Vorbereitung und Interpretation einer Blutuntersuchung auf Cholesterin

Überlegen Sie, warum eine Blutuntersuchung auf Cholesterin erforderlich ist, wie Sie sich auf das Verfahren vorbereiten können. Wir lernen die Merkmale verschiedener Forschungsmethoden, Bezeichnungen und die Interpretation der Ergebnisse kennen.

Klinisch signifikante Marker

Forscher haben den Zusammenhang zwischen der menschlichen Gesundheit und der Konzentration verschiedener Lipidfraktionen im Blutkreislauf eindeutig nachgewiesen. Der Hauptindikator für die Langlebigkeit ist Cholesterin, das Gleichgewicht seiner Bestandteile.

Es ist von Natur aus Fettalkohol, der fast vollständig (bis zu 80%) vom Körper selbst synthetisiert wird. Etwa 20% stammen aus Lebensmitteln..

Es ist unmöglich, den biologischen Wert eines komplexen Lipidkomplexes zu überschätzen.

  • macht die meisten Zellmembranen aus und bietet ihre Festigkeit, Schutz;
  • stimuliert die Synthese von Steroiden, Sexualhormonen;
  • als Basis von Gallensäuren anerkannt, sorgt für normale Verdauung;
  • garantiert die Sicherheit der Weiterleitung von Nervenfaserimpulsen von Rezeptoren im Zentralnervensystem;
  • stört die Hämolyse der roten Blutkörperchen.

Bei der Blutuntersuchung werden verschiedene Arten von Lipidverbindungen unterschieden:

  • Chylomikronen - enthalten bis zu 85% Triglyceride, Cholesterin;
  • niedrige und sehr dichte Lipoproteine ​​(VLDL, LDL) - die atherogensten Fette, die Atherosklerose hervorrufen;
  • High Density Lipoproteine ​​(HDL) - „nützliches Cholesterin“ - bieten antiatherogene Eigenschaften.

Arten von Analysen

Es gibt verschiedene Arten von Blutuntersuchungen auf Cholesterin. Das übliche Lipidprofil - eine umfassende Analyse aller Lipidfraktionen - liefert ein vollständiges Bild des Lipidspektrums des Blutes, warnt vor dem Risiko der Entwicklung von Atherosklerose und Komplikationen. Der Cholesterinspiegel wird auch durch einen standardmäßigen biochemischen Bluttest bestimmt:

  • Es wird empfohlen, das Gesamtcholesterin (OX oder Chol), das die gesamte Menge der Lipidfraktionen darstellt, von allen zu bestimmen, die den 50-jährigen Meilenstein mindestens ein / zwei Mal pro Jahr erreicht haben. Das Risiko einer Hypercholesterinämie besteht in einer frühen Atherosklerose, einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall.
  • Analysen einzelner Cholesterinfraktionen - Bestimmung von LDL, HDL, deren Gleichgewicht wichtig ist (50/50), um das Fehlen von Stoffwechselstörungen zu gewährleisten;
  • Gesamtblutprotein - die Summe der Indikatoren, die den Zustand des Protein- und Lipidstoffwechsels widerspiegeln, der eng damit verbunden ist; Niedrige Raten weisen auf Probleme mit Nieren, Leber und Hoch hin - die Entwicklung von Entzündungen;
  • Die Analyse von Triglyceriden warnt vor dem Risiko der Entwicklung von Atherosklerose und damit verbundenen Komplikationen: Bluthochdruck, Ischämie des Herzens, des Gehirns und der Nieren; Erwachsenen wird alle 5 Jahre die Kontrolle gezeigt, Kindern - einmal bis zum Alter eines Jahrzehnts, um angeborene Anomalien nicht zu verpassen;
  • Atherogenitätskoeffizient (Index) (CA) - zeigt das Gleichgewicht zwischen nützlichem und schädlichem Cholesterin und warnt vor Problemen mit dem Herz-Kreislauf-System aufgrund atherosklerotischer Ischämie;
  • Der Kreatininspiegel, Blutharnstoff - Marker für eine beeinträchtigte Nierenfunktion, spricht für das Risiko, Atherosklerose mit instabilem Cholesterin zu entwickeln.
  • Bluttest auf ALT (Alaninaminotransferase), AST (Aspartataminotransferase) - Lebertests, die auf die Erhaltung des Potenzials von Leber, Herz und Zentralnervensystem hinweisen;
  • Alpha-Amylase - ein Marker für Kohlenhydrate, Proteinstoffwechsel, der direkt mit Lipiden interagiert, charakterisiert die Geschwindigkeit von Enzymprozessen;
  • GGT - das Proteinenzym Gamma-Glutamyltransferase ist zusammen mit Cholesterin ein Teil der Zellmembranen, steuert den Metabolismus von Aminosäuren auf zellulärer Ebene, Schwankungen deuten auf eine Störung der inneren Organe hin.

Der Blutzucker wird ebenfalls untersucht - ein Marker für den Kohlenhydratstoffwechsel, der durch Triglyceride und Cholesterinfraktionen eng mit Fett verbunden ist. Amerikaner haben gezeigt, dass etwa 70% der Patienten mit Diabetes a priori an einer Störung des Fettstoffwechsels leiden - einer diabetischen Dyslipidämie.

Bezeichnungen von Cholesterin in einem biochemischen Bluttest

Betrachten Sie Beispiele dafür, wie Cholesterin in einem biochemischen Bluttest angezeigt wird.

Analysevorbereitung

Um Cholesterin unabhängig bestimmen zu können, ist es ausreichend, ein tragbares Heimgerät (biochemischer Analysator) und spezielle Teststreifen zu haben. Ein Fingerpad ist mit einer speziellen Lanzette durchbohrt. Ein Tropfen wird auf einen Streifen gegeben. Nach 180 Sekunden wird das Ergebnis auf dem Analysegerät angezeigt - dies ist ein Indikator für den Gesamtcholesterinspiegel.

Eine Analyse, die in einer Klinik oder einem medizinischen Zentrum durchgeführt wird, erfordert keinen speziellen Aktionsalgorithmus. Spenden Sie Blut korrekt an Cholesterin, indem Sie eine Reihe spezieller Empfehlungen befolgen. Die Ergebnisse sind zuverlässig, wenn Sie die Regeln befolgen:

  • Wenn Sie eine Studie verschreiben, können Sie keine Diät machen, da die Testergebnisse sicherlich unzuverlässig sind. Die Diät sollte einige Wochen lang bekannt sein.
  • Sie spenden Blut auf leeren Magen zwischen 8 und 10 Uhr morgens (die maximale Aktivität aller biochemischen Prozesse).
  • der Tag vor dem Essen endet spätestens nach 20 Stunden, noch besser –18-00;
  • Am Tag der Studie darf klares Wasser getrunken werden.
  • Vermeiden Sie Stress am Vortag, schließen Sie physische, mentale (emotionale) Überlastungen aus.
  • pro Tag - eine vollständige Ablehnung von Alkohol, eine Stunde vor der Analyse - nicht rauchen;
  • Wenn das Labor hoch ist und Sie beim Treppensteigen außer Atem sind, geben Sie sich 15 Minuten Zeit, um sich zu erholen.

Der Arzt wird im Voraus vor der Einnahme von verschreibungspflichtigen Medikamenten gewarnt, damit er diese Daten bei der Dekodierung berücksichtigt.

Cholesterin: Norm, Ursachen für Abweichungen

Die Rate von bis zu 5,2 mmol / l gilt als Norm für Blutcholesterin. Der Grenzwert beträgt 6,5 Einheiten, was bereits auf das Risiko einer Atherosklerose hinweist.

Eine Analyse des Lipidspektrums, die diese Zahlen zeigte, ist Anlass für eingehende Tests auf HDL, bei denen überschüssiges schlechtes Cholesterin verwendet werden kann. Eine solche Studie wird ohne Einhaltung einer speziellen Diät oder Verwendung von Medikamenten für einen Monat durchgeführt. Wiederholen - alle drei Monate, um einen Cholesterinanfall nicht zu verpassen.

Eine Erhöhung der Lipidspiegel ist möglich mit:

  • Verletzung der Ernährung, Leidenschaft für Junk Food, fetthaltige Lebensmittel;
  • Fettleibigkeit - jedes zusätzliche Kilogramm erhöht den Triglyceridspiegel, dh es stimuliert die Atherogenität, die Zerstörung der Gefäßwand;
  • physische Inaktivität;
  • Altern - altersbedingte Degeneration von Geweben, hormonelle Schwankungen;
  • erbliche Veranlagung für Störungen des Fettstoffwechsels;
  • Alkohol, Drogen, Nikotinmissbrauch.

Ein hoher Cholesterinspiegel als kommunizierende Gefäße provoziert wiederum die Entwicklung von:

  • Ischämie des Herzens, des Gehirns, der Nieren mit der Entwicklung von Krankheiten;
  • Pathologie der Leber mit einer Verletzung ihrer Hauptfunktion;
  • Hypothyreose;
  • Pankreasentzündung;
  • Diabetes Mellitus;
  • Tumorwachstum;
  • somatotrope Insuffizienz;
  • Alkoholismus - hoher Cholesterinspiegel ermöglicht es Ihnen, zu trinken und nicht zu naschen.

In solchen Fällen, um das Cholesterin im Blut zu normalisieren, ist es notwendig, die Hauptpathologie zu behandeln, eine einfache Diät und das Aufgeben von schlechten Gewohnheiten werden nicht eingeschränkt.

Ein niedriger Cholesterinspiegel tritt auf, wenn:

  • Ein Mensch hungert lange, er ist erschöpft von einem onkologischen oder chronischen Entzündungsprozess: Tuberkulose, Hepatitis, Sarkoidose, Typhus, Verbrennungen;
  • Schilddrüsenfunktion (Hypothyreose) leidet;
  • Anämie tritt auf;
  • Patientenfieber für eine lange Zeit;
  • Die ZNS-Aktivität ist unterbrochen.
  • Sepsis.

3,6 Einheiten gelten als Untergrenze des Gesamtcholesterins, HDL - 0,9 mmol / l.

Triglyceride: Norm, Ursachen für Abweichungen

Dies sind komplexe Verbindungen von Glycerin, Estern, Fettsäuren. Normalerweise sollten sie den Referenzwerten von 0,5 bis 2,2 mmol / l auf dem Gebiet unseres Landes und von 55 bis 195 mg / dl gemäß den Standards westlicher Länder entsprechen. Triglyceride korrelieren nach Geschlecht, Alter und Allgemeinzustand des Körpers.

  • Atherosklerose;
  • Diabetes Mellitus;
  • Pankreatitis;
  • Fettleber und Bauchspeicheldrüse;
  • Zirrhose;
  • Ischämische Herzkrankheit, Bluthochdruck;
  • Chronisches Nierenversagen;
  • Gicht
  • Fettleibigkeit.

Hohe Zahlen deuten auf einen Herzinfarkt, eine Prethrombose des Gehirns und eine Alkoholabhängigkeit hin.

Niedrige Triglyceride warnen vor:

  • Unterernährung;
  • Überdosierung von Drogen;
  • Hyperthyreose;
  • COPD
  • Funktionsstörung der Nebenschilddrüsen;
  • posttraumatische Zustände:
  • Exposition.

Kritische Triglyceridreduktion - SOS vor dem Schlaganfall.

Atherogener Index

Dies ist ein Indikator für das Gleichgewicht oder Ungleichgewicht von HDL-Cholesterin und LDL-Cholesterin. Die Norm erlaubt Schwankungen von 2 bis 3 Einheiten. Alles, was niedriger oder höher ist, erfordert eine eingehende Untersuchung des Patienten. Bluttestergebnisse ermöglichen die Berechnung des atherogenen Index.

Atherogenitätskoeffizient - kann über das Vorhandensein oder den Grad der Entwicklung von Atherosklerose sprechen, dem Arzt Informationen über die Notwendigkeit des Verbindens von Arzneimitteln (insbesondere die Zweckmäßigkeit der Verwendung von Statinen) geben oder das Fehlen von Gründen für Erregung bestätigen.

Die Entschlüsselung anderer biochemischer Parameter ist ein Hilfsprozess, der sich auf somatische Pathologien konzentriert.

Eine Blutuntersuchung auf Cholesterin: Vorbereitung

Eine der wichtigen Untersuchungen, die viel über den Gesundheitszustand des Menschen aussagen können, ist eine biochemische Blutuntersuchung und insbesondere eine Blutuntersuchung auf Cholesterin. Bevor Sie die Analyse bestehen, müssen Sie sich darauf vorbereiten, dass die Ergebnisse korrekt sind. Viele Leute denken, dass dies schwierig ist, aber die Vorbereitung auf die Analyse wird dem Patienten keine Schwierigkeiten bereiten, wenn Sie die Empfehlungen von Dr. Shishonin befolgen.

Warum ist es wichtig, den Cholesterinspiegel im Blut zu messen?

Cholesterin ist dieser Indikator, dessen Spiegel nicht nur im Alter, sondern auch in der Jugend wichtig ist. In den letzten Jahrzehnten hat die Zahl der an Arteriosklerose leidenden Patienten dramatisch zugenommen. Die Gefahr von Cholesterin besteht darin, dass es sich in Form von atherosklerotischen Plaques an den Wänden des Gefäßes ablagern kann. Wenn eine Plaque ein Gefäß verstopft, können Herzinfarkt, Schlaganfall, Nierenversagen und andere Krankheiten auftreten, die zu Behinderung und sogar zum Tod führen..

Nicht jeder weiß, dass es zwei Arten von Cholesterin gibt. Die Leute nennen sie "gut" und "schlecht". Das "gute" Cholesterin wird vom menschlichen Körper produziert. Es ist notwendig für normale Stoffwechselprozesse und ca. 80% des Gesamtcholesterins. "Schlechtes" Cholesterin kann nur von außen, dh mit der Nahrung, gewonnen werden.

Die Analyse kann Cholesterin nicht in gut und schlecht unterteilen, sondern zeigt seinen allgemeinen Spiegel im menschlichen Blut. Wenn es erhöht ist, sollten Sie sich anderen Untersuchungen unterziehen, die den Zustand der Blutgefäße des Patienten, das Vorhandensein von Plaques und andere Probleme zeigen. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig eine Blutuntersuchung auf Cholesterin durchzuführen..

Sie können mehr über diesen und viele andere wichtige Gesundheitsaspekte im Zusammenhang mit Blutdruck, Osteochondrose und Atherosklerose erfahren, indem Sie Mitglied des ehemaligen Hypertensivclubs werden.

Treten Sie unserer Community bei und laden Sie Gymnastik herunter, die bereits Hunderttausenden von Menschen geholfen hat, Druckstöße und Bluthochdruck zu überwinden. Holen Sie sich die aktuellsten und korrektesten Informationen, stellen Sie Ihre Fragen an Dr. Shishonin und sprechen Sie einfach.

Vorbereitung auf komplexe Analysen

Dr. Shishonin sagt, dass eine solche Analyse für jede Person ohne spezielle Ausbildung durchgeführt werden kann. Dies gilt jedoch nur für Fälle, in denen nur ein Indikator analysiert werden soll, nämlich Cholesterin.

Wenn der Patient auch den Zuckergehalt (Glukose) im Blut messen muss, sollten einige Einschränkungen berücksichtigt werden. Vor dieser Analyse müssen Sie:

  • frühstücke nicht;
  • Trinken Sie keinen Tee, Kaffee, kohlensäurehaltige Getränke oder Säfte.
  • morgens kann man nur sauberes wasser trinken.

Diese Einschränkungen sind notwendig, um die Freisetzung von Zucker ins Blut nicht zu provozieren, da sich sonst die Analyse als unzuverlässig herausstellt.

Cholesterin hat keinen direkten Zusammenhang zwischen seinem Blutspiegel und der Nahrungsaufnahme. Daher können Sie eine solche Analyse zu jeder Tageszeit unmittelbar nach dem Essen oder vor dem Essen durchführen - das spielt keine Rolle.

Selbstüberwachung und Häufigkeit der Cholesterinmessung

Die Überwachung des Cholesterinspiegels im Blut ist sehr wichtig für die menschliche Gesundheit. Daher empfehlen Ärzte, mindestens 1-2 Mal pro Jahr einen allgemeinen und biochemischen Bluttest durchzuführen. Eine solche Häufigkeit von Studien ist für jeden Patienten erforderlich. Älteren Menschen wird jedoch empfohlen, den Cholesterinspiegel monatlich zu überwachen, um Begleiterkrankungen zu vermeiden sowie das Problem rechtzeitig zu erkennen und mit der Behandlung zu beginnen. Darüber hinaus hilft eine monatliche Messung des Niveaus der wichtigsten Indikatoren, den Krankheitsverlauf zu überwachen, falls er bereits fortschreitet, und den Behandlungsfortschritt zu überwachen.

Eine der Methoden zur wirksamen Kontrolle der eigenen Gesundheit ist heute die Verwendung spezieller Geräte zu Hause, mit denen mehrere Indikatoren gleichzeitig gemessen werden können: der Glukosespiegel im Blut, die Cholesterinmenge und andere Substanzen. Mit diesem Gerät können Sie das Cholesterin einfach zu Hause überwachen und die Ergebnisse dann dem Arzt an der Rezeption zur Verfügung stellen.

Diese Geräte verwenden Teststreifen, die auf bestimmte Verbindungen reagieren. Jeder Indikator hat einen eigenen Streifen. Dann wird der Füllstand jeder Substanz auf dem Bildschirm angezeigt, und Sie können sofort nachvollziehen, ob der Indikator im Moment normal ist.

Vorbereitung auf die Analyse

Es gibt nur eine Einschränkung, die als Vorbereitung für eine Blutuntersuchung auf Cholesterin angesehen werden kann. Am Vorabend der Analyse und unmittelbar vor ihm können Sie nicht aktiv Sport treiben, schwere körperliche Anstrengung. Dadurch kann der Cholesterinspiegel im Blut stark abfallen oder ansteigen.

Dies ist eine komplexe biochemische Abhängigkeit, deren Forschung von Spezialisten durchgeführt wird, und die Patienten müssen nur wissen, dass es sich nicht lohnt, ins Fitnessstudio zu gehen, bevor sie eine solche Analyse bestehen. Die Einschränkung gilt nicht für den Alltag und Aktivitäten wie zum Beispiel Gehen. Halten Sie sich an diese Empfehlung und Sie erhalten zuverlässige Cholesterin-Bluttestergebnisse..

Wie man Blut für Cholesterin vorbereitet und spendet?

Einer der beliebtesten Tests zur Beurteilung des Stoffwechselzustands im Körper ist ein Lipidprofil, insbesondere wenn das Alter des Patienten die Reifegradgrenze überschritten hat. Die Ergebnisse beeinflussen die Richtung der medikamentösen Therapie, und die Indikatoren hängen weitgehend von der vorläufigen Vorbereitung der Studie ab. Daher sollten Sie wissen, wie man richtig und wann Blut an Cholesterin spendet, und im Allgemeinen - wie oft sollte es durchgeführt werden.

Warum Cholesterintests durchführen?

Cholesterin ist eine komplexe organische Substanz, deren chemische Struktur mit Fettalkoholen verwandt ist. Sein Hauptzweck ist es, die Elastizität aller Körperzellen aufrechtzuerhalten. Cholesterin ist ein solches "Versiegelungsmittel" für zytoplasmatische Membranen. Es befindet sich in der Dicke der äußeren Zellmembran und verleiht ihr für bestimmte Verbindungen Dichte und selektive Permeabilität. Bei oberflächlichen Schäden an Zellen ist es Cholesterin, das Defekte „versiegelt“ und das Leben von Gewebeelementen bewahrt.

Darüber hinaus ist es eine Energiequelle, ein Bestandteil von Steroidhormonen und Vitamin D. Ohne die Beteiligung von Cholesterin werden in der Leber keine Gallensäuren gebildet, die die Verdauung von Nahrungsmitteln unterstützen und fettlösliche Vitamine im Darm aufnehmen. Am Ende gibt er dem Blut zusammen mit anderen Substanzen die gewünschte Dichte und Konsistenz.

Daher muss die Cholesterinmenge ausreichend sein, um alle diese Prozesse sicherzustellen. Aber nicht mehr, denn sein Überschuss wirkt sich vor allem bereits negativ auf den Körper aus - den Zustand des Gefäßsystems.

Im Blut kann Cholesterin nicht in seiner reinen Form vorliegen, da Fett in wässrigen Medien unlöslich ist. Die Natur hatte die Idee, es mit Proteinen zu kombinieren: Diese Komplexe eignen sich für die Bewegung durch den Blutkreislauf. Es gibt verschiedene Arten von Lipoproteinen, deren Dichte direkt von der Anzahl der Hauptkomponenten abhängt: Je mehr Protein, desto höher, desto mehr Cholesterin, desto niedriger.

Im Blutplasma muss nicht nur die richtige Menge an Fett-Protein-Verbindungen vorhanden sein, sondern auch das richtige Verhältnis zwischen ihnen. Besonders ungünstig ist die erhöhte Konzentration an Lipoproteinen niedriger Dichte. Nicht beanspruchte cholesterinhaltige Substanzen mit niedriger Dichte übernehmen zu viele Aufgaben: Sie sind so eifrig beim Ausbessern von Defekten in der inneren Auskleidung von Blutgefäßen, dass sie nicht bemerken, wie sie sich viel tiefer ablagern - genau in der Dicke der Arterienwände.

Es stellt sich heraus, dass das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit zunehmendem LDL zunimmt. Daher ist es notwendig, den Spiegel des "schlechten" Cholesterins zu kontrollieren. Zu diesem Zweck gibt es eine biochemische Analyse des Blutplasmas, die ein Lipidprofil enthält, das die Menge aller cholesterinhaltigen Verbindungen und Proteine ​​bestimmt, die sie tragen. Es enthält Indikatoren für Lipoproteine ​​mit hoher, niedriger und sehr niedriger Dichte (HDL, LDL, VLDL), Gesamtcholesterin in diesen Verbindungen, Triglyceriden und Atherogenitätskoeffizienten.

Eine umfassende Bewertung der Indikatoren ermöglicht es, den Grad der Wahrscheinlichkeit einer Gefäßläsion durch Atherosklerose zu bestimmen.

Von besonderer Bedeutung ist die Analyse des Lipidprofils bei atherogenen Risikogruppen von Menschen:

  • Übergewicht;
  • Fast Food essen;
  • prämenopausales und klimakterisches Alter (über 45 Jahre);
  • Leiden an Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Erkrankungen mit Leber- und / oder Nierenversagen, Hypothyreose.

Trotz unserer Mentalität empfehlen Ärzte, auch bei offensichtlichem Wohlstand das Blut mindestens alle fünf Jahre auf Cholesterin zu untersuchen. Für Personen mit Problemen aus der Liste der Risikogruppen - viel häufiger: bis zu 40 Jahre - 1 Mal, danach - 2 Mal im Jahr.

Wie bereite ich mich auf eine Blutspende vor?

Die Vorbereitung einer routinemäßigen venösen Blutspende für die Cholesterinanalyse weist mehrere Einschränkungen auf..

  1. 2-3 Tage vor der Untersuchung: Um die körperliche Aktivität einzuschränken, wechseln Sie zu Lebensmitteln ohne fetthaltiges Tierfutter, lehnen Sie alkoholische Getränke ab, besuchen Sie kein Solarium, keinen Trainingsraum und lassen Sie sich nicht einer Röntgen- oder Ultraschalluntersuchung unterziehen.
  2. Bevor Sie das Lipidprofil übergeben: Sie können einen halben Tag lang nichts essen und sauberes stilles Wasser trinken. Da Cholesterinblut an einen leeren Magen gespendet wird, ist es besser, die Morgenstunden für den Laborbesuch zu wählen. Im Wesentlichen tun Regierungsbehörden genau das: Nach dem Mittagessen nehmen sie das Material nicht mehr auf. Private Labors sind jederzeit bereit, den Patienten zu empfangen, aber nicht jeder leidet täglich unter einem 12-Stunden-Hunger.
  3. Eine halbe oder eine Stunde lang dürfen Sie nicht rauchen.

Es macht keinen Sinn, Blut zur Untersuchung während der Menstruation zu spenden oder Medikamente einzunehmen, die den Fettstoffwechsel beeinflussen. Für eine genaue Labordiagnose muss auf die Mitte des Zyklus gewartet werden (1,5 bis 2 Wochen ab dem ersten Tag der letzten Menstruationsblutung). Das gleiche passiert mit der Einnahme der Medikamente: Die Analyse wird 2 Wochen nach deren Absage durchgeführt (mit dem Arzt vereinbart).

Wo Blut für Cholesterin entnommen wird: aus einer Vene oder aus einem Finger

Gegenstand der Studie ist venöses Blut, da es Lipoproteinabfälle enthält, die von den Zellen nach ihrer Verwendung für eigene Zwecke verworfen werden. Die Kapillarzusammensetzung nähert sich der Arterie: gereinigt und mit Sauerstoff angereichert. Blut wird aus einer Vene und nicht aus den Weichteilen des Fingers benötigt, auch weil zur Bestimmung des Cholesterinspiegels ein größeres Volumen an biologischem Material benötigt wird als beispielsweise für die allgemeine Analyse.

Theoretisch kann das gewünschte Volumen aus dem Finger herausgedrückt werden, aber es wird viel Zeit in Anspruch nehmen, oder das Blut wird mit extrudierter interstitieller Flüssigkeit verdünnt. Und da die Maßeinheit für Cholesterin mmol / l ist, verzerrt diese Flüssigkeit das Ergebnis und die Indikatoren sind niedriger als wahr.

Was beeinflusst die Genauigkeit der Ergebnisse

Die Gründe für die Verzerrung der Ergebnisse sind je nach Thema. Sie sind mit der Nichteinhaltung der Regeln für die Blutspende verbunden.

  1. Übungsstress. Nach dem Training steigt der Gehalt an Lipoproteinen hoher Dichte, während die Lipoproteine ​​niedriger Dichte abnehmen. Der Prozess wird durch die Freisetzung einer großen Menge Lipase durch arbeitende Muskeln erklärt. Dies ist das Enzym, das die chemische Umwandlung von schlechtem Cholesterin in gutes Cholesterin ermöglicht. Nach einer halben Stunde können die Indikatoren zum Original zurückkehren, dies ist jedoch eine durchschnittliche Zeit: Die Wiederherstellung der Homöostase verläuft jeweils unterschiedlich..
  2. Kulinarische Exzesse. Die Verarbeitung von fetthaltigen Lebensmitteln und alkoholischen Getränken erfordert mehr als die normale Menge an Verdauungssäften. Die Bauchspeicheldrüse und die Leber "gewöhnen" sich an die Abnutzung und ihre Zellen durch Trägheit setzen die Sekretion auch nach Umstellung auf eine ausgewogene Ernährung fort. Innerhalb weniger Tage ist der Cholesterinspiegel im Blut also höher als wahr.
  3. Blutspende für Cholesterin nach dem Essen. Die Analyse gibt nicht nur auf nüchternen Magen auf, da sonst die Verdauungsprozesse in vollem Gange sind und der Spiegel vieler Substanzen, einschließlich Cholesterin, im Blut ansteigt.
  4. Zigarette vor der Forschung. Raucher berauschen ihren gesamten Körper chronisch. Und unter anderem schädigen Zigarettentoxine die innere Auskleidung der Gefäßwände. Und LDL ist genau diese „Erste Hilfe“, die in den Schadensbereich eilt. Eine andere Zigarette ist eine Art Herausforderung für diesen "Krankenwagen", daher beginnt die Leber mehr Cholesterin zu produzieren.

Die Gründe für die Verzerrung der Ergebnisse hängen nicht vom Thema ab.

  1. Reagenzien Reagenziensparende Labors zögern nicht, abgelaufene, unverhältnismäßig verdünnte Reagenzien zu verwenden.
  2. Qualifikation des Laborassistenten. Hier ist alles klar..
  3. Auto Analyzer-Fehler. Der Grund kann sowohl der Spannungsabfall als auch der Werksfehler der Geräte sein. Dies ist jedoch äußerst selten..

Wo soll die Analyse und der ungefähre Preis bestanden werden?

Das Lipidprofil wird in jedem Krankenhaus oder jeder Klinik bestimmt, für die Sie eine Überweisung von Ihrem Arzt benötigen. Die Analyse ist kostenlos, normalerweise nach einer langen Schlange in der Warteschlange. Das Ergebnis kommt in wenigen Tagen, insbesondere in Einrichtungen, die keine eigenen Labors haben und Blut an benachbarte senden. Ein weiteres Minus ist die Aufnahme von Patienten nur an Wochentagen. Ein Plus ist eine umfassende Bewertung des Lipidstoffwechsels mit stillschweigender Zustimmung des Patienten.

Eine schnellere, aber nicht kostenlose Option ist die Blutspende an Cholesterin in privaten Labors:

  • sie brauchen keine Richtung;
  • Der Patient kommt nach Vereinbarung und verbringt nicht viel Zeit.
  • Er hat die Möglichkeit, an jedem Wochentag untersucht zu werden, unabhängig von Wochenenden und Feiertagen.
  • Die Antwort wird am nächsten Tag nach der Blutspende bekannt.
  • Die Schlussfolgerung kann unabhängig abgeholt oder per E-Mail erhalten werden.

Private Laboratorien können die Analyse in Komponenten zerlegen und auf Wunsch des Patienten nur einen Indikator bestimmen (z. B. Gesamtcholesterin oder - nur LDL). Daher ist es notwendig, die Preisliste der angebotenen Dienstleistungen sorgfältig zu studieren und auf einem vollständigen Lipidogramm zu bestehen. Es ist auch zu berücksichtigen, dass in einigen Einrichtungen die Entnahme von venösem Blut zusätzlich zu den Kosten der Studie selbst erfolgen muss..

In einigen regionalen Zentren wird der Service „Heimtests“ angeboten. Staatliche Krankenhäuser stellen es nur Menschen mit Behinderungen zur Verfügung, die das Labor nicht alleine besuchen können. Privatkliniken werden sich niemals weigern, aber sie werden auch für den Anruf bezahlen.

Die Kosten für Dienstleistungen in verschiedenen Labors sind oft erheblich unterschiedlich. Dafür gibt es viele Gründe: Ausgehend von der Größe der Mietfläche und der Verfügbarkeit von Annehmlichkeiten bis hin zum Hersteller und der Neuheit der Ausrüstung. In Russland liegt der Preis für ein vollständiges Lipidprofil zwischen 825 und 3500 Rubel, die Venenpunktion kostet etwa 200 Rubel. In der Ukraine liegt der durchschnittliche Analysepreis zwischen 250 und 350 Griwna, und 30 Griwna müssen für die Blutentnahme bezahlt werden. Darüber hinaus gibt es ein Muster: Je billiger die Analyse, desto länger dauert es (bis zu 2,5 bis 3 Tage)..

Dies sind ungefähre Preise. Private Labors bieten häufig Rabatte und Sonderangebote für Veranstaltungen, Rabattkarten und andere „Anreize“. Das Wichtigste ist jedoch nicht der Preis. Die Hauptsache ist im Ausdruck der Lipidprofilindikatoren zu sehen, die in den normalen Bereich passen.

Cholesterin-Bluttest - Überprüfung

Eine Blutuntersuchung auf Cholesterin. Wie bereite ich mich auf eine Blutuntersuchung auf Cholesterin vor? Das Ergebnis der Analyse. Die Norm von Blutcholesterin und Cholesterin im normalen Bereich.

Eine Blutuntersuchung auf Cholesterin wurde mir von einem Therapeuten in unserer Klinik verschrieben. Dann habe ich viele Tests gemacht, einschließlich einer Blutuntersuchung auf Cholesterin.

Der Therapeut gab die Anweisung und sagte mir, ich solle morgens auf nüchternen Magen eintreten. Zwei Tests wurden in der Richtung markiert, es war ein Bluttest auf Cholesterin und Glukose (da ich nicht zum ersten Mal Blut für die Analyse spende, bemerkte ich, dass sie oft zusammen verschrieben werden).

Ich habe es nicht vermutet, aber diese Analyse ist sehr wichtig. Mit seiner Hilfe ist es möglich, den Zustand des Herz-Kreislauf-Systems zu erkennen und festzustellen, ob es Zeit ist, Behandlungsmaßnahmen zu ergreifen.

Gesamtcholesterin ist das Hauptblutlipid, das zum einen über die Nahrung in den Körper gelangt und zum anderen von Leberzellen synthetisiert wird. Die Menge an Gesamtcholesterin ist einer der wichtigsten Indikatoren für den Fettstoffwechsel und spiegelt indirekt das Risiko für Atherosklerose wider..

Wie bereite ich mich auf eine Blutuntersuchung auf Cholesterin vor??

Ich bereite mich vor dem Test nicht besonders vor, da ich nicht wusste, dass sie eine Überweisung für eine Blutuntersuchung auf Cholesterin schreiben würden. Nachdem ich mit dem Arzt gesprochen hatte, stellte ich fest, dass ich das, was vor der Analyse gezeigt wurde, nicht tat. Um Pillen zu trinken oder mich einer Behandlung zu unterziehen (ich tat es nicht), hatte ich keine körperliche Aktivität. Also war ich bereit, die Analyse durchzuführen.

Ich habe morgens auf nüchternen Magen Blut gespendet, nachdem ich die vorgeschriebenen Fastenstunden überstanden hatte. In unserer Klinik sind die Stunden der Blutspende von 8 bis 9 Uhr morgens. Es gab keine Warteschlange, ich war Zweiter und trat sofort ein. Die Blutspende dauerte etwa zwei Minuten. Blut wurde aus einer Vene entnommen und ich war frei.

Ich nahm etwas zu essen mit, um direkt in der Klinik einen Snack zu haben, nachdem ich Blut gespendet hatte. Wenn ich nicht singe, fühle ich mich träge und gehe ohne Stimmung.

Es ist wünschenswert, vor dem Bestehen der Analyse zu wissen, was die Ergebnisse der Analyse mehr oder weniger verzerren kann. Dies hilft, die Analyse mit guter Leistung zu bestehen.

Erhöht das Gesamtcholesterin:

- Schwangerschaft (ein Cholesterin-Test sollte mindestens 6 Wochen nach der Geburt durchgeführt werden),
- längeres Fasten,
- stehende Blutspende,
- Anabolika, Androgene, Kortikosteroide,
- Rauchen,
- Aufnahme von tierischen Fetten.

Senkt das Gesamtcholesterin:

- Lügenbluttest,
- Colchicin, Antimykotika, Erythromycin, Östrogene,
- intensive körperliche Aktivität,
- hoch mehrfach ungesättigte Fettsäurediät.

Indikationen zur Blutentnahme zur Analyse:

- Bewertung des Risikos für Atherosklerose und verwandte Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems: koronare Herzkrankheit, Myokardinfarkt, Schlaganfall;
- Erkrankungen der Leber und Nieren;
- Endokrine Pathologie (Hypothyreose, Diabetes mellitus);
- Apothekenuntersuchungen.

Das Ergebnis der Analyse. Cholesterin im normalen Bereich.

Am nächsten Tag, als ich einen Termin mit dem Arzt vereinbarte, ging ich mit einer gewissen Begeisterung spazieren, da ich aß und nichts nehmen musste. Die Karte war bereits in der Arztpraxis, ich nahm nur das Ticket von der Rezeption und ging zur Arztpraxis. Das Ergebnis war nicht ganz das, was ich erwartet hatte. Ich hätte nicht gedacht, dass er an der Obergrenze der Norm liegen könnte. Natürlich war ich verärgert.

Dem Therapeuten wurde eine Diät, ein angemessener Lebensstil und Beobachtung verschrieben.

Norm für Cholesterin in der Spalte "Norm" können Sie das Ergebnis der Analyse sofort auswerten.

Die Norm für Blutcholesterin liegt bei 3,3-5,5 mmol / l.

Es ist besser, Bratkartoffeln mit Fleisch abzulehnen.

Die Behandlung mit Tabletten ist das Ergebnis, wenn der Wert an der Obergrenze der Norm nicht vorgeschrieben ist. Die erneute Analyse der Cholesterinanalyse und weitere ein- bis zweimal jährlich auftretende Kapitulationen sind jedoch obligatorisch.

Was tun, wenn das Ergebnis der Cholesterinanalyse über dem Normalwert liegt??

Wenn das Ergebnis der Cholesterinanalyse über dem Normalwert liegt, müssen Sie zusätzliche Tests auf Cholesterin-HDL und Cholesterin-LDL durchführen. Und nach den Ergebnissen dieser Tests entscheidet der Arzt, welche Behandlung verschrieben werden soll..

Die Hauptsache ist, den Moment nicht zu verpassen und auf dem Laufenden zu sein. Die Blutentnahme auf Cholesterin ist nicht so schrecklich, als würde der Cholesterinspiegel über den Normalwert steigen. Es gibt nichts Besseres, um das Auftreten eines Anstiegs des Cholesterinspiegels im Blut zu verhindern. Dazu müssen Sie im Anfangsstadium die richtige Ernährung einhalten und „Pannen“ bei Bratkartoffeln mit Fleisch wie meinem vermeiden.

Wie man auf Cholesterin getestet wird

Wichtige Empfehlungen zur Vorbereitung auf das bevorstehende Verfahren

Um Leberenzyme und Blutzucker sowie Triglyceride und andere wichtige Indikatoren zu normalisieren, sollten Sie die Verwendung bestimmter Lebensmittel ablehnen und minimieren.

  • Entfernen Sie zunächst 2-3 Tage vor dem Test vollständig fetthaltige, würzige, geräucherte und süße Lebensmittel aus der Ernährung. Minimieren Sie den Kaffee- und Teekonsum.
  • Es ist verboten, 72 Stunden vor dem Eingriff Alkohol zu trinken. Selbst alkoholarme Cocktails und Bier erhöhen den Harnsäureindex erheblich und führen vor allem zu einem unnatürlichen Rückgang des Blutzuckers.
  • Gleiches gilt für das Rauchen. Nikotin kann die Analyse beeinflussen und hohe Glukose und rote Blutkörperchen verursachen. Wenn Sie 2 Tage lang keine schlechte Angewohnheit aufgeben können, lohnt es sich, den Nikotinkonsum zu minimieren.
  • Die Vorbereitung auf einen biochemischen Bluttest beinhaltet den Ausschluss aller therapeutischen Verfahren, der Ultraschalldiagnostik und der Radiographie.
  • Es wird empfohlen, die körperliche Aktivität zu reduzieren. Dies bedeutet nicht nur, dass Sie sich weigern, ins Fitnessstudio zu gehen, sondern auch, dass schwere Gegenstände nicht mehr angehoben werden müssen, und dass Sie die Cardio-Belastung reduzieren müssen. Versuchen Sie, Ihren Körper 2 Tage vor der Blutspende nicht mit Joggen und zügigem Gehen zu belasten.

Nachforschungen anstellen

Um sicherzustellen, dass die Untersuchungsergebnisse nicht durch zufällige Faktoren verzerrt wurden, muss der Patient am Tag der Analyse die folgenden Regeln erfüllen:

  • Blut für die Biochemie wird auf leeren Magen verabreicht. Zwischen einer Mahlzeit und einer Blutentnahme für eine biochemische Studie sollten mindestens 12 Stunden vergehen. Ein Fasten von mehr als 48 Stunden ist jedoch ebenfalls unerwünscht. Bevor Sie morgens Blut abnehmen, sollten Sie keine Lebensmittel essen und keine Getränke trinken, einschließlich sauberes Wasser.
  • Sie können Medikamente nur einnehmen, wenn dies unbedingt erforderlich ist und nach vorheriger Absprache mit Ihrem Arzt, da sich die Blutbiochemie in diesem Fall erheblich ändert. Darüber hinaus kann es einige Tage dauern, bis einige Medikamente vollständig aus dem Körper entfernt sind. Daher sollte dieses Problem im Voraus mit Ihrem Arzt besprochen werden.
  • Vor einer Blutspende wird nicht empfohlen, mindestens 40-60 Minuten zu rauchen, da Nikotin die körpereigene Produktion einiger biologisch aktiver Substanzen beeinflusst und die Anzahl der roten Blutkörperchen und die Glukosekonzentration erhöht.
  • Das Spendenplasma sollte sich in einem ruhigen Zustand befinden. Selbst wenn Sie zu spät zu einer Untersuchung kommen, sollten Sie nicht außer Atem ins Labor gehen. Es ist notwendig, mindestens 15 Minuten im Empfangsraum zu sitzen, bevor die Analyse bestanden wird, bis sich die Plasmawerte wieder normalisieren.
  • Während der Probenahme sollte sich der Patient in sitzender oder liegender Position in einem entspannten Zustand befinden.
  • Kommt Blut aus einer Vene oder von einem Finger? Für die Studie wird nur Blut aus peripheren Venen entnommen. Am bequemsten ist es, eine Probe aus der Ulnarvene zu entnehmen. Wenn dies jedoch beispielsweise aufgrund einer Verletzung oder Verbrennungen der Hände nicht möglich ist, wird die Probe aus einer Vene an den unteren Extremitäten oder an der Hand entnommen.
  • Wischen Sie vor der Probenahme des Hautbereichs an der Stelle, an der das Blut entnommen wird, mit einer antiseptischen Lösung ab. Am häufigsten wird hierfür eine Lösung von Ethylalkohol oder Wasserstoffperoxid verwendet..
  • Verwenden Sie zur Blutentnahme eine sterile Einwegspritze oder ein spezielles System zum Sammeln von Blut aus einer Vene. Die Analyse wird nur von einem erfahrenen Laborassistenten durchgeführt..
  • Die ausgewählte Blutprobe aus einer Vene mit einem Volumen von ungefähr 5 bis 10 ml wird in ein absolut trockenes und steriles Röhrchen gegeben und zur Untersuchung geschickt

Das Ergebnis ist schnell genug fertig. Die Zeit, die der Laborassistent benötigt, um die erhaltenen Indikatoren zu analysieren, überschreitet normalerweise nicht mehrere Stunden.

Wenn der Arzt nach einer bestimmten Zeit eine wiederholte Analyse vorschreibt, um die Wirksamkeit der Behandlung zu überwachen, ist es ratsam, diese im selben Labor durchzuführen. Wenn alle Analysen mit demselben Gerät, denselben Methoden und denselben Reagenzien durchgeführt werden, ist ihr Vergleich korrekter und genauer. Die korrekte biochemische Analyse wird zur Grundlage für eine genaue Diagnose des Patienten..

Warum Cholesterin für den menschlichen Körper notwendig und gefährlich ist

Cholesterin ist eine Verbindung organischen Ursprungs, die in Zellen von Tieren und Menschen vorkommt. Die Komponente ist in den Zellmembranen konzentriert, dringt dort von außen ein - zusammen mit der von der Person aufgenommenen Nahrung und von innen - wird vom Körper produziert. Die chemische Natur der Komponente bezieht Cholesterin auf Fettalkohole, die biologische Struktur der Substanz ist recht komplex.

Unter den Hauptfunktionen, die von der Komponente im menschlichen Körper ausgeführt werden, können identifiziert werden:

  • Sicherstellung der Festigkeit von Zellmembranen;
  • Aufrechterhaltung der Zellstabilität unabhängig von den Umgebungstemperaturen;
  • Regulierung der Gefäßpermeabilität;
  • Bereitstellung von Verfahren zur Herstellung von Vitaminen;
  • Prävention der Manifestation eines Vitamin-D-Mangels und Prävention des Auftretens von Pathologien, die sich vor diesem Hintergrund manifestieren;
  • Sicherstellung der Hormonsynthese im menschlichen Körper;
  • Korrektur des Nervensystems;
  • Immunregeneration.

Es ist zu beachten, dass Cholesterin wie andere im menschlichen Körper vorhandene Fette hydrophob ist, da Blut ohne die Hilfe spezieller Proteinverbindungen kein Cholesterin transportieren kann. Es ist erwähnenswert, dass es im menschlichen Körper eine Vielzahl von Cholesterinen gibt, die als Lipoproteine ​​mit hoher und niedriger Dichte bezeichnet werden.

Die durchgeführten Tests bestätigen die Tatsache, dass:

  1. Lipoproteine ​​niedriger Dichte können die Grundlage für die Entwicklung von Atherosklerose bilden. Dies geschieht, weil sich Fettalkohol, der Proteinverbindungen niedriger Dichte enthält, an den Wänden der Blutgefäße absetzt. Vor diesem Hintergrund werden einige Voraussetzungen für die Entwicklung eines Herzinfarkts und Schlaganfalls geschaffen..
  2. Lipoproteine ​​hoher Dichte lösen sich leicht auf und wirken äußerst positiv. Ihre wichtigste Funktion besteht darin, die Blutgefäße und das Herz vor den negativen Auswirkungen von Lipoprotein niedriger Dichte zu schützen..

Aus der Liste der Faktoren, die einen Anstieg der Komponentenhöhen verursachen können, werden folgende unterschieden:

  • regelmäßiger Alkoholkonsum in signifikanten Dosen;
  • Nikotinsucht;
  • fettreiche tierische Lebensmittel;
  • Überessen;
  • geringe motorische Aktivität;
  • Manifestation von Pathologien des endokrinen Systems;
  • Abnahme der Intensität von Hormonproduktionsprozessen;
  • Stagnation der Galle im Körper;
  • virale Beschwerden;
  • Drogenkonsum (unkontrolliert).

Diese Elemente können den Anstieg des Cholesterins im menschlichen Körper beeinflussen. Vor diesem Hintergrund steigt das Risiko einer Atherosklerose der Gefäße. Auf der Grundlage dieser Informationen sollte der Schluss gezogen werden, dass Patienten, die zu einer der Risikogruppen gehören, regelmäßig getestet werden sollten, um das Gleichgewicht einer Substanz im menschlichen Körper zu bestimmen. Bei der Übergabe der Cholesterinanalyse sollte jeder wissen, wie man sich vorbereitet, da die Nichteinhaltung bestimmter Regeln zu einer falschen Diagnose führt.

Cholesterinanalyse und -zubereitung

Cholesterin für den menschlichen Körper ist nicht nur eine Gefahr, sondern auch ein Vorteil. Daher ist es nicht notwendig zu glauben, dass dieser Stoff in den minimalsten Indikatoren enthalten sein sollte. Im Blut wird es durch einige Ester dargestellt, und in den Membranen ist es ein freier Träger.

Daher ist es erwähnenswert, dass Cholesterin eine wichtige Komponente für den menschlichen Körper ist, da es aktiv an der Bildung einiger Sexualhormone und Galle beteiligt ist und der Membranmembran eine besondere Elastizität verleiht. In der Medizin gibt es heute bestimmte Standards, die für eine normale Funktion des Körpers unbedingt im Blut enthalten sein müssen

Um dies festzustellen, reicht es aus, einen geeigneten Bluttest durchzuführen, anhand dessen sofort klar wird, ob Cholesterin normal ist oder nicht..

Wir können auch mit Zuversicht sagen, dass der Mangel an dieser Substanz gesundheitsschädlicher ist als ihr Überschuss. Andererseits kann sein großer Gehalt zu einer Krankheit wie Arteriosklerose führen. Daher sollte sein Niveau innerhalb normaler Grenzen liegen, damit der Körper nicht leidet und Sie sich gut fühlen.

Wer braucht diese Analyse zuerst??

Es wird empfohlen, mindestens einmal pro Jahr eine Cholesterinanalyse für alle Personen durchzuführen, die bereits 40 Jahre oder älter sind. Dies ist auf altersbedingte Veränderungen im Körper zurückzuführen, die den Stoffwechsel verlangsamen, wenn die aufgenommenen Lebensmittel von den Organen des Magen-Darm-Trakts weniger absorbiert werden und Leberzellen weniger Lipoproteine ​​mit hoher Molekulardichte synthetisieren, die als nützliche Cholesterinverbindungen gelten.

Darüber hinaus ist es erforderlich, Patienten der folgenden Kategorien (unabhängig von der Altersgrenze) eine Analyse des Lipidspiegels im Blut durchzuführen:

  • unter Übergewicht leiden, das über einen langen Zeitraum nicht verloren gehen kann;
  • Personen, deren Ernährung von mit tierischen Fetten gesättigten Lebensmitteln, mit Mayonnaise gekleideten Gerichten, Gebäck mit Margarine, Butter, Sahne und Aufstrichen dominiert wird;
  • Frauen, deren Fortpflanzungssystem sich in den Wechseljahren befindet oder bereits die Wechseljahre erreicht hat;
  • Leiden an arterieller Hypertonie sowie anderen Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems;
  • akute oder chronische Entzündung des Pankreasgewebes, Diabetes mellitus, verminderte Filterfunktion der Nieren oder der Leber.

Selbstdecodierung der Ergebnisse

Innerhalb weniger Stunden oder am nächsten Tag erhalten Sie ein Formular mit den Ergebnissen, das Sie selbst entschlüsseln oder Ihren Arzt kontaktieren können. In der Regel sind alle Indikatoren in russischer Sprache verfasst, und die Normen sind rechts neben den Ergebnissen angegeben, die je nach Klinikdaten geringfügig variieren können. Die Standardmaßeinheit ist mmol / l. Unten finden Sie ein Beispiel für ein leeres Formular für die biochemische Analyse.

In der biochemischen Analyse von Blut wird Cholesterin in der Regel als "Gesamtcholesterin" oder in russischen Buchstaben "XC" bezeichnet. Andere Bezeichnungen verursachen keine Schwierigkeiten. Bezeichnungen, die in Englisch oder Latein verfasst sind, können jedoch sehr selten vorkommen, was bei normalen Personen zu Schwierigkeiten bei der Dekodierung führt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Studie in einem halbautomatischen Modus durchgeführt wird, dh das Formular wird von im Ausland hergestellten Analysegeräten ausgefüllt. Der Laborant stellt nur Blutproben für die Studie zur Verfügung.

Daher können Sie häufig in den Ergebnisformularen Folgendes sehen:

  • Chol oder (Cholesterin) - Gesamtcholesterin;
  • HDL oder (High Density Lipoprotein) - High Density Lipoproteine;
  • LDL oder (Lipoprotein niedriger Dichte) - Lipoproteine ​​niedriger Dichte.

Gesamtcholesterin

Der Gesamtcholesterinspiegel im Blut impliziert den Gesamtgehalt aller seiner Fraktionen mit unterschiedlichem Atherogenitätsgrad, dh die Fähigkeit, sich an den Wänden der Blutgefäße abzusetzen. Normalerweise liegt sein Gehalt bei etwa 3 mmol / l, Indikatoren über 4 mmol / l gelten als behandlungsbedürftige Verletzung. Indikatoren für das Gesamtcholesterin hängen jedoch stark von seinem Alter ab, näher an 50 Jahren, ein Wert von 5 mmol / l wird als Norm angesehen. Nachfolgend finden Sie eine Tabelle der durchschnittlichen Norm des Gesamtcholesterins in Übereinstimmung mit dem Alter einer Person.

Wenn der Gesamtcholesterinspiegel von der Norm abweicht, steigt das Risiko, an Atherosklerose zu erkranken, erheblich an. Während eines Überflusses setzt sich eine wichtige Komponente an den Wänden der Blutgefäße ab und bildet entlastende Cholesterinplaques, die den normalen Blutfluss behindern. Je höher das Gesamtcholesterin ist, desto schneller läuft dieser Prozess ab. Im Falle einer signifikanten Abweichung von der Norm muss der Patient sofort umfassend behandelt werden.

Lipoproteine ​​hoher Dichte oder das sogenannte „gute Cholesterin“ setzen sich praktisch nicht an den Wänden der Blutgefäße ab, was bedeutet, dass sie das Risiko für die Entwicklung von Atherosklerose und deren Folgen nicht erhöhen. Darüber hinaus tragen sie zum Abbau und zur Beseitigung gesättigter Fette aus dem Körper bei. Werte im Bereich von 0,9-2 mmol / l gelten als normal. Aber auch hier hängt ihre Konzentration vom Alter ab.

Bei HDL-Konzentrationen von weniger als 0,9 mmol / l ist das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen signifikant erhöht. Um den Gehalt an Lipoproteinen hoher Dichte zu erhöhen, wird dem Patienten Policosanol verschrieben. Bis heute sind Fibrate für diese Zwecke äußerst effektiv..

Lipoproteine ​​niedriger Dichte oder "schlechtes Cholesterin" - sie setzen sich zusammen mit Lipoproteinen sehr niedriger Dichte in hohen Konzentrationen an den Wänden der Blutgefäße ab und bilden schließlich Cholesterinplaques, die die normale Durchblutung behindern. Normalerweise sollte ihr Indikator 3,5 mmol / l nicht überschreiten.

Mit Hilfe einer gut zusammengesetzten Hypocholesterin-Diät ist es möglich, einen leichten Überschuss der LDL-Norm um 1-1,5 mmol / l zu reduzieren. Bei schwerwiegenderen Abweichungen benötigt der Patient ausschließlich eine komplexe Therapie, die auch die Verwendung von Statinen, die Einhaltung des normalen Regimes (Wehen / Ruhe) und leichte körperliche Aktivität umfasst.

Im Allgemeinen sind dies nur allgemeine Indikatoren, mit denen der Arzt den Blutzustand des Patienten schnell bestimmen kann. Wenn Verstöße festgestellt werden, analysiert der Arzt das gesamte Lipidspektrum, das viele weitere Merkmale der Blutzusammensetzung enthält, um ein genaueres Bild zu erhalten. Ausführlicher über ihn werden wir etwas später erzählen.

Muss ich Blutfette spenden??

Cholesterin ist eine organische Fettsubstanz mit einer komplexen Molekülstruktur. Es ist in übliche Lipoproteine, Fette mit hoher (HDL) und niedriger (LDL) Dichte unterteilt. Es können sich auch Zwischenlipidverbindungen bilden, die, wenn sie Verdauungsenzymen ausgesetzt werden, vorteilhafte oder schädliche Eigenschaften erlangen..

Wenn Cholesterin normal ist (3,5-5,2 mmol / l), wirkt es sich äußerst positiv auf den Körper aus. Lipoproteine ​​sind am Energiestoffwechsel, der Wiederherstellung geschädigter Zellen, der Synthese weiblicher und männlicher Sexualhormone, der Produktion von Vitamin D, der Bildung von Gallensäuren und der Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen beteiligt, die mit der Nahrung in den Darm gelangen.

Durch die Senkung oder Erhöhung des Cholesterinspiegels im Blut kommt es zu Fehlfunktionen des Verdauungs-, Herz-Kreislauf-, Nerven- und Hormonsystems. Zuerst spürt eine Person keine pathologischen Symptome, aber nach einiger Zeit kommt es zu Veränderungen im Gewebe der inneren Organe, die die Ursachen für die Entwicklung von Krankheiten werden.

Vorbereitung für die Reise ins Labor und Verfahren

Um die Cholesterinmenge zu bestimmen, sollte zur Analyse Blut aus einer Vene entnommen werden. Sicherlich interessieren sich viele für die Frage, wie man Blut für Cholesterin spendet? Der Eingriff wird morgens auf nüchternen Magen durchgeführt. Das heißt, ohne Frühstück ist es am Vorabend besser, gegen sieben Uhr abends zu Abend zu essen, nicht später. Wasser kann nur ohne Gas getrunken werden. Es reicht aus, sich an einfache Empfehlungen zu halten, mit denen Sie sich richtig auf das bevorstehende Verfahren vorbereiten können:

  • Essen Sie vor dem Test zwei oder drei Tage lang keine fetthaltigen Lebensmittel, insbesondere bei übergewichtigen Menschen.
  • Sie sollten auf Tee, Kaffee und verschiedene Säfte verzichten und diese vor der Analyse mindestens 6-8 Stunden lang nicht konsumieren.
  • Eine Stunde vor dem Eingriff sollte nicht geraucht werden, und Alkohol sollte pro Tag ausgeschlossen werden.
  • Wenn Medikamente eingenommen werden, sollten Labortechniker benachrichtigt werden. Es ist ratsam, dass der Arzt, der die Überweisung zur Analyse gegeben hat, die Verwendung von Antibiotika, Antihypertensiva, Entzündungshemmern und Diuretika vorübergehend absagt.
  • Frauen brauchen sich keine Sorgen zu machen, wenn der Menstruationszyklus beginnt, sie können sicher Cholesterinforschung betreiben..
  • Vor dem Eingriff sollten Sie sich beruhigen und 10-15 Minuten sitzen.

In einigen Fällen, in denen nur der Durchschnittswert ermittelt werden muss, ist keine Vorbereitung erforderlich. Wenn diese Empfehlungen ignoriert werden, sind die Ergebnisse der Analyse nicht korrekt. In diesem Fall muss die Studie wiederholt werden, aber diesmal ist es gut, sich mit allen Anforderungen vorzubereiten.

Verfahren

Normalerweise dauert der gesamte Vorgang nicht lange und einige Stunden nach Abschluss der Analyse sind die Ergebnisse fertig. Oder Sie können es am nächsten Tag abholen.

Die fertige Form gibt den Gesamtcholesterinspiegel und seine Fraktionen an. Die Einheiten können mmol / l oder mg / dl sein. Zusätzlich zu den persönlichen Ergebnissen zeigt das Formular normales Cholesterin an.

Um die Messwerte in mg / dl zu übersetzen, müssen Sie den Wert von mmol / L mit 38 multiplizieren.

Ich habe kürzlich einen Artikel gelesen, der über natürlichen Choledolsirup zur Senkung des Cholesterinspiegels und zur Normalisierung des Herz-Kreislauf-Systems spricht. Mit diesem Sirup können Sie SCHNELL den Cholesterinspiegel senken, Blutgefäße wiederherstellen, Arteriosklerose beseitigen, das Herz-Kreislauf-System verbessern, Blut und Lymphe zu Hause reinigen.

Ich war es nicht gewohnt, Informationen zu vertrauen, entschied mich jedoch, ein Paket zu prüfen und zu bestellen. Nach einer Woche bemerkte ich die Veränderungen: Mein Herz hörte auf zu stören, ich fühlte mich besser, Kraft und Energie erschienen. Die Analysen zeigten eine Abnahme des Cholesterins auf den Normalwert. Probieren Sie es aus und Sie, und wenn jemand interessiert ist, dann den Link zum Artikel unten.

Gegenwärtig werden verschiedene Methoden verwendet, um den Gehalt dieser Substanz zu bestimmen. Assays können sowohl chemisch als auch enzymatisch durchgeführt werden. In den meisten Fällen wird die erste Option verwendet, da die zweite zeitaufwändiger ist. Gleichzeitig ist es genauer.

Express-Analyse

Die Technologie in der Medizin steht auch nicht still, und jetzt kann der Cholesterinspiegel unabhängig bestimmt werden, nachdem nicht mehr als 5 Minuten für den gesamten Eingriff aufgewendet wurden. Verwenden Sie dazu den speziellen Express-Test oder Express-Analysator für den einmaligen Gebrauch. Es tut nicht weh zu lernen, wie man selbst Blut aus dem Finger nimmt.

Wenn das Verfahren zu Hause durchgeführt wird, ist auch eine vorbereitende Vorbereitung erforderlich, wobei Alkohol und Tabak ausgeschlossen werden müssen. Wie wir uns erinnern, wird Blut für Cholesterin auf leeren Magen entnommen.

Es ist wünschenswert, eine solche Selbstanalysetechnik bei Menschen durchzuführen, die lipidsenkende Medikamente einnehmen müssen. Somit ist es möglich, die Wirksamkeit der Behandlung zu überwachen. Selbstkontrolle ist auch für diejenigen erforderlich, bei denen das Risiko einer Herzerkrankung besteht. Dies gilt insbesondere für Personen im Rentenalter. Mit der Express-Analyse können Sie bei Bedarf rechtzeitig einen Arzt konsultieren.

Erste Vorbereitung

Erwähnenswert ist die Tatsache, dass die Normen für Lipoproteine ​​bei Patienten unterschiedlicher Alterskategorien erheblich variieren können. Die Interpretation der Ergebnisse sollte nur von einem Spezialisten vorgenommen werden. Die Selbsteinschätzung der vom Patienten erhaltenen Daten kann ein schwerwiegender Fehler sein. Wenn der Verdacht auf falsche Daten besteht, wiederholen Sie den Test nach 1-2 Wochen. Die Behandlung kann erst nach Bestätigung des Eingangs der wahren Daten durchgeführt werden. Die Therapie beinhaltet häufig die Verwendung von Statinen im Arzneimittelschema, aber solche Maßnahmen sind nur dann optimal, wenn die Leistung signifikant gesteigert wird. In anderen Fällen werden dem Patienten sanfte Arzneimittel empfohlen, deren Wirkung sich auf eine Korrektur des weichen Gleichgewichts konzentriert.

Warum Cholesterintests durchführen?

Cholesterin ist eine komplexe organische Substanz, deren chemische Struktur mit Fettalkoholen verwandt ist. Sein Hauptzweck ist es, die Elastizität aller Körperzellen aufrechtzuerhalten. Cholesterin ist ein solches "Versiegelungsmittel" für zytoplasmatische Membranen. Es befindet sich in der Dicke der äußeren Zellmembran und verleiht ihr für bestimmte Verbindungen Dichte und selektive Permeabilität. Bei oberflächlichen Schäden an Zellen ist es Cholesterin, das Defekte „versiegelt“ und das Leben von Gewebeelementen bewahrt.

Darüber hinaus ist es eine Energiequelle, ein Bestandteil von Steroidhormonen und Vitamin D. Ohne die Beteiligung von Cholesterin werden in der Leber keine Gallensäuren gebildet, die die Verdauung von Nahrungsmitteln unterstützen und fettlösliche Vitamine im Darm aufnehmen. Am Ende gibt er dem Blut zusammen mit anderen Substanzen die gewünschte Dichte und Konsistenz.

Daher muss die Cholesterinmenge ausreichend sein, um alle diese Prozesse sicherzustellen. Aber nicht mehr, denn sein Überschuss wirkt sich vor allem bereits negativ auf den Körper aus - den Zustand des Gefäßsystems.

Im Blut kann Cholesterin nicht in seiner reinen Form vorliegen, da Fett in wässrigen Medien unlöslich ist. Die Natur hatte die Idee, es mit Proteinen zu kombinieren: Diese Komplexe eignen sich für die Bewegung durch den Blutkreislauf. Es gibt verschiedene Arten von Lipoproteinen, deren Dichte direkt von der Anzahl der Hauptkomponenten abhängt: Je mehr Protein, desto höher, desto mehr Cholesterin, desto niedriger.

Im Blutplasma muss nicht nur die richtige Menge an Fett-Protein-Verbindungen vorhanden sein, sondern auch das richtige Verhältnis zwischen ihnen. Besonders ungünstig ist die erhöhte Konzentration an Lipoproteinen niedriger Dichte. Nicht beanspruchte cholesterinhaltige Substanzen mit niedriger Dichte übernehmen zu viele Aufgaben: Sie sind so eifrig beim Ausbessern von Defekten in der inneren Auskleidung von Blutgefäßen, dass sie nicht bemerken, wie sie sich viel tiefer ablagern - genau in der Dicke der Arterienwände.

Es stellt sich heraus, dass das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit zunehmendem LDL zunimmt. Daher ist es notwendig, den Spiegel des "schlechten" Cholesterins zu kontrollieren. Zu diesem Zweck gibt es eine biochemische Analyse des Blutplasmas, die ein Lipidprofil enthält, das die Menge aller cholesterinhaltigen Verbindungen und Proteine ​​bestimmt, die sie tragen. Es enthält Indikatoren für Lipoproteine ​​mit hoher, niedriger und sehr niedriger Dichte (HDL, LDL, VLDL), Gesamtcholesterin in diesen Verbindungen, Triglyceriden und Atherogenitätskoeffizienten.

Eine umfassende Bewertung der Indikatoren ermöglicht es, den Grad der Wahrscheinlichkeit einer Gefäßläsion durch Atherosklerose zu bestimmen.

Von besonderer Bedeutung ist die Analyse des Lipidprofils bei atherogenen Risikogruppen von Menschen:

  • Übergewicht;
  • Fast Food essen;
  • prämenopausales und klimakterisches Alter (über 45 Jahre);
  • Leiden an Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Erkrankungen mit Leber- und / oder Nierenversagen, Hypothyreose.

Trotz unserer Mentalität empfehlen Ärzte, auch bei offensichtlichem Wohlstand das Blut mindestens alle fünf Jahre auf Cholesterin zu untersuchen. Für Personen mit Problemen aus der Liste der Risikogruppen - viel häufiger: bis zu 40 Jahre - 1 Mal, danach - 2 Mal im Jahr.

So bereiten Sie sich auf einen Cholesterin-Test vor

Cholesterin oder, wie es anders genannt wird, Cholesterin ist eine Substanz, die für ein gesundes Leben notwendig ist, aber Schaden anrichten kann, wenn sein Blutgehalt zu hoch ist. Die Leber ist hauptsächlich für die Produktion von Cholesterin verantwortlich, und nur eine kleine Menge davon gelangt über die Nahrung in den Körper. Er ist verantwortlich für Prozesse wie die Hormonproduktion, schützt die Nervenfasern, hilft bei der Aufnahme einiger Vitamine und ist an der Produktion von Galle beteiligt. Aus diesem Grund kann sein Mangel sowie sein Übermaß bestimmte Gesundheitsprobleme verursachen. Wenn Sie Anomalien vermuten, ist eine Blutuntersuchung auf Cholesterin erforderlich.

Arten von Cholesterin

Spezialisten unterscheiden drei Arten von Cholesterin und jede hat ihre eigene Blutuntersuchung. Dies ist hochdichtes Cholesterin, das für die Rückführung von überschüssigem Cholesterin in die Leber verantwortlich ist. Es ist äußerst notwendig für Menschen, niedrigdichtes Cholesterin mit einem erhöhten Gehalt an Gefäß- und Herzerkrankungen, die sich aufgrund der Bildung dichter Plaques an ihren Innenwänden und Triglyceriden entwickeln können. Es ist dieser Typ, der mit Nahrung in den menschlichen Körper gelangt, insbesondere mit übermäßigen Mengen an Lipiden, und sich in Form von Fett ablagert.

Wann ist diese Analyse geplant?

Eine obligatorische Analyse gilt für Menschen mit Lebererkrankungen, Herzfunktionsstörungen, Fettleibigkeit, Bluthochdruck und für Patienten mit Diabetes.

Gleichzeitig werden der Lebensstil eines Menschen, das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten, insbesondere das Rauchen, sein Geschlecht und sein Alter berücksichtigt - je älter der Mensch, desto höher die Norm. Es ist notwendig, die Ernährung des Patienten zu berücksichtigen. Das Vorhandensein verschiedener Krankheiten wirkt sich auch auf das Cholesterin aus. Es wird daher empfohlen, vor der Durchführung des Tests eine vollständige Untersuchung des Körpers durchzuführen.

Vorbereitung auf den Test

Damit die Ergebnisse zuverlässig sind, müssen Sie sich ordnungsgemäß auf die Analyse vorbereiten. Wenn eine Person die Regeln nicht befolgt und das Ergebnis ungenau ist, besteht das Risiko, dass eine falsche Diagnose gestellt und eine Behandlung verschrieben wird, die möglicherweise nicht erforderlich ist. Wenn Sie Blut für Cholesterin spenden müssen, müssen Sie herausfinden, wie Sie eine Analyse bestehen und ein genaues Ergebnis erhalten. Was muss vor der Blutentnahme getan werden:

  • Wie bei anderen Blutuntersuchungen gibt sie auf nüchternen Magen auf. Es ist notwendig, mindestens 8 Stunden vor der Lieferung nichts zu essen. Experten empfehlen daher, morgens nach dem Schlafengehen ins Krankenhaus zu gehen. Sie können nicht einmal Tee trinken.
  • mindestens 24 Stunden, um fetthaltige Lebensmittel abzulehnen. Dies beinhaltet auch Pommes Frites, Soda mit hohem Zuckergehalt. Geräucherte Halbzeuge werden ebenfalls nicht empfohlen. Süßigkeiten, insbesondere Schokolade, sind auch besser nicht zu essen. Trinke keinen Alkohol. Wir müssen Getreide und Milchprodukten den Vorzug geben..
  • Verzichten Sie mindestens 30 Minuten vor dem Eingriff etwa eine Stunde lang auf das Rauchen.

Wenn Sie nur eine Analyse bestehen müssen, um das durchschnittliche Cholesterin zu ermitteln, können Sie auf zusätzliches Training verzichten. Es wird empfohlen, dies in der zweiten Klinik in derselben Klinik zu tun, in der das Blut zum ersten Mal entnommen wurde, da in einigen Labors unterschiedliche Substanzen in der Studie verwendet werden und sich die Indikatoren allein aus diesem Grund geringfügig unterscheiden. Die wiederholte Analyse und ihre Untersuchung wird einen Monat nach Beendigung der Behandlung durchgeführt.

Was ist die Gefahr von hohem oder niedrigem Cholesterinspiegel im Blut?

Wenn die Indikatoren erheblich von der Norm abweichen, müssen Maßnahmen ergriffen werden. Andernfalls führt ein erhöhter Cholesterinspiegel häufig zu schwerwiegenden Folgen: Herzinfarkt, Schlaganfall, Lungenembolie. Um dies zu reduzieren, werden Medikamente nicht immer verschrieben, eine bestimmte Diät kann einfach verschrieben werden.

Sein niedrigerer Indikator ist nicht weniger gefährlich als hoch, mit Cholesterinmangelproblemen beginnen Stoffwechselprozesse, da er an der Produktion von Hormonen beteiligt ist, Vitaminmangel beginnt und Probleme mit der Aufnahme von Nahrungsmitteln auftreten. In solchen Fällen werden Lebensmittel mit hohem Cholesterinspiegel verschrieben..

Um gesund zu sein, müssen Sie Ihren Körper in jedem Alter sorgfältig überwachen. Führen Sie einen mobilen Lebensstil, essen Sie nur gesunde Lebensmittel, geben Sie schlechte Gewohnheiten auf. In diesem Fall ist es möglicherweise nicht erforderlich, einen Arzt mit einem Problem wie hohem oder niedrigem Cholesterinspiegel im Blut zu konsultieren.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Wie man eine hypertensive Krise zu Hause behandelt

Hypertensive Krise ist ein Zustand, in dem es zu einem plötzlichen Blutdrucksprung kommt. Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems, psychische Störungen, hormonelle Störungen, chronische Krankheiten können die Entwicklung einer Krise provozieren.

Wie man den Druck zu Hause erhöht?

Um den Druck zu erhöhen, muss zunächst festgestellt werden, dass der Druck wirklich niedrig ist (hypoton)..Die charakteristischen Symptome eines niedrigen Blutdrucks sind: