OAP des Herzens bei Neugeborenen

Störungen in der Entwicklung des Herzens und der Blutgefäße können zu einer Verlangsamung der Entwicklung des Kindes, einer Abnahme seiner Immunität und seiner Lebensqualität führen. Open Ductus Arteriosus bei Kindern (Botallov) ist eine häufige Version des Defekts, der bei 7-10 Babys mit angeborenen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems auftritt.

Durch die rechtzeitige Erkennung ist eine erfolgreiche Behandlung mit pharmakologischen Arzneimitteln zu einem späten Zeitpunkt möglich - selbst die Operation kann aufgrund irreversibler Schäden an den Gefäßen unwirksam sein.

Was ist der Botallov-Kanal??

Das Blut im Körper bewegt sich streng geordnet in zwei Kreisläufen der Durchblutung: groß (überträgt Nährstoffe auf innere Organe) und klein (reichert das Blut in der Lunge mit Sauerstoff an). Die Reihenfolge wird durch die korrekte Anordnung der Gefäße und den verschiedenen Gefäßdruck in verschiedenen Teilen des Systems aufrechterhalten.

Die Bewegung des Blutflusses kann durch die folgende Reihenfolge beschrieben werden:

  1. Venöses (sauerstoffarmes) Blut gelangt vom rechten Vorhof zum rechten Ventrikel.
  2. Der rechte Ventrikel geht in den Lungenstamm über und verzweigt sich in kleinere Gefäße in der Lunge.
  3. Blut reichert sich mit Sauerstoff an und wird arteriell.
  4. Durch die Lungenvenen fließt es in den linken Vorhof..
  5. Das linke Atrium geht in den linken Ventrikel über.
  6. Der Ventrikel drückt arterielles Blut in die Aorta, die es in kleine Arterien und Arteriolen verzweigt und auf die inneren Organe überträgt.
  7. Durch die Venen gelangt erschöpftes Blut in das rechte Atrium.

Der offene Arteriengang bei Neugeborenen (abgekürzt als OAP) befindet sich zwischen der Aorta und dem Lungenstamm, was zur Abgabe von Blut aus einem großen Kreis in einen kleinen führt. Aufgrund der Zunahme des Flüssigkeitsvolumens im Lungenstamm kommt es zu einem signifikanten Druckanstieg in diesem Gefäß. Eine solche pathologische Hämodynamik führt zu:

  • eine Abnahme des Flusses von angereichertem Blut zu Organen, einschließlich das Gehirn,
  • Lungengefäßschaden,
  • erhöhte Belastung der rechten Herzhälfte.

Der Arteriengang des Babys sollte 7-14 Tage nach der Geburt schließen. Pathologisch ist das Vorhandensein einer offenen Kommunikation zwischen der Aorta und dem Lungenkreislauf im Alter von über zwei Wochen..

Die Gründe

  1. Frühgeburt. Normalerweise sollte der Lieferprozess nach 37-42 Wochen beginnen. Zu diesem Zeitpunkt ist der Körper vollständig bereit für den Kontakt mit der Außenwelt. Bei der Geburt eines Frühgeborenen (vor 37 Wochen) hat ein Teil der körpereigenen Regulationssysteme keine Zeit, sich vollständig zu bilden, weshalb der Verschluss des Arterienganges möglicherweise nicht erfolgt.
  2. Intrauterine Wachstumsverzögerung ist ein Syndrom, das auftritt, wenn eine chronische Krankheit bei der Mutter oder eine Mutation beim Fötus vorliegt. Es manifestiert sich in einer Reihe von Störungen, einschließlich einer Abnahme des normalen Wachstums und Gewichts bei Kindern.
  3. Virale und kardiovaskuläre Erkrankungen einer Frau während der Schwangerschaft - diese Faktoren erhöhen das Risiko von Verletzungen der Bildung der Herzmembranen und pathologischen Botschaften zwischen den Gefäßen.

Ein zusätzliches Risiko ist das Vorhandensein angeborener Missbildungen bei Verwandten, insbesondere bei Blutgefäßen und im Herzen (abgekürzt als KHK). Ihr Vorhandensein kann auf ein unentdecktes Gen oder eine Chromosomenstörung hinweisen, die auf das Kind übertragen werden kann..

Grade und Stufen

Gemäß den klinischen Empfehlungen wird diese Krankheit durch die Schwere des Verlaufs in Grad und durch die Dauer der Krankheit im Stadium unterteilt.

Stadien des offenen Ductus arteriosus:

BühneKrankheitsdauereine kurze Beschreibung von
Ich - AnpassungenBis zu 2 JahreDie gefährlichste Zeit in der Häufigkeit von Komplikationen - 20% aller Patienten sterben ohne rechtzeitiges Eingreifen eines Gefäßchirurgen / einer Pharmakotherapie.
II - teilweise Dekompensation2 Jahre - 20 JahreZu diesem Zeitpunkt passt sich die Person an die pathologische Hämodynamik an und spürt möglicherweise keine Symptome, obwohl im kleinen Kreis ein erhöhter Druck und eine erhöhte Belastung des Herzens vorhanden sind.
III - GefäßskleroseMehr als 20 JahreLangzeitschädigende Wirkungen von hohem Druck führen zu einer Schädigung der Gefäßwand und der Proliferation von Bindegewebsfasern darin. Diese Veränderungen sind irreversibel und führen zu einer Beeinträchtigung der Lungenfunktion..

Die Schwere der Erkrankung wird durch das Verhältnis von Druck in großen Arterien (Blutdruck, der durch Messung mit einem herkömmlichen Tonometer bestimmt wird) und Druck in den Lungengefäßen bestimmt. Gemäß der Klassifizierung werden 4 Schweregrade dieses Defekts bestimmt:

LeistungLungendruck aus der systemischen Arterie
NormWeniger als 25 mmHg.
ichWeniger als 40%
II40-75%
IIIMehr als 75%
IVPassen Sie den systemischen Blutdruck an oder übertreffen Sie ihn

Die Schwere der Erkrankung und die Schwere der Symptome hängen nicht immer voneinander ab. Selbst mit II-III-Abschlüssen kann es vorkommen, dass sich eine Person für einen bestimmten Zeitraum nicht unwohl fühlt.

Symptome von OAP

Es ist wichtig, auf die allgemeinen Indikatoren für die Gesundheit des Kindes wie Größe, Gewicht und Ernährung zu achten. Eine signifikante Verzögerung hinter den Durchschnittswerten der körperlichen Entwicklung (um mehr als 20-25%) kann auf eine chronische Erkrankung hinweisen, einschließlich Herz-OAP bei Neugeborenen.

Alter in MonatenMädchenDie jungen
Gewicht (kgHöhe (cmGewicht (kgHöhe (cm
14.1853.34.3554,2
25.0256.85.2657.5
36.0860,46.2761.1
46.5762.76.8163.5
fünf7.4163.77.8466.7
67.9866.18.7868,0
78.2767.28,9069,4
88,7569.69.4771,0
neun9.2370,49,9072.6
zehn9.5371.910.3473.7
elf9.8273,410.4974.6
1210.0574,510.6775,7

Die ersten Symptome in der Klinik, die auf eine Verletzung der Hämodynamik bei einem Kind hinweisen, können sein:

  • Kurzatmigkeit - schnelles Atmen. Am ausgeprägtesten bei körperlicher Anstrengung und nach Weinen / Schreien,
  • Blanchieren von Händen und Füßen,
  • kurzer schwacher Schrei,
  • Schwindel und anhaltende Kopfschmerzen,
  • wenige aktive Bewegungen während des Tages und schnelle Müdigkeit,
  • Durch das Auftreten eines dichten Ödems an Armen und Beinen mit schweren Verletzungen kann sich ein Ödem an jedem Körperteil befinden,
  • Das Auftreten eines dumpfen Zugschmerzes im Hypochondrium rechts ist ein Zeichen für eine Schwellung der Leberkapsel aufgrund von Flüssigkeitsstagnation.

Es kann auch ein trockener Husten auftreten, der schließlich nass wird - dies ist eines der Anzeichen für eine Blutstagnation in den Lungengefäßen.

Der Krankheitsverlauf bei Erwachsenen kann unterschiedlich schwer sein. In den meisten Fällen werden bei mehreren der oben genannten Symptome und Beschwerden über Unterbrechungen der Herzarbeit ein Gefühl von "starkem Herzschlag" festgestellt. Die Krankheit kann sich jedoch möglicherweise lange Zeit nicht manifestieren und die Lungengefäße und den Herzmuskel schädigen.

Komplikationen

Komplikationen von OAPeine kurze Beschreibung von
HerzischämieEine erhöhte Belastung des rechten Herzens führt zum Wachstum ihres Myokards. Der große Herzmuskel benötigt mehr Blut für seine Ernährung, während das Wachstum zusätzlicher Gefäße im Organ nicht auftritt. Die Nichtübereinstimmung zwischen dem Bedürfnis eines Muskels im Blut und seinem Bedürfnis führt zu einem charakteristischen Schmerz mit den folgenden Symptomen:
  • befindet sich direkt hinter dem Brustbein,
  • hat einen drückenden / schmerzenden Charakter,
  • seine Intensität ist schwach oder mäßig, in seltenen Fällen stark,
  • erscheint mit emotionalem oder physischem Stress und verschwindet schnell nach seiner Beendigung (innerhalb von maximal 5 Minuten),
  • "Nitroglycerin" hilft bei Schmerzen.
Aneurysmatische Ausdehnung des Ganges mit anschließender RupturWenn eine große Menge Blut durch ein abnormales Gefäß abgegeben wird, kann es sich ausdehnen. Im Laufe der Zeit werden die Wände dünner, ihre Delaminierung ist möglich. Bei einem Blutdruckabfall oder einer Erhöhung der Belastung des Herzens kann die Wand des Arteriengangs reißen, was zum schnellen Abfluss einer großen Menge Blut führt. Oft endet diese Komplikation mit dem Tod des Patienten.Bakterielle EndokarditisJede Verletzung der korrekten Hämodynamik führt zu einer "Verdrehung" des Blutflusses im betroffenen Bereich. Diese lokale Stagnation fördert, sofern sich die Bakterien im Körper befinden, deren Einführung in die Herzwand und die Entwicklung einer infektiösen Entzündung.PneumoskleroseHoher Druck in den Lungengefäßen bewirkt die Proliferation von Bindegewebe in ihren Wänden. Dies führt zu einer Verschlechterung der Blutversorgung der Lunge und der Bronchien. Im Laufe der Zeit führt dieser "Sauerstoffmangel" zum Wachstum von Bindegewebsfasern in den Atemwegen.

Diagnose

Die Krankheit kann bei der ersten vollständigen Untersuchung des Kinderarztes vermutet werden, die die Sammlung von Beschwerden (Eltern und Kind, wenn möglich), die Untersuchung des Patienten und das Abhören von Lunge und Herz mit einem Phonendoskop (Auskultation) umfassen muss. Charakteristische Merkmale, die den Verdacht auf OAP ermöglichen:

  • lautes Geräusch im zweiten oder dritten Interkostalraum links, das in den Gefäßen des Halses und zwischen den Schulterblättern zu hören ist,
  • Blutdruckabfall und Anstieg des Pulsdrucks (Differenz zwischen den "oberen" und "unteren" Messziffern),
  • Wenn Sie auf die Lunge tippen, ist vor dem Hintergrund des erkannten Geräusches ein dumpfer gedämpfter oder „boxed“ Ton zu hören.

Es gibt keine spezifische Laboruntersuchung, um die Diagnose von KHK zu bestätigen. Um das Vorhandensein / Fehlen eines offenen Ductus arteriosus genau zu bestimmen, sind folgende Studien erforderlich:

  1. Der Ultraschall des Herzens, der unter Verwendung der Standardposition der Sensoren (transthorakale Echokardiographie) mit Duplex-Scanning durchgeführt wird, ist ein normales, harmloses und schmerzloses Untersuchungsverfahren. Ermöglicht die Beurteilung der Größe des Organs, des Vorhandenseins abnormaler Gefäße und der Art der Blutbewegung durch diese.
  2. Angiographie - empfohlen bei Verdacht auf multiple KHK. Die Studie besteht in der Einführung von Kontrastmittel in die Herzhöhle und die nächsten großen Gefäße (durch die Oberschenkelarterie). Anschließend werden mit einem Computer (CT) oder einer Magnetresonanztomographie (MRT) die erkannten Verstöße gegen die Materieverteilung ausgewertet.
  3. Herz-MRT - auch nur bei Vorhandensein mehrerer Defekte verwendet - ermöglicht es Ihnen, eine genauere Beurteilung ihrer Schwere vorzunehmen und weitere Behandlungstaktiken zu planen.

Der Komplex der oben genannten Untersuchungsmethoden ermöglicht es Ihnen, die endgültige Diagnose von Q25.0 zu stellen - dies ist der ICD-10-Code, der das Vorhandensein eines offenen Kanals anzeigt. In den meisten Fällen reicht es aus, Beschwerden, Auskultation und Echokardiographie (Ultraschall-Forschungsmethode) zu sammeln..

Test: Was wissen Sie über menschliches Blut??

Behandlung

Schließen des Kanals ohne Operation

Bei der Früherkennung der Krankheit können Pharmakopräparationen - nicht hormonelle entzündungshemmende Medikamente (abgekürzt als NSAIDs) verwendet werden, um den Arteriengang zu schließen. Sie wirken sich spezifisch auf das Gefäß aus und schließen dessen Lumen, was zur Wiederherstellung der normalen Durchblutung führt. Derzeit werden nur 2 Medikamente empfohlen - Indomethacin und Ibuprofen.

Eine solche Therapie wird unter stationären Bedingungen durchgeführt und weist eine Reihe von Kontraindikationen auf:

  • schlechte Blutgerinnung,
  • Enterokolitis,
  • Blutbilirubingehalt von mehr als 0,1 g / l,
  • Nierengewebeschädigung.

Operation

Diese Methode besteht darin, ein Gefäß anzuziehen oder Clips anzubringen, was zu einem allmählichen Überwachsen führt. Die chirurgische Entfernung des Defekts kann in jedem Alter durchgeführt werden, wenn Anhaltspunkte vorliegen. Der optimale Patient ist jedoch ein Kind im Alter von 2 bis 5 Jahren. Während dieser Zeit haben irreversible Komplikationen keine Zeit, sich zu bilden.

Die Kosten für die Operation werden von der Versicherungsgesellschaft bezahlt, wenn eine obligatorische Krankenversicherung besteht, daher ist sie für die Eltern kostenlos.

Endovaskuläre Behandlung

Bei schwerer Schädigung des Herzmuskels, hohem Druck in den Lungengefäßen oder früherer bakterieller Endokarditis wird eine endovaskuläre Behandlung des offenen Ductus arteriosus empfohlen. Bei dieser Methode wird der Kanal geschlossen, indem spezielle Substanzen in sein Lumen eingeführt werden (Auslöschung)..

Zu diesem Zweck führt der Chirurg einen kleinen Einschnitt am Oberschenkel durch und führt eine spezielle Vorrichtung durch das Oberschenkelgefäß ein, die wie ein dünner, elastischer, langer Schlauch (Katheter) aussieht. Die Vorrichtung wird durch das Kreislaufsystem allmählich zum offenen Kanal gebracht, wonach eine Auslöschung durchgeführt wird.

Endovaskuläre Behandlung des Botallov-Ganges

  • Kinderalter bis zu 3 Jahren,
  • Body-Mass-Mangel.

Nach diesem Eingriff besteht die Möglichkeit einer Wiedereröffnung des pathologischen Gefäßes (Rekanalisation), jedoch nicht mehr als 7%.

Rehabilitation

Innerhalb von 1-3 Monaten nach der Behandlung benötigt der Patient eine unspezifische Rehabilitation mit Einschränkung einer signifikanten körperlichen Aktivität. Ziel ist es, die körpereigenen Reserven für den Kampf gegen die Krankheit wiederherzustellen und die Person schrittweise an körperliche Aktivität anzupassen.

Dazu benötigen Sie eine vollständige kalorienreiche Ernährung (für ein Kind unter 6 Monaten - optimales Stillen), das richtige tägliche Regime und mechanisches Muskeltraining.

Muskeltraining für ein Kind, das nicht in der Lage ist, unabhängige gezielte Bewegungen auszuführenTraining für einen Erwachsenen
Massage von Weichteilen von Händen und Füßen, Rückenmuskeln und Halskragen.Schwimmen ist die beste Rehabilitationsmethode nach Herzerkrankungen und Gefäßerkrankungen. Die empfohlene Häufigkeit beträgt 2-3 mal pro Woche..
Passives Biegen und Strecken von Beinen und Armen.Gehen Sie mindestens 60 Minuten am Tag in einem angenehmen Tempo. Eine andere empfohlene Methode zur Beurteilung der Effektivität des Gehens besteht darin, Schritte mithilfe von Geräten zu zählen (die Norm beträgt mindestens 10.000 pro Tag).
Unterricht mit einem Elternteil und einem Lehrer im Pool.Radfahren Sie mindestens 30 Minuten pro Tag auf einer relativ ebenen Fläche (ohne steile Berge und Abfahrten).
Anregung unabhängiger Staatsstreiche und „Kriechen“ des Fortschritts.Im Winter kann als Option für körperliche Aktivität 60 Minuten pro Tag Ski gefahren werden..

Als Mittel zur körperlichen Rehabilitation reicht es aus, eine der oben genannten Möglichkeiten zu wählen und diese dann während der gesamten Rehabilitationsphase einzuhalten.

Prävention und Prognose

Die Prognose ist günstig, wenn die Behandlung rechtzeitig beginnt und der Ductus arteriosus geschlossen wird. Vor allem, wenn seine Größe 2 mm nicht überschritt, so Dr. Komarovsky und eine Reihe anderer Spezialisten. Wenn hämodynamische Störungen vor dem Auftreten anhaltender Veränderungen in den Gefäßen wiederhergestellt wurden, gibt es keine Folgen der Krankheit. Jegliche körperliche Aktivität nach Ablauf der Rehabilitationsphase ist zulässig, auch der Militärdienst ist nicht kontraindiziert.

Wenn die Behandlung im zweiten oder dritten Stadium der Krankheit begonnen wurde, besteht die Möglichkeit, dass irreversible Störungen der Atemwege oder des Herz-Kreislauf-Systems auftreten. Im ersten Fall werden ein oder mehrere Pneumoskleroseherde gebildet, die auftreten können:

  • anhaltender trockener Husten,
  • das Vorhandensein von Atemnot, insbesondere bei körperlicher Anstrengung,
  • häufige Infektionen der unteren Atemwege, der Lunge.

Bei längerem Vorhandensein von Hochdruck im Lungenstamm tritt die Bildung einer Herzinsuffizienz durch den rechtsventrikulären Typ auf. Dieses Syndrom ist durch das Auftreten von dichten, „kalten“ Ödemen und Schmerzen im rechten Hypochondrium gekennzeichnet. Häufiger befinden sie sich an Beinen und Armen. Bei schweren Verletzungen kann es jedoch zu Ödemen im gesamten Körper kommen.

Ödem bei einem Kind

Wie viele Patienten leben mit einer späten Behandlung? Wenn sich anhaltende Veränderungen im Gewebe entwickelt haben, kann die Lebenserwartung sowie deren Qualität erheblich verringert werden. In diesem Fall wird empfohlen, dass Sie einen Facharzt konsultieren, um einen individuellen Therapie- und Rehabilitationsplan auszuwählen..

Die Prävention des Auftretens von OAP bei einem Kind besteht in der korrekten Behandlung der Schwangerschaft, wodurch die meisten Risikofaktoren eliminiert werden, und in der vollständigen Vorbereitung auf das Pregravid. Es beginnt mindestens 6 Monate vor der geplanten Schwangerschaft und ist wie folgt:

  • Konsultation eines Geburtshelfer-Gynäkologen zu Fragen der Schwangerschaftsplanung mit der Definition der erforderlichen Untersuchungen,
  • Aufgeben schlechter Gewohnheiten durch potenzielle Eltern (Rauchen, Alkohol trinken, Drogen),
  • Minimierung der Exposition gegenüber Arbeitsgefahren,
  • Behandlung bestehender chronischer Krankheiten bei zukünftigen Vater und Mutter,
  • Folsäure Rezept,
  • die Entscheidung über die Notwendigkeit der Ernennung von Jodpräparaten.

Die oben genannten Maßnahmen minimieren das Risiko einer Frühgeburt und einer Verzögerung des intrauterinen Wachstums - unabhängige Faktoren OAP. Keine spezifischen Maßnahmen zur Krankheitsvorbeugung.

Batalov-Kanal bei Neugeborenen

Ductus batalovus bei Neugeborenen: Ursachen des offenen Ductus arteriosus und Behandlungsmethoden für die Pathologie

Die Verbindung zwischen Aorta und Lungenstamm während der Schwangerschaft sorgt für eine embryonale Durchblutung und muss nach der Geburt ausgelöscht werden. Dies ist jedoch nicht immer der Fall, und diese Pathologie wird als Kanalschlachten bezeichnet. Dies äußert sich in der Entwicklungsverzögerung des Kindes, erhöhter Müdigkeit, Tachypnoe und Unterbrechungen der Herzaktivität. Radiographie, Aortographie, Katheterisierung helfen, diese Krankheit zu bestimmen..

Was ist der Batalov-Kanal bei Neugeborenen?

Der offene Ductus arteriosus ist ein nicht heilendes Gefäß, das die Aorta und die Lungenarterie verbindet und nach dem Fälligkeitsdatum für die Obliteration weiter funktioniert. Der arterielle Gang selbst ist eine notwendige Struktur für die Bildung und Entwicklung des Fötus im Mutterleib. Es dient zur Aufrechterhaltung der Durchblutung. Nach der Geburt ist dies jedoch nicht erforderlich, da das Baby mit der Lungenatmung beginnt und selbst verschwinden und sich schließen muss. Bei normaler Entwicklung funktioniert der Gang in den ersten zwanzig Stunden nach der Geburt des Kindes nicht mehr und sollte nach etwa acht Lebenswochen geschlossen werden.

Wer hat eine solche Pathologie?

Eine solche Pathologie in der Kardiologie tritt in sehr seltenen Fällen auf und ist eine angeborene Herzkrankheit. Darüber hinaus wird es bei Mädchen doppelt so häufig beobachtet wie bei Jungen. Es kann in isolierter Form und in Kombination mit anderen abnormalen Prozessen im Herzen Blutgefäße sein. Dies kann Stenose, Stenose der Aortenöffnung, Atresie der Lungenarterie, offener atrioventrikulärer Kanal und viele andere sein. Bei Vorliegen einer Herzerkrankung mit bataillonabhängiger Zirkulation ist der Gang eine wichtige Begleiterscheinung.

Die Krankheit tritt sehr häufig bei Frühgeborenen auf, in einigen Fällen jedoch bei pünktlichen Geburten. Wenn ein Baby mit einem Gewicht von nicht mehr als einem Kilogramm von siebenhundert Gramm geboren wird, beträgt die Häufigkeit eines offenen Ductus des Ductus arteriosus ungefähr vierzig Prozent, und wenn das Gewicht des Babys ein Kilogramm nicht überschreitet, können achtzig Prozent dieser Kinder auf diese Pathologie stoßen. In einigen Fällen haben Babys eine angeborene Anomalie in der Entwicklung des Magen-Darm-Trakts, des Urogenitalsystems.

Gründe für den offenen Kanal

Das Nichtauftreten einer Obliteration bei Säuglingen vorzeitig in der postnatalen Phase ist mit Atemnotsyndrom, Asphyxie während der Geburt, anhaltender mathematischer Acylose, übermäßiger Infusionstherapie und Langzeit-Oxytherapie mit hohen Sauerstoffkonzentrationen verbunden. Bei pünktlich geborenen Kindern tritt eine solche Pathologie in alpinen Regionen auf. Manchmal wird es durch eine Verletzung im Kanal selbst verursacht. In den meisten Fällen handelt es sich jedoch um eine angeborene Verletzung der Entwicklung des Kindes. Dies geschieht, wenn eine Frau während der Schwangerschaft Röteln hatte, insbesondere im Anfangsstadium.

Ausgehend davon können Frühgeburten, Frühgeburten, Familienanamnese, Infektionskrankheiten, somatische Erkrankungen einer schwangeren Frau und viele andere als Ursachen für den Ductus batalis bezeichnet werden.

Der offene Arteriengang befindet sich im oberen Teil des vorderen Mediastinums. Es beginnt am Aortenbogen und tritt in den Lungenstamm und in die linke Lungenarterie ein. In einigen Fällen kann ein rechter oder bilateraler Ductus arteriosus vorliegen. Es hat eine zylindrische oder konische Form. Seine Größe erreicht fünfundzwanzig Millimeter Länge und fünfzehn Millimeter Breite.

Die Schwere der Pathologie

Abhängig vom Druck in der Lungenarterie gibt es mehrere Grade einer solchen Pathologie:

- Der Druck überschreitet nicht vierzig Prozent der Arterien.

- Mäßiger Bluthochdruck, bei dem kein Druck von mehr als fünfundsiebzig Prozent der Arterien besteht.

- Bei ausgeprägter Lungenform bleiben mehr als fünfundsiebzig Prozent der arteriellen, linken Blutentladung erhalten.

- Ein schwerwiegender Grad, in dem der Druck entweder gleich oder größer als der Systemdruck ist, was normalerweise zur Entwicklung eines Rechts-Links-Reliefs führt.

Es werden drei Krankheitsverläufe unterschieden..

Die erste ist durch Anpassung in den ersten zwei Lebensjahren eines Kindes gekennzeichnet. Oft begleitet von der Entwicklung kritischer Zustände, die bei zwanzig Prozent ohne rechtzeitige Behandlung zum Tod führen.

Die zweite dauert bis zu zwanzig Jahre. Die Entwicklung und anhaltende Existenz einer Hypervolämie des kleinen Stenosekreises der linken Öffnung und Überlastung des rechten Ventrikels des Herzens.

Das dritte sind sklerotische Veränderungen in den Lungengefäßen. Es kommt zu einer Umstrukturierung der Kapillaren und Arteriolen, es entstehen irreversible Prozesse. Manifestationen der Krankheit werden durch das Auftreten von Symptomen einer pulmonalen Hypertonie ersetzt..

Die Krankheit kann ohne ausgeprägte Anzeichen vergehen, aber in einigen Fällen sind ihre Manifestationen sehr schwerwiegend. Wenn der arterielle Gang einen kleinen Durchmesser hat und nicht zu einer Verletzung der Hämodynamik führt, kann die Krankheit für lange Zeit unentdeckt bleiben. Bei Vorhandensein eines breiten Ganges kommt es in den ersten Lebenstagen eines Kindes zu einer raschen Entwicklung von Symptomen.

Komplikationen können bakterielle Endokarditis, Ductusaneurysma, dessen Bruch sein. Im Durchschnitt werden solche Kinder 25 Jahre alt. Obwohl in äußerst seltenen Fällen ein spontanes Überwachsen des Ganges auftreten kann.

Behandlung des offenen Batalov-Ganges bei Neugeborenen

Die Behandlung ist überwiegend konservativ. Dies ist die Einführung von Synthesehemmern, um den Beginn der Obliteration zu stimulieren. Wenn dies bei drei Wiederholungen nicht den gewünschten Effekt ergibt, ist nach drei Wochen eine Operation erforderlich, um ihn zu schließen. In diesem Fall kann die Operation entweder offen oder endovaskulär sein. Im ersten Fall wird der Gang mit dem Nähen des Lungen- und Aortenendes ligiert. Manchmal wird der Kanalverschluss durch Abschneiden mit Spiralen durchgeführt.

Im Allgemeinen ist die Prognose nach der Operation recht positiv. Die Patienten haben eine bessere Hypodynamik und eine längere Lebensdauer..

Video zum Thema des Artikels

Offener Arteriengang (OAP) des Herzens bei Kindern

Die Struktur und Arbeit des Herzens beim Fötus unterscheidet sich von der Funktion dieses Organs bei Kindern nach der Geburt und bei Erwachsenen. Zuallererst durch die Tatsache, dass im Herzen des Babys, das sich im Mutterleib befindet, zusätzliche Löcher und Kanäle vorhanden sind. Einer von ihnen ist der arterielle Gang, der normalerweise nach der Geburt geschlossen werden sollte, aber dies tritt bei einigen Babys nicht auf.

Was ist der offene Ductus Arteriosus bei Kindern

Der arterielle oder botallische Gang ist ein Gefäß im Herzen des Fötus. Der Durchmesser eines solchen Gefäßes kann 2 bis 10 mm betragen, und die Länge beträgt 4 bis 12 mm. Seine Funktion besteht darin, die Lungenarterie an die Aorta zu binden. Dies ist erforderlich, um Blut unter Umgehung der Lunge zu übertragen, da diese während der Entwicklung des Fötus nicht funktionieren.

Der Kanal schließt sich bei der Geburt des Kindes und verwandelt sich in einen unpassierbaren Blutstrang aus Bindegewebe. In einigen Fällen tritt der Verschluss des Ductus nicht auf, und diese Pathologie wird als offener Ductus arteriosus bezeichnet oder als OAP abgekürzt. Es wird bei einem von 2.000 Neugeborenen diagnostiziert, während es bei fast der Hälfte der Frühgeborenen auftritt. Laut Statistik ist dieser Defekt bei Mädchen doppelt so häufig.

Ein Beispiel dafür, wie ein OAP bei einem Ultraschall aussieht, sehen Sie im nächsten Video.

Wann sollte geschlossen werden?

Bei den meisten Babys tritt der Verschluss des Ductus zwischen Lungenarterie und Aorta in den ersten 2 Lebenstagen auf. Wenn das Baby verfrüht ist, gelten bis zu acht Wochen als Norm für das Schließen des Kanals. Die Diagnose OAP wird bei Kindern gestellt, bei denen der Botallov-Gang nach Erreichen des 3. Lebensmonats offen blieb.

Warum schließen nicht alle Neugeborenen?

Eine solche Pathologie wie OAP wird häufig mit Frühgeburt diagnostiziert, aber die genauen Gründe, warum der Kanal nicht geschlossen bleibt, wurden noch nicht identifiziert. Provozierende Faktoren sind:

  • Vererbung.
  • Niedriges Geburtsgewicht (weniger als 2500 g).
  • Das Vorhandensein anderer Herzfehler.
  • Hypoxie während der fetalen Entwicklung und während der Geburt.
  • Down-Syndrom und andere Chromosomenanomalien.
  • Das Vorhandensein von Diabetes bei der Mutter.
  • Röteln bei einer Frau während der Schwangerschaft.
  • Strahlungseffekte auf Schwangere.
  • Zukünftige Mutter trinkt Alkohol oder Drogen mit narkotischer Wirkung.
  • Einnahme von Arzneimitteln, die den Fötus schädigen.

Hämodynamik in OAP

Wenn der Gang nicht heilt, fließt aufgrund des höheren Drucks in der Aorta Blut aus diesem großen Gefäß durch die OA in die Lungenarterie und verbindet sich mit dem Blutvolumen aus dem rechten Ventrikel. Durch Blut gelangt mehr Blut in die Lungengefäße, was zu einer Erhöhung der Belastung des Lungenkreislaufs sowie des rechten Herzens führt.

Bei der Entwicklung klinischer Manifestationen von OAP gibt es drei Phasen:

  1. Primäre Anpassung. Dieses Stadium wird bei Kindern in den ersten Lebensjahren beobachtet und ist durch eine ausgeprägte Klinik in Abhängigkeit von der Größe des offenen Ganges gekennzeichnet.
  2. Relative Kompensation. In diesem Stadium nimmt der Druck in den Lungengefäßen ab und in der Höhle des rechten Ventrikels - zu. Das Ergebnis ist eine funktionelle Überlastung der rechten Seite des Herzens. Diese Phase wird im Alter von 3-20 Jahren beobachtet.
  3. Sklerose der Lungengefäße. In diesem Stadium entwickelt sich eine pulmonale Hypertonie..

Bei Babys des ersten Lebensjahres manifestiert sich OAP:

  • Herzklopfen.
  • Kurzatmigkeit.
  • Kleine Gewichtszunahme.
  • Blasse Haut.
  • Schwitzen.
  • Erhöhte Müdigkeit.

Die Schwere der Manifestation des Defekts wird durch den Durchmesser des Kanals beeinflusst. Wenn es klein ist, kann die Krankheit ohne Symptome fortschreiten. Wenn die Größe des Gefäßes bei Vollzeitbabys mehr als 9 mm und bei Frühgeborenen mehr als 1,5 mm beträgt, sind die Symptome stärker ausgeprägt. Zu ihnen gesellen sich:

  • Husten.
  • Heiserkeit.
  • Häufige Bronchitis und Lungenentzündung.
  • Entwicklungsverzögerung.
  • Gewichtsverlust.

Wenn die Pathologie bis zu einem Jahr nicht aufgedeckt wird, haben ältere Kinder die folgenden Anzeichen von OAP:

  • Atemprobleme mit geringer körperlicher Anstrengung (erhöhte Frequenz, Gefühl von Luftmangel).
  • Häufige Infektionen der Atemwege.
  • Fußzyanose.
  • Untergewicht für Ihr Alter.
  • Das rasche Auftreten von Müdigkeit bei Spielen im Freien.

Wenn der Botallusgang nicht geschlossen ist, gelangt Blut aus der Aorta in die Lungengefäße und überlastet sie. Dies gefährdet die allmähliche Entwicklung von pulmonaler Hypertonie, Herzabnutzung und eine Verringerung der Lebenserwartung..

Zusätzlich zu den negativen Auswirkungen auf die Lunge erhöht das Vorhandensein von OAI das Risiko von Komplikationen wie:

  • Aortenruptur ist ein tödlicher Zustand.
  • Endokarditis - eine bakterielle Erkrankung mit Klappenschäden.
  • Herzinfarkt - der Tod eines Teils des Herzmuskels.

Wenn der Durchmesser des nicht geschlossenen Ganges signifikant ist und keine Behandlung erfolgt, beginnt das Kind, eine Herzinsuffizienz zu entwickeln. Es manifestiert sich, Atemnot, schnelles Atmen, hoher Puls, gesenkter Blutdruck. Dieser Zustand erfordert eine sofortige Behandlung im Krankenhaus..

Diagnose

So identifizieren Sie den OAP eines Kindes:

  • Auskultation - Der Arzt hört den Herzschlag des Babys durch die Brust und bestimmt das Geräusch.
  • Ultraschall - Diese Methode erkennt einen offenen Kanal. Wenn die Studie durch einen Doppler ergänzt wird, kann das Volumen und die Richtung des Blutes bestimmt werden, das über den OAP abgegeben wird.
  • Röntgen - eine solche Studie wird Veränderungen in der Lunge sowie Herzgrenzen bestimmen.
  • EKG - Die Ergebnisse zeigen eine erhöhte Belastung des linken Ventrikels.
  • Untersuchung der Kammern des Herzens und der Blutgefäße - eine solche Untersuchung stellt das Vorhandensein eines offenen Kanals anhand des Kontrasts fest und misst auch den Druck.
  • Die Computertomographie ist die genaueste Methode, die häufig vor der Operation angewendet wird..

Der Arzt bestimmt die Behandlungstaktik unter Berücksichtigung der Symptome des Defekts, des Kanaldurchmessers, des Alters des Kindes, des Vorhandenseins von Komplikationen und anderer Pathologien. Die Therapie für OAP kann medizinisch und chirurgisch sein.

Konservative Behandlung

Sie greifen mit unausgesprochenen klinischen Manifestationen der Krankheit und dem Fehlen von Komplikationen darauf zurück. In der Regel ist die Behandlung von Babys, bei denen OAP unmittelbar nach der Geburt festgestellt wird, die erste Medikation. Dem Kind können entzündungshemmende Medikamente wie Ibuprofen oder Indomethacin verschrieben werden. Sie sind in den ersten Monaten nach der Geburt am wirksamsten, da sie Substanzen blockieren, die verhindern, dass sich der Kanal auf natürliche Weise schließt.

Um die Belastung des Herzens zu verringern, werden Babys auch Diuretika und Herzglykoside verschrieben..

Eine solche Behandlung ist die zuverlässigste und repräsentiert:

  1. Kanalkatheterisierung. Diese Behandlungsmethode wird häufig ab einem Alter von 12 Monaten angewendet. Es ist eine sichere und ziemlich effektive Manipulation, deren Kern die Einführung eines Katheters in die große Arterie des Kindes ist, der mit dem OAP verbunden ist, um einen Okkluder im Kanal zu installieren (eine Vorrichtung zum Blockieren des Blutflusses)..
  2. Bandagierung des Kanals während einer offenen Operation. Eine solche Behandlung wird häufig im Alter von 2-5 Jahren durchgeführt. Anstatt zu verbinden, ist es möglich, den Kanal zu nähen oder das Gefäß mit einem speziellen Clip einzuklemmen.

Alle diese Begriffe klingen ein wenig beängstigend, aber um keine Angst zu haben, müssen Sie wissen, was Ihr Kind tun wird und wie es passieren wird. Im nächsten Video können Sie sehen, wie der Okkluder in der Praxis in den Kanal eingebaut wird.

Indikationen für chirurgische Eingriffe bei OAP sind folgende Situationen:

  • Die medikamentöse Therapie war unwirksam.
  • Das Kind hat Symptome einer Blutstagnation in der Lunge und einen erhöhten Druck in den Lungengefäßen.
  • Das Kind hat oft eine Lungenentzündung oder Bronchitis, die schwer zu behandeln ist.
  • Das Kind hat eine Herzinsuffizienz entwickelt.

Die Operation wird nicht bei schweren Nieren- oder Lebererkrankungen sowie in Situationen verschrieben, in denen Blut nicht aus der Aorta, sondern in die Aorta geworfen wird. Dies ist ein Zeichen für eine ernsthafte Schädigung der Lungengefäße, die chirurgisch nicht korrigiert werden kann.

Wenn der Botallov-Kanal in den ersten drei Monaten nicht geschlossen wurde, geschieht dies in Zukunft äußerst selten von selbst. Einem mit OAP geborenen Kind wird eine medikamentöse Therapie verschrieben, um das Überwachsen des Ganges zu stimulieren. Dies ist eine 1-3-Injektion von entzündungshemmenden Medikamenten. In 70-80% der Fälle helfen solche Medikamente, das Problem zu beseitigen. Bei Unwirksamkeit wird eine chirurgische Behandlung empfohlen..

Die Operation hilft, den Defekt selbst vollständig zu beseitigen, die Atmung zu erleichtern und die Lungenfunktion wiederherzustellen. Die Sterblichkeitsrate für chirurgische Eingriffe bei OA beträgt bis zu 3% (bei Vollzeitbabys werden fast keine tödlichen Fälle gefunden), und bei 0,1% der operierten Babys öffnet sich der Gang nach einigen Jahren wieder.

Ohne Behandlung überleben nur wenige der mit großem OAP geborenen Kinder das Alter von über 40 Jahren. Am häufigsten entwickeln sie ab dem zweiten oder dritten Lebensjahr eine pulmonale Hypertonie, die irreversibel ist. Darüber hinaus steigt das Risiko für Endokarditis und andere Komplikationen. Während die chirurgische Behandlung in 98% der Fälle ein günstiges Ergebnis liefert.

Verhütung

Um das Risiko eines Kindes mit OAP zu verringern, ist es wichtig:

  • Geben Sie während der Schwangerschaft Alkohol und Rauchen auf.
  • Nehmen Sie während der Schwangerschaft keine Medikamente ein, die nicht vom Arzt verschrieben wurden.
  • Ergreifen Sie Schutzmaßnahmen gegen Infektionskrankheiten.
  • Wenn es in der Familie Herzfehler gibt, konsultieren Sie vor der Empfängnis einen Genetiker.

Offener Ductus arteriosus bei Kindern: Wann wird eine Batalov-Ductus-Operation durchgeführt?

Der offene Arteriengang bei Kindern ist eine pathologische Verbindung in Form eines kleinen Blutkreislaufs, der große Gefäße verbindet - die Aorta und die Lungenarterie. Dieser Kanal wird auch als Batalov-Kanal bezeichnet. Es ist für das Kind notwendig, wenn es sich noch im Mutterleib befindet und die Lunge des Babys nicht funktioniert.

Wenn Neugeborene nach der Geburt eine Spontanatmung entwickeln, kommt es zu einer Umverteilung des Blutes. Der Batalov-Kanal schließt einige Tage nach der Geburt. Bei Frühgeborenen kann dieser Zeitraum bis zu zwei Monate dauern. Das ist normal. OAP bezieht sich auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Herzerkrankungen).

Warum dieser Kanal beim Baby nach der Geburt offen ist, gibt es keine eindeutige Antwort. Laut Statistik tritt diese Pathologie bei neugeborenen Mädchen doppelt so häufig auf wie bei männlichen Säuglingen. Bisher wird die Hauptursache für OAP als Frühgeburt angesehen. Unter den Gründen werden noch folgende unterschieden:

  • andere angeborene Herzfehler
  • Frühgeburt von Säuglingen
  • Babygewicht weniger als 2,5 kg
  • Vererbung
  • fetale Hypoxie
  • genetische Krankheiten
  • das Vorhandensein von Diabetes bei der Mutter
  • Röteln während der Schwangerschaft
  • Strahlen- oder Chemikalienexposition während der Schwangerschaft
  • Einnahme illegaler Drogen während der Schwangerschaft
  • Rauchen oder Drogen nehmen während der Schwangerschaft.

Die Anzeichen dieser Pathologie hängen direkt von der Größe (dem Durchmesser) des offenen Kanals ab. Bei einem kleinen Gangdurchmesser (bis zu 4 mm) leidet das Herz nicht besonders, diese Pathologie kann lange Zeit ohne Symptome auftreten und unentdeckt bleiben.

Bei einem größeren Durchmesser des Batalov-Ductus treten Überlastungen in der Lungenarterie auf, die sich negativ auf die Arbeit des Herzens auswirken. Dann muss diese Krankheit behandelt werden. Wenn dies nicht getan wird, wird dieser Defekt in Zukunft zu einer schnelleren Verschlechterung (Alterung) des Herzens und einer signifikanten Verkürzung des Lebens führen.

Verdacht auf diese Pathologie beim Baby durch folgende Anzeichen:

  • langsame Gewichtszunahme
  • blasse Haut
  • Fütterungsschwierigkeiten
  • Husten
  • heisere Stimme
  • häufige Bronchitis und Lungenentzündung
  • schlechte geistige und körperliche Entwicklung
  • Gewichtsverlust.

Ärzte verwenden ein Stethoskop, um das Herz des Neugeborenen zur Diagnose zu hören. Zwei Tage später sollte das Herzgeräusch aufhören.

Geschieht dies nicht, werden andere diagnostische Methoden angewendet: Röntgen, Ultraschall des Herzens, EKG. Bei Bedarf untersuchen die Ärzte die Aorta und die Lungenarterie.

Eine frühzeitige Diagnose dieser Krankheit ist sehr wichtig, um in Zukunft schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden..

Wenn dem Kind bis zu einem Jahr nicht die richtige Diagnose gestellt wurde, werden die Symptome im Laufe der Zeit stärker:

  • schnelles Atmen und Luftmangel auch bei minimaler Anstrengung
  • Husten
  • Zyanose (Zyanose) der unteren Extremitäten
  • Gewichtsverlust
  • schnelle Ermüdbarkeit.

Ein unabhängiger Verschluss des Batalov-Kanals ist nur bei Kindern unter 3 Monaten möglich. Ist dies nicht geschehen, ist dies in einem späteren Zeitraum nicht mehr möglich.

Die Behandlung dieser Pathologie hängt vom Alter, dem Durchmesser des offenen Ganges und den verfügbaren Symptomen ab. Die Entscheidung darüber, wie zu behandeln ist und welche Art von Behandlung anzuwenden ist, trifft der Arzt.

Während der Behandlung wird einem kleinen Patienten eine spezielle Diät verschrieben. Die klinische Ernährung umfasst die Einschränkung des Trinkplans. Beschränken Sie die Verwendung von Milch, Saft, Tee. Eine solche Diät erhöht die Wirkung der Behandlung. Das Essen mit einer begrenzten Menge Flüssigkeit verhindert Schwellungen. Die folgenden Behandlungen werden verwendet:

  • Medikamente (Drogen)
  • Kanalkatheterisierung
  • Ligation des pathologischen Ganges.

Die moderne Medizin behandelt erfolgreich andere Herzkrankheiten, sowohl konservativ als auch operativ, beispielsweise den Mitralklappenprolaps.

Unter einem Jahr werden nur Medikamente unter ärztlicher Aufsicht verabreicht. Verwenden Sie dazu die folgenden Medikamente:

  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel, beispielsweise Ibuprofen oder Indomethacin
  • Diuretika, zum Beispiel Digoxin - es wird verschrieben, um die Entwicklung eines Lungenödems zu verhindern
  • Falls erforderlich, werden Antibiotika verschrieben, um eine mögliche bakterielle Endokarditis und Lungenentzündung auszuschließen
  • Eine solche Behandlungstechnik wird als Überdruck am Ende der Ausatmung (PEEP) verwendet, der die Blutstase in der Lunge verhindert und das Risiko eines Lungenödems unter Verwendung eines Atemgeräts und einer Maske verringert.

Wenn keine anderen Komplikationen und Mängel vorliegen, werden dem Kind nur Medikamente verschrieben.

Bei Komplikationen (arterielle Hypertonie usw.) werden chirurgische Behandlungsmethoden angewendet..

Wie werden Kinder nach einem Jahr behandelt? Gegebenenfalls ist eine Katheterisierung oder Operation möglich..

Die Katheterisierung wird im Hinblick auf mögliche Komplikationen als die sicherste angesehen. Diese Operation wird nur in einem Krankenhaus durchgeführt. Ein winziger Einschnitt wird in die Haut gemacht und mit Hilfe eines langen Katheters führt der Arzt einen Katheter durch eine große Arterie oder Vene ein. Das Verfahren wird nur von erfahrenen Kardiologen durchgeführt..

Die chirurgische Behandlung beinhaltet die Ligation des Ductus arteriosus. Das optimale Alter für eine solche Operation liegt zwischen 1 Jahr und 3 Jahren. Eine Operation für Neugeborene ist nur aus gesundheitlichen Gründen möglich, wenn der PDA einen großen Durchmesser hat.

Aortenkoarktation kann auch chirurgisch behandelt werden..

Herzkrankheit: offener Ductus arteriosus

Der offene Ductus Arteriosus (OAI) oder der offene Ductus Botallus ist ein häufiger Herzfehler, der schließlich zu Herzversagen und Tod führt. Die Symptome der Pathologie sind möglicherweise bereits beim Neugeborenen sichtbar, treten jedoch möglicherweise erst im Jugendalter und sogar im Erwachsenenalter auf. Warum das Herz unter einem solchen Laster leidet und was Ärzte empfehlen, sagt IllnessNews.

Botallov-Gang im Herzen des Fötus

Eine der Hauptfunktionen des Blutes ist die Sättigung der Zellen mit Sauerstoff. Es trägt den arteriellen Fluss, der vom Herzen kommt. Nachdem das venöse Blut in die Herzkammern zurückgekehrt ist, wird es in die Lungengefäße gedrückt, wo es wieder mit Sauerstoff gesättigt ist. Beim Fötus sind die Lungen jedoch nicht am Kreislauf beteiligt, und Sauerstoff gelangt über die Nabelschnur. Die Veränderung der Flüsse während dieser Zeit erfolgt direkt im Herzen durch zwei anatomische Öffnungen - den Arteriengang zwischen Aorta und Lungenarterie und durch das ovale Fenster zwischen den Vorhöfen.

Mit der Geburt und dem ersten Schrei des Kindes öffnen sich die Lungen und Blut fließt zu ihnen. Damit das Herz richtig funktioniert, müssen der arterielle und der venöse Fluss getrennt werden, was bedeutet, dass der arterielle Gang und das ovale Fenster nicht mehr erforderlich sind. Normalerweise schließen sie und funktionieren nicht mehr. Der Botallov-Gang schließt innerhalb von 20 Stunden nach der Geburt und eine vollständige Auslöschung (Infektion des Shunts) tritt bis zu 3-8 Wochen auf. In einigen Fällen ist dies jedoch nicht der Fall..

Ein offenes ovales Fenster ist nur eine Anomalie der Entwicklung und wird häufig allgemein als individuelles Strukturmerkmal wahrgenommen. Der offene Ductus arteriosus ist jedoch eine Herzerkrankung, die einer obligatorischen Behandlung bedarf. Laut verschiedenen Quellen leben Menschen mit OAP ohne Herzoperation bis zu 25-40 Jahre.

Faktoren, die Herzkrankheiten hervorrufen

OAP tritt überwiegend bei Frühgeborenen auf. Laut Statistik wird bei Neugeborenen mit einem Gewicht von weniger als 1700 g in 40% der Fälle eine Diagnose gestellt. Wenn das Baby mit einem Gewicht von bis zu 1 kg geboren wurde, liegt die Wahrscheinlichkeit eines Defekts bei 80%. Sehr selten wird eine Pathologie bei Vollzeitkindern festgestellt. Daher sind die Hauptursachen für Herzerkrankungen diejenigen, die zu einer Frühgeburt führen. Zum Beispiel verschiedene Infektionskrankheiten einer Frau, Rauchen während der Schwangerschaft und Alkoholmissbrauch, Verletzungen usw..

Zu den Risikofaktoren, die dazu führen, dass der Botallov-Kanal nicht geschlossen wird, gehören unter anderem:

  • Syndrom der Neugeborenen-Atemstörung.
  • Asphyxie bei der Geburt.
  • Das Vorhandensein anderer Herzfehler.
  • Vererbung.
  • Down-Syndrom.
  • Röteln während der Schwangerschaft, eine Krankheit, an der eine Frau im 1. Trimester leidet, sind besonders gefährlich.
  • Nicht kompensierter Diabetes während der Schwangerschaft.
  • Einnahme von Medikamenten, Bestrahlung.

Symptome von OAP

Der offene Botallusgang macht 9,8% aller angeborenen Herzfehler aus. Der Schweregrad und die Vorhersagen hängen stark von der Breite des Shunts ab - je größer er ist, desto schwieriger ist es für den Körper, die Pathologie zu kompensieren. Infolgedessen vermischen sich arterielle und venöse Blutströme, Herz und Lunge sind stark überlastet, es kann zu pulmonaler Hypertonie kommen und danach zu Herzversagen.

Kinder mit OAP zeichnen sich durch langsames Wachstum und Entwicklung aus, sie sind schwach, oft krank, sie haben einen schlechten Appetit und Müdigkeit. Wenn der Kanal breit genug ist, treten in den ersten Monaten Symptome auf. Eltern können folgende Merkmale feststellen:

  • Blässe (OAP bezeichnet die sogenannten „weißen“ Herzkrankheiten), die allmählich durch ein Blau der Haut ersetzt wird.
  • Häufiges Atmen, Kurzatmigkeit nach dem Essen oder Weinen.
  • Schlechte Gewichtszunahme.
  • Entwicklungsverzögerung.

Wenn der Kanal klein ist, tritt er möglicherweise in den ersten Jahren nicht auf. Das Vorhandensein einer Pathologie kann durch die folgenden allgemeinen Anzeichen vermutet werden:

  • Schnelle Ermüdbarkeit.
  • Schmerzen, häufige akute Infektionen der Atemwege, Bronchitis, Lungenentzündung.
  • Tachykardie.
  • Erhöhtes Schwitzen.

Der offene Ductus arteriosus führt zu einer fortschreitenden Herzinsuffizienz und im Laufe der Zeit entwickeln und entwickeln alle Kinder ihre Symptome. In einigen Fällen entwickeln Patienten gleichzeitig eine Herzerkrankung. Für Patienten mit OAP ist das Vorhandensein einer bakteriellen Endokarditis, einer Entzündung der inneren Auskleidung des Herzens, charakteristisch. Auch im Ductus botallicus können sich Aneurysmen bilden, deren Bruch zum Tod führt.

Diagnose von Herzerkrankungen bei Kindern

In den ersten Lebensjahren des Babys ist es schwierig, den offenen Botallov-Kanal zu identifizieren, wenn er ziemlich eng ist. Meistens kann nur ein Kardiologe nach dem Hören auf die Brust eine Diagnose vermuten - bei einer solchen Pathologie ist ein konstantes systolisch-diastolisches Murmeln deutlich zu hören. Wenn es entdeckt wird, wird der Arzt dem Kind zusätzliche Tests verschreiben:

  • EKG (sichtbare Überlastung des linken Ventrikels).
  • Echokardiographie (mit Ultraschall können Sie den Shunt selbst erkennen, seine Größe und Form bestimmen).
  • Röntgenaufnahme der Brust (strukturelle Veränderungen im Myokard - Kardiomegalie, Vergrößerung des Herzens durch Dehnung der linken Abteilungen sind darauf zu sehen).
  • Phonokardiographie (klareres Hören von Geräuschen).

Eine nicht kompensierte Herzerkrankung kann zu einer Brustdeformität führen. Bei Kindern eine merkliche Veränderung der Hautfarbe zu weiß oder zyanotisch. Wenn ein offener Arteriengang festgestellt wird, ist es sehr wichtig, das Kind auf andere Missbildungen zu untersuchen, da dies häufig mit zusätzlichen Pathologien einhergeht.

Herzchirurgie und andere Methoden

Die konservative Behandlung von OAP wird nur für Frühgeborene unter 1 Monat verschrieben. Während dieser Zeit kann sich der Botallov-Kanal immer noch selbst überwachsen, sodass Ärzte Medikamente verwenden, die die Auslöschung stimulieren. Für den Fall, dass nach einer solchen Therapie bei dem Kind immer noch OAP diagnostiziert wird, wird eine Herzoperation verordnet.

Es gibt verschiedene Arten von chirurgischen Eingriffen, die diesen Defekt beseitigen. Alle von ihnen können in Operationen am offenen Herzen und endovaskuläre Methoden unterteilt werden. Das erste beinhaltet das Öffnen der Brust und die Ligation oder das Abschneiden des Kanals. Da sie jedoch mit ernsthaften Gesundheitsrisiken für das Kind verbunden sind und eine langfristige postoperative Rehabilitation erfordern, werden sie zunehmend durch minimalinvasive Methoden ersetzt.

Endovaskuläre Chirurgie ist viel einfacher. Der Chirurg führt eine Punktion in einer großen Arterie durch, durch die ein Katheter mit einem „Stopfen“ (einem Okkluder oder einer Spirale) eingeführt wird. Durch die Gefäße wird nach und nach ein Katheter in den Botallov-Kanal eingeführt, wonach der „Stopfen“ darin verbleibt und den Blutfluss blockiert. Eine Herzoperation wird unter Röntgenkontrolle durchgeführt - der Arzt sieht alles, was passiert, auf dem Bildschirm. Nach dem Eingriff bleibt der Patient weitere 1-3 Tage im Krankenhaus.

Chirurgische Behandlungen für OAP beseitigen Herzkrankheiten vollständig. Und wenn der Gang blockiert ist, bevor strukturelle Veränderungen im Myokard oder in den Blutgefäßen aufgetreten sind, bleibt das menschliche Herz gesund.

Phoenix Herz

Cardio Site

Batalov-Kanal bei Neugeborenen, wenn er überwächst

Der offene Arteriengang bei Kindern ist eine pathologische Verbindung in Form eines kleinen Blutkreislaufs, der große Gefäße verbindet - die Aorta und die Lungenarterie. Dieser Kanal wird auch als Batalov-Kanal bezeichnet. Es ist für das Kind notwendig, wenn es sich noch im Mutterleib befindet und die Lunge des Babys nicht funktioniert.

Wenn Neugeborene nach der Geburt eine Spontanatmung entwickeln, kommt es zu einer Umverteilung des Blutes. Der Batalov-Kanal schließt einige Tage nach der Geburt. Bei Frühgeborenen kann dieser Zeitraum bis zu zwei Monate dauern. Das ist normal. OAP bezieht sich auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Herzerkrankungen).

Warum dieser Kanal beim Baby nach der Geburt offen ist, gibt es keine eindeutige Antwort. Laut Statistik tritt diese Pathologie bei neugeborenen Mädchen doppelt so häufig auf wie bei männlichen Säuglingen. Bisher wird die Hauptursache für OAP als Frühgeburt angesehen. Unter den Gründen werden noch folgende unterschieden:

  • andere angeborene Herzfehler
  • Frühgeburt von Säuglingen
  • Babygewicht weniger als 2,5 kg
  • Vererbung
  • fetale Hypoxie
  • genetische Krankheiten
  • das Vorhandensein von Diabetes bei der Mutter
  • Röteln während der Schwangerschaft
  • Strahlen- oder Chemikalienexposition während der Schwangerschaft
  • Einnahme illegaler Drogen während der Schwangerschaft
  • Rauchen oder Drogen nehmen während der Schwangerschaft.

Die Anzeichen dieser Pathologie hängen direkt von der Größe (dem Durchmesser) des offenen Kanals ab. Bei einem kleinen Gangdurchmesser (bis zu 4 mm) leidet das Herz nicht besonders, diese Pathologie kann lange Zeit ohne Symptome auftreten und unentdeckt bleiben.

Bei einem größeren Durchmesser des Batalov-Ductus treten Überlastungen in der Lungenarterie auf, die sich negativ auf die Arbeit des Herzens auswirken. Dann muss diese Krankheit behandelt werden. Wenn dies nicht getan wird, wird dieser Defekt in Zukunft zu einer schnelleren Verschlechterung (Alterung) des Herzens und einer signifikanten Verkürzung des Lebens führen.

Verdacht auf diese Pathologie beim Baby durch folgende Anzeichen:

  • langsame Gewichtszunahme
  • blasse Haut
  • Fütterungsschwierigkeiten
  • Husten
  • heisere Stimme
  • häufige Bronchitis und Lungenentzündung
  • schlechte geistige und körperliche Entwicklung
  • Gewichtsverlust.

Ärzte verwenden ein Stethoskop, um das Herz des Neugeborenen zur Diagnose zu hören. Zwei Tage später sollte das Herzgeräusch aufhören.

Geschieht dies nicht, werden andere diagnostische Methoden angewendet: Röntgen, Ultraschall des Herzens, EKG. Bei Bedarf untersuchen die Ärzte die Aorta und die Lungenarterie.

Eine frühzeitige Diagnose dieser Krankheit ist sehr wichtig, um in Zukunft schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden..

Wenn dem Kind bis zu einem Jahr nicht die richtige Diagnose gestellt wurde, werden die Symptome im Laufe der Zeit stärker:

  • schnelles Atmen und Luftmangel auch bei minimaler Anstrengung
  • Husten
  • Zyanose (Zyanose) der unteren Extremitäten
  • Gewichtsverlust
  • schnelle Ermüdbarkeit.

Ein unabhängiger Verschluss des Batalov-Kanals ist nur bei Kindern unter 3 Monaten möglich. Ist dies nicht geschehen, ist dies in einem späteren Zeitraum nicht mehr möglich.

Die Behandlung dieser Pathologie hängt vom Alter, dem Durchmesser des offenen Ganges und den verfügbaren Symptomen ab. Die Entscheidung darüber, wie zu behandeln ist und welche Art von Behandlung anzuwenden ist, trifft der Arzt.

Während der Behandlung wird einem kleinen Patienten eine spezielle Diät verschrieben. Die klinische Ernährung umfasst die Einschränkung des Trinkplans. Beschränken Sie die Verwendung von Milch, Saft, Tee. Eine solche Diät erhöht die Wirkung der Behandlung. Das Essen mit einer begrenzten Menge Flüssigkeit verhindert Schwellungen. Die folgenden Behandlungen werden verwendet:

  • Medikamente (Drogen)
  • Kanalkatheterisierung
  • Ligation des pathologischen Ganges.

Die moderne Medizin behandelt erfolgreich andere Herzkrankheiten, sowohl konservativ als auch operativ, beispielsweise den Mitralklappenprolaps.

Unter einem Jahr werden nur Medikamente unter ärztlicher Aufsicht verabreicht. Verwenden Sie dazu die folgenden Medikamente:

  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel, beispielsweise Ibuprofen oder Indomethacin
  • Diuretika, zum Beispiel Digoxin - es wird verschrieben, um die Entwicklung eines Lungenödems zu verhindern
  • Falls erforderlich, werden Antibiotika verschrieben, um eine mögliche bakterielle Endokarditis und Lungenentzündung auszuschließen
  • Eine solche Behandlungstechnik wird als Überdruck am Ende der Ausatmung (PEEP) verwendet, der die Blutstase in der Lunge verhindert und das Risiko eines Lungenödems unter Verwendung eines Atemgeräts und einer Maske verringert.

Wenn keine anderen Komplikationen und Mängel vorliegen, werden dem Kind nur Medikamente verschrieben.

Bei Komplikationen (arterielle Hypertonie usw.) werden chirurgische Behandlungsmethoden angewendet..

Wie werden Kinder nach einem Jahr behandelt? Gegebenenfalls ist eine Katheterisierung oder Operation möglich..

Die Katheterisierung wird im Hinblick auf mögliche Komplikationen als die sicherste angesehen. Diese Operation wird nur in einem Krankenhaus durchgeführt. Ein winziger Einschnitt wird in die Haut gemacht und mit Hilfe eines langen Katheters führt der Arzt einen Katheter durch eine große Arterie oder Vene ein. Das Verfahren wird nur von erfahrenen Kardiologen durchgeführt..

Die chirurgische Behandlung beinhaltet die Ligation des Ductus arteriosus. Das optimale Alter für eine solche Operation liegt zwischen 1 Jahr und 3 Jahren. Eine Operation für Neugeborene ist nur aus gesundheitlichen Gründen möglich, wenn der PDA einen großen Durchmesser hat.

Aortenkoarktation kann auch chirurgisch behandelt werden..

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Ich fühle mein Herz schlagen. Ich fühle den Puls physisch

Was das „Leben im Weg“ betrifft, habe ich es natürlich gebogen, aber wir werden dies als einen sehr künstlerischen Umsatz betrachten. Möge unser Herz viele, viele Jahre schlagen und Gott Ehre erweisen!

Ernährung und Diät nach Blutgruppe

Die richtige Ernährung für die Blutgrippe wurde vom amerikanischen Arzt Peter D'Adamo im frühen 20. Jahrhundert entwickelt. Nach seiner Theorie hängt die Verdaulichkeit und Nützlichkeit von Produkten direkt von den genetischen Eigenschaften eines Menschen ab, insbesondere von seiner Blutgruppe.