (rote Blutkörperchen) durch Bindung von Fettsäuren und Cholesterin.
  • Schutz des Endothels (innere Schicht der Blutgefäße) vor der Bildung von atherosklerotischen Wucherungen.
  • Aufrechterhaltung eines dynamischen Gleichgewichts von ionisiertem Kalzium durch Korrelation mit aufgenommenem normalem Kalzium.
  • Prävention von Fetthepatose (Degeneration von Hepatozyten in Fettgewebe).
  • Beteiligung am Aufbau neuer Muskelgewebeproteine ​​(Proteine).
  • Sicherstellung der Aminosäurereserve des Körpers (bei unzureichender Nahrungsaufnahme).

Albumin in der biochemischen Analyse von Blut spiegelt in erster Linie die Rechtsfähigkeit von Leber und Nieren wider. Zusätzlich werden Schwankungen der Proteinfraktion bei der Krebsdiagnose berücksichtigt. Vernachlässigen Sie nicht den medizinischen Termin einer biochemischen Analyse. Die rechtzeitige Erkennung pathologischer Anomalien im Blutbild ermöglicht die Diagnose einer Krankheit in einem frühen Stadium ihrer Entwicklung.

Albuminanalyse

Die Indikatoren für Albumin werden in einer Blutuntersuchung bestimmt, wenn eine allgemeine biochemische Zusammensetzung überprüft wird. In einigen Fällen kann der Arzt ein separates Mikroskopieverfahren nur zur Beurteilung des Gehalts an Proteinfraktionen verschreiben. Die Hauptindikationen sind:

  • Funktionsstörungen des Nierenapparates;
  • Leber erkrankung
  • bösartige Tumore;
  • Verdauungsstörung aufgrund unzureichender Nährstoffaufnahme durch den Darm (Malabsorption);
  • einige Infektionskrankheiten.

Die Blutentnahme erfolgt in einer medizinischen Einrichtung. Vor dem Eingriff muss der Patient die folgenden Regeln beachten: 2-3 Tage vor der Analyse fetthaltige Lebensmittel ablehnen, ein Fasten von mindestens acht Stunden einhalten, Sporttraining und andere körperliche Aktivitäten am Vorabend des Eingriffs ausschließen.

Referenzwerte einer Substanz im Blut

Die Konzentration von Albumin im Blut hängt von altersbedingten Veränderungen im Körper während einer bestimmten Entwicklungsperiode ab. Gleichzeitig nehmen in bestimmten Lebensabschnitten die Indikatoren für die Proteinfraktion im Serum zu, dann sinken sie und steigen dann wieder an. Die durchschnittliche Norm der Albuminfraktion für einen Erwachsenen über 21 Jahre (unabhängig vom Geschlecht) wird mit 40 g / l bis 50 g / l angenommen.

Die Ergebnisse der Analyse sind nicht nach Geschlecht gruppiert, da die Norm für Albumin im Blut für Männer und Frauen gleich ist. Die Ausnahme ist die perinatale und Laktationsperiode, in der die Konzentration von Blutprotein bei Frauen gesenkt wird. Nach der Entbindung und der Stillzeit sollten die Albuminindikatoren zu den Referenzwerten zurückkehren.

Bei Menschen über 60 Jahren wird eine Senkung des Albuminspiegels im Blut nicht als Pathologie angesehen. Dies ist auf eine Abnahme der Fähigkeit von Hepatozyten zurückzuführen, Protein zu synthetisieren. Standards für Kinder haben eine detailliertere Abstufung nach Alter. Die Trennung ist mit Perioden intensiven Wachstums des Kindes verbunden.

Erste LebenswocheVon einer Woche bis zu einem JahrVon Jahr zu 5 Jahren5 bis 8 Jahre altSchulkinder von 8 bis 11 JahrenJugendliche ab 11 Jahren
32,5-40,733,6 -42,033.6-43.037.0-47.140,6-45,638,9-46

Bei Frühgeborenen liegen die Standards für Albumin im Blut zwischen 18 und 30 g / l. Je nach Labor, in dem die Studie durchgeführt wird, sind geringfügige Abweichungen der Referenzwerte zulässig. Die Dekodierung digitaler Werte wird von einem Facharzt durchgeführt, der den Patienten auf die Blutbiochemie verwies.

Abweichungen von der Norm und ihren Ursachen

Die Norm von Albumin im Blut kann in Richtung seiner Zunahme oder Abnahme verletzt werden. Abweichungen von den Standards gehen möglicherweise nicht mit offensichtlichen psychosomatischen Symptomen einher. Sie werden daher häufig bei der medizinischen Untersuchung, auf eigene Initiative des Patienten oder im Rahmen einer vom Therapeuten verordneten allgemeinen biochemischen Analyse festgestellt.

Erhöhte Albuminfraktion

Hohe Proteinspiegel verursachen Dehydration (Dehydration). Dieser Zustand entwickelt sich aufgrund von Hyperthermie, die durch intensive thermische Einflüsse auf den Körper oder durch Vergiftung (Vergiftung) verursacht wird. Hyperalbuminämie als unabhängige Diagnose ist nicht häufig, kann jedoch die folgenden akuten und chronischen Erkrankungen begleiten:

  • akute Darminfektion aus der Gruppe der Anthroponen (Cholera);
  • verschiedene Krankheiten der Infektionsgenese;
  • Verletzung der Bewegung von Nahrungsmitteln entlang des Verdauungstrakts (Darmverschluss);
  • eine Gruppe von Autoimmunerkrankungen (systemischer Lupus erythematodes, Multiple Sklerose, Morbus Crohn usw.);
  • Leberzirrhose;
  • systemische Schädigung des Bindegewebes kleiner Gelenke (rheumatoide Arthritis);
  • Blutkrebs;
  • infektiöse entzündliche Nierenerkrankung (Pyelonephritis);
  • Diabetes mellitus;
  • Hepatitis;
  • Verbrennungsläsionen der Epidermis (Haut) und tieferer Gewebe;
  • unsachgemäße Therapie mit hormonhaltigen Medikamenten.

Ein erhöhter Albuminspiegel erfordert keine medikamentöse Therapie, es sollte eine Krankheit behandelt werden, gegen die eine Abweichung von der Norm festgestellt wird. Bei einer separat diagnostizierten Hyperalbuminämie hilft die Senkung des Proteingehalts:

  • Diätkorrektur. Es ist notwendig, die Menge an Proteinprodukten (Fleisch, Fisch, Pilze, Eier) und einfachen Kohlenhydraten (Süßwaren, zuckerhaltige Getränke) im Menü zu minimieren. Kochen durch Kochen ausschließen.
  • Ablehnung von Nikotinsucht und alkoholischen Getränken.

Reduzierte Leistung

Ein niedriger Gehalt an Plasmaalbuminfraktion ist auf Werte ≤ 25 g / l festgelegt. Unterscheiden Sie zwischen physiologischer und pathologischer Hypoalbuminämie. Die physiologische Proteinabnahme tritt bei Frauen im dritten Trimester der Perinatalperiode auf, da zwei Organismen ernährt werden müssen. Wenn die zukünftige Mutter während des biochemischen Screenings Werte von 30 bis 35 g / l zeigt, wird dies nicht als pathologische Abweichung angesehen.

Der Albuminspiegel kann durch erzwungenen Hunger in der postoperativen Phase oder durch aggressive Techniken zur Gewichtsreduktion, die Proteinprodukte ausschließen, gesenkt werden. Um den Albuminmangel in diesen Fällen auszugleichen, können Sie die richtige Ernährung verwenden. Wenn eine Hypoalbuminämie pathologisch ist, bedeutet dies, dass es Störungen oder Pathologien im Körper gibt, die mit einer Abnahme der Proteinkonzentration im Blutplasma einhergehen.

Die Hauptursachen für Albuminmangel:

  • Neoplasien onkologischer Natur;
  • diabetische Glomerulosklerose (Umwandlung von lebendem Nierengewebe in Bindegewebe) und diabetische Nephropathie (Schädigung der Gefäße des Nierenapparates);
  • entzündliche Erkrankung der Nierenglomeruli (Nephritis);
  • infektiöse und toxische Hepatitis;
  • Leberdekompensation, Zirrhose;
  • Hyperhydratation (überschüssige Flüssigkeit im Körper);
  • Leukämie (Blutkrebs) und Sepsis (Blutvergiftung);
  • chronische Pathologien des Verdauungstrakts (Magen-Darm-Trakt), einschließlich Malabsorption;
  • Herzdekompensation;
  • systemische entzündliche Erkrankung des Bindegewebes (akutes rheumatisches Fieber, sonst Rheuma);
  • starker Blutverlust;
  • Lungeninsuffizienz mit Ansammlung von Flüssigkeit in den Alveolen (Lungenödem);
  • thermische, chemische, elektrische Verbrennungen von großer Fläche und Tiefe;
  • herpetiforme Ekzeme und einige Arten chronischer Dermatosen;
  • chronischer Alkoholismus;
  • unkontrollierter Einsatz von Antibiotika und nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAIDs).

Eine Abnahme des Albuminspiegels kann durch hormonhaltige Medikamente verursacht werden. Bei Neugeborenen wird eine Hypoalbuminämie mit Unreife der Leberzellen und angeborenen genetischen Anomalien der Albuminstruktur diagnostiziert. Pathologisch reduziertes Albumin wird mit der richtigen Taktik zur Behandlung der Grunderkrankung wiederhergestellt. Der Patient muss sich einer zusätzlichen Untersuchung unterziehen, um den Grund für die Abweichung der Ergebnisse von der Norm herauszufinden.

Wenn eine biochemische Analyse niedrige Proteinwerte ergab, die Person jedoch keine chronischen oder akuten Krankheiten hat, hilft eine kohlenhydratarme Diät, die Albumin-Konzentration zu erhöhen. Es wird empfohlen, die Proteinmenge in der Ernährung durch Reduzierung einfacher Kohlenhydrate und Fette zu erhöhen, die Verwendung von Speisesalz einzuschränken und Alkohol zu eliminieren.

In Fällen, in denen der Gehalt an Albuminfraktion auf kritische Werte reduziert ist, dies jedoch keine pathologischen Gründe hat, werden intravenöse Injektionen des Arzneimittels Albumin human 20% verschrieben. Die Dosierung des Arzneimittels wird vom Arzt unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Patienten festgelegt. Als Adjuvans, das die Normalisierung des Proteins gewährleistet, wird Kräutertee aus der Leber verwendet. Das Apothekennetz bietet verschiedene Optionen für Arzneimittelgebühren an. Sie sollten daher vor dem Kauf Ihren Arzt konsultieren.

zusätzlich

Wenn Anomalien im Proteingehalt im Blut festgestellt werden, wird eine Labormikroskopie des Urins vorgeschrieben. Die Filtration von Albumin erfolgt durch den Nierenapparat (Tubuli und Glomeruli). Die tägliche Gesamtproteinrate im Urin sollte im Bereich von 30–300 mg / l liegen, wovon Albumin nicht mehr als 30 mg / l beträgt. Eine Zunahme der Indikatoren wird als Mikroalbuminurie diagnostiziert - eines der klinischen Anzeichen für Nephritis, Pyelonephritis, Nephropathie und andere Nierenerkrankungen.

Zusammenfassung

Die Bestimmung der Albumin-Konzentration ist ein wichtiger Bestandteil der Diagnose zahlreicher Leber-, Nieren-, Magen-Darm-Erkrankungen sowie von Krebs. Die durchschnittliche Norm dieser Proteinfraktion für Erwachsene liegt zwischen 40 g / l und 50 g / l. Eine leichte Verschiebung der Indikatoren in Richtung einer Abnahme ist bei älteren Menschen und bei Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit zulässig.

Albumin: Was ist das? seine Funktionen und Typen, Indikationen für die Analyse

Albumin im Blut erfüllt viele verschiedene Funktionen, die im Folgenden beschrieben werden. Wenn wir menschliches Blut nehmen und es in eine Hochgeschwindigkeitslaborzentrifuge geben, wird es in einen Niederschlag aus einheitlichen Elementen und ein transparentes Plasma aufgeteilt.

90% des Plasmas bestehen aus Wasser, aber wenn es verdampft ist, bleiben 10% des trockenen Rückstands übrig. Und dabei wird im trockenen Rückstand die größte Menge von verschiedenen Proteinverbindungen eingenommen, die durch das Konzept des "Gesamtplasmaproteins" kombiniert werden..

Das Gesamtprotein besteht aus Fraktionen - Albumin, Globulin und Fibrinogenprotein, das für die Blutgerinnung verantwortlich ist. Globuline sind verschiedene Antikörper, aber Albumin ist, was es ist und welche Aufgaben und Funktionen es hat.?

Wenn Sie bereits einen Albumin-Test bestanden haben, ist unser Artikel „Albumin: Blutstandards, die Grenzen von Abweichungen von der Norm und ihre Ursachen“ ebenfalls hilfreich für Sie..

Was ist Albumin??

Albumin ist die wichtigste Fraktion von Plasmaproteinen. Die Menge an Albumin ist groß: Sie macht 60% des Gehalts aller Plasmaproteine ​​aus. Albumin im Blut zirkuliert durchschnittlich etwa eine Woche, nach einer Woche wird die Hälfte durch ein „frisches“ Protein ersetzt, sodass die Halbwertszeit dieser Fraktion etwa 7 Tage beträgt.

Albumin in der Leber wird geboren und dieses Protein wiegt relativ wenig - etwa 70 Kilodalton. Bei einem so geringen Gewicht sind Albuminmoleküle jedoch elektrostatisch negativ geladen, und dies hilft ihnen, eine Filtration in den Nierenglomeruli zu vermeiden. Daher wird Albumin normalerweise praktisch nicht im Urin gefunden - dies ist eine zu wertvolle „Ware“, um darüber gestreut zu werden.

Interessanterweise wird bei der Untersuchung dieser Fraktion durch Elektrophorese in einem Gelstärkemedium bei einigen Menschen diese Proteinfraktion des Blutes in zwei Gruppen aufgeteilt, die als Albumin A und B bezeichnet werden. Andere Optionen sind bekannt, die sehr selten sind.

Zum Beispiel Albumine Gent, Maki, Reading. Dies legt nahe, dass es mehrere unabhängige Gene gibt, die die Synthese dieser Molkeproteine ​​steuern. Im Allgemeinen wird die Albuminvererbung in verschiedenen Fraktionen gemäß einer speziellen Art der Vererbung durchgeführt, die als autosomal dominant bezeichnet wird.

Funktionen und Sorten von Albumin

Albumin im Blut bindet sehr gut an Wasser (sie sagen, dass diese Moleküle eine hohe Hydrophilie aufweisen), während ihre Größe gering ist. All dies spielt zusammen mit einer hohen Konzentration eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung eines bestimmten Proteins oder eines bestimmten onkotischen Blutdrucks im Plasma..

Schließlich müssen Sie bedenken, dass der Gehalt an verschiedenen Proteinen im Blutplasma viel höher ist als in Gewebeflüssigkeit. Alle Proteine ​​sind Kolloide. Um davon überzeugt zu sein, können Sie sich ein normales Hühnerei-Protein ansehen. Proteine ​​fangen und binden Wasser und halten es im Blut.

Der onkotische Proteindruck ist nur ein Teil des starken osmotischen Drucks, seine normalen Indikatoren sind nur 5% der Osmose, aber es ist dieser kleine Druck, der den Austritt von Flüssigkeit aus dem Blut in das Gewebe verhindert.

Natürlich ist ein Austausch zwischen Blut und Gewebe notwendig, dies ist die Basis der Homöostase. Daher erleichtert der hydrostatische Druck in dem Teil der Kapillare, in dem arterielles Blut fließt, das Eindringen in den Geweberaum. Und dann fällt in der Zone zwischen dem arteriellen und dem venösen Teil der Kapillaren dieser hydrostatische Druck ab, und im venösen Teil wird die Flüssigkeit aus den Geweben wieder in das Blut aufgenommen. Dieser komplexe Mechanismus, an dem Albumin beteiligt ist, verursacht den Gewebestoffwechsel..

Falls bei der biochemischen Analyse von Blut die Konzentration dieser Proteine ​​unter 30 Gramm pro Liter sinkt, können sie den normalen onkotischen Druck nicht mehr aufrechterhalten, was zu schweren und weit verbreiteten Ödemen führt..

Ein solches Ödem wird als proteinfrei bezeichnet und tritt häufig bei Patienten in fortgeschrittenen Hungerstadien auf. Hier geht es nicht um therapeutisches Fasten, wenn der Überschuss verschwindet, sondern um einen echten Mangel an Nahrung und Eiweiß. Der Ausdruck "schwillt vor Hunger an" kommt von hier.

Die zweite Funktion von Albumin ist der Transport. In unserem Blut könnten keine Hormone zirkulieren, und humorale Signale vom Zentrum zur Peripherie und Rückkopplungen wären nicht möglich. Mit Hilfe dieser Proteine ​​werden viele biologische Wirkstoffe präzise transportiert. Calcium, verschiedene Gallenfarbstoffe und sogar Cholesterin binden an Albumin.

Albumin bindet normalerweise aufgrund seiner Elektronegativität alle unpolaren Substrate. Von den Hormonen transportiert es Triiodthyronin und Thyroxin, Hormone der Nebennierenrinde, Cortisol, Aldosteron. Es ist wichtig, dass die mit Albumin assoziierten Hormone inert und inaktiv sind und die Zielorgane nicht beeinflussen, aber leicht aus dieser Verbindung mit dem Transportprotein freigesetzt werden können.

Auch Plasmaalbumin bindet häufig verschiedene medizinische Substanzen. Dies gilt für nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel, von einer Reihe von Salicylaten, Antibiotika bis hin zum Antikoagulans Warfarin und anderen Arzneimitteln.

Wenn der Patient Albumin gesenkt hat, ist die Wirkung dieser Arzneimittel bei gleicher Standarddosis stärker. Schließlich ist es die erste Reserveverbindung von Proteinen, und wenn ein Proteinmangel auftritt, nimmt er zuerst mit längerem Hunger ab.

Wann sollte ein Albumin-Test durchgeführt werden??

Es wurde bereits oben gesagt, dass ein biochemischer Bluttest nur für Albumin wenig Informationen liefert und nicht das richtige Bild erzeugt. Eine Blutuntersuchung auf Albumin und nur darauf kann bei weitverbreiteten Ödemen vor dem Hintergrund eines ausgeprägten Nährstoffmangels oder bei verschiedenen hormonellen Anomalien angezeigt werden, wenn sie versuchten, alle anderen Tests durchzuführen - und plötzlich gibt es Hormone, die aber durch defektes Albumin einfach schlecht transportiert werden?

In der klinischen Praxis gibt es die folgenden Indikationen, aber nicht so sehr, um eine Analyse für diese bestimmte Verbindung durchzuführen, sondern um die Gesamtproteinzusammensetzung von Blutplasma zu untersuchen:

  • Allgemeine Beurteilung des Proteinstoffwechsels: bei einem Mangel an Körpergewicht, bei schwerem Durchfall, bei Malabsorption und Erkrankungen des Darms, bei einem Mangel an Enzymen des Magen-Darm-Trakts und bei chronischen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, dh unter allen Bedingungen, bei denen entweder ein Mangel an Protein oder eine Verletzung der Absorption vorliegen kann es ist im Körper oder sein erhöhter Verbrauch,
  • bei der Beurteilung der Leberfunktion bei Patienten mit chronischen Schäden.

Es ist bekannt, dass fast alle Proteine ​​in der Leber synthetisiert werden und die Konzentration von Albumin im Blutplasma indirekt die Qualität der Proteinsynthesefunktion der Leber anzeigt. Die Klinik existiert jedoch

eine separate Analyse, die häufig bei Patienten mit schwerer Hepatitis und Zirrhose durchgeführt wird. Es wird als Prothrombin-Index bezeichnet, da Prothrombin ganz einfach, schnell und kostengünstig bestimmt werden kann und seine relative Konzentration, ausgedrückt als Prozentsatz, zeigt, wie stark die Leber betroffen ist. Wenn der PTI (Prothrombin-Index) sinkt, wird nicht nur Albumin im Blut, sondern auch andere Proteine ​​gesenkt,

  • in einer umfassenden Beurteilung der Nierenfunktion.

Es wurde oben erwähnt, dass Albumin das Blut durch Nierenfiltration praktisch nicht verlässt. Die geringe Menge, die noch in den Primärurin gelangt, wird normalerweise vollständig in den Nierentubuli absorbiert.

Für den Fall, dass der Patient an chronischen Nierenerkrankungen leidet, beispielsweise an glomerulärer Pathologie und Glomerulonephritis, werden die Indikatoren für den Albuminverlust im Urin zu einem sehr wichtigen Marker speziell für die Pathologie des glomerulären Apparats.

Dazu ist es jedoch notwendig, nicht nur die Albumin-Norm im Plasma zu bestimmen, sondern auch den täglichen Verlust dieser Proteinfraktion im Urin zu bestimmen, wobei eine erhöhte Albumin-Konzentration im Urin beobachtet wird,

Verbrennungen, die nicht mit Haut bedeckt sind, sind als „Tore“ bekannt, durch die Protein verloren geht. Der Indikator für Albumin im Blutplasma bei Patienten mit einer Verbrennungskrankheit wird überwacht, und wenn es mangelhaft ist, wird es durch parenterale Infusion wieder aufgefüllt,

  • bei Patienten mit schweren Verletzungen und Krebs.

Es ist bekannt, dass bei häufigen Krebsläsionen und dem Vorhandensein von Fernmetastasen bei Patienten Erschöpfung oder Kachexie auftreten. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass ein wachsender Tumor alle Ressourcen des Körpers absorbiert und zu einer Abnahme des Albumins im Blut sowie aller anderen Proteinfraktionen führt, was ein klinisches und Laborsyndrom namens Hypoproteinämie verursacht.

Eiweiß

Albumin: Gebrauchsanweisung und Rezensionen

Lateinischer Name: Albumin

ATX-Code: B05AA01

Wirkstoff: Albumin (Albumin)

Hersteller: Regionale Bluttransfusionsstation Swerdlowsk GUZ (Russland), Microgen NPO FSUE (Russland), Sangvis SPK Nr. 2 SO GUZ (Russland)

Update Beschreibung und Foto: 09.16.2019

Preise in Apotheken: ab 1863 Rubel.

Albumin ist ein Plasmaersatz.

Form und Zusammensetzung freigeben

Das Arzneimittel wird in Form einer Infusionslösung freigesetzt: eine klare gelbe Flüssigkeit mit einer möglichen Grüntönung (20% ige Lösung von 50 oder 100 ml, 5% ige und 10% ige Lösung von 50, 100, 200 oder 400 ml in einer Glasflasche von 50, 100, 250 ml oder 500 ml, die Flasche wird mit einem Gummistopfen hermetisch verschlossen und mit einer Aluminiumkappe, 5%, 10% und 20% igen Lösungen von 10 oder 20 ml in einer Glasampulle, in einem Kartonbündel 1 Flasche oder 10 Ampullen mit einem Ampullenmesser und Gebrauchsanweisung zusammengedrückt Albumin; wenn die Ampullen einen farbigen Bruchring, eine Kerbe oder einen farbigen Identifikationspunkt an der Klemmung der Ampulle haben, befindet sich kein Ampullenmesser im Bündel.).

1 ml des Arzneimittels enthält:

  • Wirkstoff: Albumin - 50, 100 oder 200 mg;
  • zusätzliche Komponenten: Natriumchlorid, Natriumcaprylat, Wasser zur Injektion.

Pharmakologische Eigenschaften

Albumin ist ein natürliches Protein, das Teil der Proteinfraktion des menschlichen Blutplasmas ist. Das Molekulargewicht von Albumin beträgt 69.000 Dalton. Lösungen des Arzneimittels 5%, 10% und 20% werden verwendet, um Hypoalbuminämie verschiedener Art zu korrigieren, den kolloidosmotischen (onkotischen) Druck und das Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht wiederherzustellen und aufrechtzuerhalten und Störungen in der zentralen und peripheren Hämodynamik zu beseitigen. Das Produkt zeigt auch Entgiftungseigenschaften..

Albumin sorgt im Körper für die Bindung und den Transport von Fettsäuren, Pigmenten (einschließlich Bilirubin), Ionen bestimmter Metalle und Arzneimitteln. Das Arzneimittel zeichnet sich durch eine hohe Bindungsfähigkeit gegenüber Toxinen aus und führt eine weitere Inaktivierung der letzteren durch..

Anwendungshinweise

  • eine Abnahme des Gesamtproteingehalts unter 50 g / l, eine Abnahme der Albumin-Konzentration im Plasma unter 30 g / l oder ein Gehalt an kolloidosmotischem Druck unter 15 mm RT. st.;
  • Hypoalbuminämie verschiedener Ursachen: akuter Blutverlust [Abnahme des zirkulierenden Blutvolumens (BCC) um mehr als 25-30%], Schock (traumatisch, hämorrhagisch, thermisch), eitrig-septische Zustände, Verbrennungskrankheit, Nierenerkrankung (einschließlich Nephritis und nephrotisches Syndrom), Lebererkrankungen, die mit einer Verletzung der Albumin produzierenden Funktion auftreten;
  • hämolytische Erkrankung des Neugeborenen während der Ersatz- (Austausch-) Bluttransfusion;
  • Operationen unter Verwendung des kardiopulmonalen Bypasses;
  • präoperative Hämodilution und Beschaffung autologer Blutbestandteile;
  • Hirnödem;
  • therapeutische Plasmapherese.

Kontraindikationen

  • schwere Herzinsuffizienz (Stadien IIB - III);
  • unkontrollierte arterielle Hypertonie;
  • Hirnblutung;
  • Thrombose;
  • inneren Blutungen;
  • Lungenödem;
  • Hypervolämie
  • Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile des Produkts.

Verwandter (das Medikament muss mit äußerster Vorsicht angewendet werden):

  • arterieller Hypertonie;
  • Herzinsuffizienz Stadium I;
  • Nierenversagen.

Albumin, Gebrauchsanweisung: Methode und Dosierung

Die Albuminlösung wird intravenös, tropfend oder strömend verabreicht..

Eine Einzeldosis des Arzneimittels wird individuell festgelegt, wobei der Schweregrad der Läsion, der Zustand und das Alter des Patienten sowie die Konzentration der Lösung berücksichtigt werden. Die durchschnittliche Einzeldosis von 5%, 10% und 20% Albumin beträgt 200-300 ml. Bei Bedarf kann die Dosis einer 5% igen Lösung bei einer Infusionsrate von nicht mehr als 50-60 Tropfen pro Minute auf 500-800 ml erhöht werden. Eine Einzeldosis von 20% Albumin sollte nicht höher als 100 ml sein.

Die Infusion einer 10% igen und 20% igen Albuminlösung wird mit einer Geschwindigkeit von höchstens 40 Tropfen pro Minute empfohlen. Zur Behandlung von Hirnödemen werden hyperonkotische 10%, 20% ige Arzneimittellösungen verschrieben.

Falls erforderlich, ist ein schneller Anstieg des Blutdrucks (Blutdruck) vor dem Hintergrund eines Schocks unterschiedlicher Herkunft (hämorrhagisch, traumatisch, thermisch) die Injektion des Arzneimittels zulässig.

Vor der Transfusion des Arzneimittels muss der behandelnde Arzt eine gründliche visuelle Untersuchung der Lösung und des Behälters durchführen, in dem sie enthalten ist. In Ermangelung einer Transparenz der Lösung oder der Anwesenheit von Schwebstoffen und Sedimenten ist die Verabreichung des Arzneimittels verboten. Plasma-Substitutionsmittel können nur zur Infusion verwendet werden, sofern der Verschluss dicht gehalten wird, das Etikett intakt bleibt und keine Risse in der Flasche vorhanden sind. In der Anamnese müssen die Ergebnisse der Untersuchung des Arzneimittels und die auf dem Etikett angegebenen Daten (einschließlich Name des Arzneimittels, Seriennummer, Hersteller) aufgezeichnet werden.

Nebenwirkungen

Vor dem Hintergrund der medikamentösen Therapie treten in seltenen Fällen unerwünschte Wirkungen wie ein Anstieg der Körpertemperatur, Urtikaria, Schüttelfrost, Atemnot, Tachykardie, Blutdrucksenkung und Schmerzen im unteren Rückenbereich auf.

Wenn die Entwicklung von unerwünschten Ereignissen oder Komplikationen festgestellt wird, muss die Verabreichung des Arzneimittels sofort abgebrochen und, ohne die Nadel aus der Vene zu entfernen, Glukokortikoide, Kardiotonika, Antihistaminika und Vasopressoren eingeführt werden (sofern relevante Indikationen vorliegen)..

Überdosis

spezielle Anweisungen

Bei Dehydration ist die Anwendung des Arzneimittels erst nach der vorläufigen Durchführung einer oralen und parenteralen Rehydration (Flüssigkeitsnachfüllung) möglich..

Wenn die Lösung während des Transports gefroren war, kann sie verabreicht werden, wenn sich ihr Aussehen nach dem Auftauen nicht geändert hat.

Bei Verwendung des Produkts besteht die Gefahr einer Infektion mit durch Blut übertragenen Infektionen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Die Verwendung eines Plasmaersatzes während der Schwangerschaft / Stillzeit ist nur zulässig, wenn der erwartete Nutzen der Therapie für die Mutter die mögliche Gefahr für die Gesundheit des Fötus / Kindes erheblich übersteigt.

Verwendung in der Kindheit

Für Kinder muss die Dosierung von Albuminlösungen unter Berücksichtigung ihrer Konzentration in ml / kg Körpergewicht berechnet werden, die maximale Dosis sollte 3 ml / kg nicht überschreiten.

Bei eingeschränkter Nierenfunktion

Bei Nierenversagen sollte das Medikament mit Vorsicht angewendet werden..

Verwendung im Alter

Älteren Patienten wird nicht empfohlen, konzentrierte (20%) Lösungen des Arzneimittels zu verwenden. Patienten dieser Alterskategorie sollten auf die rasche Verabreichung von 10% und 5% Albumin achten, da dies zu einer Überlastung des Herz-Kreislauf-Systems führen kann.

Wechselwirkung

  • Phenylbutazon, Penicilline, Barbiturate, Sulfonamide, Salicylate: Es wird eine Abschwächung der therapeutischen Wirkung von Albumin festgestellt;
  • Aminosäurelösungen, Proteinhydrolysate, alkoholhaltige Zubereitungen: Es wird empfohlen, die gleichzeitige Verwendung dieser Mittel mit dem Arzneimittel zu vermeiden.

Analoga

Albuminanaloga sind: Humanserumalbumin, Umanalbumin, Alburex, Plazbumin-20, Humanalbumin Biotest, Zenalb-20, Albiomin 20%, Zenalb-4,5.

Lagerbedingungen

Bei einer Temperatur von 2–10 ° C außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Haltbarkeit - 5 Jahre..

Apothekenurlaubsbedingungen

Rezept erhältlich.

Albumin Bewertungen

In medizinischen Foren gibt es nur sehr wenige Bewertungen von Albumin, da dieses Plasmaersatzmittel in einem Krankenhaus verwendet wird und in kritischen Fällen am häufigsten verschrieben wird. Experten sagen, dass die Verwendung des Arzneimittels bei der Behandlung vieler Läsionen innerer Organe, was zu einer Verringerung des Gesamtproteinspiegels und insbesondere von Albumin führt, die Prognose für Patienten signifikant verbessert. Aufgrund der hohen Kosten des Arzneimittels wird es derzeit häufig (mit Ausnahme der Korrektur schwerer Hypoalbuminämie) durch alternative Mittel ersetzt - moderne synthetische kolloidale Plasmaersatzstoffe.

Manchmal, laut Bewertungen, vor dem Hintergrund der Verwendung des Arzneimittels, das Auftreten von allergischen Reaktionen, Anstieg / Senkung des Blutdrucks, Tachykardie.

Preis für Albumin in Apotheken

Der Preis für Albumin kann sein:

  • 5% ige Infusionslösung: 100 ml - 1250 Rubel;
  • 10% ige Infusionslösung: 50 ml - 1500-1750 Rubel, 100 ml - 1550-2150 Rubel;
  • 20% ige Infusionslösung: 50 ml - 2420–2750 Rubel, 100 ml - 3450–4500 Rubel.

Albumin: Preise in Online-Apotheken

Albumin 20% ige Infusionslösung 50 ml 1 Stck.

Albumin 10% ige Infusionslösung 100 ml 1 Stck.

Albumin 10% ige Infusionslösung 100 ml 1 Stck.

Albumin Human 20% ige Infusionslösung 50 ml 1 Stk.

Albuminlösung für inf. 10% 100 ml

Albumin Human 20% ige Infusionslösung 50 ml 1 Stk.

Uman Albumin 25% ige Infusionslösung 50 ml 1 Stck.

Albumin 20% ige Infusionslösung 100 ml 1 Stck.

Humanalbumin 20% 20% ige Infusionslösung 100 ml 1 Stck.

Albumin Human 20% ige Infusionslösung 100 ml 1 Stck.

Ausbildung: Staatliche Medizinische Universität Rostow, Fachgebiet "Allgemeinmedizin".

Informationen über das Medikament werden verallgemeinert, zu Informationszwecken bereitgestellt und ersetzen nicht die offiziellen Anweisungen. Selbstmedikation ist gesundheitsschädlich.!

Viele Medikamente wurden ursprünglich als Medikamente vermarktet. Heroin zum Beispiel wurde ursprünglich als Hustenmittel vermarktet. Und Kokain wurde von Ärzten als Anästhesie und als Mittel zur Steigerung der Ausdauer empfohlen..

Der menschliche Magen leistet gute Arbeit mit Fremdkörpern und ohne medizinische Intervention. Es ist bekannt, dass Magensaft sogar Münzen auflöst..

Neben den Menschen leidet nur ein Lebewesen auf dem Planeten Erde - Hunde - an Prostatitis. In der Tat unsere treuesten Freunde.

Studien zufolge haben Frauen, die ein paar Gläser Bier oder Wein pro Woche trinken, ein erhöhtes Risiko, an Brustkrebs zu erkranken.

Eine Person, die in den meisten Fällen Antidepressiva einnimmt, leidet erneut an Depressionen. Wenn ein Mensch alleine mit Depressionen fertig wird, hat er jede Chance, diesen Zustand für immer zu vergessen..

Allein in den USA werden jährlich mehr als 500 Millionen US-Dollar für Allergiemedikamente ausgegeben. Glauben Sie immer noch, dass ein Weg gefunden wird, um Allergien endgültig zu besiegen??

Laut Untersuchungen der WHO erhöht ein tägliches halbstündiges Gespräch auf einem Mobiltelefon die Wahrscheinlichkeit, einen Gehirntumor zu entwickeln, um 40%.

Karies ist die häufigste Infektionskrankheit der Welt, mit der selbst die Grippe nicht konkurrieren kann..

Auch wenn das Herz eines Menschen nicht schlägt, kann er noch lange leben, wie uns der norwegische Fischer Jan Revsdal gezeigt hat. Sein "Motor" hielt 4 Stunden lang an, nachdem sich der Fischer verlaufen hatte und im Schnee eingeschlafen war.

Laut Statistik steigt montags das Risiko für Rückenverletzungen um 25% und das Risiko für einen Herzinfarkt um 33%. seid vorsichtig.

Wissenschaftler der Universität Oxford führten eine Reihe von Studien durch, in denen sie zu dem Schluss kamen, dass Vegetarismus für das menschliche Gehirn schädlich sein kann, da es zu einer Verringerung seiner Masse führt. Daher empfehlen Wissenschaftler, Fisch und Fleisch nicht vollständig von ihrer Ernährung auszuschließen..

Das Hustenmittel "Terpincode" ist einer der Verkaufsführer, überhaupt nicht wegen seiner medizinischen Eigenschaften.

Unsere Nieren können in einer Minute drei Liter Blut reinigen.

Während des gesamten Lebens produziert der Durchschnittsmensch nicht weniger als zwei große Speichelpools.

Um auch nur die kürzesten und einfachsten Wörter zu sagen, verwenden wir 72 Muskeln.

Die Behandlung in Israel ist ein umfassender Ansatz zur Diagnose der Krankheit, zur Erstellung individueller Therapien, zur Rehabilitation und zur Unterstützung der sozialen Anpassung.

Albuminprotein

Wikimedia Foundation. 2010.

Sehen Sie, was "Albumin" in anderen Wörterbüchern ist:

ALBUMINE sind einfache globuläre Proteine, die in Eiweiß, Blutserum, Milch und Pflanzensamen enthalten sind. Sie werden in der Süßwaren- und Textilindustrie sowie in der Medizin verwendet... Big Encyclopedic Dictionary

ALBUMINE - einfache globuläre Proteine, die in Wasser, Salzlösungen, löslich zu Tach und Alkali leicht löslich sind; Niederschlag, wenn die Lösung mit Ammoniumsulfat über 50% gesättigt ist. Enthalten in Milch (Lactalbumin), Eiweiß (Ovalbumin), Serum...... Biologisches Enzyklopädisches Wörterbuch

Albumine sind einfache globuläre Proteine, die in Wasser gut löslich sind. Enthalten in Milch (Lactalbumin), Eiweiß (Ovalbumin), Blutserum (Serum A.). In Mikrobiol. Praxis wird häufig als Bestandteil von Nährmedien im Prozess von Labors verwendet......... Wörterbuch der Mikrobiologie

Albumin - s, pl. Albumin f. <lat Eiweiß (Albuminis). 1792. Lexis. In der Biochemie sind Proteine ​​tierischen und pflanzlichen Gewebes wasserlöslich. ALS 2. Proteinsubstanz. Albumin Vitalius 1820. Die Herstellung von Albumin aus Eiern. Dekret. Privilegien 1871 67....... Historisches Wörterbuch der russischen Gallizismen

Albumin - - einfache Plasmaproteine, die eine hohe Bindungsaktivität in Bezug auf verschiedene niedermolekulare Verbindungen zeigen... Kurzes Wörterbuch biochemischer Begriffe

ALBUMINE - ALBUMINE, eine Gruppe von Proteinen mit charakteristischen Salzen, die sie in Bezug auf Löslichkeit und Ausfällung von anderen Proteinen unterscheiden, werden durch Salze unterschieden. Für die Auflösung in Wasser mit einer neutralen Reaktion A. benötigen Sie keine Salze, lösen Sie... Große medizinische Enzyklopädie

Albumin - Einfache globuläre Proteine, die in Wasser und Kochsalzlösung gut löslich sind, sind die Hauptreserveproteine ​​und Teil von Blutserum (Serum A.), Eiweiß (Ovalbumin), Milch (Lactalbumin) und bilden auch eine der...... Technische Referenz Übersetzer

Albumin - s; viele (Einheit Albumin, a; m.). [von lat. Eiweiß (Albuminis) Protein]. Biochem. Eine Gruppe wasserlöslicher einfacher natürlicher Proteine ​​(enthalten in Eiweiß, Blutserum, Milch und Pflanzensamen; verwendet in der Medizin, Süßwaren...... Enzyklopädisches Wörterbuch

Albumin - (lat. Eiweiß (Albuminis) Protein) einfache Proteine ​​oder Proteine, die in Wasser löslich sind; enthalten in Eiweiß (Oval Bumin), Blut (Blut oder Serum, a.), Milch (Molkerei a.); zusammen mit anderen löslichen Proteinen in der Konditorei...... Wörterbuch der Fremdwörter der russischen Sprache

Albumine - Albumine Albumine. Einfache globuläre Proteine, die in Wasser gut löslich sind, Kochsalzlösungen, sind die Hauptreserveproteine ​​und Teil von Blutserum (Serum A.), Eiweiß (Ovalbumin), Milch (Lactalbumin) und...... Molekularbiologie und Genetik. Erklärendes Wörterbuch.

Albuminprotein

- die Summe der Blutproteine ​​(es gibt ungefähr 100 davon), von denen die Hauptalbumin, Globulin und Fibrinogen sind. Ersteres wird von Leberzellen gebildet, letzteres auch von Plasmazellen (Immunglobuline A, M, G, E. werden daraus gebildet).

  • Hypoproteinämie - eine Abnahme der Proteinmenge;
  • Hyperproteinämie - eine Zunahme der Anzahl von Proteinen;
  • Dysproteinämie - eine Verletzung des Verhältnisses der Hauptproteinfraktionen des Blutes. Insbesondere Albumin und Globulin (A / G) - Proteinkoeffizient (Norm - 1,2-2,0);
  • Paraproteinämie - das Auftreten von pathologischen Proteinen.

Was ist die Essenz von:

Blutproteine ​​erfüllen folgende Funktionen:

- Unterstützung des onkotischen Drucks. Wenn es niedrig ist, gelangt die Flüssigkeit aus dem Blutplasma in den interzellulären Raum - hungriges Ödem (Kwashiorkor);

- beteiligt sich an der Aufrechterhaltung der Konstanz des pH-Werts des Blutes (und kein Wasserionisierer kann ihn ändern);

- Transport von Fettsäuren, Hormonen, einigen Vitaminen und Mineralstoffen;

- an Immunantworten teilnehmen.

Norm: 65-85 g / l (über 14 Jahre alt).

- Autoimmunerkrankungen (rheumatoide Arthritis, SLE, Rheuma usw.);

- Myelom, Lymphom, Amyloidose;

- Dehydration (Durchfall, Erbrechen, Verbrennungen);

- chronische Infektionskrankheiten;

- chronische nicht infektiöse Hepatitis.

- unzureichende Aufnahme oder Assimilation von Protein (Hunger, Enterokolitis, Pankreatitis);

- Abnahme der Proteinsynthese in der Leber (Leberzirrhose, Hepatitis, toxische Schädigung);

- Proteinverlust (ausgedehnte Verbrennungen, Proteinurie, Enteropathie);

- verstärkter Proteinabbau (Onkologie, Verbrennungskrankheit, verlängerte Hyperthermie).

Was zu tun ist und wonach zu suchen ist:

- In den meisten Fällen trägt die Ernennung einer Analyse nur für ein gemeinsames Protein wenig zur Differentialdiagnose bei. Dies ist ungefähr das Gleiche wie zu sagen: Suche irgendwo jenseits des Urals nach einem Verbrecher! Daher ist es erforderlich, diese Analyse durch andere klärende Studien zu ergänzen.

- Es kann als Screening auf Unterernährung und Gammopathie (Bildung von pathologischen Immunglobulinen) verwendet werden. Grundsätzlich ist das Gesamtprotein jedoch in einem Konzept wie „Blutbiochemie“ enthalten, dessen Bedeutung in verschiedenen Krankenhäusern, Kliniken und Abteilungen völlig unterschiedlich ist. Nur wenige Menschen erinnern sich daran, wie, wie und warum sie diese oder andere Analysen in der „Biochemie“ auf lokaler Ebene durchgeführt haben. Schalten Sie also Ihren Kopf ein, bevor Sie sie automatisch zuweisen.

Eiweiß

Was ist das:

- ein Protein, das von Leberzellen synthetisiert wird. Sein Anteil am gesamten Plasmaprotein beträgt 55-60%.

Was ist die Essenz von:

- Neben der Transportfunktion und der Unterstützung des onkotischen Drucks ist Albumin die Hauptquelle für Aminosäuren zur Produktion anderer Proteine ​​in peripheren Geweben.

Norm: 30-50 g / l (in Laboratorien können unterschiedliche Referenzwerte vorliegen)

- Einnahme von Anabolika.

- verminderte Synthese (Zirrhose, Hepatitis, Unterernährung);

- Albuminverlust (nephrotisches Syndrom, meist mit diabetischer Nephropathie; Blutverlust, Exsudate, anhaltender Durchfall);

- Albuminabbau (Fieber, Sepsis, Hyperthyreose, Tumoren).

Was zu tun ist und wonach zu suchen ist:

Albumin ist der Hauptindikator für die proteinsynthetische Funktion der Leber;

- Die Halbwertszeit von Albumin im Blut beträgt 15 bis 20 Tage, sodass selbst die vollständige Beendigung seiner Synthese (z. B. akuter toxischer Leberschaden) in den ersten drei bis vier Tagen nicht zu einer Abnahme seines Spiegels führt.

- Eine längere Verengung der Blutgefäße während der Blutentnahme kann den Proteinspiegel erhöhen.

- Bei Patienten mit Bettruhe (horizontale Position und geringe körperliche Aktivität) liegt der Albuminspiegel 5-10 g / l unter dem Normalwert.

Proteinfraktionen

(Serumproteinelektrophorese)

Was ist das:

- Verteilung von Proteinen ("durch Wachstum") in einem elektrischen Feld, abhängig von Größe und Ladung.

Was ist die Essenz von:

- Die Konzentration eines bestimmten Proteintyps wird durch die Intensität des Glühens bestimmt, das einer bestimmten Proteinfraktion entspricht, Streifen in einem Agarosegel. Fünf Proteinfraktionen werden isoliert:

  • Albumin ist die intensivste Band;
  • Alpha-1 - hauptsächlich a-1-Antitrypsin;
  • alpha-2 - a-2-Makroglobulin und Haptoglobin;
  • Beta-Globuline - Transferrin, C-3-Komplement, b-Lipoproteine;
  • Gammaglobuline - Immunglobuline A, M, G, E..

Was zu tun ist und wonach zu suchen ist:

Die Beziehung zwischen Proteinen kann bei verschiedenen Pathologien gestört sein, ist jedoch klinisch nur mit folgenden Informationen informativ:

  • Hämoblastosen, insbesondere Myelom, bei denen maligne Klone von B-Lymphozyten Immunglobuline produzieren (monoklonale Gammopathie), die sich durch das Auftreten einer separaten Bande (M-Protein) manifestiert;
  • Leberzirrhose - eine Fusion von Beta- und Gammaglobulinen sowie deren quantitativer Anstieg ist möglich. Verminderte Albuminspiegel mit ausgedehnten Leberschäden;
  • nephrotisches Syndrom - eine Zunahme von Alpha-2-Globulinen und eine Abnahme von Albumin aufgrund seines Verlustes;
  • chronische Entzündung (rheumatoide Arthritis, chronische Hepatitis) - ein Anstieg der Gammaglobuline;
  • Akutphasenreaktion - eine Zunahme von Alpha-1- und Alpha-2-Globulinen als Akutphasenproteine ​​(für Trauma, Operation, Myokardinfarkt, Infektionen).

Im Großen und Ganzen ist der Verdacht auf Myelom die wichtigste Indikation für die Verschreibung einer Analyse auf Proteinfraktionen.

Albuminprotein

Plasmaproteinfraktionen

Das Hauptprotein dieser Fraktion ist Albumin..

Eiweiß. Ein einfaches Protein von 585 AAs mit einer Masse von 69 kDa hat 17 Disulfidbrücken, viele Dicarbonsäure-AAs und ist stark hydrophob. Albumin zeigt Polymorphismus. Es wird in der Leber synthetisiert (12 g / Tag) und von den Nieren, Enterozyten und anderen Geweben verwendet. T½ = 20 Tage. 60% des Albumins befinden sich in der interzellulären Substanz, 40% im Blutkreislauf. In Plasmaalbumin 40-50 g / l machen sie 60% aller Plasmaproteine ​​aus. Funktionen: Aufrechterhaltung des osmotischen Drucks (80% Beitrag), Transport von freien Fettsäuren, Bilirubin, Gallensäuren, Steroid- und Schilddrüsenhormonen, Cholesterin, Arzneimitteln, anorganischen Ionen (Cu 2+, Ca 2+, Zn 2+) ist eine Quelle von Aminosäuren.

Transthyretin (Präalbumin). Tetramer. Im Plasma 0,25 g / l. Protein der akuten Phase (Gruppe 5). Es transportiert Schilddrüsenhormone und Retin-bindendes Protein. Verringert das Fasten.

Eine Dysproteinämie der Albuminfraktion wird hauptsächlich aufgrund einer Hypoalbuminämie realisiert.

Die Ursache der Hypoalbuminämie ist eine Abnahme der Synthese von Albumin mit Leberversagen (Zirrhose), mit einer Zunahme der Durchlässigkeit von Kapillaren, mit Aktivierung des Katabolismus aufgrund von Verbrennungen, Sepsis, Tumoren, mit dem Verlust von Albumin im Urin (nephrotisches Syndrom), mit Hunger.

Hypoalbuminämie verursacht Gewebeödem, verminderte Nierenblutung, Aktivierung von RAAS, Wassereinlagerungen im Körper und erhöhtes Gewebeödem. Ein scharfer Flüssigkeitsausfluss in das Gewebe führt zu einem Blutdruckabfall und kann einen Schock verursachen.

Globuline. Sie enthalten Lipoproteine ​​und Glykoproteine..

II. α1-Globuline

α1-Antitrypsin ist ein von der Leber synthetisiertes Glykoprotein. Im Plasma 2,5 g / l. Protein der akuten Phase (Gruppe 2). Ein wichtiger Inhibitor von Proteasen, einschließlich neutrophiler Elastasen, die das Lungen- und Leberalveolenelastin zerstören. α1-Antitrypsin hemmt auch Hautkollagenase, Chymotrypsin, Proteasepilze und weiße Blutkörperchen. Mit einem Mangel an α1-Antitrypsin kann Lungenemphysem und Hepatitis verursachen und zu Leberzirrhose führen.

Saures α1- Glykoprotein wird von der Leber synthetisiert. Im Plasma 1 g / l. Protein der akuten Phase (Gruppe 2). Transportiert Progesteron und verwandte Hormone.

HDL wird in der Leber synthetisiert. Im Plasma 0,35 g / l. Überschüssiges Cholesterin wird vom Gewebe in die Leber transportiert und sorgt für den Austausch anderer Medikamente.

Prothrombin ist ein Glykoprotein, das etwa 12% Kohlenhydrate enthält; der Proteinteil des Moleküls wird durch eine einzelne Polypeptidkette dargestellt; Molekulargewicht von ca. 70.000 Da. Im Plasma 0,1 g / l. Prothrombin ist eine Vorstufe des Thrombinenzyms, das die Bildung eines Thrombus stimuliert. Die Biosynthese findet in der Leber statt und wird durch Vitamin K reguliert, das von der Darmflora gebildet wird. Aufgrund des Mangels an Vitamin K sinkt der Prothrombinspiegel im Blut, was zu Blutungen führen kann (frühkindliche Blutungen, obstruktiver Ikterus, einige Lebererkrankungen)..

Transcortin ist ein in der Leber synthetisiertes Glykoprotein, Masse 55700 Da, T½ = 5 Tage. Trägt Cortisol, Corticosteron, Progesteron, 17-alpha-Hydroxyprogesteron und in geringerem Maße Testosteron. Im Plasma 0,03 g / l. Die Blutkonzentration ist empfindlich gegenüber exogenen Östrogenen und hängt von deren Dosis ab..

Thyroxin-bindendes Globulin (TBG) wird in der Leber synthetisiert. Das Molekulargewicht beträgt 57 kDa. Im Plasma 0,02 g / l. T½ = 5 Tage. Es ist der Haupttransporter von Schilddrüsenhormonen im Blut (transportiert 75% Thyroxin und 85% Triiodthyronin).

Dysproteinämie aufgrund von α1-Die Globulinfraktion wird hauptsächlich durch Folgendes realisiert: 1). Synthese verringern α1-Antitrypsin. 2). Der Verlust von Proteinen dieser Fraktion im Urin mit nephrotischem Syndrom. 3). Zunahme der Akutphasenproteine ​​während der Entzündung.

III. α2-Globuline

α2-Makroglobulin ist ein sehr großes Protein (725 kDa), das in der Leber synthetisiert wird. Protein der akuten Phase (Gruppe 4). Im Plasma 2,6 g / l. Der Hauptinhibitor vieler Klassen von Plasmaproteinasen reguliert die Blutgerinnung, Fibrinolyse, Kininogenese und Immunantworten. Stufe α2-Plasma-Makroglobulin nimmt in der akuten Phase der Pankreatitis und des Prostatakarzinoms ab und nimmt aufgrund der hormonellen Wirkung (Östrogene) zu..

Haptoglobin ist ein in der Leber synthetisiertes Glykoprotein. Im Plasma 1 g / l. Protein der akuten Phase (Gruppe 2). Assoziiert Hämoglobin mit der Bildung eines Komplexes mit Peroxidaseaktivität, verhindert den Verlust von Eisen aus dem Körper. Haptoglobin hemmt wirksam die Cathepsine C, B und L und kann an der Verwendung bestimmter pathogener Bakterien beteiligt sein.

Vitamin D-Bindungsprotein (BSV) (Gewicht 70 kDa). Im Plasma 0,4 g / l. Bietet den Transport von Vitamin A im Plasma und verhindert dessen Ausscheidung im Urin.

Ceruloplasmin ist das wichtigste kupferhaltige Plasmaprotein (enthält 95% Kupfer im Plasma) mit einer Masse von 150 kDa und wird in der Leber synthetisiert. Im Plasma 0,35 g / l. T½ = 6 Tage. Ceruloplasmin hat eine ausgeprägte Oxidaseaktivität; Es begrenzt die Freisetzung von Eisen, aktiviert die Oxidation von Ascorbinsäure-, Noradrenalin-, Serotonin- und Sulfhydrylverbindungen, inaktiviert reaktive Sauerstoffspezies und verhindert die Lipidperoxidation.

Ceruloplasmin ist ein Akutphasenprotein (Gruppe 3). Es nimmt bei Patienten mit Infektionskrankheiten, Leberzirrhose, Hepatitis, Myokardinfarkt, systemischen Erkrankungen, Lymphogranulomatose und bösartigen Neubildungen verschiedener Lokalisationen (Lungenkrebs, Brust, Gebärmutterhals, Magen-Darm-Trakt) zu..

Morbus Wilson - Konovalov. Ceruloplasmin-Mangel tritt auf, wenn eine Verletzung seiner Synthese in der Leber vorliegt. Bei einem Mangel an Ceruloplasmin verlässt Cu 2+ den Blutkreislauf, wird im Urin ausgeschieden oder reichert sich im Gewebe an (z. B. im Zentralnervensystem, Hornhaut)..

Antithrombin III. Im Plasma 0,3 g / l. Plasmaproteaseinhibitor.

Retin-bindendes Protein wird in der Leber synthetisiert. Im Plasma 0,04 g / l. Retinol bindet, sorgt für den Transport und verhindert den Abbau. Es funktioniert in Kombination mit Transthyretin. Retinol-bindendes Protein bindet überschüssiges Vitamin A, wodurch die membranwirkende Wirkung hoher Vitamin-Dosen verhindert wird.

Dysproteinämie aufgrund von α2-Globulinfraktion kann bei Entzündungen auftreten, weil Diese Fraktion enthält Akutphasenproteine.

IV. β-Globuline

VLDL - in der Leber gebildet. Transport TG, XC.

Geschlechtskrankheiten - im Blut von VLDL gebildet. Transport TG, XC.

LDL - im Blut einer sexuell übertragbaren Krankheit gebildet. Im Plasma 3,5 g / l. Überschüssiges Cholesterin wird von den peripheren Organen zur Leber transportiert..

Transferrin ist ein Glykoprotein, das von der Leber synthetisiert wird. Im Plasma 3 g / l. T½ = 8 Tage. Der Haupttransporter von Eisen im Plasma, 1 Transferrinmolekül, bindet 2 Fe 3+ bzw. 1 g Transferrin, etwa 1,25 mg Eisen. Mit abnehmender Eisenkonzentration nimmt die Transferrinsynthese zu. Protein der akuten Phase (Gruppe 5). Vermindertes Leberversagen.

Fibrinogen ist ein in der Leber synthetisiertes Glykoprotein. Das Molekulargewicht von 340 kDa. Im Plasma 3 g / l. T½ = 100 Stunden. Gerinnungsfaktor I, der unter der Wirkung von Thrombin in Fibrin umgewandelt werden kann. Es ist eine Quelle für Fibrinopeptide mit entzündungshemmender Wirkung. Protein der akuten Phase (Gruppe 2). Der Fibrinogengehalt steigt mit entzündlichen Prozessen und Gewebenekrose. Es nimmt mit DIC, Leberversagen ab. Fibrinogen ist das Hauptplasmaprotein, das die ESR beeinflusst (mit zunehmender Fibrinogenkonzentration steigt die Sedimentationsrate der Erythrozyten an)..

C-reaktives Protein wird hauptsächlich in Hepatozyten synthetisiert, seine Synthese wird durch Antigene, Immunkomplexe, Bakterien, Pilze mit Trauma (4-6 Stunden nach Schädigung) initiiert. Es kann von arteriellen Endotheliozyten synthetisiert werden. Im Plasma gibt es 7 Klone von B-Lymphozyten, die 10 7 Arten von γ-Globulinen synthetisieren. γ-Globulin-Glykoproteine ​​bestehen aus 2 schweren (440 AK) und 2 leichten (220 AK) Polypeptidketten verschiedener Konfigurationen, die durch Disulfidbrücken miteinander verbunden sind. Antikörper sind heterogen, die einzelnen Bestandteile von Polypeptiden werden von verschiedenen Genen mit unterschiedlicher Mutabilität codiert.

Alle γ-Globuline sind in 5 Klassen G, A, M, D, E unterteilt. Jede Klasse hat mehrere Unterklassen..

Dysproteinämie aufgrund der γ-Globulinfraktion kann mit 1) auftreten. Immunschwäche-Zustand; 3). Infektiöse Prozesse. 2). Nephrotisches Syndrom.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Diabetisches Fußsyndrom

Das diabetische Fußsyndrom ist eine Spätkomplikation von Diabetes. Ist eine der häufigsten Komplikationen bei Diabetes.Unter diabetischem Fußsyndrom wird ein ganzer Komplex von Störungen in den distalen Teilen der Beine verstanden, die zu destruktiven Läsionen des Knochengewebes und ulzerativen Läsionen der Haut führen.

ALT und AST - was ist das, die Norm und die Ursachen für ein erhöhtes Blutbild

Um die Behandlung richtig zu verschreiben, ist es notwendig, die Krankheit selbst genau zu diagnostizieren. Hierzu wird meist ein allgemeiner und biochemischer Bluttest verschrieben.