Nur über den Komplex: die Konfiguration des Herzens und seine Merkmale

Die Mitralkonfiguration des Herzens ist eine der Varianten der pathologischen Konfiguration. Oft wird bei Patienten eine Mitralstenose diagnostiziert. Diese Abweichung wird bei der Röntgenuntersuchung festgestellt.

In diesem Fall muss der Arzt unbedingt berücksichtigen, dass auf den Bildern die Form des Herzens eine Größenänderung darstellt. Die Hauptfaktoren, die dies bestimmen, sind die Position des Körpers des Patienten im Raum, die Höhe der Kuppel und die Mattheit des Zwerchfellwinkels im Interkostalraum.

Wichtig! Die Konturen des Herzens weisen Alters- und Geschlechtsunterschiede auf. Der normale Herzschatten auf dem Röntgenbild des Interkostalraums hat jedoch eine längliche ovale Form, die schräg zur Wirbelsäule des menschlichen Körpers angeordnet ist.

Wie ist die Konfiguration des Herzens, seine Indikatoren sind normal

Die Konfiguration des Herzens ist eine Form, Konturen, die die Expansion oder Reduktion der Vorhöfe, Ventrikel und des Gefäßbündels zeigen. Es umfasst Ränder (oben, links und rechts), Taille (Verengung an der Verbindungsstelle des Gefäßbündels zum linken Ventrikel), Winkel zwischen dem Zwerchfell (reflektiert die Neigung der Achse) und den Bögen der Herzkammern. Wenn die Konfiguration normal ist, bedeutet dies, dass sie den Parametern (siehe Tabelle) gesunder Menschen entsprechen:

  • relative Mattheit des Herzens (seine tatsächliche Größe) in der Brust und absolut (der Teil, der nicht von der Lunge geschlossen wird und direkt an die Rippen angrenzt);
  • Länge (Länge) und Breite (Durchmesser);
  • Taille (Konturkontraktion, Verengung des Durchmessers);
  • Es gibt Winkel zwischen den Bögen.
Konturansicht und HauptparameterWas wird gebildetobenLinksRichtig
Relative LangeweileEchte KonturenUnten 3 Rippen am linken Rand des BrustbeinsDer fünfte Interkostalraum befindet sich 1,5 cm rechts von der bedingten Linie, die von der Mitte des linken Schlüsselbeins gezogen wirdDer vierte Interkostalraum 1 cm rechts vom Brustbeinrand
AbsolutRechter VentrikelUnten 4 Rippen am linken Rand des Brustbeins2,5-3,2 cm rechts von der Linie von der Mitte des linken SchlüsselbeinsDer vierte Interkostalraum am linken Rand des Brustbeins
Die Breite des Bündels großer Gefäße (Gefäß)Aorta, Lungenarterie, VenenDer Spalt zwischen der 2. und 3. Rippe erstreckt sich nicht über das Brustbein hinaus (ca. 4,5-5,5 cm).
Rechte Kontur (Bögen)Überlegene Hohlvene, rechtes AtriumDer Rand des Brustbeins zu 3 Rippen und der dritte oder vierte Spalt zwischen den Rippen 1 cm nach rechts
Atriovasaler Winkel rechtsZwischen der oberen Hohlvene und dem Atrium3-4 Interkostalraum
Kardio-Zwerchfellwinkel rechtsMembran, rechtes Atrium5 Interkostalraum
Die linke Kontur (Bogen) nahe dem linken Rand des BrustbeinsAorta1 Interkostalraum
Lungenarterie2 Interkostalraum
Linkes AtriumLevel 3 Rippen
Linke VentrikelUnten von 3 Rippen, direkt hinter dem Ohr des linken Atriums
TailleGefäßbündel, linker Ventrikel (links), rechter Vorhof (rechts)Level 3 Rippen
DlinnikHerzlängeVon der Spitze bis zum rechten kardiophrenen Winkel sollte die Länge zwischen 11,5 und 12,7 cm liegen
DurchmesserBreite der relativen kardialen MattheitVom rechten Rand bis zur Mittellinie und vom linken (der hervorstehendste Teil) bis zur Mitte normal 11-13 cm

Wenn der Patient Erkrankungen des Herzens und / oder großer Gefäße hat, insbesondere Klappendefekte, ändert sich die Belastung seiner Abteilungen. Dann nehmen die Vorhöfe und Ventrikel zu, was sich in einer Verschiebung der Grenzen der relativen und absoluten Mattheit, Dimensionsänderungen, Glättungswinkeln und dem Verschwinden der Taille äußert.

Bestimmung der Konfiguration der Herzperkussion

Um die Konfiguration des Herzens zu bestimmen, müssen Sie zuerst die Grenzen der Mattheit finden. Sie werden so benannt, weil sie während einer körperlichen Untersuchung untersucht werden können. Verwenden Sie dazu die Percussion-Methode (Tippen). Das Geräusch ist über den Lungen klar, da sie mit Luft gefüllt sind. Sobald der Finger die Kontur des Herzens erreicht, tritt eine Mattheit (relative Mattheit) und dann ein vollständig dumpfer Ton (absolut) auf..

Finden Sie zuerst den wahren Rand des Herzens in der Brust. Dazu bewegt sich der Finger der linken Hand von außen in die Mitte. Da das Organ nicht an die gesamte Oberfläche der Brust angrenzt, ist ein Teil davon von der Lunge bedeckt, und ein kleiner Bereich bleibt offen. Wenn Sie darauf tippen, kann dies an einem dumpfen (tauben) Geräusch erkannt werden. Diese Zone (absolute Mattheit) spiegelt die Größe des rechten Ventrikels wider. Sie bewegt sich von der Mitte zu den Rändern.

Wenn sich die Grenzen der Mattheit des Herzens ändern

Eine Zunahme der relativen Mattheit des Herzens ist ein Geist der Ausdehnung seiner Hohlräume (Ventrikel und Vorhöfe). Es tritt bei Klappendefekten, hohem Blutdruck, Schwächung des Herzmuskels oder seiner Hypertonie (Verdickung) auf. Die absolute Mattheit des Herzens kann sich auch normal ändern - zum Beispiel bei Blähungen, Schwangerschaften steigt das Zwerchfell an und bringt das Herz näher an die Rippen.

Die Verlängerung kann beeinflusst werden durch:

  • Verdichtung von Lungengewebe (Pneumosklerose);
  • Verwachsungen in der Brust;
  • Erweiterung des rechten Ventrikels.

Ein Emphysem (erhöhte Luftigkeit), ein Asthmaanfall, ein geringer Stand des Zwerchfells mit schwachen Atemmuskeln können den Bereich verkleinern.

Röntgenkonfiguration

Wenn die Grenzen der Mattheit (relativ und absolut) nur durch Antippen gefunden werden können, werden Messungen der Länge, Breite, Taille, Winkel und Bögen der Konfiguration nur auf dem Röntgenbild des Brustkorbs durchgeführt. Der Radiologe gibt abschließend die Konformität der Konfiguration mit einem bestimmten Typ an und misst die Winkel, die Länge und den Durchmesser.

Es ist wichtig zu verstehen, dass während der Röntgendiagnostik nur die Ausdehnung des Schattens des Herzens oder seine Verschiebung eine ungewöhnliche Form sichtbar ist, aber häufig Ultraschall (Echokardiographie) erforderlich ist, um die Ursache zu bestimmen. Nur die letztere Methode hilft dabei, die Bewegung des Blutes durch die Klappen, die Kontraktilität des Herzmuskels und seine Dicke zu untersuchen.

Kardiologie-Experte

Weit davon entfernt, immer die atypische Konfiguration des Herzens zu sein, ist dies ein Zeichen der Krankheit. Zum Beispiel können junge Frauen die Form eines Herzschattens annehmen, der nahe an der Mitralklappe liegt, und ältere Patienten mit Übergewicht - Aorta. Daher wird die Diagnose niemals nur anhand einer Röntgenuntersuchung gestellt.

Arten der Herzkonfiguration

Die folgenden Arten von Herzkonfigurationen werden hervorgehoben:

  • normal - der rechte Winkel zwischen dem Gefäßbündel liegt ungefähr in der Mitte, der zweite und dritte Bogen sind fast gleich (jeweils 2 cm);
  • Aorta - selten betonte Taille;
  • Mitralausdehnung hauptsächlich nach links, teilweise nach rechts, es gibt keine Taille;
  • nahe an geometrischen Formen: Trapez, Kugel, Dreieck;
  • Bullish mit einem deutlichen Anstieg aller Kameras.

Stenosebehandlung

Wenn die Verengung der Aortenklappe nicht signifikant ist, verschreibt der Kardiologe eine Behandlung, die dazu beiträgt, die Sauerstoffversorgung des Herzmuskels zu verbessern, den Druck aufrechtzuerhalten und den Rhythmus der Herzkontraktionen zu normalisieren:

  • Diuretika oder Diuretika (Torasemid) werden in kleinen Dosen zur Lungenstauung verschrieben, um die Wassermenge im Körper und die Menge des zirkulierenden Blutes zu verringern.
  • Antianginalmedikamente (Nitrong) werden eingenommen, um die Durchblutung des Herzens zu verbessern, Schmerzen und Schweregefühle in der Brust zu lindern, den Sauerstoffbedarf des Herzmuskels zu senken und die Durchblutung zu verbessern.
  • Antibiotika (Bicellin 3) werden zu folgenden vorbeugenden Zwecken verschrieben: Beseitigung der infektiösen Endokarditis bei gleichzeitiger Verschlimmerung chronischer Krankheiten: Mandelentzündung, Pyelonephritis und vor Durchführung von Verfahren, die für Bakterien möglicherweise gefährlich sind, in den Körper einzudringen: vor der Abtreibung einen Zahnarzt aufsuchen.

Indikationen für einen chirurgischen Eingriff bei Aortenklappenstenose sind:

  • mittelschwere und schwere Erkrankung (Aortenklappenöffnungsfläche weniger als 1,5 cm2);
  • Symptome, die die Arbeitsfähigkeit des Patienten beeinträchtigen: Atemnot, chronisches Müdigkeitssyndrom, allgemeine Schwäche des Körpers.

Bei Patienten über 70 Jahren und mit schweren Begleiterkrankungen werden keine Operationen durchgeführt.

Herz Taille

Die Taille des Herzens ist die Stelle, an der das Gefäßbündel (Arterien und Venen, die in das Herz eintreten und es verlassen) in den linken Ventrikel übergeht. Seine Oberseite ist das linke Atrium. Wenn es zunimmt, verschwindet die Taille. Mit der Ausdehnung des linken Ventrikels wird die Taille gut definiert, "betont".

Der Durchmesser des Herzens

Um den Durchmesser des Herzens zu messen, wird die Mittellinie des Körpers visuell bestimmt und daraus die Abstände zum rechten und linken Rand der relativen Mattheit des Herzens gemessen. Bei einer gesunden Person mit durchschnittlichem Körperbau überschreitet die rechte Größe nicht 4 cm und die linke - 9 cm. Bei dünnen Personen ist eine Reduzierung um 1 cm zulässig.

Der richtige Durchmesser ist mehr als normal mit:

  • Erweiterung der rechten Kammern (Vorhöfe und / oder Ventrikel);
  • Ansammlung von Flüssigkeit im Perikardsack (Perikarderguss);
  • Verschiebung des Herzschattens nach rechts aufgrund des großen linken Ventrikels.

Die linke Größe nimmt mit Erkrankungen der linken Herzteile zu, seltener wird sie durch den erweiterten rechten Ventrikel vergrößert.

Die Abmessungen sind normale Gefäßbündel

Das Gefäßbündel wird von der Aorta oder der oberen Hohlvene rechts und der Lungenarterie links gebildet. Seine Größe überschreitet normalerweise nicht 5 bis 6 cm. Es ist vom Brustbein bedeckt und ragt nicht über seine Ränder hinaus. Wenn seine Breite größer ist, kann dies ein Zeichen für ein Aortenaneurysma oder Atherosklerose sein..

Kontur des rechten Herzens

Nur 2 Bögen gehören zur rechten Kontur des Herzens. Die erste ist die obere Hohlvene oder die aufsteigende Aorta (sie liegen sehr nahe beieinander), und die zweite wird immer durch das rechte Atrium dargestellt. Zwischen diesen Bögen befindet sich ein Winkel, der als rechter Atrio-Wazald bezeichnet wird.

Sein Standort bestimmt die Konfiguration des Herzens:

  • normalerweise ist es ungefähr in der Mitte (zwischen gleichen Bögen);
  • mit Mitralverschiebung nach oben;
  • wenn sich die Aorta nach unten bewegt;
  • wenn trapezförmig, dreieckig, kugelförmig verschwindet.

Linke Kontur

Bögen gehören zur linken Kontur:

  • der erste ist Teil der absteigenden Aorta;
  • die zweite ist die Lungenarterie;
  • das dritte ist das linke Atrium;
  • Der vierte ist der linke Ventrikel.

Bei einer Mitralkonfiguration sind alle vorhanden, aber nach links verschoben. In der Aorta verschmelzen der erste und der zweite Bogen sowie der dritte und vierte, der Winkel (links atriovasal) zwischen dem zweiten und dem dritten wird scharf ausgedrückt. Wenn der Patient ein Trapez oder eine Kugel hat, dh nur der erste Bogen, der Winkel und die anderen drei sind in einer großen Linie verbunden.

Merkmale der Krankheit

Oft ist der Entwicklungsmechanismus einer Erhöhung des Herzvolumens mit einer ventrikulären Dysfunktion verbunden. Gleichzeitig können sowohl einer als auch beide zunehmen. Der Anstieg betrifft die Vorhöfe. Zu den Faktoren, die Veränderungen in der Größe der Ventrikel beeinflussen, gehören eine Abnahme ihrer Duktilität und die Ansammlung von Zerfallsprodukten im Körper nach dem Stoffwechsel.

Kardiomegalie wird häufig bei Personen diagnostiziert, die im Profisport tätig sind. Die wahre Ursache für die Erweiterung der Schattenränder kann nur durch die Methode der instrumentellen Untersuchung identifiziert werden. Die Ausdehnung des rechten Herzens wird auf eine falsche Krankheit zurückgeführt, die häufig vor dem Hintergrund systematischer körperlicher Anstrengung auftritt. Dies wird auch während der Schwangerschaft diagnostiziert..

Spezielle pathologische Formen des Herzens

Spezielle pathologische Formen des Herzens umfassen Lungen- und Rinderformen.

Lungenherz

Bei einem Lungenherz steigt die Belastung der rechten Abteilungen, was zur Ausdehnung des Atriums und des Ventrikels führt. Auf dem Röntgenbild wird eine Ausdehnung des Schattens nach rechts festgestellt (2 Bögen) und eine Verschiebung der linken Kontur aufgrund des großen rechten Ventrikels erscheint eine Mitralkonfiguration.

Chronische Erkrankungen der Bronchien und Lungen, die mehrere Jahre andauern, werden in 25% der Fälle von einem Lungenherz begleitet. Es kann akut mit einer Schädigung der Brust und des Zwerchfells in wenigen Stunden auftreten..

Wenn der Patient an schwerer Fettleibigkeit leidet, erhöht überschüssiges Fett die Zwerchfellkuppel, was das Atmen erschwert und eine Veränderung des Herzschattens verursacht. Subakutes Lungenherz (entwickelt sich bis zu 3-7 Tage) tritt auf, wenn ein Thrombus durch eine Lungenarterie, schwere Lungenentzündung, Tumormetastasen, Poliomyelitis, Muskelschwäche (Myasthenia gravis) blockiert wird..

Stierherz

Die Erweiterung der Herzkammern (dilatative Kardiomyopathie) oder die Verdickung des Herzmuskels (hypertrophe Kardiomegalie) führt dazu, dass sich der Herzschatten in alle Richtungen vergrößert und ein "großes" oder "Rinderherz" bildet.

Seine Konfiguration ist nahezu trapezförmig oder kugelförmig, seltener wird die Taille gerettet.

Die Ursachen für das Auftreten des Big-Heart-Syndroms können sein:

  • Atherosklerose, Angina pectoris, Herzinfarkt und seine Komplikationen: Aneurysma, Kardiosklerose nach Infarkt;
  • Laster;
  • hypertonische Erkrankung;
  • Myokardentzündung ist immun oder mit Rheuma, bakteriellen, viralen, Pilzinfektionen;
  • Kardiomyopathie bei Alkoholismus, Kontakt mit Chemikalien, Metallen, Industriestaub;
  • schwere Hypovitaminose, Mangelernährung, insbesondere Proteinmangel, wenn der Herzmuskel schwächer wird und sich ausdehnt.

Die Ausdehnung der Herzkammern führt zu Durchblutungsstörungen, Blutstagnation in der Lunge, Schwellung, vergrößerter Leber.

Wir empfehlen, einen Artikel über Herzröntgenaufnahmen zu lesen. Daraus erfahren Sie, was die Röntgenaufnahme des Herzens zeigt, warum Röntgenaufnahmen in drei Projektionen mit dem Kontrast der Speiseröhre erforderlich sind, wie Sie sich auf die Röntgenaufnahme des Herzens vorbereiten und was die Ergebnisse aussagen. Und hier geht es mehr um die Struktur des menschlichen Herzens.

Die Konfiguration des Herzens ist normal: 2 Bögen rechts, 4 links, eine Taille. Bei Herzfehlern, großen Gefäßen, Lungenerkrankungen, Myokard, einer Mitral-, Aorten- und Trapezform ist es möglich, ein Lungen- und "Rinderherz" auf einem Röntgenbild zu erkennen. Nur eine Änderung der Konfiguration zeigt nicht das Vorhandensein einer Krankheit an.

Aortenklappeninsuffizienz: Behandlung

Im Falle eines langsamen Fortschreitens der Aortenklappeninsuffizienz wird ein Kombinationsmedikament verschrieben, um diese zu stoppen. Angewandte Präparate:

  • Kalziumantagonisten (Verapamil) verhindern das Eindringen von Kalziumionen in die Herzzellen, wodurch Kontraktionen reduziert werden, das Herz weniger Sauerstoff benötigt und sich entspannen kann;
  • Diuretika (Furosemid) werden verschrieben, um das Herz zu entlasten, Salze zu entfernen, Schwellungen zu lindern und den Blutdruck zu senken.
  • Beta-Andrenoblocker (Propranolol) werden bei Aortenwurzelexpansion, Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen verschrieben, indem Beta-Androrezeptoren blockiert und eine Barriere für ihre Wechselwirkung mit Adrenalin gesetzt werden. Infolgedessen verbessert sich die Versorgung des Herzens mit Blut, der Blutdruck sinkt;
  • Vasodilatatoren (Hydralazin) - ein Instrument, das hilft, Verspannungen in den Wänden der Blutgefäße zu reduzieren, Krämpfe in den kleinen Arterien zu lindern, die Herzzirkulation zu verbessern, den Druck auf den linken Ventrikel zu senken und den Blutdruck zu senken.

Vasodolizatoren haben Kontraindikationen für die Anwendung bei schnellem Puls, Arteriosklerose oder Erkrankungen der Herzkranzgefäße. Wenn der linke Ventrikel das gepumpte Blutvolumen nicht unabhängig bewältigen kann, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Symptome eines Aortendefekts

Die Symptome einer Aortenklappenerkrankung hängen von der Art ab. Bei Stenosen treten bei Patienten Beschwerden über Herzklopfen, Herzrhythmusstörungen, Schmerzen im Herzbereich und Atemnot auf, die zu Lungenödemen führen können. Während der Auskultation wird das Hören eines systolischen Rauschens über der Aortenöffnung festgestellt. Im Falle einer Insuffizienz ein komplexes Symptom der tanzenden Karotis, Herzschmerzen, eine Kombination aus einer Abnahme des diastolischen Drucks und einer Zunahme des systolischen.

Häufige Symptome sind:

  • ermüden;
  • Kopfschmerzen;
  • Schwindel mit plötzlichen Bewegungen;
  • ermüden;
  • Lärm in den Ohren;
  • Bewusstlosigkeit;
  • Entwicklung von Ödemen in den unteren Extremitäten;
  • erhöhte Pulsation im Bereich großer Arterien;
  • Herzfrequenzerhöhung.

Die Symptomatik ist vielfältig, so dass es häufig vorkommt, dass eine korrekte Diagnose nicht ausreicht. In dieser Hinsicht greifen Ärzte auf zusätzliche Methoden zur Untersuchung von Patienten zurück.

Leben nach der Operation

Am Ende der Behandlung kann der Patient über solche Komplikationen besorgt sein:

  • Herzinfarkt;
  • Herzinsuffizienz;
  • psycho-neurologische Probleme.

Die Patienten sterben meist an Hirnödemen und Myokardinfarkt.

Wie viele Menschen leben nach der Installation der Prothese? Eine erfolgreiche Operation verlängert das Leben des Patienten auf bis zu vierzehn Jahre.

Fast alle Patienten benötigen wiederholte Eingriffe zum Ersatz von Prothesen. Die Haltbarkeit eines künstlichen Blattes beträgt nicht mehr als fünf Jahre.

Das Leben mit einer Prothese unterliegt einigen Einschränkungen. Junge Menschen werden nicht in die Armee eingezogen, Sport und harte körperliche Arbeit sind für sie kontraindiziert.

Alle Patienten mit einer biologischen oder mechanischen Prothese haben eine Behinderung. Letzteres erhöht das Risiko von Blutgerinnseln, sodass Patienten lebenslang Antithrombotika und Warfarin (Antikoagulans) einnehmen.

Die täglichen Aktivitäten einer Person sollten das Risiko von Schnitten und anderen Verletzungen beseitigen. Vermeiden Sie die Arbeit mit Schneidwerkzeugen, Kraftsportarten, Stürzen aus der Höhe und überwachen Sie regelmäßig die Blutgerinnung.

Der Ausschluss von Wettkampf- und Kraftsportarten bedeutet keine vollständige Vermeidung von körperlicher Aktivität. Für jeden Patienten ist ein Übungsprogramm erforderlich, um die Hämodynamik wiederherzustellen, eine schnelle Rehabilitation zu erreichen und stressige Zustände loszuwerden.

Vorübergehende Störungen nach der Operation:

  • Depression;
  • Euphorie;
  • Sehverlust durch Schwellung der Augen;
  • schlechter Appetit;
  • Schlaflosigkeit;
  • Schwellung der Extremitäten.

Beim ersten postoperativen Termin, etwa einen Monat nach der Entlassung, weist der Kardiologe den Patienten auf Standardverfahren hin:

  • Blut- und Urintests;
  • Echokardiogramm;
  • Koagulogramm;
  • Röntgen
  • Ultraschall des Herzens.

Darüber hinaus hängt die Häufigkeit der Konsultationen vom Gesundheitszustand des Patienten, der Schwere der pathologischen Prozesse, Veränderungen der Klappen, der LV-Funktionalität und dem Fortschreiten chronischer Krankheiten ab.

Wenn der Gesundheitszustand des Patienten normal ist und keine Komplikationen auftreten, wird er einmal im Jahr untersucht..

Selbst bei relativ normaler Gesundheit sollte der Patient die Einnahme der vom Kardiologen verschriebenen Medikamente nicht abbrechen und die Empfehlungen in Bezug auf Lebensstil und Ernährung befolgen.

Beim Besuch eines Zahnarztes informiert ihn der Patient über seinen Zustand und sollte Antibiotika für alle invasiven Eingriffe einnehmen, um das Risiko einer infektiösen Endokarditis zu verringern.

Hardware-Diagnose

Instrumentelle Forschungsmethoden umfassen die folgenden Verfahren:

DETAILS: Behandlung des Mitralklappenprolaps, Grad 2

Die Hauptnuancen der instrumentellen Untersuchung:

  • Ein Elektrokardiogramm wird verwendet, um eine Vergrößerung des linken Ventrikels und des linken Vorhofs festzustellen..
  • Ein Phonograph wird benötigt, um Rauschen zu erkennen.
  • Aorteninsuffizienz, Veränderungen in der Struktur der Klappe und deren Anomalien erkennen Echo.
  • Eine Hypertrophie des linken Ventrikels, eine unregelmäßige Herzspitze und eine Stagnation des venösen Blutes in den Lungenarterien sind im Röntgenbild zu sehen.
  • Die Qualität des Blutflusses durch die Aortenklappe wird durch Aortographie gezeigt..
  • Herzgeräusche werden verwendet, um den Grad der Regurgitation zu bestimmen..

Gründe für die Entwicklung

Wie bereits erwähnt, können Aortenfehlbildungen angeboren und erworben sein..
Bei den ersten Optionen ist es selten möglich, eine bestimmte Ursache für eine Verletzung der Embryogenese herauszufinden. Es gibt jedoch bestimmte Risikofaktoren, die jeder schwangeren Frau bekannt sein sollten:


schlechte Gewohnheiten (Rauchen, Alkoholismus);

  • Infektionskrankheiten (einschließlich solcher "harmloser" wie Grippe);
  • Medikamente nehmen;
  • starker psycho-emotionaler und physischer Stress;
  • verschmutzte Umwelt;
  • Röntgenuntersuchungen.
  • In diesem Fall ist die Pathogenese der Krankheit wie folgt:

    • ein Blatt kann unterentwickelt sein;
    • in einem der Ventile bildet sich ein Loch;
    • Bicuspidalklappe statt Trikuspidalklappe.

    Erworbene Defekte entstehen normalerweise aufgrund früherer Krankheiten.

    Infektionskrankheiten (Sepsis, Mandelentzündung, Syphilis und andere sexuell übertragbare Krankheiten). Gleichzeitig schädigen Bakterien, die mit einer Blutbahn in das Endokard gelangen, die Struktur der Klappen

    Autoimmunerkrankungen (Rheuma, systemischer Lupus erythematodes). Der Defekt entsteht durch die Tatsache, dass Immunzellen beginnen, ihren eigenen Körper, in diesem Fall Aortengewebe, anzugreifen. Infolgedessen entwickelt sich ein degenerativer Prozess und es kommt zu einer Klappenschädigung..

    Atherosklerose. Es entwickelt sich bei älteren Menschen, während sich Kalziumsalze an den Klappenhöckern und Plaques bilden. Infolgedessen nimmt ihre Mobilität ab.

    Brustverletzungen. Der Grund ist selten, aber es gibt immer noch einen Ort, an dem man sein kann. Ventile werden durch direkte mechanische Beanspruchung verformt..

    Es ist erwähnenswert, dass diese Faktoren auch die Entwicklung anderer Missbildungen verursachen können, wie z. B. Mitral- (Bicuspidklappendefekt) oder Trikuspidus.

    Prothetik DK

    Im Falle einer Lebensgefahr bei Kindern und Erwachsenen wird diese Operation im Zusammenhang mit offenen chirurgischen Eingriffen durchgeführt. Die Klappe wird durch eine biologische oder mechanische Prothese ersetzt..

    In einigen Fällen wird eine Ross-Operation durchgeführt, die Aortenklappen werden durch Pulmonalklappengewebe ersetzt..

    Kontraindikationen für eine Operation:

    • Ischämie;
    • Herzinfarkt;
    • Probleme mit dem linken Ventrikel.

    In den meisten Fällen empfehlen Kardiologen keine Operation, da das Risiko einer postoperativen Mortalität sehr hoch ist. Schwere Patienten werden beobachtet, regelmäßig untersucht, in Extremsituationen operiert..

    Vor dem Eingriff erhalten die Patienten ein Koronarogramm, um den Zustand der Gefäße zu bestimmen. Im Falle einer Blockade wird gleichzeitig mit der Prothese ein Shunt installiert.

    Die Operation erfolgt mit einer Verbindung zum Gerät, die eine künstliche Durchblutung erzeugt. Hierzu wird ein System der zusätzlichen Durchblutung in das PP eingeführt.

    Die Arbeit des Herzens wird vorübergehend unterbrochen, das Organ selbst wird regelmäßig mit einer speziellen Zusammensetzung gewaschen. Die betroffene Klappe, manchmal mit einem Teil der Aorta, wird entfernt und ein Implantat an ihrer Stelle platziert. Die Operation dauert bis zu fünf Stunden.

    Ernährungsempfehlungen für Menschen mit künstlicher Klappe

    Die Ernährung der Besitzer künstlicher Klappen umfasst Lebensmittel, die reich an Magnesium und Kalium sind, da ein Mangel an diesen Elementen zu schweren Arrhythmien führt. Mg ist für die normale Funktion der Blutgefäße notwendig, K - unterstützt die normale Myokardfunktion.

    Kaliumhaltige Produkte:

    • Buchweizenkorn;
    • Haferflocken;
    • Zitronen;
    • schwarze und rote Johannisbeeren;
    • roher Reis;
    • Himbeeren, Preiselbeeren, Blaubeeren.

    Magnesiumreiche Lebensmittel:

    • Seetang;
    • Nüsse
    • Brotprodukte;
    • Sonnenblumenkerne;
    • Wassermelone.

    Gerichte sollten nicht ölig, scharf und übermäßig salzig sein. Sie können nicht zu viel essen, Essen sollte in kleinen Portionen fünf oder sechs Mal am Tag eingenommen werden.

    Bei erhöhtem Säuregehalt wird empfohlen, den Anteil an Milchprodukten und Milchprodukten zu erhöhen, wenn keine Probleme mit dem Darm auftreten.

    Bei der Ernährung von Herzpatienten ist es wichtig, den Zuckergehalt zu begrenzen, der Ödeme verursacht und die Arbeit des Herzens erschwert..

    Bei Übergewicht wird empfohlen, auf tierische Fette zu verzichten. Das Fleisch sollte mager und gekocht sein und nicht gebraten werden.

    Dazu wird eine Gemüsebeilage serviert, am besten gedünstetes Gemüse: Karotten, Zucchini, Tomaten, Blumenkohl.

    Von Weiß und Bohnen sollte verworfen werden. Der Verzehr von Brot, Nudeln und Gebäck ist ebenfalls begrenzt..

    Bei Fettleibigkeit sind Sauerrahm, Butter, Eier, nicht mehr als zwei Stücke pro Woche in gekochter Form oder als Teil des fertigen Gerichts verboten.

    Suppen sollten auf einer Gemüsebrühe gekocht werden, wobei gesättigte Fleischbrühen zu vermeiden sind. Die Diät kombiniert erste Gänge mit Milchprodukten, Gemüse und Obst.

    Bei Ödemen ist das Flüssigkeitsvolumen begrenzt, Schwarz- und Grüntees, Kaffee, Kakao nicht. Können Fruchtkompotte ohne Zucker, reines stilles Wasser, Säfte.

    Verweise

    Herz-Kreislauf-Erkrankungen (I00 - I99)
    Arterieller HypertonieEssentielle Hypertonie • Hypertensive Nephropathie • Sekundäre Hypertonie (renovaskuläre Hypertonie, renoparenchymale Hypertonie, endokrine Hypertonie)
    HerzischämieAngina pectoris • Prinzmetal Angina pectoris • Akuter Myokardinfarkt • Postinfarktsyndrom
    Zerebrovaskuläre KrankheitVorübergehende zerebrovaskuläre Unfälle (hypertensive zerebrale Krise, vorübergehende ischämische Attacke) • Zirkulatorische Enzephalopathie (zerebrale Atherosklerose, subkortikale atherosklerotische Enzephalopathie, chronische hypertensive Enzephalopathie) • Schlaganfall (ischämische Blutung, intrakranielle Blutung)
    LungenpathologiePulmonale Thromboembolie • Pulmonale Hypertonie • Pulmonales Herz
    HerzbeutelPerikarditis • Herztamponade
    Endokard [ru] / HerzklappenEndokarditis • Angeborene Herzfehler (Ebstein-Anomalie) • Erworbene Herzfehler (Mitralstenose, Mitralinsuffizienz, Mitralinsuffizienz, Aortenstenose, Aorteninsuffizienz, Pulmonalklappenstenose, Pulmonalklappeninsuffizienz, Trikuspidalstenose, Trikuspidalinsuffizienz) • Prolap
    MyokardMyokarditis • Kardiomyopathie (erweiterte Kardiomyopathie, hypertrophe Kardiomyopathie, restriktive Kardiomyopathie) • Arrhythmogene rechtsventrikuläre Dysplasie [ru]
    Leitsystem des HerzensAtrioventrikulärer Block (I [ru], II [ru], III [ru]) • Blockade des Bündels seines Bündels (links [ru], rechts [ru]) • Bifaszikulärer Block [ru] • Trifaszikulärer Block [ru] • Wolf-Syndrom - Parkinson-White • Verlängertes QT-Syndrom [ru] • Herzstillstand • Tachykardie (supraventrikuläre Tachykardie [ru], AV-Knotentachykardie [ru], ventrikuläre Tachykardie) • Vorhofflattern [ru] • Vorhofflimmern • Kammerflimmern • Schwächen des Sinusknotens [ru]
    Andere HerzkrankheitenHerzinsuffizienz • Kardiomegalie [ru] • Ventrikuläre Hypertrophie [ru] (LVH [ru], GPG [ru])
    Arterien, Arteriolen, KapillarenAtherosklerose • Aortendissektion • Koarktation der Aorta
    Venen, Lymphgefäße, LymphknotenThrombophlebitis • Tiefe Venenthrombose der unteren Extremitäten • Pfortaderthrombose • Venenentzündung • Krampfadern • Hämorrhoiden • Krampfadern des Magens [ru] • Varikozele • Krampfadern der Speiseröhre [ru] • Syndrom der oberen Hohlvene [ru] • Lymphadenopathie • Lymphostase

    Diagnosemaßnahmen

    Bei der Erstuntersuchung stellt der Kardiologe eine blasse, bläuliche Haut fest, die sich in den späteren Stadien der Krankheit in Akrocyanose verwandelt.

    Patienten haben oft pulsierende Arterien, wobei sich der Kopf im Takt bewegt.

    Das Landolfi-Syndrom kann verfolgt werden - Pulsationen bei den Pupillen sowie das Syndrom bei Müller (Pulsationen des Gaumens und der Zunge).

    Beim Abtasten wird der Aortenpuls im siebten Interkostalraum gefühlt, das Geräusch auf der Aorta ist zu hören, begleitet vom Geräusch von Durozier.

    Orthopercussion nach Kurlov Linke und rechte Kontur des Herzens. Pathologische Konfigurationen des Herzens.

    Eine Perkussion des Herzens wird durchgeführt, um die Größe, Konfiguration, Position des Herzens und die Größe des Gefäßbündels zu bestimmen. Mit dem Schlagzeug werden die Grenzen der relativen Trägheit bestimmt, die die wahren Dimensionen des Herzens sind, und die Grenzen der absoluten Trägheit, dh der Teil des Herzens, der nicht von der Lunge bedeckt und vom rechten Ventrikel gebildet wird.

    Die Perkussion des Herzens erfolgt in aufrechter Position des Patienten, bei schwerkranken Patienten - in horizontaler Position. Ein Fingerpessimeter verläuft parallel zur erwarteten Grenze. Bei der Bestimmung der Grenzen der relativen Mattheit wird ein Schlagzeug mittlerer Stärke verwendet, wobei die absolute Mattheit am leisesten ist. Percussion Punches werden auf die terminale Phalanx angewendet, wobei der erste Schlag kurz und abrupt ist, der zweite einprägt. Die Markierung der Ränder des Herzens verläuft entlang der Fingerkante, die in Richtung eines lauten Geräusches gedreht wird. Zuerst werden die rechten, dann die oberen und linken Grenzen der relativen Mattheit des Herzens bestimmt. Danach werden die rechten, oberen und linken Grenzen der absoluten Mattheit des Herzens bestimmt. Untersuchen Sie dann die Konturen des Herzens - Orthopercussion des Herzens nach Kurlov - und messen Sie die Breite des Gefäßbündels, die Länge und den Durchmesser des Herzens.

    Normale Grenzen der relativen Herztrübung: rechts (PP) - in der IV m / Rippe 1 cm lateral zum rechten Rand des Brustbeins, oben (LP-Ohr) - in Höhe des unteren Randes des III r. entlang der linken parasternalen Linie die linke - (die Spitze des LV) 1,5 cm nach innen von der linken Mittelklavikularlinie in der V m / Rippe

    Normale Grenzen der absoluten Herztrübung: rechts - im IV-Interkostalraum am linken Rand des Sternums, oben - auf Höhe des unteren Randes des IV r. entlang der linken parasternalen Linie die linke - 1-2 cm nach innen vom linken Rand der relativen Herztrübung

    Die Breite des Gefäßbündels wird im zweiten Interkostalraum bestimmt, entspricht normalerweise ungefähr der Breite des Sternums (4-6 cm).

    Die Bögen der rechten Herzkontur sind normal - die obere Hohlvene (ERW) - entlang des Sternumrandes bis III p., Das rechte Atrium (PP) in 3-4 Interkostalräumen pro 1 cm nach außen vom rechten Sternumrand.

    Die Winkel der rechten Herzkontur sind normal - atriovasaler Winkel (zwischen ERW und PP) und rechtes Herz-Zwerchfell (zwischen PP und Zwerchfell im 5. Interkostalraum am Brustbein)

    Die Bögen der linken Herzkontur sind normal - I Interkostalraum am Rand des Sternums - der Aortenbogen, II Interkostalraum am Rand des Sternums - der Bogen der Lungenarterie in Höhe von III p. Jenseits des Sternumrandes befindet sich ein Bogen, der vom linken Atriumohr (LV) gebildet wird, unterhalb des linksventrikulären (LV) Bogens

    Die "Taille" des Herzens ist der Winkel zwischen dem Gefäßbündel und dem Bogen des linken Ventrikels. Die Spitze dieses Winkels entspricht dem Ohr der LP. Mit einer Erhöhung der LV wird die Taille des Herzens „geglättet“ und mit einer Erhöhung der LV wird sie „betont“.

    Linker kardiophrener Winkel - befindet sich unter der Spitze des LV

    Der Durchmesser des Herzens - der Abstand vom rechten Rand der relativen Herztrübung bis zu einer vertikalen Linie, die durch den linken Rand der relativen Herztrübung gezogen wird (normal 11-13 cm).

    Die Länge des Herzens ist der Abstand vom rechten Zwerchfellwinkel des Herzens zur Spitze des linken Ventrikels (normal 11-13 cm).

    Normale Konfiguration des Herzens: normale Grenzen der relativen und absoluten Mattheit, normale Länge und Durchmesser des Herzens, die Taille des Herzens wird nicht verändert, kardiophrene Winkel werden bestimmt (insbesondere der richtige).

    Bei Patienten mit verschiedenen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems werden pathologische Veränderungen im Herzen festgestellt.

    Die Aortenkonfiguration des Herzens ist gekennzeichnet durch eine Zunahme des LV (aufgrund seiner Hypertrophie oder Dilatation), die Länge und der Durchmesser des Herzens werden erhöht, die Taille des Herzens wird betont, die Ursachen sind Aortenstenose und arterielle Hypertonie (LV-Überlastung mit übermäßigem Druck), Aortenklappeninsuffizienz (LV-Überlastung mit übermäßigem Volumen).

    Mitralkonfiguration I - Die Taille des Herzens wird aufgrund einer linksventrikulären Hypertrophie geglättet. Das Gefäßbündel kann aufgrund einer "Ausbeulung" der Lungenarterie erweitert werden. Es ist möglich, sich während der Dekompensation der Krankheit mit der Entwicklung einer pulmonalen Hypertonie außerhalb der rechten Grenze der relativen Herztrübung zu verschieben. Der Grund für die Konfiguration ist eine Mitralstenose, bei der es aufgrund der Verengung der linken atrioventrikulären Öffnung zu einer Überlastung des LP in der Diastole der Ventrikel kommt.

    Mitralkonfiguration II - das linke Atrium ist vergrößert, der 4 Bogen der linken Kontur ist aufgrund einer Vergrößerung des linken Ventrikels nach außen verschoben, das Gefäßbündel kann aufgrund der "Ausbeulung" der Lungenarterie erweitert werden, der Grund ist die Mitralklappeninsuffizienz, bei der eine Überlastung des LP und LV mit einem Übervolumen von für unvollständigen Verschluss der Mitralklappe in der ventrikulären Systole.

    "Trapezförmige" Konfiguration des Herzens - das Herz hat die Form eines Trapezes, die Taille des Herzens, der atriovasale Winkel und die kardio-diaphragmatischen Winkel "verschwinden", der Grund ist das Hydroperikard.

    "Sphärische" Konfiguration des Herzens - die Kontur des Herzens ähnelt der Form einer Kugel, der Grund ist ein Defekt im interventrikulären Septum, bei dem Blut vom linken zum rechten Ventrikel abgegeben wird.

    Die "Tropf" -Konfiguration des Herzens - die linken und rechten Grenzen der Herztrübung werden nach innen verschoben, der Bereich der Herztrübung wird reduziert, das Herz nimmt eine "Tropf" -Form an (das sogenannte "Laennec-Herz"), der Grund ist das Lungenemphysem.

    „Cor bovinum“ („Rinderherz“) - Der Bereich der Herztrübung ist aufgrund von Hypertrophie und / oder Dilatation seiner Hauptabteilungen signifikant vergrößert. Der Hauptgrund ist Myokardiopathie, fortgeschrittene Formen der Herzinsuffizienz.

    . Als nächstes lesen Sie einfach, um sich an die Technik zu erinnern, nur für den Fall:

    Kombinierte Aortenherzkrankheit: Auskultation, Symptome

    Wenn die Taille geglättet ist und sich der Herzschatten nach links und teilweise nach rechts ausdehnt, wird diese Konfiguration als Mitral bezeichnet. Es tritt bei Klappenerkrankungen (angeboren und erworben) zwischen den linken Teilen des Herzens sowie bei Lungenerkrankungen auf.

    Wenn die Aortentaille betont wird, ist diese Konfiguration ein Zeichen für Aortenklappendefekte, Bluthochdruck, Pathologien des Herzmuskels (Herzinfarkt, Kardiomyopathie). Die trapezförmige Form tritt bei Perikarditis, Myokardentzündung, Defekten auf. Es gibt auch ein Lungenherz mit Ausdehnung des rechten Ventrikels und einen Stier mit vergrößerten Kameras.

    Ursachen und Pathogenese des Mitral-Aorten-Defekts

    Aortenstenose bildet sich allmählich. Die zunehmende Verengung des Auslasses führt zu einer mit Anstrengung arbeitenden Verdickung des Herzmuskels. Es entwickelt sich eine Hypertrophie der Ventrikelwände, die zur Aufrechterhaltung einer normalen Blutentladung beiträgt.
    Wenn die Behinderung des Blutflusses zu groß ist und der Schweregrad der Hypertrophie unzureichend ist, nimmt der Blutfluss allmählich ab, die Kontraktilität des Herzens nimmt ab. In diesem Stadium ist die Wirkung der Operation schlechter als bei einer normalen Auswurffraktion.

    Hypertrophie ist ein adaptiver Prozess, der jedoch mit einer unzureichenden Blutversorgung des Myokards einhergeht. Infolgedessen steigt die Wahrscheinlichkeit von Brustschmerzen (Angina pectoris) und Myokardinfarkt.

    Nach einer langen asymptomatischen Periode schreiten die Anzeichen der Krankheit schnell voran, es entwickelt sich eine Herzinsuffizienz und Ohnmacht ist charakteristisch. Mit dem Auftreten solcher Anzeichen beträgt die Lebenserwartung der Patienten bis zu 3 Jahre.

    Bei akuter Aorteninsuffizienz führt ein schneller Anstieg des Blutvolumens, das von der Aorta zum Herzen zurückkehrt, zu einem Druckanstieg in den linken Teilen. Dies führt zu Gefäßkrämpfen und Lungenödemen..

    Gleichzeitig wird der Druck in der Aorta und in der Herzhöhle nahezu gleich, was zu einer starken Abnahme des Blutflusses in den Arterien führt, die sich von der Aorta aus erstrecken und das Myokard versorgen. Ischämie entwickelt sich, plötzlicher Tod ist nicht ausgeschlossen.

    Chronisches AK-Versagen entwickelt sich langsam. Unter dem Einfluss von Blut, das aus der Aorta zurückkehrt, wird der Ventrikel zunächst gedehnt und seine Wand verdickt.

    Die Kontraktilität bleibt über viele Jahre normal. Allmählich schwächt sich der Herzmuskel ab und seine Kontraktilität nimmt ab.

    Dies kann nicht von Symptomen begleitet sein, ist aber bereits bei der Echokardiographie erkennbar. Nach dem Beginn des Rückgangs der Ejektionsfraktion bei den meisten Patienten treten in den nächsten 2 bis 3 Jahren klinische Anzeichen der Krankheit auf.

    Ursachen der Krankheit

    Aortenfehlbildungen können angeboren oder erworben sein. Zu den Ursachen für angeborene Missbildungen zählen die führenden genetischen, exogenen und Pathologien der Mutter. Wenn Neugeborene einen schweren kombinierten Herzfehler haben, wird die Operation ab einem Alter von sechs Monaten durchgeführt. Bei einigen Babys ist eine Operation unmittelbar nach der Geburt erforderlich.

    Die Ursachen für erworbene Mängel können unterschiedlich sein..

    Provoziert Pathologie:

    1. infektiöse oder rheumatische Endokarditis,
    2. atherosklerotische Veränderungen,
    3. viszerale Syphilis,
    4. Verletzungen,
    5. Schäden durch Operation,
    6. geschichtetes Aneurysma,
    7. Hypertonie.

    Diese Faktoren führen zu verschiedenen Herzfehlern. Organisch betroffene Klappen erfüllen ihre normale Funktion nicht mehr, was zu Herz-Kreislauf-Versagen führt. Infolge der Verschärfung des Verlaufs der Pathologie stellen die Patienten ihre körperliche Arbeit ein, wenn sie die Kommission bestehen und eine Behinderungsgruppe erhalten.

    Ursachen und Pathogenese des Mitral-Aorten-Defekts

    Die Hauptursachen für Aortenstenose:

    • Atherosklerose der Klappen, wodurch sie verkalken, verhärten und die Größe der Aortenöffnung abnimmt;
    • Rheuma, das Entzündungen und Verschmelzungen der Klappen verursacht;
    • Geburtsfehler.

    Aorteninsuffizienz (AK-Versagen) kann durch solche Krankheiten verursacht werden:

    • Aortenvergrößerung, die mit keiner Krankheit assoziiert ist (idiopathisch);
    • angeborene Fehlbildungen, hauptsächlich bicuspide AK;
    • Atherosklerose;
    • Rheuma;
    • Marfan-Syndrom
    • Endokarditis;
    • arterieller Hypertonie;
    • geschichtetes Aortenaneurysma.

    Seltene Ursachen für AK-Fehler:

    • Brusttrauma;
    • Spondylitis ankylosans;
    • Ehlers-Danlos-Syndrom;
    • Syphilis;
    • rheumatoide Arthritis;
    • deformierende Osteoarthrose;
    • Riesenzell-Aortitis;
    • Reiter-Syndrom;
    • Herzkrankheit - ventrikulärer Septumdefekt.

    Die meisten dieser Krankheiten halten jahrelang an und entwickeln sich allmählich. Eine plötzliche Entwicklung einer Aorteninsuffizienz ist aufgrund eines Traumas, einer Endokarditis oder einer Dissektion des Aortenaneurysmas möglich.

    Was zeigt Röntgen?

    Während der Untersuchung der Brustorgane bestimmt diese Methode den Schatten des Herzens - eine ovale Form, die schräg auf der linken Seite des Brustbeins platziert ist. Bei Personen mit dichtem Körper entfaltet sich der Schatten in vertikaler Richtung, bei schlanken Patienten befindet er sich entlang einer vertikalen Linie.


    Schuss in Herz. Aortenveränderungen. Aortenaneurysma.

    Für detailliertere Informationen verwenden Sie die "Kostenlose Entschlüsselung" des Bildes..

    Näher am Schädel werden die großen Gefäße sichtbar gemacht. Der Raum zwischen diesen Gefäßen und der ovalen Form ist die Rille, die die Taille bildet.

    Die Muskelfasern des Organs werden durch einen dichten Schatten dargestellt, der eine einheitliche Struktur und eine ausgeprägte, gewölbte Kontur aufweist. Jeder visualisierte Bogen zeigt eine Herzkammer an. Im Fall der Begradigung eines bestimmten Abschnitts dieses Bogens sprechen wir von einer Myokardpathologie, die im Körper des Subjekts fortschreitet.

    Zusätzlich zu den beschriebenen Strukturen können Sie auf einem Röntgenbild des Herzens Folgendes sehen:

    • Bereiche der Verkalkung von Blutgefäßen und Klappen;
    • Abweichungen in der Struktur der Aorta und der Lungenarterie;
    • Veränderungen im Lungenmuster;
    • Membranplatzierung
    • Erhöhung des Volumens des Perikardbeutels.

    Arten und Formen von Aortenfehlbildungen

    Kardiologen auf der ganzen Welt klassifizieren Herzfehler der Aorta in Abhängigkeit von der Funktionsstörung des Herzens. Vielmehr je nachdem, wie das Ventil gestört ist. Die Arten von Herzfehlern, die mit der Arbeit der Aortenklappen verbunden sind, sind unten gezeigt..

    Aortenstenose

    Bei einem solchen Herzfehler weist die bikuspide Aortenklappe einen Defekt in Form einer Fusion (Stenose), Verformung oder Verkalkung ihrer Klappen auf. Infolge einer solchen abnormalen Struktur tritt eine Verengung des Aortenmunds auf.

    Dies führt wiederum zu einer verringerten Freisetzung des Blutflusses und einer weiteren fortschreitenden Überlastung. Infolgedessen tritt eine Hypertrophie des linken Herzventrikels auf, weil das Blut darin verweilt und die Kammerwände weiter gedehnt werden.

    Später erhöht der Patient in der Zone des linken Ventrikels und des linken Vorhofs den Druck. Dann bildet sich im Lungenkreislauf eine Blutstase.

    Wichtig: Wenn die Aortenöffnung leicht verengt ist, bemerkt der Patient möglicherweise nicht einmal Veränderungen in der Arbeit des Herzens. Darüber hinaus wird Aortenstenose als gutartige Herzkrankheit bezeichnet..

    In der Regel werden Aortendefekte erworben, es gibt aber auch angeborene Formen. Sie sind hauptsächlich mit der Verschmelzung der Ventile verbunden..

    Der Schweregrad der Aortenstenose wird durch das Vorhandensein klinischer Symptome bestimmt. Selbst bei einem kleinen Bereich der Klappenöffnung in Kombination mit einer geringen Kontraktilität des Herzens, beispielsweise bei älteren Menschen, können klinische Manifestationen fehlen, und in diesem Fall ist kein chirurgischer Eingriff erforderlich.

    Zur Quantifizierung der Schwere des Defekts werden Daten wie der Bereich der Aortenöffnung, die Blutflussrate und der Gradient (Druckdifferenz zwischen Ventrikel und Aorta) verwendet. Beispielsweise wird bei einer Lochfläche von 1 bis 1,5 cm2 der Defekt als mäßig angesehen, und wenn dieser Wert weniger als 1 cm2 beträgt, ist er schwer.

    Der Schweregrad der Aorteninsuffizienz wird auch klinisch und anhand der Ergebnisse der Echokardiographie bewertet, insbesondere des Regurgitationsbereichs (umgekehrter Blutfluss). Wenn es 0,10 - 0,29 cm2 beträgt, ist dies eine mäßige Regurgitation. Wenn dieser Indikator 0,3 cm2 oder mehr beträgt, liegt ein schwerer AK-Fehler vor.

    Abhängig vom Zustand der Klappe und des Mundes der Aorta werden verschiedene Arten von Aortenherzdefekten unterschieden:

    • Aortenklappeninsuffizienz (Aorteninsuffizienz);
    • Aortenklappenstenose;
    • Kombination von Aortenstenose mit Aortenklappeninsuffizienz.

    Aortenfehlbildungen sind angeboren und erworben. Angeborene Fehlbildungen entwickeln sich in der pränatalen Phase und werden durch Ultraschalldiagnose des Fetus erkannt. Ein solcher Defekt kann sich bereits in den ersten Lebenstagen eines Kindes manifestieren und die Funktion nicht nur des Herz-Kreislauf-Systems, sondern auch anderer Organe beeinträchtigen.

    Für die Behandlung dieser Krankheiten wird die Medikationsmethode oder der chirurgische Eingriff gewählt. Die Behandlungsmethode hängt von der Schwere und der Entwicklungsrate der Krankheit ab..

    Die medikamentöse Methode hilft, die Symptome zu lindern und eine weitere Verformung der Klappe und des Mundes der Aorta zu stoppen. Die chirurgische Behandlung beseitigt die Ursache und ermöglicht es Ihnen, nach der Rehabilitationsphase ohne ständige Medikamenteneinnahme zum normalen Leben zurückzukehren.

    Durchmesseränderung

    Der Durchmesser ist ein Ausdruck von zwei Querabmessungen eines Organs (rechts, links). Die Konfiguration des Herzens bei einem gesunden Menschen legt also seine Anwesenheit sowie die Größe dieses Teils von 11 bis 13 cm nahe. Der richtige Parameter wird anhand des Abstands vom rechten Rand zur vorderen Mittellinie gemessen. Es sollte normal 3 oder 4 cm sein.

    Die Größe der linken Seite wird durch den Abstand vom linken Rand zur vorderen Mittellinie bestimmt. Sie sollte normalerweise 8 oder 9 cm betragen. Eine Zunahme der richtigen Größe des Durchmessers tritt bei der Pathologie auf, die mit einer Erweiterung des rechten Atriums und des Ventrikels einhergeht. Perikarditis führt auch zur Entwicklung einer Pathologie. Eine Veränderung der Größe des linken Querschnitts tritt bei Störungen auf, die mit einer Erweiterung des linken Ventrikels einhergehen.

    Schweregrad der Herzfehler der Aorta

    Der Schweregrad der Aortenstenose wird durch den Grad der Stenose (Reduktion) der Aortenklappenöffnung bestimmt.

    Die normale Fläche des Lochs reicht von 2 bis 3,5 cm im Quadrat.

    Eine geringfügige (leichte) Stenose wird als auf 2 cm schmal angesehen.

    Mäßig - von 1 cm bis 2 cm.

    Eine schwere Stenose tritt auf, wenn der Öffnungsbereich weniger als 1 cm im Quadrat beträgt.

    Wie ausgeprägt die Aorteninsuffizienz ist, hängt von der Blutmenge ab, die zum Herzen (im linken Ventrikel) zurückgeführt wird. Je größer das Volumen, desto ausgeprägter sind die Symptome.

    Herzform

    Bei der Diagnose wird die Position der rechten und linken Kontur des Organs bestimmt. Wo sollen sie sichtbar sein? Die rechte Kontur sollte im oberen Teil der Brust vom ersten Interkostalraum bis zur dritten dritten Rippe beobachtet werden, und die linke Kontur wird durch den ersten und zweiten Interkostalraum, das linke Atrium und weiter unten im schmalen Streifen des linken Ventrikels dargestellt.

    Nachdem die Konfiguration des Herzens bestimmt wurde, wird die Messung der Länge und des Durchmessers durchgeführt. Was ist das? Die Länge ist der Abstand vom oberen Punkt der linken Kontur und dem Scheitelpunkt der rechten kardiovaskulären Ecke. Normalerweise sind es 13 cm bei Männern und 12 cm bei Frauen. Der Durchmesser wird durch den Abstand vom entferntesten Punkt der rechten und linken Kontur zur Mittellinie des Herzens gemessen. Bei Männern sind es 11 cm, bei Frauen - 10. Dann wird zwischen dem Durchmesser und der Länge der Winkel des Organs gemessen, wodurch über seine Position gesprochen werden kann:

    • Die mittlere Position wird durch eine Neigung von 30 bis 50 Grad angezeigt,
    • horizontale Position - von 30 Grad oder weniger,
    • vertikale Position - ab 60 Grad oder mehr.

    Die Bestimmung der Konturen des Herzens in einer Person ermöglicht es, Schlussfolgerungen über die Ursachen zu ziehen, die ihre Veränderung verursacht haben.

    Symptome einer Aortenherzkrankheit

    Die Symptome einer Aortenklappenerkrankung hängen von der Art ab. Bei Stenosen treten bei Patienten Beschwerden über Herzklopfen, Herzrhythmusstörungen, Schmerzen im Herzbereich und Atemnot auf, die zu Lungenödemen führen können..

    Während der Auskultation wird das Hören eines systolischen Rauschens über der Aortenöffnung festgestellt. Im Falle einer Insuffizienz ein komplexes Symptom der tanzenden Karotis, Herzschmerzen, eine Kombination aus einer Abnahme des diastolischen Drucks und einer Zunahme des systolischen.

    Häufige Symptome sind:

    • ermüden;
    • Kopfschmerzen;
    • Schwindel mit plötzlichen Bewegungen;
    • ermüden;
    • Lärm in den Ohren;
    • Bewusstlosigkeit;
    • Entwicklung von Ödemen in den unteren Extremitäten;
    • erhöhte Pulsation im Bereich großer Arterien;
    • Herzfrequenzerhöhung.

    Die Symptomatik ist vielfältig, so dass es häufig vorkommt, dass eine korrekte Diagnose nicht ausreicht. In dieser Hinsicht greifen Ärzte auf zusätzliche Methoden zur Untersuchung von Patienten zurück.

    Bei einer signifikanten Aortenstenose kann der Patient folgende Beschwerden vorlegen:

    • Kurzatmigkeit bei Anstrengung;
    • schnelle Ermüdbarkeit;
    • Kardiopalmus;
    • Schwindel;
    • Ohnmacht
    • Brustschmerzen;
    • Nachts im Liegen würgen.

    Eine Aorteninsuffizienz im späten Stadium verursacht die folgenden klinischen Manifestationen:

    • Pulsationsgefühl der Halsgefäße;
    • Kardiopalmus;
    • Kopfschmerzen
    • Schwindel;
    • Ohnmacht
    • Dyspnoe;
    • Brustschmerzen
    • Asthmaanfälle in der Nacht.

    Wie Sie sehen können, sind die Manifestationen von Aortendefekten unabhängig von ihrem Mechanismus ähnlich. Viele von ihnen werden durch linksventrikuläre Hypertrophie und dann durch die Entwicklung ihrer Insuffizienz verursacht.

    Bei der Begegnung mit einem Patienten zeigen sich im rechtsventrikulären Typ frühe Anzeichen einer Herzinsuffizienz mit der Entwicklung eines ödematösen Syndroms, dem Fortschreiten der Hepatomegalie und der Bildung von Aszites, die die Beschwerden der Patienten bestimmen.

    Bei einer objektiven Untersuchung ist der Puls normalerweise häufig.

    Die Größe des Herzens kann unverändert bleiben oder mit einem ausgeprägten Prozess nach rechts erhöht werden. Das Auftreten eines Herzimpulses, eine Ausdehnung der absoluten Herztrübung bzw. eine epigastrische Pulsation der Pankreashypertrophie und -dilatation werden festgestellt. Die Größe des Herzens bestimmt die Dominanz eines von ihnen..

    Der apikale Impuls wird durch die Rotation des Herzens (aufgrund einer Zunahme der Bauchspeicheldrüse) nicht verändert oder geschwächt. Es wird eine aktive epigastrische Pulsation beobachtet.

    Gleichzeitig kann eine Pulsation der Leber festgestellt werden. Gleichzeitig nehmen seine Abmessungen zum Zeitpunkt der ventrikulären Systole leicht zu (ein Symptom für Schuppen ist die Schwingung der Hände des Forschers über der Region von Herz und Leber). Es zeigt sich eine deutliche Welligkeit der Halsvenen.

    Das klinische Bild eines kombinierten Mitral-Aorten-Defekts hängt von der Art der hämodynamischen Störungen ab, die auf das Vorherrschen eines der Defekte zurückzuführen sind. Mitral-Aorten-Defekt mit überwiegender Mitralstenose ist gekennzeichnet durch Atemnot, Tachykardie, Arrhythmien, Hämoptyse, die mit der Entwicklung von Stauungsereignissen im kleinen Kreis und pulmonaler Hypertonie verbunden sind.

    Objektive Anzeichen sind Akrocyanose, „Mitralrötung“ und das auskultatorische Phänomen „Katzenschnurren“ über der Herzspitze. Bei einem Mitral-Aorten-Defekt ist eine Verschiebung des apikalen Impulses nach links und unten typisch, was für eine isolierte Mitralklappenläsion ungewöhnlich ist.

    Welchen Arzt zu kontaktieren

    Ein Patient mit Herzerkrankungen wird normalerweise von einem Kardiologen beobachtet. Wenn es Hinweise auf eine chirurgische Behandlung gibt, wird der Patient zu einer Konsultation mit einem Herzchirurgen geschickt. Die wichtigste Rolle bei der Diagnose spielt der Arzt für Funktions- oder Ultraschalldiagnostik, da die Hauptmethode zur Diagnose eines Defekts und seiner Schwere die Echokardiographie ist. Wenn der Defekt durch Rheuma oder diffuse Erkrankungen des Bindegewebes verursacht wird, ist eine Konsultation eines Rheumatologen erforderlich. Vergessen Sie nicht, dass eine Schädigung der Aortenklappe und der Aorta häufig als Komplikation der Syphilis auftritt. Solche Patienten werden zur Behandlung der Grunderkrankung an einen Venerologen überwiesen.

    Bewertung: (Stimmen - 1, Durchschnitt: 5,00 von 5)

    Pathologiediagnostik

    Die Diagnose basiert auf einer externen Untersuchung (dies erfolgt durch Propädeutik) und instrumentellen Forschungsmethoden. Bei der Untersuchung sollten Ärzte ihre Aufmerksamkeit auf die Haut richten, auf das Pulsieren der zentralen und peripheren Arterien.

    Die Bestimmung des apikalen Impulses hat auch diagnostische Bedeutung (er wird im Interkostalraum 6-7 verschoben). Diastolisches Murmeln, Abschwächung des ersten und zweiten Tons, Vorhandensein von Gefäßphänomenen (Traube-Auskultationston) - das ist alles eine Herzkrankheit der Aorta.

    Neben routinemäßigen klinischen Blut- und Urintests gibt es mehrere weitere instrumentelle Diagnosemethoden:

    • Elektrokardiographie;
    • Phonokardiographie;
    • Echokardiographie;
    • Radiographie;
    • Dopplerographie.

    In diesem pathologischen Zustand wird im Elektrokardiogramm eine Hypertrophie des linken Ventrikels festgestellt. Dies ist hauptsächlich auf die Ausgleichsmechanismen des Körpers aufgrund seiner erhöhten Belastung zurückzuführen.

    Die Ergebnisse der Röntgenaufnahme zeigen die Ausdehnung der Aorta, des linken Ventrikels, die zur Entwicklung einer Veränderung der Herzachse führt, wobei eine Verschiebung der Spitze nach links festgestellt wird. Die Erkennung von pathologischen Herzgeräuschen ist mit der Phonokardiographie möglich..

    Die Echokardiographie bestimmt die Größe der Ventrikel und das Vorhandensein anatomischer Defekte.

    Es ist möglich, die Entwicklung einer Herzklappenerkrankung durch sorgfältiges Auskultieren (Abhören) vorzuschlagen. Gleichzeitig ist das systolische Murmeln, bei dem Blut durch die verengte Klappenöffnung fließt und der 2. Tonus der Aorta geschwächt wird, am charakteristischsten für Stenosen.

    Im Falle eines AK-Versagens wird das Geräusch während der Diastole bestimmt, das durch einen umgekehrten Blutfluss aus der Aorta während der Herzentspannung verursacht wird.

    Wenn ein Defekt wahrscheinlich ist, sind ein EKG und eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs sowie eine Echokardiographie mit Dopplerographie erforderlich.

    Um den Schweregrad der Pathologie zu klären, können zusätzliche Methoden verwendet werden:

    • Herz klingt;
    • transösophageale Echokardiographie;
    • Herz-MRT.

    EKG-Stresstests werden selten verwendet, da keine eindeutigen Daten zu ihrem Bedarf vorliegen. Bei einigen Patienten kann jedoch eine Koronarinsuffizienz ausgeschlossen werden..

    Bei der ärztlichen Untersuchung werden Bradykardie, Pulsschwäche und Blässe beobachtet. Beim Hören von Herzgeräuschen werden das unscharfe Geräusch beim Schließen der Klappenklappen und das Geräusch des Blutwirbelns in der Klappe bestimmt. Um eine genaue Diagnose zu stellen, muss der Patient einer kardiologischen Untersuchung unterzogen werden, die aus Doppler-Ultraschall, EKG, Echokardiographie, Herzkatheterisierung und Radiographie besteht.

    Eine Untersuchung mit diesen instrumentellen Methoden ermöglicht es Ihnen, den Grad der Verformung der Aortenöffnung und hämodynamische Störungen zu bestimmen. Ein vollständiges Krankheitsbild ermöglicht die Auswahl der geeigneten Behandlungsmethode und Medikamente.

    Zur medikamentösen Behandlung werden eines oder mehrere der folgenden Medikamente verschrieben:

    • Diuretika können das Volumen des zirkulierenden Blutes verringern und dadurch den Druck senken, sind wirksam bei der Stagnation des Blutes in den Lungengefäßen;
    • Antianginale Medikamente beseitigen die Schwere und Schmerzen in der Brust, tragen zur Sättigung des myokardialen Sauerstoffs bei;
    • Antibiotika bekämpfen Infektionen, die infektiöse Endokarditis und Klappenerkrankungen verursachen.

    Medikamente helfen bei einer leichten Verengung der Aortenöffnung. Der Arzt berücksichtigt das gesamte Krankheitsbild, anhand dessen Sie die effektivste Kombination von Medikamenten und Dosierungen auswählen können.

    Im Falle einer signifikanten Verschlechterung der Gesundheit des Patienten, die mit schwerer Atemnot und Schwäche einhergeht, wird eine sofortige Operation empfohlen. Indikationen für einen chirurgischen Eingriff sind auch eine Verengung des Lumens in der Klappe auf eine Fläche von weniger als 1,5 m2.

    Bei der Stenose gibt es zwei Möglichkeiten für eine Operation: eine Klappenimplantation und eine Aortenballon-Klappenplastik. Durch das Ersetzen des Ventils können Sie alle Manifestationen der Krankheit beseitigen und einen vollständigen Lebensstil führen.

    Künstliche Prothesen oder Bioprothesen können als Implantat verwendet werden. Künstliche Prothesen bestehen aus Silikon oder Metall, und Bioprothesen werden aus der Lungenarterie des Patienten sowie von einem Spender oder Tier hergestellt.

    Eine solche Operation ist angezeigt für signifikante Verstöße beim Durchgang von Blut durch die Aortenklappe oder bei der Arbeit des linken Ventrikels des Herzens.

    Wenn die Implantation kontraindiziert ist oder vor dem Klappenersatz ein minimalinvasives Verfahren namens Aortenballon-Valvuloplastik verschrieben wird. Dieses Verfahren kann für Kinder und Jugendliche unter 25 Jahren durchgeführt werden. Sein Nachteil ist eine mögliche wiederholte Verengung des Lumens der Aorta.

    Eine Operation ist für Patienten über 70 Jahre kontraindiziert, da in diesem Alter eine hohe Wahrscheinlichkeit für Komplikationen durch Anästhesie besteht. Das Vorhandensein von Begleiterkrankungen kann auch Kontraindikationen für eine Operation sein.

    Die chirurgische Behandlung ist in den frühen Stadien der Krankheit am effektivsten, bevor sich die Struktur des Myokards und anderer Organe verändert.

    Während einer körperlichen Untersuchung werden synchron zum Puls Pulsation der Arterien, Verengung und Ausdehnung der Pupillen beobachtet. Ein Mangel mit einer vorherrschenden Aorteninsuffizienz ist durch einen niedrigen diastolischen Druck gekennzeichnet, und eine Abnahme des systolischen Drucks ist ein Indikator für das Vorherrschen einer Aortenklappenstenose.

    Zur Diagnose der Krankheit werden eine allgemeine Analyse von Urin und Blut sowie biochemische und immunologische Blutuntersuchungen durchgeführt. EKG, Echokardiographie, Radiographie, Spiralcomputertomographie und Koronarangiographie werden ebenfalls verschrieben..

    Mit einer solchen Anzahl von Analysen und instrumentellen Diagnosemethoden können Sie den Schweregrad beider Pathologien genau bestimmen und das vollständige klinische Bild sehen..

    Zur Behandlung von Begleitdefekten mit der medizinischen Methode werden folgende Medikamente verschrieben:

    • ACE-Hemmer oder Angiotensin-2-Rezeptor-Antagonisten (Verbesserung des Zustands von Blutgefäßen und Herz, Normalisierung von Blutdruck und Herzfrequenz);
    • Calciumantagonisten (verhindern das Auftreten von Herzrhythmusstörungen);
    • Betablocker senken die Herzfrequenz.

    Bei signifikanten Manifestationen von Stenose oder Aorteninsuffizienz, dem Auftreten gefährlicher Störungen in der Organarbeit wird eine Operation verordnet. Aortenherzdefekte können nur durch eine Operation vollständig beseitigt werden.

    Bei einer signifikanten Änderung der Klappenlappen wird eine Prothese durchgeführt, dh die Klappe wird durch ein künstliches oder biologisches Implantat ersetzt. Von den sparsameren Methoden werden plastische Chirurgie, Kommissurotomie und eine Kombination dieser beiden Methoden verwendet..

    Während der plastischen Chirurgie wird der Blutfluss normalisiert, während die Klappe des Patienten selbst erhalten bleibt. Die Kommissurotomie ist eine Erweiterung der verengten Stelle der Aorta. Die Kombination dieser chirurgischen Methoden ist effektiver und verringert das Risiko einer erneuten Manifestation der Pathologie..

    Bei signifikanten Veränderungen des Herzens und einer kritischen Abnahme seiner Leistung wird eine Herztransplantation durchgeführt, die nur möglich ist, wenn ein Spenderorgan vorhanden ist. Eine solche Operation ist komplex, birgt viele Risiken und eine lange postoperative Rehabilitationsphase. In einigen Fällen kann jedoch nur eine Transplantation das Leben eines Menschen verlängern..

    Die Diagnose und Behandlung eines Mitral-Aorten-Defekts erfolgt im koordinierten Zusammenspiel von Kardiologe, Herzchirurg und Rheumatologe. Die Diagnose eines Mitral-Aorten-Defekts wird auf der Grundlage der getrennten Identifizierung der Anzeichen jedes Defekts gestellt.

    Zu diesem Zweck werden eine gründliche körperliche Untersuchung (Auskultation, Perkussion des Herzens) und eine komplexe instrumentelle Diagnostik durchgeführt, einschließlich Elektrokardiographie, Phonokardiographie, Thoraxradiographie, Echokardiographie, Linksventrikulographie, Herzklingen, Koronarographie usw..

    Eine konservative Therapie bei Mitral-Aorten-Missbildungen ist unwirksam. Behandlungs- und Präventionsmaßnahmen werden vor und nach der Operation sowie bei Patienten durchgeführt, die keiner chirurgischen Behandlung unterzogen werden, um eine Dekompensation der Durchblutung zu verhindern oder zu verringern und mögliche Komplikationen zu vermeiden.

    Bei Mitral-Aorten-Defekten, der richtigen Organisation von körperlicher Aktivität und Arbeitsaktivität ist die Behandlung von interkurrenten Krankheiten notwendig.

    Die medikamentöse Therapie des Mitral-Aorten-Defekts umfasst die Ernennung von Herzglykosiden, Antiarrhythmika, Diuretika, Antikoagulanzien, Calciumantagonisten, peripheren Vasodilatatoren, Bewegungstherapie und Sauerstofftherapie.

    Da Aortendefekte häufig mit einer Verletzung der Durchgängigkeit der Koronararterien einhergehen, die die Entwicklung eines Myokardinfarkts gefährdet, wird in einigen Fällen gleichzeitig eine Bypass-Transplantation der Koronararterien durchgeführt..

    Wie Herzerkrankungen auftreten

    Die Regulierung des Blutflusses hängt weitgehend von der Funktion der Aortenklappe ab. Die Rolle dieses Strukturelements besteht darin, Blut durchzulassen und dessen Rückguss zu verhindern. Die Aortenklappe lässt Blut in den Ventrikel fließen und schließt sich nach Passieren eines bestimmten Volumens, so dass der Ventrikel beim Komprimieren keinen Teil des Blutes in die Aorta drückt.

    Das Ventil ist hoch koordiniert, obwohl es eine einfache Struktur hat. Es besteht aus einem Ring (aus faserigem Gewebe), der eine konstante Größe beibehält und die Aorta vom Ventrikel trennt. Das Ventil hat auch drei Flügel, für die es den Namen Trikuspidal erhielt. Um das Blut durchzulassen, werden Klappenlappen gegen die Wände gedrückt und Blut tritt in die Aorta ein. Beim Durchgang durch die Nebenhöhlen bewegen sich die Klappen in die Mitte, der Druck nimmt ab, die Klappen schließen und der Durchgang in die Ventrikel wird unmöglich.

    Eine Aortenherzkrankheit ist eine Verletzung der Klappe, die auf einen Defekt in ihrer Struktur zurückzuführen ist.

    Arzneimittelbehandlung

    Durch die Erfassung einer Anamnese und die Interpretation der Ergebnisse der Studie kann ein qualifizierter Arzt den richtigen Weg einschlagen, die richtige Diagnose stellen und mit der Behandlung des Patienten beginnen, die in medizinische und chirurgische unterteilt ist.

    Die erste Art der Therapie wird nur bei geringfügigen Veränderungen angewendet, die in der Ernennung von Arzneimitteln bestehen, die den Sauerstofffluss zum Herzmuskel verbessern, Anzeichen von Arrhythmien beseitigen und auch den Blutdruck normalisieren.

    In dieser Hinsicht werden Arzneimittel der folgenden pharmakologischen Gruppen verschrieben: Antianginalmittel, Diuretika, Antibiotika. Die wichtigsten Medikamente, die zur Normalisierung von Herzerkrankungen beitragen, Sustak, Trinitrolong. Sie beseitigen Schmerzen, verhindern die Entwicklung von Angina pectoris durch Erhöhung der Sauerstoffsättigung im Blut.

    Bei einer Zunahme des zirkulierenden Blutvolumens ist es üblich, Diuretika zu verschreiben, da diese diesen Indikator signifikant reduzieren. Dazu gehören Lasix, Torasemide, Britomar.

    Die Antibiotikatherapie wird bei infektiösen Entwicklungsursachen (mit Verschlimmerung von Mandelentzündung, Pyelonephritis) angewendet. In der Behandlung überwiegen Antibiotika Penicillin-Ursprungs: "Bicillin-1", "Bicillin-2", "Bicillin-3" sowie das Medikament der Glycopeptidgruppe - "Vancomycin"..

    Es muss immer daran erinnert werden, dass die Indikation, Dosierung, Kombination und Häufigkeit der Einnahme eines bestimmten Arzneimittels vom behandelnden Arzt verschrieben werden sollte, dessen Empfehlung Regel Nummer eins ist.

    Eine Arztvorlesung ist ein methodisches Material für jeden Patienten. Schließlich können bereits geringfügige Schwankungen der Dosierung zu einer Ineffizienz der Therapie oder sogar zu einer Verschlechterung der Gesundheit führen.

    Die chirurgische Behandlung des Herzmuskels wird in fortgeschrittenen Fällen angewendet, wenn die Flügelfläche weniger als eineinhalb Quadratzentimeter beträgt.

    Es gibt verschiedene Optionen für die Operation: Ballonklappenplastik und Klappenimplantation. Der Hauptnachteil der ersten Technik ist ihre mögliche Verengung. Bei gleichzeitiger Pathologie (oder Kontraindikationen) wird keine Operation durchgeführt.

    Defekte des Herz-Kreislauf-Systems sind ein dringendes Problem für die gesamte Bevölkerung. Dies ist die zweite Pathologie in Bezug auf die Häufigkeit des Auftretens bei Herzerkrankungen.

    Das pünktliche Abhalten einer medikamentösen Therapie oder Operation verbessert die Lebensqualität und deren Dauer erheblich und verringert die Entwicklung vieler Komplikationen.

    Artikelautor: Alexander Pyrlyk

    Die Behandlung mit Medikamenten zielt darauf ab, Anzeichen von Herzinsuffizienz und Angina-Attacken zu reduzieren und die vaskuläre Atherosklerose zu bekämpfen.

    Die wichtigsten von Kardiologen verschriebenen Medikamente sind Statine, ACE-Hemmer, Betablocker, Herzglykoside und Nitrate.

    Bei Menschen mit extremer Aortenstenose ist es notwendig, blutdrucksenkende Medikamente mit Vorsicht anzuwenden. Die Dosierung muss unter ärztlicher Aufsicht sorgfältig ausgewählt werden, um einen starken Blutdruckabfall auszuschließen.

    Ein wichtiger Punkt: Heute gibt es keine spezifische Behandlung für Synkope bei Patienten mit schwerer Aortenstenose. In diesem Fall kann nur eine chirurgische Behandlung des Defekts helfen..

    Der beste und radikalste Weg, eine Herzkrankheit zu behandeln, ist natürlich eine Operation. Bei Aortenstenose und Aortenklappeninsuffizienz werden zwei chirurgische Behandlungsmethoden angewendet:

    1. Klappenplastikventil.
    2. Platzierung der Aortenklappenprothese.

    Im ersten Fall werden Defekte durch Nähen oder Herausschneiden beseitigt. Im zweiten Fall werden künstliche Klappen prothetisiert, die sowohl mechanisch als auch biologisch sind. Am häufigsten werden mechanische Ventile verwendet. Die Platzierung einer künstlichen Klappe führt im Gegensatz zur Klappenplastik in der Regel viel häufiger zu einer vollständigen Wiederherstellung der Funktion der Aortenklappe.

    Nur ein Herzchirurg bestimmt anhand der Krankheitssymptome und des diagnostischen Bildes, welche Art von Operation Ihnen gezeigt wird. Wie die Praxis zeigt, führen Herzfehler ohne chirurgische Behandlung in 50% der Fälle zu einer Dekompensation.

    Klappendefekte können je nach klinischen Manifestationen konservativ oder chirurgisch behandelt werden.

    Drogen Therapie

    Wenn ein Patient mit AK-Stenose keine Symptome aufweist, benötigt er nur regelmäßige ärztliche Überwachung und Echokardiographie:

    • in schwerem Vize - jährlich;
    • mit mäßig - in einem Jahr;
    • mit mild - alle 3 bis 4 Jahre.

    Wenn Sie unter Atemnot, Brustschmerzen, Schwäche oder Ohnmacht leiden, sollten Sie sofort einen Kardiologen konsultieren.

    Patienten mit Aorteninsuffizienz und normaler Ejektionsfraktion werden jährlich und alle sechs Monate einer Echokardiographie mit einer Verschlechterung der systolischen Herzfunktion unterzogen.

    In Abwesenheit von Symptomen einer Aortenstenose werden nur 2 Gruppen von Arzneimitteln verwendet:

    • Antibiotika gegen die rheumatische Natur der Krankheit bei wiederholten Anfällen von Rheuma;
    • Medikamente zur Senkung des Blutdrucks bei gleichzeitiger arterieller Hypertonie.

    Wenn eine selbst schwere Aortenstenose nicht mit Symptomen einhergeht, wird keine Klappenersatzoperation durchgeführt, die nur auf die Beobachtung beschränkt ist.

    Wenn der Patient klinische Manifestationen und Beschwerden hat, die Operation jedoch ablehnt, werden ihm Mittel verschrieben, um den Zustand zu lindern:

    • kleine Dosen Digoxin, ACE-Hemmer, Diuretika zur Stase in den Lungengefäßen;
    • niedrige Dosen von Nitraten oder Betablockern bei Angina pectoris.

    Bei Aorteninsuffizienz werden Medikamente in zwei Fällen verschrieben:

    • schwere Missbildung, begleitet von Krankheitssymptomen oder einer Abnahme der Kontraktilität, wenn eine chirurgische Behandlung nicht möglich ist;
    • Eine kurze Medikamenteneinnahme zur Verbesserung der Durchblutung bei Patienten mit schweren Missbildungen vor der Operation.

    Es werden Vasodilatatoren verwendet - Natriumnitroprussid und Hydralazin. ACE-Hemmer oder Kalziumantagonisten beeinflussen die Prognose der Krankheit nicht und werden nur in Einzelfällen verschrieben.

    Operativer Eingriff

    Prothetik (Ersatz) AK wird in folgenden Fällen verschrieben:

    • schwere Stenose in Kombination mit Beschwerden;
    • schwere Stenose und begleitende Erkrankung der Koronararterien, die eine Bypass-Transplantation der Koronararterien erfordert;
    • schwere Stenose in Kombination mit anderen Krankheiten, die einen chirurgischen Eingriff am Herzen erfordern;
    • schwere Stenose mit eingeschränkter Kontraktilität des Herzens (Ejektionsfraktion weniger als 50%);
    • schweres Klappenversagen, begleitet von klinischen Manifestationen;
    • schweres Versagen und eine Abnahme der Auswurffraktion, auch wenn keine Beschwerden vorliegen;
    • schweres Klappenversagen, wenn andere Herzoperationen notwendig sind;
    • asymptomatische Klappeninsuffizienz mit einer signifikanten Zunahme des Herzventrikels (Größe in Diastole oder KDD größer als 75 mm oder Größe in Systole oder KSR größer als 55 mm).

    Dies ist die einzige wirksame Behandlungsmethode bei schwerer Stenose, begleitet von klinischen Manifestationen, und bei akutem Klappenversagen..

    Bei Kindern wird häufiger eine Valvulotomie durchgeführt - die Trennung der verschmolzenen Klappenlappen unter Verwendung eines Ballons. Es wird durch einen Katheter durch das Gefäß eingeführt, die Brust wird nicht geöffnet. Bei Erwachsenen wird diese Methode selten angewendet, um den Zustand vor dem Austausch des Ventils vorübergehend zu verbessern..

    Im Bild: 1 - Sapien im gefalteten Zustand, der um einen speziellen Ballon herum an einem anderen Katheter befestigt ist, wird unter Kontrolle von Echokardiographie und Röntgen zur Aortenwurzel vorgeschoben. 2 - Dann wird der Ballon aufgeblasen.

    Der Stahlrahmen der künstlichen Klappe wird eingesetzt, an den Wänden der Aorta befestigt und beginnt zu arbeiten. 3 - Der Katheter mit dem Ballon wird durch die Oberschenkelarterie zurückgezogen.

    AK-Prothesen können in jedem Alter durchgeführt werden. Daher werden bei älteren Menschen Begleiterkrankungen zu den Haupteinschränkungen:

    • Folgen eines Schlaganfalls;
    • Erschöpfung;
    • onkologische Erkrankungen;
    • dekompensierter Diabetes und andere.

    In jedem Fall bewertet der Arzt die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen während und nach der Operation sowie die Möglichkeit, dass der Patient in der postoperativen Phase zum normalen Leben zurückkehrt. Vor der Prothetik ist eine Angiographie erforderlich, die häufig auch die Anzahl der Operationen bei älteren Menschen begrenzt.

    Nach der Operation verschreibt der Arzt nach 6 und 12 Monaten eine Nachuntersuchung und Echokardiographie. Wenn der Patient eine linksventrikuläre Expansion hat, werden ACE-Hemmer und Betablocker verschrieben..

    Aortenherzdefekte - Stenose und Insuffizienz - werden hauptsächlich durch Arteriosklerose und Rheuma verursacht. Seit vielen Jahren sind sie nicht von Beschwerden begleitet. Nach der Entwicklung von Symptomen ist ein dringender Klappenersatz erforderlich, da sich der Zustand des Patienten schnell zu verschlechtern beginnt.

    Verschreiben Sie β-Blocker, die den Tonus des sympathisch-adrenalen Systems reduzieren und bei 2/3 der Patienten wirksam sind.

    Wie ist die Konfiguration des Herzens, seine Indikatoren sind normal

    Die Konfiguration des Herzens ist eine Form, Konturen, die die Expansion oder Reduktion der Vorhöfe, Ventrikel und des Gefäßbündels zeigen. Es umfasst Ränder (oben, links und rechts), Taille (Verengung an der Verbindungsstelle des Gefäßbündels zum linken Ventrikel), Winkel zwischen dem Zwerchfell (reflektiert die Neigung der Achse) und den Bögen der Herzkammern. Wenn die Konfiguration normal ist, bedeutet dies, dass sie den Parametern (siehe Tabelle) gesunder Menschen entsprechen:

    • relative Mattheit des Herzens (seine tatsächliche Größe) in der Brust und absolut (der Teil, der nicht von der Lunge geschlossen wird und direkt an die Rippen angrenzt);
    • Länge (Länge) und Breite (Durchmesser);
    • Taille (Konturkontraktion, Verengung des Durchmessers);
    • Es gibt Winkel zwischen den Bögen.
    Konturansicht und HauptparameterWas wird gebildetobenLinksRichtig
    Relative LangeweileEchte KonturenUnten 3 Rippen am linken Rand des BrustbeinsDer fünfte Interkostalraum befindet sich 1,5 cm rechts von der bedingten Linie, die von der Mitte des linken Schlüsselbeins gezogen wirdDer vierte Interkostalraum 1 cm rechts vom Brustbeinrand
    AbsolutRechter VentrikelUnten 4 Rippen am linken Rand des Brustbeins2,5-3,2 cm rechts von der Linie von der Mitte des linken SchlüsselbeinsDer vierte Interkostalraum am linken Rand des Brustbeins
    Die Breite des Bündels großer Gefäße (Gefäß)Aorta, Lungenarterie, VenenDer Spalt zwischen der 2. und 3. Rippe erstreckt sich nicht über das Brustbein hinaus (ca. 4,5-5,5 cm).
    Rechte Kontur (Bögen)Überlegene Hohlvene, rechtes AtriumDer Rand des Brustbeins zu 3 Rippen und der dritte oder vierte Spalt zwischen den Rippen 1 cm nach rechts
    Atriovasaler Winkel rechtsZwischen der oberen Hohlvene und dem Atrium3-4 Interkostalraum
    Kardio-Zwerchfellwinkel rechtsMembran, rechtes Atrium5 Interkostalraum
    Die linke Kontur (Bogen) nahe dem linken Rand des BrustbeinsAorta1 Interkostalraum
    Lungenarterie2 Interkostalraum
    Linkes AtriumLevel 3 Rippen
    Linke VentrikelUnten von 3 Rippen, direkt hinter dem Ohr des linken Atriums
    TailleGefäßbündel, linker Ventrikel (links), rechter Vorhof (rechts)Level 3 Rippen
    DlinnikHerzlängeVon der Spitze bis zum rechten kardiophrenen Winkel sollte die Länge zwischen 11,5 und 12,7 cm liegen
    DurchmesserBreite der relativen kardialen MattheitVom rechten Rand bis zur Mittellinie und vom linken (der hervorstehendste Teil) bis zur Mitte normal 11-13 cm

    Wenn der Patient Erkrankungen des Herzens und / oder großer Gefäße hat, insbesondere Klappendefekte, ändert sich die Belastung seiner Abteilungen. Dann nehmen die Vorhöfe und Ventrikel zu, was sich in einer Verschiebung der Grenzen der relativen und absoluten Mattheit, Dimensionsänderungen, Glättungswinkeln und dem Verschwinden der Taille äußert.

    Bestimmung der Konfiguration der Herzperkussion

    Um die Konfiguration des Herzens zu bestimmen, müssen Sie zuerst die Grenzen der Mattheit finden. Sie werden so benannt, weil sie während einer körperlichen Untersuchung untersucht werden können. Verwenden Sie dazu die Percussion-Methode (Tippen). Das Geräusch ist über den Lungen klar, da sie mit Luft gefüllt sind. Sobald der Finger die Kontur des Herzens erreicht, tritt eine Mattheit (relative Mattheit) und dann ein vollständig dumpfer Ton (absolut) auf..

    Finden Sie zuerst den wahren Rand des Herzens in der Brust. Dazu bewegt sich der Finger der linken Hand von außen in die Mitte. Da das Organ nicht an die gesamte Oberfläche der Brust angrenzt, ist ein Teil davon von der Lunge bedeckt, und ein kleiner Bereich bleibt offen. Wenn Sie darauf tippen, kann dies an einem dumpfen (tauben) Geräusch erkannt werden. Diese Zone (absolute Mattheit) spiegelt die Größe des rechten Ventrikels wider. Sie bewegt sich von der Mitte zu den Rändern.

    Wenn sich die Grenzen der Mattheit des Herzens ändern

    Eine Zunahme der relativen Mattheit des Herzens ist ein Geist der Ausdehnung seiner Hohlräume (Ventrikel und Vorhöfe). Es tritt bei Klappendefekten, hohem Blutdruck, Schwächung des Herzmuskels oder seiner Hypertonie (Verdickung) auf. Die absolute Mattheit des Herzens kann sich auch normal ändern - zum Beispiel bei Blähungen, Schwangerschaften steigt das Zwerchfell an und bringt das Herz näher an die Rippen.

    Die Verlängerung kann beeinflusst werden durch:

    • Verdichtung von Lungengewebe (Pneumosklerose);
    • Verwachsungen in der Brust;
    • Erweiterung des rechten Ventrikels.

    Ein Emphysem (erhöhte Luftigkeit), ein Asthmaanfall, ein geringer Stand des Zwerchfells mit schwachen Atemmuskeln können den Bereich verkleinern.

    Röntgenkonfiguration

    Wenn die Grenzen der Mattheit (relativ und absolut) nur durch Antippen gefunden werden können, werden Messungen der Länge, Breite, Taille, Winkel und Bögen der Konfiguration nur auf dem Röntgenbild des Brustkorbs durchgeführt. Der Radiologe gibt abschließend die Konformität der Konfiguration mit einem bestimmten Typ an und misst die Winkel, die Länge und den Durchmesser.

    Es ist wichtig zu verstehen, dass während der Röntgendiagnostik nur die Ausdehnung des Schattens des Herzens oder seine Verschiebung eine ungewöhnliche Form sichtbar ist, aber häufig Ultraschall (Echokardiographie) erforderlich ist, um die Ursache zu bestimmen. Nur die letztere Methode hilft dabei, die Bewegung des Blutes durch die Klappen, die Kontraktilität des Herzmuskels und seine Dicke zu untersuchen.

    Kardiologie-Experte

    Weit davon entfernt, immer die atypische Konfiguration des Herzens zu sein, ist dies ein Zeichen der Krankheit. Zum Beispiel können junge Frauen die Form eines Herzschattens annehmen, der nahe an der Mitralklappe liegt, und ältere Patienten mit Übergewicht - Aorta. Daher wird die Diagnose niemals nur anhand einer Röntgenuntersuchung gestellt.

    Arten der Herzkonfiguration

    Die folgenden Arten von Herzkonfigurationen werden hervorgehoben:

    • normal - der rechte Winkel zwischen dem Gefäßbündel liegt ungefähr in der Mitte, der zweite und dritte Bogen sind fast gleich (jeweils 2 cm);
    • Aorta - selten betonte Taille;
    • Mitralausdehnung hauptsächlich nach links, teilweise nach rechts, es gibt keine Taille;
    • nahe an geometrischen Formen: Trapez, Kugel, Dreieck;
    • Bullish mit einem deutlichen Anstieg aller Kameras.

    Prävention von Aortendefekten

    Alle vorbeugenden Maßnahmen zur Vorbeugung von Herzerkrankungen der Aorta sind in primäre und sekundäre unterteilt. Das wichtigste, dh die Verhinderung von Laster, umfasst die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils mit Ausnahme von schlechten Gewohnheiten, die rechtzeitige und vollständige Heilung von Infektionskrankheiten sowie das Sexualleben mit einem vertrauenswürdigen Partner.

    Sekundäre Präventionsmaßnahmen umfassen die Stabilisierung des Zustands des Patienten vor dem Hintergrund einer bereits etablierten Diagnose. Das heißt, der Patient muss in der Apotheke bleiben, den Zustand des Herzens überwachen und alle Empfehlungen des behandelnden Arztes befolgen. Gegenanzeigen sind schlechte Gewohnheiten und übermäßige körperliche Aktivität..

    Herzfehler vom Aortentyp ersten bis zweiten Grades beeinträchtigen nicht die Lebensqualität des Patienten, sondern erfordern eine ständige Überwachung seiner Gesundheit. Im dritten bis fünften Stadium der Pathologie sollte der Patient vorsichtiger mit sich selbst und seiner Gesundheit umgehen.

    Die Prognose für eine solche Herzpathologie ist im Allgemeinen günstig, unterliegt jedoch nur einer rechtzeitigen und angemessenen Behandlung.

    Röntgendiagnose

    Die Form eines Organs wie des Herzens ist von großer Bedeutung. Daher wird häufig eine Röntgendiagnose durchgeführt. Die häufigsten Herzerkrankungen sind Defekte, Myokardpathologie. Solche Verstöße führen dazu, dass sich die Konfiguration des Herzens im Röntgenbild ändert. Dies hilft, eine genaue Diagnose zu stellen, was die Hauptsache bei der Verschreibung der geeigneten Behandlung ist. Die Diagnostik ermöglicht die Lösung von Problemen bei der Beurteilung der Myokardperfusion bei Herzerkrankungen..

    Das Studium der Konfiguration des Herzens ist heute ein dringendes Problem. Moderne Diagnosemethoden ermöglichen es, auch geringfügige Veränderungen der Größe und Lage des Organs zu erkennen, die zu verschiedenen Komplikationen führen können. Bei der Durchführung einer Röntgenaufnahme wird der Schweregrad der Bögen analysiert, die die Kanten des Herz-Kreislauf-Bündels bilden, sowie deren Abgrenzung entlang der linken Kontur. Wenn die Konfiguration des Herzens normal ist, wird zur Diagnose von Störungen im Körper eine Untersuchung anderer Organe durchgeführt.

    Literatur Zu Dem Herzrhythmus

    Was ist die Asymmetrie des Blutflusses in den Wirbelarterien

    Eine Asymmetrie der Durchmesser der Wirbelarterien beeinflusst den Blutfluss im Gehirngewebe. Dies äußert sich in den entsprechenden klinischen Symptomen, die die Lebensqualität des Menschen beeinträchtigen.