Wie werden Blutplättchen in Blutuntersuchungen angezeigt - Entschlüsselung der Ergebnisse, normale und erhöhte Werte?

Je früher eine Diagnose gestellt wird, desto wirksamer ist die anschließende Behandlung, insbesondere bei schweren Beschwerden. Ein erfahrener Arzt muss einige grundlegende Parameter des Körpers kennen, um zu verstehen, ob alles in Ordnung ist. Zum Beispiel PLT in einer Blutuntersuchung - was es ist: die Fähigkeit, die Thrombozytenzahl zu bestimmen, mit der Sie viele Krankheiten identifizieren können. Diese Bezeichnung (PLT - englische Abkürzung für das Wort Thrombozyten - Platte) ist eine der wichtigsten bei der Beurteilung der menschlichen Gesundheit, aber welche Abweichungen ihres Niveaus von der Norm zeigen an?

Was ist PLT in einer Blutuntersuchung?

Blutplättchen sind die kleinsten Blutelemente, die sich im Knochenmark bilden. Sie haben eine scheibenförmige Form, die ungefähr alle 10 Tage aktualisiert wird. Sie haben viele Funktionen: Entzündungsreaktionen des Körpers auslösen, Blutstillung aufrechterhalten, Blutungen stoppen, Blutverlust verhindern, beschädigtes Gewebe wiederherstellen, weiße Blutkörperchen bewegen. Die Thrombozytenzahl kann mithilfe der PLT-Analyse bestimmt werden, die für die Labordiagnostik von großer Bedeutung ist. Eine Abweichung ihres Niveaus von der Norm ist ein Zeichen der Pathologie.

Geringfügige Änderungen der Thrombozytenzahl geben keinen Anlass zur Sorge: Bei einem gesunden Menschen kann sich diese im Laufe des Tages ändern. Die Anzahl der Blutplättchen steigt beispielsweise während körperlicher Anstrengung an, nimmt jedoch während der Menstruation oder Schwangerschaft ab. Die Thrombozytenkonzentration wird durch Kaffee, Tee und Alkohol beeinflusst. Um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, wird empfohlen, eine Analyse durchzuführen, um die PLT morgens und auf nüchternen Magen zu bestimmen..

Wie ist die Analyse

Ein PLT-Bluttest ist schnell und einfach. Dies geschieht wie folgt: Das Polster des Ringfingers wird mit einer speziellen Nadel durchstochen (einmaliger Gebrauch erforderlich). Das austretende Blut wird in einer Pipette gesammelt und zur Entschlüsselung der Indikatoren gesendet. Diese Forschung wird von jeder Klinik oder jedem privaten Labor durchgeführt. Der Patient muss sich nicht speziell auf die Analyse vorbereiten, sondern 12 Stunden bevor es unmöglich ist, Alkohol zu essen, zu rauchen und zu trinken.

Entschlüsselung

Es gibt viele Standorte, mit deren Hilfe eine Person ohne medizinische Ausbildung die Ergebnisse von Tests durch Eingabe der vom Labor bereitgestellten Daten entschlüsseln kann. Es gibt Programme zur Bewertung der PLT-Spiegel für diejenigen, die verstehen, wie Blutplättchen in einer Blutuntersuchung angezeigt werden. Um allgemeine Informationen zu erhalten, ist dies durchaus akzeptabel. Eine adäquate Diagnose basierend auf PLT im Blut liegt jedoch in der Verantwortung des behandelnden Arztes. Introspektion führt oft zu falschen Ergebnissen, Selbstmedikation und bedauerlichen Konsequenzen.

Die Thrombozytenzahl im Blut

Die normalen PLT-Werte sind für Männer und Frauen gleich (außer während der Schwangerschaft). Die Norm variiert erheblich je nach Alter und Stadium der Körperbildung. Kleine Abweichungen von den Anzeigen sollten keinen Alarm auslösen. Schwerwiegende Aberrationen weisen auf eine Pathologie hin: von 100 Punkten nach oben, von 40 Punkten nach unten.

Frauen während der Schwangerschaft

Kind bis zu einem Jahr

Kind unter 12 Jahren

PLT erhöht

Eine erhöhte Thrombozytenzahl, die als Thrombozytose bezeichnet wird, wird als sehr alarmierendes Signal angesehen. Wenn die PLT im Bluttest erhöht ist, können wir die Entwicklung solcher Pathologien annehmen:

  • Onkologie (Krebs von Blut, Leber, Nieren, Magen, Nebennieren);
  • chronische entzündliche Prozesse (Kolitis, Tuberkulose, rheumatoide Arthritis);
  • Blutvergiftung;
  • Verlhof-Krankheit (thrombozytopenische Purpura);
  • bösartige Blutkrankheiten;
  • Folgen einer Milzentfernungsoperation.

Wenn der PLT-Indikator im Bluttest erhöht wird, weist dies auf einen übermäßig verdickten Zustand hin, der zu Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems führen kann: Herzinfarkt oder Schlaganfall. Eine Verdickung führt häufig zum Auftreten einer vegetativ-vaskulären Dystonie, begleitet von Migräne und Venenthrombose. In einigen Fällen entwickelt sich eine Brandwunde..

Bei einem Kind erhöht

Pädiatrische Thrombozytose kann primär und sekundär sein. Im ersten Fall sind die PLT-Blutplättchen aufgrund einer abnormalen Blutplättchenbildung im Knochenmark erhöht. Im zweiten - mit pathologischen Prozessen, die die normale Struktur der Blutzellen verändern. In diesem Fall werden keine Symptome beobachtet - eine Analyse der Zusammensetzung des Blutes ist erforderlich. Thrombozyten bei Kindern können durch eine beeinträchtigte Entwicklung von Knochenmark, Milz, Infektionskrankheiten der Lunge, Kolitis und Anämie erhöht werden. Das Auftreten einer Thrombozytose im Kindesalter provoziert einige Medikamente. Zum Beispiel Aspirin, Biseptol.

PLT herabgestuft

Eine Abnahme der Flachzellkonzentration wird als Thrombozytopenie bezeichnet. Es kann auf die Entwicklung solcher Pathologien hinweisen:

  • das Vorhandensein von parasitären und viralen Infektionen (Influenza, Röteln, Masern, Windpocken);
  • Blutungsstörungen;
  • systemische Erkrankungen des Bindegewebes (Lupus erythematodes, Sklerodermie, Dermatomyositis);
  • eine Zunahme der Milz und ihre erhöhte Aktivität bei Hepatitis, Leberzirrhose;
  • Leukämie (chronisch oder akut);
  • Folsäuremangelanämie;
  • Onkologie (das Auftreten von Knochenmarkmetastasen).

Einige Medikamente können Thrombozytopenie verursachen. Zum Beispiel Chloramphenicol, Corticosteroide, Aspirin. Eine solche Reaktion wird nicht als Abweichung von der Norm angesehen. Das Verringern des PTL-Spiegels ist sehr gefährlich, da es mit einer Verletzung der Blutgerinnung, dem Auftreten innerer Blutungen, behaftet ist. Während der Schwangerschaft steigt die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt. Symptome einer Thrombozytopenie können ohne spezielle Analyse erkannt werden. Zahnfleischbluten, schwere Perioden, grundlose Blutergüsse, anhaltende Blutungen mit Schnitten - dies sind gute Gründe, einen Arzt aufzusuchen.

Senkung des Niveaus bei Kindern

Die geringe Anzahl flacher Zellen im Blut und die verringerte Gerinnbarkeit führen dazu, dass jeder, auch geringfügige Schaden, schwere Blutungen hervorrufen kann. In diesem Fall haben die Eltern die Aufgabe, das Baby vor Verletzungen zu schützen und seinen Zugang zu Schneidobjekten zu kontrollieren. Es wird empfohlen, eine Zahnbürste mit einer weichen Borste für Ihr Kind zu kaufen, da Zahnfleischbluten eine der typischen Manifestationen niedriger PLT-Werte ist. Thrombozytopenie bei einem Kind tritt aus mehreren Gründen auf:

  • Infektionskrankheiten (Röteln, Malaria, Windpocken, Masern);
  • parasitäre Infektionen (Helminthenbefall);
  • Hautpathologien;
  • Thyreotoxikose;
  • Vergiftung oder eine allergische Reaktion auf Medikamente.

Was ist PLT in einer Blutuntersuchung? Normen und Gründe für Abweichungen

Die PLT in einer Blutuntersuchung kann überraschend sein, aber nach dem Verständnis ist alles ziemlich prosaisch. Alle diese Aufzeichnungen in einer Fremdsprache sind nur ein internationales Anzeigesystem, das vor nicht allzu langer Zeit in der Medizin eingeführt wurde. Es wurde für den Informationsaustausch zwischen Ärzten angenommen, aber wir sollten es zumindest auf Haushaltsebene verstehen, da unsere Gesundheit ist.

Ein allgemeiner Bluttest (KLA) ist der erste Test, zu dem ein Patient (oder bei Verdacht auf eine Krankheit) wegen fast aller seiner Beschwerden geschickt wird. Als Ergebnis der Studie erhält der Arzt Informationen über den quantitativen Gehalt der gebildeten Elemente im Blutplasma: rote Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen und Blutplättchen. Anhand ihrer Konzentration ist es möglich, die im Körper stattfindenden Entzündungsprozesse oder allergischen Reaktionen zu beurteilen und Veränderungen im Blut zu diagnostizieren.

Darüber hinaus ist KLA eine Möglichkeit, herauszufinden, wie der Körper auf die Behandlung reagiert, oder den Zustand des Patienten vor der Operation zu bewerten. Einer der obligatorischen Indikatoren für UCK ist der PLT-Wert oder die Thrombozytenzahl.

Was sind Blutplättchen und ihre Rolle im Kreislaufsystem?

Thrombozyten - Knochenmark-produzierte nicht-nukleare Blutplättchen mit Prozessen. Sie leben 7-10 Tage, zerfallen dann im Milzgewebe und teilweise in der Leber und werden durch neue ersetzt..

Eine weitere Funktion von Blutplättchen ist der Transport. Die Platten reinigen den Körper, indem sie Immunkomplexe (durch Antikörper gebundene Antikörper) aus dem Blutkreislauf entfernen.

Die Besonderheit von Blutplättchen ist, dass sie sehr schnell eine aktive Form annehmen können und bereit sind, Schäden zu reparieren. Nur im aktiven Zustand können sich die Platten miteinander verbinden und an verletzten Stellen anhaften. Der Grund für diesen sofortigen Übergang kann eine Veränderung des Körperzustands sein, beispielsweise die körperliche Aktivität einer Person oder eine geräucherte Zigarette.

Lesen Sie auch zum Thema

PLT-Analyse

In einer unabhängigen Form wird diese Art der Diagnose, wie beispielsweise die „Thrombozytenanalyse“, nicht in medizinischen Einrichtungen durchgeführt. Die PLT-Werte werden im Rahmen einer allgemeinen Blutuntersuchung untersucht. Die Materialauswahl für die UCK erfolgt morgens vom Finger aus. Um die Zuverlässigkeit der Indikatoren zu erhöhen, wird das Verfahren einige Stunden zuvor auf leeren Magen durchgeführt, das Rauchen wird ausgeschlossen und jede ernsthafte Belastung des Körpers wird begrenzt.

Ein PLT-Test ist eine Blutplättchenzahl. Die Messung wird in Tausend pro Mikroliter durchgeführt. In verschiedenen Labors und praktischen Handbüchern unterscheiden sich die Standards geringfügig. Dies hat keinen Einfluss auf das Diagnoseergebnis Es wird in Kombination mit anderen Proben durchgeführt und berücksichtigt alle Indikatoren für die Gerinnbarkeit, das Verhalten der verbleibenden einheitlichen Elemente und Symptome.

Thrombozytenzahlen werden normalerweise unter Verwendung eines hämatologischen Analysegeräts durchgeführt. Die automatische Zählung verringert die Auswirkung des menschlichen Faktors auf die Ergebnisse. Um die Zuverlässigkeit zu erhöhen, kann der Arzt zusätzlich eine Mikroskopie des gefärbten Blutausstrichs mit Zellzählung nach der Fonio-Methode durchführen.

Die Norm ist die Anzahl der Blutplättchen (tausend Einheiten / μl):

  • bei Männern: 200 - 400;
  • bei Frauen: 180 - 320;

Qualitative oder quantitative Abweichungen von Blutplättchen von normativen Indikatoren werden als Thrombozytopathie bezeichnet, eine Abnahme des Zellvolumens - Thrombozytopenie, eine Zunahme ihrer Anzahl - Thrombozytose, Funktionsstörungen - Thromboasten.

Die Anzahl der Körper kann durch viele Faktoren beeinflusst werden, einschließlich Bedingungen, unter denen eine Änderung des Indikators natürlich ist und keine Bedenken hervorrufen sollte. Dazu gehören Schwangerschaft, Menstruation, Sport und die systematische Einnahme bestimmter Medikamente. Am Ende dieser Prozesse normalisiert sich die Anzahl der Körper wieder..

Wann ist eine PLT-Studie durchzuführen?

  • Blutergüsse treten beim geringsten Druck auf der Haut oder sogar ohne ersichtlichen Grund auf;
  • Das Blut hört nicht lange auf, auch wenn die Verletzung geringfügig ist.
  • Blutungen aus Nase und Mund treten systematisch auf, beispielsweise beim Putzen oder Zähneputzen;
  • Die Menstruation ist lang und schwer.
  • die Haut hat eine bläuliche Farbe;
  • Es gibt Blut im Urin und im Kot.

PLT in einer Blutuntersuchung - was ist das? Dekodierungs- und Normindikatoren

* Haemoanalyzer - ein automatischer „Blutzähler“ - ein modernes Gerät zur Durchführung einer allgemeinen klinischen Blutuntersuchung.

Inhalt:

Was ist PLT (PLT) in einer Blutuntersuchung??

Blutplättchen sind Blutplättchen oder kernfreie Blutzellen. Zusammen mit roten und weißen Blutkörperchen repräsentieren sie die gebildeten Elemente des Blutes.

Die quantitative Berechnung und Bestimmung der qualitativen Eigenschaften von PLT (Thrombozyten) erfolgt im Rahmen eines allgemeinen klinischen Bluttests. Lesen Sie mehr: WBC Blood Test - Transcript

Woher kommen Thrombozyten??

Thrombozyten stammen wie alle Blutzellen aus Knochenmarkstammzellen. Genauer gesagt aus Megakaryozyten (rote Keimzellen des hämatopoetischen Knochenmarkgewebes).

Stimuliert die Produktion und Entwicklung von Megakaryozyten-Proteinhormon (Wachstumsfaktor) Thrombopoietin.

Nach vollständiger Reifung des riesigen Megakaryozyten lösen sich die Blutplättchen vom Zytoplasma der "Eltern" -Zelle ab und gelangen in den Blutkreislauf. Ein Megakaryozyt "gebiert" ungefähr 4000-5000 PLT-Blutplättchen (1-2 Mikrometer Durchmesser).

Bis zu 30% der in das Blut eindringenden Blutplättchen sammeln sich in der Milz an. Der Rest zirkuliert und funktioniert etwa 9-12 Tage im Blutkreislauf. Dann altern sie und werden in Milz, Leber und Gefäßwänden entsorgt. Gesundes Knochenmark füllt verlorene Blutplättchen ständig auf und behält ihre normale Konzentration im Blut bei.

Warum Blutplättchen benötigt werden?

  • Thrombozyten (PLT) - eine wichtige Verbindung bei der Blutstillung *

* Hämostase ist ein Komplex von Prozessen, die die lebenswichtigen Eigenschaften von Blut liefern:
- die Fähigkeit, in einem intakten Gefäß flüssig zu bleiben;
- die Fähigkeit zu falten, ein Blutgerinnsel (Blutgerinnsel) an der Stelle der Schädigung des Gefäßes zu bilden (Verletzung).

Die PLT in einer Blutuntersuchung spiegelt den Zustand des Blutgerinnungssystems wider und ist besonders wichtig für die Untersuchung von Patienten mit erhöhter Blutung

Zu den Eigenschaften und Funktionen von Blutplättchen lesen Sie mehr: HIER

Wenn eine PLT-Zuweisung zugewiesen wird

PLT-Bluttest - Transkript

Thrombozyten:
Thrombozyten
PL
TRO
Plt

Thrombozyteneinheiten:
___ x10 9 / l (oder x10 ^ 9 / l)
___ x10 9 Zellen / l

Neben der herkömmlichen „manuellen“ Mikroskopie ermittelt ein automatisierter Blutausstrich eine Reihe neuer Merkmale eines allgemeinen Bluttests und präsentiert eine grafische Darstellung der Ergebnisse der Studie - ein Histogramm.


Hämogramm-Thrombozytenparameter

PLT - Thrombozyten - Dies ist die absolute Anzahl von Thrombozyten
MPV - durchschnittliches Thrombozytenvolumen - spiegelt den Durchschnittswert (durchschnittlicher Durchmesser) der Thrombozyten wider
PCT - Thrombokrit - spiegelt den Anteil des gesamten Blutplättchenvolumens am gesamten Blutvolumen wider
PDW - die Breite der Verteilung der Blutplättchen nach Volumen (Grad der Anisozytose * PLT) - zeigt die Beziehung zwischen verschiedenen Formen von Blutplättchen im Blut, genauer gesagt - welche Formen von Blutplättchen vorherrschen: Makroplättchen **, Blutplättchen *** oder normale normale Blutplättchen.

* Anisozytose - das Überwiegen von Blutplättchen mit einer nicht standardmäßigen / pathologischen Form / Volumen
** Makrothrombozyten (makrocytische PLT) sind große unreife (junge) nicht ausreichend funktionierende Blutplättchen, die früh aus dem Knochenmark ins Blut gelangen
*** Mikroplättchen (mikrozytische PLT) sind alte, kleinvolumige, schlecht funktionierende Blutplättchen

Das normale Verhältnis verschiedener Formen von Blutplättchen im Blutkreislauf

Charakteristische PLTRelativer Inhalt
Standard (ausgereift) funktional87%
Junge (unreife) Makrothrombozyten3,2%
Alte Mikrothrombozyten4,5%
Nicht standardisiert (Formen der Reizung)2,5%
Der größte diagnostische Wert im Bluttest sind PLT und MPV.
Grad der Thrombozyten (PCT) und Thrombozytenanisozytose (PDW).
PDW ist also direkt von MPV abhängig. PCT ist klinisch nicht relevant.

PLT in einer Blutuntersuchung ist normal

Normale * Indikatoren für eine Thrombozytenverbindung eines Hämogramms:
PLT: 150 - 400 x 10 9 / L.
MPV: 7-11 fl (fl, Femtoliter)
PDW: 10-20%
PCT: 0,15 - 0,40%

* Es ist besser, die Daten eines automatisierten Blutmessgeräts gemäß den Normen (Referenzwerten) des örtlichen Labors auszuwerten - die Einstellungen der verschiedenen Modelle von Hemanalysatoren sind nicht gleich

  • Der Hemanalyzer-Fehler bei der Berechnung der PLT beträgt etwa 5%
  • Ein automatisierter Bluttest kann ein „manuelles“ Blutausstrichbild unter einem Mikroskop nicht vollständig ersetzen.
  • Es ist unmöglich, eine Verletzung des Blutsystems zuverlässig zu beurteilen oder eine endgültige Diagnose zu stellen, wenn ein Blutbild nicht normal ist
  • Beim Nachweis einer Zunahme / Abnahme der PLT in einem automatisierten Hämogramm ist eine Kontrollmikroskopie eines gefärbten Blutausstrichs mit "manueller" Thrombozytenzählung obligatorisch

1. Viele riesige Makroplättchen im Abstrich - ihr Hemanalysator zählt als rote Blutkörperchen
2. Viele Mikrothrombozyten - der Hemanalyzer zählt sie nicht (akzeptiert Trümmer als „Zelltrümmer“)
3. Aggregierte ("geklebte") Blutplättchen - nicht für automatisierte Berechnungen geeignet
4. Satellitismus - das Anhaften von Blutplättchen an der Oberfläche weißer Blutkörperchen - ist für eine automatisierte Berechnung nicht zugänglich

PLT-Bluttestprotokoll - die Norm bei Frauen und Männern

Die Thrombozytenzahl im Blut von Frauen und Männern ist nahezu gleich.

  • Die Norm der PLT bei einer Blutuntersuchung ist für Frauen und Männer gleich:
    150-400 x 10 ^ 9 / l

Die Thrombozyten-Durchmesser sind jedoch bei Männern und älteren Menschen etwas höher als bei Mädchen und Frauen im gebärfähigen Alter. Daher sind die MPV-Raten für diese Populationen etwas höher..

Um die Interpretation des Bluttests zu vereinfachen, können Sie die Regeln verwenden, die für gesunde Menschen jeden Geschlechts und Alters akzeptabel sind..

IndexZulässige Norm für gesunde Frauen und Männer jeden Alters
PLT - Thrombozyten100 - 450 x 10 ^ 9 / l
MPV - mittleres Thrombozytenvolumen6 - 12 fl

PLT-Bluttestprotokoll - normal bei Kindern

Eine Reihe von Laboratorien, die die klassische „manuelle Zählung“ gefärbter Abstriche unter einem Mikroskop durchführen, zeigen Blutplättchen in einer Blutuntersuchung als alternative Maßeinheit an:
Tausend / μl
__x10 ^ 3 Zellen / μl

Der Umrechnungsfaktor in Standardeinheiten beträgt 1:
__х10 ^ 9 / l = __х10 ^ 9 Zellen / Liter = __х10 ^ 3 Zellen / μl = Tausend / μl

TRO-Normen (PLT) bei Kindern

(Mikroskopie von gefärbten Abstrichen nach der Fonio-Methode)

AlterNorm PLT
__x10 ^ 3 Zellen / μl
0-2 Wochen144 - 449
2 Wochen - 1 Monat248 - 586
1-2 Monate229 - 597
2-6 Monate244 - 580
0,5 - 2 Jahre206 - 459
26 Jahre189 - 403
über 6 Jahre alt140 - 400

Bei einer Blutuntersuchung wird die PLT gesenkt - was bedeutet das??

Thrombozytopenie -
Diese Abnahme der PLT im Blut beträgt weniger als 100 x 10 ^ 9 / l. Ursachen der Thrombozytopenie
Gründe für den Rückgang
Blut PLT
Welche Krankheiten / Zustände treten auf?
Erkrankungen oder Störungen des Knochenmarks (wenige oder keine Megakaryozyten)Aplastische Anämie
Maligne Prozesse mit Knochenmarkmetastasen
Leukämie
Chemotherapie
Einnahme von myelosuppressiven Medikamenten (Hydroxyharnstoff, Interferon alfa-2b, einige Antibiotika, entzündungshemmende Medikamente usw.)
Strahlung, Strahlentherapie
Megakaryozyten im Knochenmark werden in normaler Menge gebildet, aber das „Lösen“ der Blutplättchen ist beeinträchtigtAlkoholvergiftung
HIV
Megaloblastenanämie (Vitamin B12 und Folsäuremangel)
Splenmegalie des myelodysplastischen Syndroms (MDS): erhöhte Funktion, erhöhtes Milzvolumen und die damit verbundene abnormale Thrombozytenretention bei der Gaucher-Krankheit
Kongestive Leberzirrhose
Myelofibrose
Thrombozytenzerstörung durch ImmunzellenKollagenosen (angeborene oder erworbene Bindegewebserkrankungen: SLE usw.)
Zerstörung der Immunplättchen durch Einnahme von Haptenen
HIV
ITP (Immunthrombozytopenie)
ITP Neugeborene
Purpura nach Transfusion (Komplikation der Bluttransfusion)
Lymphoproliferative Erkrankungen (extramedulläre Lymphozytome, Lymphosarkome usw.)
Chronischer lymphatischer Leukämie
Reaktive (nicht immunisierte) ThrombozytenzerstörungVirusinfektionen (Hepatitis B und C, EBV, Masern, CMV, Dengue-Fieber usw.)
Sepsis
DIC-Syndrom *
Schwangerschaft
Akutes hypoxämisches Atemversagen (Atemnotsyndrom)
Schweres Nierenversagen (Urämie)
Verdünnung (Verdünnung) von BlutMassive Blutungen
Massive Transfusion roter Blutkörperchen

* DIC-Syndrom - disseminierte intravaskuläre Koagulation oder thrombohämorrhagisches Syndrom - eine erworbene Störung des Blutgerinnungssystems, die mit der aktiven Bildung von Blutgerinnseln in Blutgefäßen und einer Abnahme der Blutplättchen im allgemeinen Blutkreislauf verbunden ist.

Offensichtlich kann bei vielen Krankheiten und pathologischen Zuständen eine Abnahme der PLT im peripheren Blut auftreten..

Welche Medikamente können die PLT im Blut senken??

Hydroxyharnstoff
Interferon alfa-2c
Zytostatika (Chemotherapeutika)
Thiaziddiuretika (Hydrochlorothiazid, Cyclopentiazid usw.)
Chinidin
Chinin
Goldpräparate
Sulfonamide
Antibiotika
Antikonvulsiva (Carbamazepin, Phenytoin, Phenobarbital usw.)
Antipsychotika (Prochlorperazin, Meprobamat usw.)
Arsenpräparate
Insektizide
Heparin
Methyldopa
Digoxin
Danazole
Antithyreotika
NSAIDs (Diclofenac, Paracetamol, Aspirin usw.)
Ethanol (in großen Dosen)

Was ist die Gefahr der Reduzierung der PLT?

PLT __x10 ^ 9 / L.Was ist gefährlich??
100-50Nicht gefährlich!
Es ist asymptomatisch oder äußert sich in einer leichten Zunahme der Blutung.
Das Risiko abnormaler Blutungen ist minimal.
50-20Es wird durch zunehmende Blutungen mit klinischen Symptomen einer Thrombozytopenie ausgedrückt..
Gefahr leichter Blutungen nach Verletzungen
unter 20Die Gefahr einer mäßigen spontanen Blutung (Uterus, Nase, Zahnfleisch, Magen-Darm usw.)
unter 5Gefährlich!
Hohes Risiko für signifikante spontane Blutungen, die eine direkte Lebensgefahr darstellen

Wichtig!
Eine Thrombozytenzahl von weniger als 50 x 10 ^ 9 / L kann ein Zeichen für akute Leukämie, maligne Anämie, fortgeschrittenen Krebs mit Knochenmarkmetastasen oder eine Folge einer zytostatischen Behandlung (Chemotherapie) und Strahlentherapie sein.

Symptome einer verminderten PLT im Blut

  • Erhöhte Blutungen (Zahnfleisch, Kratzer, Schnitte usw.)
  • Lange schwere Perioden
  • Tendenz zu „ursachenlosen“ Nasenbluten
  • Deutliche Blutergüsse mit leichten Blutergüssen, Quetschungen oder „ohne Grund“
  • Petechien - ein kleiner roter Ausschlag auf der Haut, Schleimhäute
  • Thrombozytopenische Purpura - Punktblutungen (größer als Petechien) auf der Haut, den Schleimhäuten, in der Bindehaut des Auges
  • Ekchymosen - groß, Blutungsdurchmesser von mehr als 3 cm in der Haut, ähnlich wie bei blauen Flecken

Niedrige PLT (Thrombozytenzahl) bei Frauen

Die häufigste Ursache für eine isolierte Blutplättchensenkung (andere Blutwerte sind normal) bei jungen und mittleren Frauen ist die Immunthrombozytopenie (ITP), die mit der Produktion von Antikörpern gegen ihre eigenen Blutplättchen verbunden ist.

Das Auftreten von Thrombozytenaggregationshemmern führt zum vorzeitigen Tod von Blutplättchen aus dem Knochenmark in den Blutkreislauf. Die Krankheit ist in der Regel mild (PLT mehr als 30-50 x 10 ^ 9 / l) mit spontanen Langzeitremissionen und seltenen Exazerbationen. Die Ursache von ITP ist nicht bekannt. Manchmal betrifft die Krankheit recht gesunde Frauen, manchmal wird sie zu einer Komplikation einer anderen Krankheit: systemischer Lupus erythematodes (SLE), chronische lymphatische Leukämie, HIV-Infektion usw..

Eine Verschlechterung und Verschlechterung des ITP-Verlaufs wird während der Schwangerschaft beobachtet und erfordert in einigen Fällen eine spezielle Behandlung.

Eine schwere Thrombozytopenie (eine signifikante Abnahme der Blut-PLT) bei schwangeren Frauen kann sich vor dem Hintergrund einer Gestose (späte Toxikose) bei Frauen mit Präeklampsie und HELLP-Syndrom entwickeln.

PLT (Thrombozyten) bei Männern reduziert

Eine häufige Ursache für eine sekundäre Abnahme der PLT bei Männern sind Gefäß-, Leber-, Nieren-, Bauchspeicheldrüsen- und Prostatakrankheiten, die mit schlechten Gewohnheiten verbunden sind (Rauchen, Alkoholmissbrauch)..

Die Behandlung der reaktiven Thrombozytopenie beschränkt sich auf die Behandlung der Grunderkrankung und die Korrektur hämostatischer Veränderungen.

PLT ist bei einem Kind reduziert

Zustände, die bei Kindern mit einer niedrigen PLT einhergehen, werden als hämorrhagische Diathese oder thrombozytopenische Purpura bezeichnet..

Anzeichen einer hämorrhagischen Diathese:
- Blutungen in der Dicke der Haut und der Schleimhäute (Purpura),
- Schleimhautblutung,
- Thrombozytopenie: Die PLT im Blut beträgt weniger als 98 x 10 ^ 9 / l.


Formen der hämorrhagischen Diathese (thrombozytopenische Purpura)

PrimärSekundärsymptomatik (infolge einer anderen Krankheit)
Vererbt (Wiskott-Aldrich, Bernard-Sulje-Syndrom, TAR-Syndrom, angeborene amegakaryozytäre Thrombozytopenie, Mai - Hegglin-Anomalie)

Isoimmun (angeboren, nach Transfusion)

Angeborene vorübergehende Thrombozytopenie des Neugeborenen

Kann auftreten:
- in der akuten Phase von Infektionskrankheiten;
- bei Autoimmunerkrankungen, einschließlich Kollagenosen;
- mit starken Blutungen;
- mit DIC;
- mit angeborenen Hämangiomen;
- mit angeborenen Stoffwechselstörungen (Nimann-Peak-Syndrom, Gaucher usw.)

Vor dem Hintergrund folgender Erkrankungen des Blutsystems:
- Leukämie
Hypo- oder aplastische Anämie
- B12-Mangelanämie

Bei Krankheiten, die mit einer Zunahme und Beeinträchtigung der Milzfunktion einhergehen:
- portale Hypertonie;
- Leberzirrhose usw..

Eine vorübergehende Abnahme der PLT bei Kindern kann eine Komplikation der Impfung gegen Windpocken, Mumps und andere Virusinfektionen sein. Die Wiederherstellung erfolgt normalerweise von selbst.

Thrombozyten (PLT) sind erhöht

Thrombozytose
Ist ein abnormaler Anstieg der PLT im Blut über 450 x 10 ^ 9 / l. Der Grad der Thrombozytose
ThrombozytosePLT-Anzeige
Einfach450-600 x 10 ^ 9 / l
Mäßig600-1000 x 10 ^ 9 / l
Schwere (Thrombozythämie)mehr als 1000 x 10 ^ 9 / l
Ursachen für leicht bis mittelschwer erhöhte PLT
  • Akute Infektionen
  • Chronisch entzündliche Erkrankungen (Tuberkulose, Sarkoidose, rheumatoide Arthritis, Morbus Crohn, Wegner-Granulomatose usw.)
  • Eisenmangelanämie
  • Onkologische Prozesse verschiedener Lokalisation
  • Zustand nach Blutverlust
  • Zustand nach der Operation, Verletzung, Gewebeschäden
  • Hämolyse (verstärkte Zerstörung roter Blutkörperchen im Blutkreislauf unter Freisetzung von Hämoglobin)

Das Phänomen der vorübergehenden reaktiven Thrombozytose unter diesen Bedingungen spiegelt eine "Notfall" -Stimulation des Knochenmarks während der Erholungsphase wider.

Ursachen schwerer Thrombozytose (Thrombozythämie)

  • Chronische myeloische Leukämie - Thrombozythämie ist in 30-35% der Krankheitsfälle zu erwarten
  • Polyzythämie * - in 50% der Fälle
  • Essentielle ** Thrombozythämie - in 100% der Fälle
  • Zustand nach Entfernung der Milz (Splenektomie)

* Polyzythämie - ein gutartiger Tumor des Knochenmarks
** Primäre (essentielle) Thrombozytose oder megakaryozytäre Leukämie

Ursachen für „familiäre“ oder erbliche Thrombozytose

Es gibt angeborene Formen der Thrombozytose. Sie entstehen durch Mutationen in den Genen von Thrombopoietin oder seinen Rezeptoren.

Warum ist es gefährlich, die PLT im Blut zu erhöhen??

  • Beschleunigung der Blutgerinnung unter Bildung von Blutgerinnseln (pathologische Blutgerinnsel in den Gefäßen)
  • Hohes Risiko für Gefäßunfälle (Schlaganfall, Herzinfarkt) im Zusammenhang mit Thrombosen
In der Praxis tritt die tatsächliche Entwicklung einer Thrombose auf
mit einer Erhöhung der PLT auf 1000 x 10 ^ 9 / l oder mehr

Hohe PLT (Thrombozyten) bei Frauen

Eine reaktive Thrombozytose bei Frauen im gebärfähigen Alter tritt normalerweise vor dem Hintergrund einer chronischen Eisenmangelanämie auf, die durch eine gynäkologische Pathologie (verlängerte und schwere Menstruation) hervorgerufen wird..

Ein leichter und / oder mäßiger Anstieg der PLT bei Frauen ist manchmal mit Übergewicht, einem hohen Gehalt an tierischen Fetten und schnellen Kohlenhydraten (süße Desserts) in der Ernährung sowie einem hormonellen Ungleichgewicht (Hyperöstrogenie) verbunden..

PLT (Thrombozyten) nahmen bei Männern zu

Eine leichte Thrombozytose (PLT bis zu 520-600 x 10 ^ 9 / l) bei Männern kann das Ergebnis von irrational reichlich vorhandenem Essen, Rauchen, Alkohol, Dehydration und erheblicher körperlicher Anstrengung sein.

Eine mäßige, seit mehr als 6 Monaten festgestellte Thrombozytose bei einer Blutuntersuchung eines Mannes in 11,6 bis 18% der Fälle ist die einzige Manifestation des Anfangsstadiums von Krebs (häufiger Hodgkin- und Non-Hodgkin-Lymphom, Lungenkrebs, Darm)..

Wenn die objektive Ursache der Thrombozytose bei einem Mann (oder einer Frau) nicht identifiziert wurde, sollte eine Knochenmarkpathologie ausgeschlossen werden, nämlich myeloproliferative Erkrankungen: chronische Leukämie, echte Polyzythämie, primäre Thrombozythämie usw..

Dazu wird eine Knochenmarksprobe untersucht (Punktionsaspirat oder Knochenmarkbiopsie) und zytogenetische Untersuchungen auf das Philadelphia-Chromosom und / oder den genetischen Marker BCR-ABL durchgeführt.

Chronische Leukämie tritt bei Männern im reifen Alter (40-60 Jahre) 1,5-3 mal häufiger auf als bei Frauen

Die PLT nahm bei einem Kind zu

Ein leichter Anstieg der PLT bei einer Blutuntersuchung bei einem Kind kann aufgrund von Dehydration (Blutverdickung) mit einer Verletzung des Trinkschemas oder aufgrund hoher körperlicher Aktivität und starkem Schwitzen des Babys auftreten.

Eine häufige Ursache für eine erhöhte PLT bei Kindern ist eine anhaltende Virusinfektion, ein chronischer Entzündungsprozess..

Es ist wichtig, sich an die Existenz familiärer (angeborener, genetisch bedingter) Formen der Thrombozytose zu erinnern, die mit Mutationen des Thrombopoietin-Gens oder seines Rezeptors verbunden sind.

Chronische myeloproliferative Pathologie bei Kindern ist äußerst selten. Bei schwerer Thrombozytose kann jedoch eine Verletzung des Knochenmarks vermutet werden, eine CML bei Kindern (juvenile chronische myelomonozytische Leukämie) oder andere Erkrankungen des Blutsystems können ausgeschlossen werden.

Wie man die Thrombozytenzahl im Blut normalisiert

Um die PLT im Blut zu normalisieren, ist es offensichtlich notwendig, eine zusätzliche Untersuchung durchzuführen, die Ursache für ihre Abnahme oder Zunahme herauszufinden und zu heilen (zu beseitigen).

Bei sekundärer Thrombozytose oder Thrombozytopenie führt die Heilung der primären Krankheit zu Normalität und PLT.

Thrombozytose - Wie man die Blutplättchenzahl senkt

ThrombozytoseSo reduzieren Sie PLT
Sekundär (reaktiv)1. Behandlung (oder Beseitigung) einer Grunderkrankung (oder eines primären Zustands), deren Symptom eine Erhöhung der PLT im Blut war

2. Mit dem Rauchen aufhören

3. Normalisierung des Körpergewichts

4. Ausreichende Aufnahme von reinem Wasser (mindestens 30-40 ml pro 1 kg Körpergewicht pro Tag)Primär (wesentlich)1. Aspirin in einer Dosis von 81 mg pro Tag (um das Risiko von Blutgerinnseln zu verringern)

2. Arzneimittel, die den Blutplättchenspiegel im Blut senken (Hydroxyharnstoff, Anagrelid usw.)

3. Thrombozytopherese (wie angegeben)

4.Interferon alfa-2b (gemäß Indikationen)

5. Zytotoxische Antitumormittel (wie angegeben)

6. Knochenmarktransplantation (wie angegeben)Produkte, die für die Thrombozytose nützlich sind

Unraffiniertes Pflanzenöl (Leinsamen, Oliven, Kürbis usw.)
Fischöl, Meeresfrüchte
Tomaten, Tomatenmark
Zitronen
Sanddorn
Ingwer
Knoblauch
Grüner Tee
Trinkwasser 40-50 ml pro 1 kg Körpergewicht pro Tag oder mehr

Thrombozytopenie - wie man die Thrombozytenzahl im Blut erhöht

Bei einer Abnahme der Thrombozyten auf 100-50 x 10 ^ 9 / l ist eine Sonderbehandlung in der Regel nicht erforderlich. Dieser Zustand ist nicht gefährlich, erfordert jedoch die obligatorische Beobachtung und Klärung der Gründe für die Abnahme der PLT.

Wichtig!
Patienten mit Thrombozytopenie empfahlen eine vollständige Ablehnung von Alkohol.

Lebensmittel nützlich für Thrombozytopenie

Granat
Zuckerrüben
Nüsse
Grünes Blattgemüse, Gemüse
Leber, rotes Fleisch
Buchweizen
Haferflocken
Hagebuttenbrühe
Apfelbeere
Brennnessel (Tee, Brühe)

Es ist wichtig zu beachten, dass es keine spezielle Diät für eine wirklich effektive Erhöhung der Blutplättchen im Blut gibt.

Die Ernährung des Patienten sollte gleichzeitig vollständig und vielfältig hypoallergen sein: reich an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen. Die Gerichte werden gedämpft, gekocht oder gebacken. Würzige, mechanisch grobe, zu heiße oder kalte Speisen sollten vermieden werden..

Wie Blutplättchen im Blut zu erhöhen

  • Die Behandlung der Thrombozytopenie beginnt mit einer PLT unter 50 x 10 ^ 9 / l
Wie man die Blut-PLT erhöhtHinweis
Prednison
(Corticosteroidhormon)
Es wird zur Behandlung der Immun- (Autoimmun-, Arzneimittel-) Thrombozytopenie (ITP) angewendet.
Die individuelle Tagesdosis und Dauer der Einnahme von Prednisolon wird vom Arzt verschrieben
Humanes Immunglobulin (Intraglobin, Imbiogam)Es wird intravenös verabreicht, tropft langsam in einem Krankenhaus. Es wird zur Behandlung von ITP mit chronischer lymphatischer Leukämie und Myelom angewendet
Knochenmarkthrombopoese-Stimulator (Thrombopoietinrezeptor-Agonist):
Eltrombopag (Revolade)
Es ist angezeigt für chronische ITP und nicht spezifizierte Thrombozytopenie mit der Unwirksamkeit der Behandlung mit Prednison, Immunglobulin, mit einer unzureichenden Wirkung der Splenektomie
Knochenmark-Hämatopoese-Stimulanzien (rekombinante Erythropoietine): Recormon, Eralfon, ErythrostimSie werden streng nach den Indikationen unter Aufsicht eines Onkologen-Hämatologen zur komplexen Behandlung von symptomatischer Thrombozytopenie und Anämie bei Patienten, die eine Chemotherapie erhalten, angewendet
Spenderplättchentransfusion (Thrombomasse)Es wird in einem Krankenhaus mit lebensbedrohlichen Zuständen im Zusammenhang mit schwerer Thrombozytopenie durchgeführt, auch bei Patienten, die eine Chemotherapie erhalten
Vincristin (ein Antitumormittel)Es wird verwendet, um ITP mit Prednisolon-Ineffizienz zu behandeln.
Vitamin B12Es ist zur Behandlung von Thrombozytopenie bei megaloblasmatischer Anämie angezeigt.
Splenektomie
(chirurgische Entfernung der Milz)
Es wird mit dem Versagen der Behandlung von ITP mit Prednison durchgeführt
KnochenmarktransplantationEs wird streng nach Angaben angewendet

Welchen Arzt sollte ich bei einer Blutuntersuchung wegen niedriger oder hoher PLT kontaktieren:
Therapeut, Hämatologe

Was ist PLT und was ist seine Norm bei einer Blutuntersuchung?

Eine Blutuntersuchung auf PLT ist ein in der Medizin übliches Verfahren, das an einem Patienten durchgeführt wird, wenn er professionelle Hilfe von einem Arzt eines beliebigen Profils sucht.

Wissen Sie über die PLT-Blutuntersuchung, was es ist, benötigen Sie Folgendes:

  • Schnell beobachtete Reaktion auf anhaltende Veränderungen im eigenen Körper,
  • Durch Änderungen in der Struktur und Anzahl der Partikel ist es möglich, den Verlauf einzelner Entzündungsprozesse schnell zu erfassen,
  • Im ersten Stadium können auch zahlreiche und gefährliche schwere Krankheiten vermutet werden..

Grundinformation

Gemäß dem allgemeinen PLT-Bluttest bestimmen medizinische Mitarbeiter die Anzahl der Uniformen.

Diese beinhalten:

Basierend auf den erhaltenen Informationen und dem Vergleich mit anerkannten Standards werden Schlussfolgerungen hinsichtlich der Gesundheit gezogen. Die in der Klinik durchgeführte Analyse bestimmt das Niveau der letzten Elemente, der eingestellte Wert ist der Schlüssel, gemessen in der Diagnose.

Was sind Blutplättchen?

Unter Blutplättchen werden im Knochenmark gebildete Elemente verstanden, die als eine Art abgerundete Platte positioniert sind und eine unregelmäßige Form haben. Der Kern fehlt vollständig.

Es wird angemerkt, dass die Teilchenfunktion selbst ziemlich wichtig ist:

  • Sie sind direkt am Prozess der anschließenden Blutgerinnung beteiligt.,
  • Führen Sie die Aufgabe aus, zuvor beschädigtes Gewebe zu regenerieren.

Partikel tragen dazu bei, dass eine Person auch bei schweren Gewebeschäden keine kritischen Verluste erleidet.

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass:

  • Zellen leben nicht länger als zehn Tage,
  • Am Ende dieser Periode werden sie zerstört und fallen in die Leber und dann in die Milz,
  • Anstelle der zerstörten Zellen werden sie im Körper neu gebildet.

Die Anzahl der Blutplättchen pro Tag variiert insbesondere:

  • Ihr Niveau ist leicht erhöht, wenn der Körper stark körperlich aktiv ist.,
  • Während der Schwangerschaft, während der Menstruationszyklen, nimmt die Anzahl der Zellen ab,
  • Änderungen gelten als natürlich, nach Anpassungen wird der Indikator der Elemente normalisiert, es kommt in den richtigen Zustand.

Zusätzlich zu den oben genannten Fällen werden Situationen, in denen der Indikator vom Wert abweicht, als erste Manifestation einer Pathologie angesehen. Wenn der Partikelspiegel erhöht ist, ist dies Thrombozytose, der Wert ist niedriger - Thrombozytopenie.

Wie ist eine Untersuchung der entsprechenden Werte beim Menschen?

Um die Analyse durchzuführen, muss der Patient:

  • Ankunft im Laborgebäude der ausgewählten medizinischen Einrichtung
  • Morgens obligatorisch (die Zeit ist zwischen 7.30 und 9.00 Uhr eingestellt).

Die Krankenschwester mit leichtem Druck auf den Bereich, aus dem die Probe aus dem menschlichen Körper entnommen wurde, sammelt die Zusammensetzung in einer Pipette.

Dies ist aus Sicht der Forschung ein einfaches Verfahren, bei dem mit einer unbedingt sauberen Einwegnadel eine Punktion im Bereich des Daumenpolsters vorgenommen wird.

In diesem Fall muss sich der Patient nicht vorbereiten, nehmen Sie in Zukunft keine Lebensmittel mehr hinein, bevor der Test durchgeführt wird.

Normindikator, worauf bei der Durchführung einer Studie zu achten ist

Über den Normalwert des PLT-Bluttests wird Folgendes nachgedacht:

  • Der Partikelindex beim Menschen liegt bei 180-320000,
  • Der Wert ist für einen Erwachsenen auf einen Liter eingestellt.

Ansonsten gilt:

  • Die Blutuntersuchung auf PLT bei einem Kind ist etwas anders,
  • Der erste Datenwert für ein Neugeborenes ist auf 100-420 eingestellt,
  • Für ein Kind unter einem Jahr wird der Wert auf das Niveau von 150-350 normalisiert,
  • Für Kinder, die bereits ein Jahr alt sind, wird der Partikelindex auf das gleiche Niveau wie für Erwachsene eingestellt.

Normalwert von PLT

Das Ergebnis entschlüsseln

Die Entschlüsselung der Ergebnisse einer PLT-Blutuntersuchung liegt in der Verantwortung des untersuchenden Arztes.

Wenn es Abweichungen gibt, bedeutet dies:

  • Über das Auftreten von Pathologie im Körper,
  • Ein überschätzter Indikator zeigt an, dass die Prozesse von Krankheiten im Körper auftreten,
  • Es liegt eine Infektion vor, eine bösartige Erkrankung,
  • Es gibt Komplikationen, die aus einem schweren Verlust von Blutzellen resultieren.

Ähnliche Indikatoren können sein, wenn es Konsequenzen der Entfernung der Milz aus dem menschlichen Körper, verschiedene Namen chronischer Krankheiten, die gleiche Tuberkulose, Arthritis der rheumatoiden Gruppe und Manifestationen gibt, müssen Sie darauf achten.

Wenn eine Abnahme der Thrombozytenzahl diagnostiziert wird, bedeutet dies Folgendes:

  • Leukämie hat sich gebildet,
  • Verbundene Bindegewebserkrankungen,
  • Erhöhte Milzaktivität,
  • Zirrhose und andere Krankheiten.

Die Manifestation zeigt, dass es im Knochenmark Metastasen für Krebs gibt.

PLT-Bluttest bei Kindern

Der endgültige Wert der Normen kann in der folgenden Tabelle analysiert werden..

Das Ergebnis der Analyse von Kindern hängt von der Technik ab, mit der dem Baby Indikatoren entnommen wurden.

Eine Abnahme der Thrombozytenzahl ist auch bei Thrombozytopenie erkennbar. In diesem Alter tritt sie als Folge einer Allergie gegen Arzneimittel auf, die Blutkrankheiten, Vergiftungen und Infektionskrankheiten bilden.

Wenn die Diagnose bei einer schwangeren Frau gestellt wurde, führen die in ihr gezeigten Antikörper zu einer anschließenden Zerstörung des Spiegels der roten Blutkörperchen im Kind. Gefährliche parasitäre Infektionen und Virusinfektionen (Röteln, Malaria) führen ebenfalls zur Krankheit. Das Ergebnis ist eine niedrige Blutplättchentransfusion..

Ergebnisse der Blutuntersuchung

Daten bezüglich der Ergebnisse eines PLT-Bluttests sind tabellarisch aufgeführt.

Dekodierung und Standards für Blutuntersuchungen auf PLT

Ein PLT-Bluttest wird durchgeführt, um die Thrombozytenzahl zu bestimmen. Diese Blutplättchen sind ein wesentlicher Bestandteil des Blutes und werden vom Knochenmark produziert. Sie spielen eine wichtige Rolle im Prozess der Blutgerinnung und regenerieren geschädigtes Gewebe. Ihr Leben dauert nicht länger als zehn Tage, dann werden die alten Zellen durch neue ersetzt..

Entschlüsselung

Normalerweise zeigt eine Blutuntersuchung auf PLT 180-320.000 Blutplättchen pro 1 μl menschliches Blut, aber dieser Wert kann sich im Laufe des Tages ändern. Nach der Fonio-Methode sollten 1 Million rote Blutkörperchen 60-70.000 Blutplatten ausmachen.

Wenn der Gehalt der Thrombozytenzahl im Blut stark von der Norm abweicht, ist die Wahrscheinlichkeit einer gefährlichen Krankheit hoch. Daher wird eine Blutuntersuchung auf PLT als eine der wichtigen Studien angesehen. Eine natürliche Abnahme des PLT-Spiegels wird als Zeitraum der Schwangerschaft und des Menstruationszyklus angesehen, und eine Zunahme ist nach starker körperlicher Anstrengung möglich.

Wenn der Thrombozytenspiegel unter 140 K / UL liegt, kann dies auf das Vorhandensein von Infektionen, Leukämie, einigen Arten von Anämie und anderen Krankheiten beim Patienten hinweisen. Bei Frauen ist eine Verringerung der Thrombozytenzahl während des Menstruationszyklus von 20-50 K / UL zulässig.

Thrombozytenzahlen von mehr als 400 K / UL werden bei entzündlichen Erkrankungen, dem Vorhandensein bösartiger Tumoren und infolge von Milzentfernung oder großem Blutverlust beobachtet.

Es muss jedoch beachtet werden, dass nur der behandelnde Arzt für die Entschlüsselung des Bluttests für PLT verantwortlich ist. Sie sollten also nicht im Voraus in Panik geraten und selbst eine Diagnose stellen.

PLT-Bluttest bei Kindern

Eine Blutuntersuchung auf PLT bei Kindern hängt von der Technik der Blutentnahme und dem Alter des Babys ab.

  • Bei Neugeborenen beträgt die Thrombozytenzahl 100–420 K / UL,
  • für Kinder bis zu einem Jahr - 150-350 K / UL,
  • über ein Jahr - 180-320 K / UL.

Fachleute achten in der Regel auf eine Abnahme der Thrombozytenzahl bei Kindern unter die Marke von 150 K / UL oder auf eine Zunahme über 450 K / UL.

Thrombozytopenie

Thrombozytopenie (eine Abnahme der Thrombozytenzahl) kann durch eine Allergie gegen Medikamente ausgelöst werden, sie kann auch als Folge einer Blutkrankheit oder als Folge einer Infektion oder Intoxikation auftreten. Bei einer solchen Diagnose bei einer schwangeren Frau führen ihre Antikörper zur Zerstörung der roten Blutkörperchen im Blut des Kindes.

Darüber hinaus führen bestimmte virale und parasitäre Infektionen wie Malaria, Röteln und niedrige Blutplättchentransfusionen zu Thrombozytopenie..

Wenn bei dem Baby dies diagnostiziert wird, sollten einige einfache Regeln befolgt werden:

  • das Kind vor traumatischen Sportarten wie Radfahren und Skifahren zu schützen, stechende und abschneidende Gegenstände zu entfernen;
  • Die Zahnbürste des Kindes muss weich sein.
  • Um Darmverletzungen vorzubeugen, können Sie ein Abführmittel verwenden.
  • Verwenden Sie keine blutungserhöhenden Medikamente wie Aspirin.
  • Verzögern Sie nicht den Krankenhausaufenthalt wegen Blutungen in Haut und Schleimhäuten sowie wegen Blutungen.

Thrombozytose

Eine Erhöhung der Thrombozytenzahl wird als Thrombozytose bezeichnet. Sie sind primär und sekundär. Primär wird durch eine Verletzung der Entwicklung von Knochenmarkstammzellen provoziert. Dies ist bei Leukämie möglich.

Der Grund für die Entwicklung einer sekundären Thrombozytose ist das Vorhandensein eines pathologischen Prozesses. In diesem Fall liegt keine Verletzung der Form, Struktur und Bildung von Blutplättchen vor.

Ursachen der Thrombozytose:

  • Operation;
  • Fehlen einer Milz;
  • Anämie;
  • Blutverlust;
  • Kolitis;
  • chronische Lungeninfektion;
  • rheumatoide Arthritis;
  • Leberzirrhose;
  • bösartige Tumore;
  • Frakturen
  • bestimmte Medikamente einnehmen.

PLT in einer Blutuntersuchung: normal, Ursachen für Zunahme und Abnahme

PLT in einer Blutuntersuchung ist ein Indikator für den Anteil von Blutplättchen in einer Einheitsmenge Blut (von den englischen Blutplättchen - Blutplättchen). Die Bestimmung der PLT im Blut wird bei der anfänglichen Beurteilung des Zustands des Blutgerinnungssystems vor Operationen, bei invasiven Diagnoseverfahren, bei der Diagnose von Thrombosen und bei Verdacht auf myeloproliferative Erkrankungen verwendet.

Eine Blutuntersuchung auf PLT wird im Rahmen einer allgemeinen Blutuntersuchung durchgeführt. Sie wird bei unerklärlichen oder anhaltenden Blutungen, Zahnfleischbluten, Nasenbluten und überschüssigem Blut während der Menstruation verschrieben, um die Wirksamkeit der Behandlung von Knochenmarkerkrankungen zu beurteilen.

Wenn die Thrombozytenzahl im Blut die Norm überschreitet, besteht die Gefahr von Blutgerinnseln.

Thrombozyten sind die kleinsten Blutzellen, deren Durchmesser jeweils 2-3 Mikrometer nicht überschreitet, haben eine runde oder ovale flache Form, weshalb sie als Blutplatten bezeichnet werden. Das Material für die Bildung von Blutplättchen ist das Zytoplasma von Megakaryozyten - Riesenzellen des roten Knochenmarks.

Blutplättchen sind ein farbloser Kern, der von einer Membran umgeben ist und eine große Anzahl von Granulaten enthält. Auf der Oberfläche der Platten befinden sich Glykoproteinformationen, die als Rezeptoren wirken. Die Lebensdauer der Zellen beträgt etwa sieben Tage, ihre Inaktivierung und Verwendung erfolgt in Leber und Milz..

Thrombozytenfunktion

Die Hauptfunktion von Blutplättchen ist die Blutgerinnung; Sie sorgen für eine Schutzreaktion des Körpers, die einen massiven Blutverlust bei Gefäßläsionen verhindert.

Aus dem Knochenmark gelangen Blutplättchen in den Blutkreislauf, einige davon verbleiben in der Milz. In einem intakten Gefäß interagieren die Platten nicht miteinander, ihre physiologische Aktivierung beginnt erst, nachdem das Gefäß verwundet wurde. Aufgrund des Vorhandenseins von Kollagenrezeptoren auf ihrer Oberfläche entwickelt sich eine Reaktionskette als Reaktion auf eine Schädigung des Gefäßes. Die physiologische Aktivierung beginnt mit der Adhäsion, einem Phänomen, bei dem die Platten an anderen Oberflächen haften und an Stellen mit hoher Blutflussgeschwindigkeit halten können. In Kontakt mit einer Fremdoberfläche, die sich in ihren Eigenschaften vom Endothel unterscheidet, quillt das Blutplättchen auf, breitet sich aus und erhält eine Sternform mit fadenförmigen Prozessen, die seinen Durchmesser erheblich überschreiten. Die Aggregation erfolgt gleichzeitig mit dem Anhaften - Aufquellen und Zusammenkleben der Blutplättchen, der Bildung eines Blutplättchenstopfens im beschädigten Teil des Gefäßes.

Wenn die PLT gesenkt wird, entwickelt sich eine erhöhte Blutung..

Thrombozyten haben phagozytische Aktivität, enthalten IgG und tragen zum Schutz des Körpers vor Bakterien bei. Das Granulat und die Blutplättchenmembran enthalten Blutplättchenfaktoren, die eine Quelle für Lysozym und β-Lysine sind, die die Membranen von Fremdstoffen zerstören können.

Thrombozyten erfüllen auch eine angiotrophe Funktion, die darin besteht, das Endothel der Blutgefäße zu versorgen.

Thrombozytenbluttest und wie man sich darauf vorbereitet

Zur Analyse der PLT wird einem Finger Blut entnommen, seltener einer Vene. Blut sollte morgens auf leeren Magen mindestens acht Stunden nach der letzten Mahlzeit gespendet werden. Vor der Blutentnahme dürfen Sie nur Wasser trinken.

Es sollte bedacht werden, dass die Thrombozytenzahl mit Stress, Schmerzreizung, Rauchen und körperlicher Anstrengung zunimmt. Am Vorabend der Blutspende müssen Sie also mit dem Rauchen aufhören, Alkohol trinken, Sport treiben und bestimmte Medikamente nicht mehr einnehmen - dies vermeidet eine Verzerrung der Ergebnisse.

Norm PLT

Der Thrombozytenspiegel im Blut wird in der Anzahl der Platten pro 1 μl einer Blutprobe bestimmt. Für erwachsene Männer beträgt die PLT-Norm 200.000–400.000 U / μl, für Frauen 180.000–320.000 U / μl. Während der Menstruation nimmt der Blutplättchenspiegel im Blut leicht ab. Änderungen der PLT-Spiegel während der Schwangerschaft sind auch auf physiologische Faktoren zurückzuführen..

Bei Kindern hängt die Thrombozytenzahl im Blut vom Alter ab. Um die Ergebnisse einer Blutuntersuchung auf PLT zu entschlüsseln, können Sie die Tabelle konsultieren, in der mehrere Altersgruppen unterschieden werden.

Die Hauptfunktion von Blutplättchen ist die Blutgerinnung; Sie sorgen für eine Schutzreaktion des Körpers, die einen massiven Blutverlust bei Gefäßläsionen verhindert.

Bluttestplättchen

Die Untersuchung des Spiegels der roten und weißen Blutkörperchen

In einer Blutuntersuchung spiegeln WBC- und RBC-Indikatoren den Zustand von Leukozyten- und Erythrozytenzellen wider. Wie bereits erwähnt, können überschätzte und unterschätzte Raten sowohl der roten als auch der weißen Blutkörperchen auftreten, die auf eine Reihe von Krankheiten hinweisen.

Zum Beispiel sind Leukozyten bei entzündlichen eitrigen Prozessen, Myokardinfarkt, Schlaganfall, ausgedehnten Verbrennungen, Urämie, Hämolyse, Kohlenmonoxidvergiftung und vielen anderen Krankheiten erhöht. Und sie werden bei Influenza, Virushepatitis, humanem Immundefizienzvirus, Masern, Röteln, bakteriellen Infektionen und Protozoeninfektionen sowie Autoimmunerkrankungen unterschätzt.

Bei einer Blutuntersuchung können WBC und RBC beim Hypersplenismus-Syndrom (dh bei vergrößerter Milz) gleichzeitig unterschätzt werden. Zusätzlich gibt es eine Abnahme der Thrombozytenzahl. Mit einer allgemeinen und umfassenden Blutdiagnose ist es möglich, den Spiegel roter und weißer Blutkörperchen zu bestimmen.

WBC-Bluttest: Indikationen und Normen

Die Hauptfunktion von WBC-Zellen besteht darin, den Körper vor fremden Mikroorganismen und zellulären Elementen zu schützen. Sie bieten spezifische und unspezifische Immunabwehr. Ein Merkmal dieser Zellen ist die Fähigkeit, durch die Gefäßwand zu gelangen. Im interzellulären Raum absorbieren und deaktivieren sie fremde Zellen. Dieser Vorgang wird als Phagozytose bezeichnet..

Weiße Blutkörperchen sind ein Marker für Entzündungen, Infektionskrankheiten, allergische und bösartige Prozesse..

Kopfschmerzen können ein Hinweis auf eine Blutuntersuchung auf weiße Blutkörperchen sein

Indikationen für eine Blutuntersuchung auf weiße Blutkörperchen:

  • Infektions- und Entzündungskrankheiten;
  • nicht identifizierte Allergie;
  • Vergiftung;
  • bösartige Tumore;
  • nekrotische Läsionen;
  • Fieber unbekannter Herkunft;
  • Kopfschmerzen;
  • Schmerzen in Knochen und Gelenken;
  • Verdacht auf maligne lymphoproliferative und myeloproliferative Prozesse;
  • Funktionsstörung des Immunsystems;
  • Hunger;
  • medulläres depressives Syndrom nach Behandlung mit Zytostatika, Antidepressiva, Antithyreotika.

Die Bestimmung der Anzahl der weißen Blutkörperchen im Blut spielt eine wichtige diagnostische Rolle. Die Studie ermöglicht es Ihnen, rechtzeitig eine Diagnose zu stellen und eine Behandlung zu verschreiben. Bei der Entschlüsselung der WBC-Analyse sollte berücksichtigt werden, dass die Norm für Frauen und Männer gleich ist. Blut enthält 4,0–9,0 x 109 / l. Bei Kindern ist die Menge an WBC höher. Dies zeigt die Unreife ihrer Immunität an..

Tabelle der Altersnormen der weißen Blutkörperchen für Kinder

AlterWert (109 / L)
Bis zu 1 Jahr6.5-12.5
1-3 Jahre5.0-12.0
3-6 Jahre alt4,5-10,0
6-16 Jahre alt4.3–9.5

PLT in einer Blutuntersuchung: Was ist das, Norm und Abweichungen

Thrombozyten (PLTs) sind Blutzellen, die an der Blutgerinnung beteiligt sind und den Blutverlust verhindern, wenn Blutgefäße beschädigt werden. Der Indikator bestimmt die Anzahl der Blutplättchen pro Volumeneinheit Blut. Ihr Überschuss verursacht Thrombosen und ein Mangel kann zu Blutverlust führen.

Blutplättchen werden aus dem Zytoplasma von Megakaryozyten (riesigen roten Knochenmarkzellen) gebildet. Es handelt sich um ovale oder runde Platten, deren Größe 4 Mikrometer nicht überschreitet. Kerne in diesen Zellen fehlen. PLT hat eine Lebensdauer von etwa sieben Tagen, dann werden sie in Milz- und Leberzellen entsorgt.

Rezeptoren, die aus Glykoproteinkomplexen bestehen, befinden sich auf der Zellmembran. Sie ermöglichen es ihnen, Pseudopodien zu aktivieren und zu bilden, mit denen sich Blutplättchen aneinander binden und an der Stelle, an der der Schaden auftritt, an den Wänden der Blutgefäße befestigt werden.

Wenn die Ursache für die Abnahme der Thrombozytenzahl infektiöse oder onkologische Erkrankungen sind, behandeln sie zunächst die Grunderkrankung.

Sie haften an Fibrinfilamenten und provozieren die Freisetzung von Thrombosteninprotein, was zu einer Verdrehung und Verdichtung der Filamente führt. Thrombozyten sind an Prozessen beteiligt wie:

  • die Bildung eines primären Thrombus, der den Schaden abdeckt und Blutungen aus kleinen Gefäßen stoppt;
  • Verengung der Blutgefäße;
  • Auflösung von Blutgerinnseln;
  • Immunprozesse.

Nachforschungen anstellen

Bei Männern, Frauen und Kindern ist die Thrombozytennorm unterschiedlich, was bedeutet, dass der Arzt bei der Untersuchung der Analysen einige physiologische Merkmale des Patienten berücksichtigen muss.

Thrombozyten sind sehr variable Blutelemente. Sie ändern im Laufe ihres Lebens ständig ihre Bedeutung..

Darüber hinaus kann die Proteinnorm bei vielen Menschen tagsüber ihre Werte mehrmals ändern.

Faktoren wie übermäßige körperliche Anstrengung, Schwangerschaft und der Menstruationszyklus bei Frauen können sich auf den PLT-Index auswirken..

In der Zwischenzeit kann der PLT-Index in Bezug auf seine Norm und aus einigen anderen Gründen erhöht werden, die bereits vollständig auf das Vorhandensein eines pathologischen Zustands im Körper hinweisen.

Durch die Entschlüsselung eines Bluttests für PLT können Sie die Art der Ursache bestimmen, die zu einer Abweichung von der Norm in die eine oder andere Richtung geführt hat.

Ein erhöhter oder umgekehrt erniedrigter PLT-Index kann auf die Entwicklung einer Person mit ziemlich schwerwiegenden Pathologien hinweisen, die, wenn nicht rechtzeitig angemessene Maßnahmen ergriffen werden, zu Fehlfunktionen des gesamten Körpers führen können.

Bei der Diagnose und Verschreibung einer therapeutischen Therapie berücksichtigt der Arzt gleichzeitig mit dem Thrombozytenspiegel viele andere aus der Analyse erhaltene Blutindizes.

Damit die Blutuntersuchung das zuverlässigste Ergebnis zeigt, müssen einige einfache Empfehlungen befolgt werden, wenn alle Indikatoren ihren wahren Werten entsprechen.

Am Vorabend der Studie wird nicht empfohlen, sehr fettige und frittierte Lebensmittel zu essen.

Darüber hinaus ist es besser, einen Tag vor der Blutspende die Einnahme verschiedener Medikamente zu verweigern, was die Zuverlässigkeit des Endergebnisses erheblich beeinträchtigen kann.

Verzerren Sie die Werte von Indikatoren können auch Kaffee, Alkohol, Rauchen. Es gibt eine bestimmte Norm für den Thrombozytenspiegel, mit der die erhaltenen Daten im Labor überprüft werden.

AlterPLT-Spiegel x109 / Liter Blut
Neugeborenes100 - 420
Bis zu einem Jahr150 - 350
Nach einem Jahr und Erwachsenen180 - 320

Bei der Dekodierung des Bluttests wird die Norm des PLT-Index herangezogen, mit der der erhaltene Indikator überprüft wird.

Alle Abweichungen werden in der endgültigen Schlussfolgerung festgehalten, die nach der Studie an den behandelnden Arzt gesendet wird.

Der Arzt, der die Überweisung zur Analyse ausgestellt hat, prüft sorgfältig alle vom Labor erhaltenen Daten und stellt darauf basierend eine endgültige Diagnose..

In einigen Fällen kann eine zusätzliche Diagnose erforderlich sein, um eine bestimmte Pathologie genauer zu bestimmen..

Pct - was ist es, die Rolle und Funktionen im Körper

PCT (eine Abkürzung, die verwendet wird, um die Ergebnisse eines Blutplättchentests anzuzeigen) veranschaulicht den Zustand eines Teils des Gesamtblutvolumens, das Blutplättchen enthält. Dies ist ein solcher Indikator, dessen Höhe in der Analyse am häufigsten durch eine automatisierte Methode und nicht durch manuelle Berechnung bestimmt wird. Seine Hauptaufgabe besteht darin, das Fortschreiten gefährlicher Krankheiten zu verhindern..

Die häufigsten unter ihnen sind:

  • Thrombose;
  • Schlaganfall;
  • Hirnblutung;
  • ursachenlose innere Blutung.

Dieses Kriterium hilft bei der Bestimmung von:

  1. Wie anfällig ist der Körper einer bestimmten Person für Blutungen? Bei klarer Veranlagung verschreiben Ärzte in der Regel Korrekturmedikamente, um das Risiko zu minimieren..
  2. Grad oder Geschwindigkeit des Thromboseprozesses. Entsprechend der Blutgerinnungsfähigkeit kann angenommen werden, wie wahrscheinlich die Bildung einer Blockade von Blutgefäßen im Körper des Patienten ist, die die freie Durchblutung behindert.

Aufgrund der objektiven Bedeutung des Ergebnisses sind genaue Thrombozytenzahlen, die durch fortschrittliche Technologien bereitgestellt werden, beliebter als manuelle. PCT in einer Blutuntersuchung ist die Anzahl der Blutplättchen pro Liter!

PCT in einer Blutuntersuchung ist die Anzahl der Blutplättchen pro Liter!

Bei unzureichender oder übermäßiger Thrombozytenzahl im Körper leidet eine Person an:

  • häufige Kopfschmerzen, Migräne;
  • Verfärbung der Haut der Gliedmaßen;
  • ursachenlose Blutung (meistens aus der Nase);
  • Lethargie, Schläfrigkeit;
  • verminderte Leistung;
  • starker Juckreiz an Fingern oder Zehen;
  • Schmerzen in den Nieren oder in der Leber;
  • Vergrößerung der Leber oder Milz.

Warum tritt Thrombozytose auf?

Der Zustand, in dem die Blutplättchen im Bluttest erhöht sind, ist entweder auf intensiven Sport zurückzuführen oder mit starken und anhaltenden körperlichen Überlastungen verbunden. Ein Versagen des Körpers in Richtung einer abnormalen Blutverdickung ist mit einem Verstopfen der Passagen in den Blutgefäßen behaftet. Dies kann zu schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen, einschließlich Herzinfarkt und Schlaganfall..

Es gibt zwei Hauptarten der Thrombozytose:

  1. Primär ist, wenn die Bildung von flachen Blutzellen im Knochenmark gestört ist.
  2. Sekundär kann sich vor dem Hintergrund verschiedener Pathologien entwickeln, darunter Abweichungen im Kreislaufsystem, Tumoren von schlechter Qualität, Infektionen unterschiedlicher Herkunft sowie chirurgische Eingriffe, Verletzungen und die Verwendung bestimmter Medikamente.

Außerdem kann eine kürzlich durchgeführte Leber- oder Milzoperation die Thrombozytenzahl beeinflussen. Wie Sie wissen, sind diese Organe, vor allem die Milz, für die Entsorgung veralteter Blutplättchen verantwortlich. Daher sind sie während der Remissionsperiode nicht in der Lage, ihre Verantwortung für die Beseitigung von Zellen mit flachem Blutfluss vollständig zu erfüllen.

Unterschätzen Sie nicht die Bedeutung der Diagnose von Blutbestandteilen. Wie oft im Jahr ein Blutplättchentest durchgeführt wird, ist eine persönliche Entscheidung für jede Person, je nachdem, wie sie sich fühlt

Eines ist offensichtlich: Nur dank der klinischen Analyse des Blutes ist es möglich, ungünstige Abweichungen der Indikatoren von der Norm in der Zeit zu identifizieren und das gesunde Gleichgewicht des Körpers in der Zeit wiederherzustellen. Es ist zu beachten, dass nur ein erfahrener Arzt die während der Untersuchung erhaltenen Daten richtig interpretieren und eine kompetente Behandlung verschreiben kann.

Abweichungen

Schwankungen der Indikatoren in die eine oder andere Richtung von der Norm im Bereich von 5 bis 10 Einheiten. sind nicht kritisch, wenn andere Blutparameter mit dem Standard übereinstimmen. Wenn die PMT stark überschätzt oder unterschätzt wird, während die Analyse und die wiederholte Abgabe nach einiger Zeit dieselben Ergebnisse zeigen, ist dies ein Zeichen für pathologische Prozesse im Körper.

Thrombozytopenie

Eine verminderte PMT wird als Thrombozytopenie bezeichnet. Dies bedeutet, dass das Blut verdünnt ist und keine Blutplättchen vorhanden sind. Wenn die PLT gesenkt wird, kann dies außerdem auf die folgenden Krankheiten und pathologischen Prozesse im menschlichen Körper hinweisen:

  • Krankheiten und Funktionsstörungen des Knochenmarks. Onkologische Blutkrankheiten - Leukämie, übertragene Chemotherapie und Strahlentherapie, das Vorhandensein von Metastasen im Knochenmark gehören zur gleichen Kategorie. Eine Abnahme der PMT kann durch die Verwendung bestimmter Medikamente ausgelöst werden, die das Knochenmark beeinflussen - einige Arten von Antibiotika, entzündungshemmende Medikamente.
  • HIV.
  • Alkoholabhängigkeit.
  • Stagnierende Zirrhose.
  • Unzureichende Menge Folsäure im Blut.
  • Autoimmunerkrankungen, begleitet von Thrombozytenzerstörung.

beobachtet bei Blutungen oder im Falle einer übertragenen Infusion von roten Blutkörperchen.

  • Zahnfleischbluten;
  • lange und schwierige Wundheilung, Schürfwunden;
  • bei Frauen - verlängerte und starke Entladung während der Menstruation;
  • häufige Nasenbluten;
  • das Auftreten von Petechien auf der Haut und den Schleimhäuten, bei denen es sich um einen roten Ausschlag handelt;
  • das Auftreten von Punktblutungen.

Eine niedrige PMT ist für den Menschen äußerst gefährlich. Die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen und ihre Schwere hängen davon ab, wie dieser Parameter von der Norm abweicht:

  • Bei einer minimalen Diskrepanz, wenn die PMT zwischen 100 und 50 liegt, gibt es keine Symptome, die Wahrscheinlichkeit von Blutungen ist minimal.
  • Wenn der Indikator zwischen 50 und 20 liegt, hat der Patient Zahnfleischbluten erhöht, Blutungen können sich nach Verletzungen, Verletzungen öffnen.
  • PMT weniger als 20 - es besteht die Möglichkeit eines plötzlichen Öffnens spontaner Blutungen.
  • Wenn der Indikator kleiner als 5 ist, ist die Wahrscheinlichkeit der Entdeckung ausgedehnter Blutungen extrem hoch und stellt eine Bedrohung für das menschliche Leben dar.

Thrombozytose

Höhere PLT-Werte in der Analyse sind nicht weniger lebensbedrohlich als niedrige. Wenn die Blutplättchen erhöht werden, wird das Blut zu dick, gerinnt schnell, es besteht die Gefahr von Blutgerinnseln, was bedeutet, dass der Patient höchstwahrscheinlich Herz-Kreislauf-Erkrankungen entwickelt.

Gründe für eine erhöhte Thrombozytenzahl:

  • Infektionskrankheiten im akuten Verlauf;
  • entzündliche Prozesse mit chronischem Verlauf - Tuberkulose, Arthritis, Morbus Crohn;
  • hypochrom;
  • Eisenmangelanämie;
  • das Vorhandensein von Neoplasmen bösartigen und gutartigen Ursprungs im Körper, unabhängig von ihrem Standort;
  • großer Blutverlust nach Verletzungen;
  • postoperative Zeit;
  • Hämolyse;
  • Einnahme bestimmter Medikamente - Aspirin, Biseptol.

Diese Prozesse führen zu einer mäßigen Thrombozytose oder deren mäßiger Schwere. Ursachen einer schweren Form der Pathologie, die die menschliche Gesundheit und das Leben gefährden:

  • chronisch-myeloischer Leukämie;
  • Polyzythämie - ein Tumor gutartigen Ursprungs, der das Knochenmark betrifft;
  • Splenektomie - ein Zustand, der nach einem chirurgischen Eingriff mit Resektion der Milz auftritt.

Thrombozytose kann angeboren sein, die Ursache sind genetische Mutationen von Thrombopoietin oder Rezeptorveränderungen.

Ein mäßiger oder milder Grad an Thrombozytose kann durch Übergewicht verursacht werden, eine falsche Ernährung, bei der Fette tierischen Ursprungs in großen Mengen vorhanden sind. Bei Frauen ist ein Anstieg der Thrombozytenkonzentration mit einem hormonellen Ungleichgewicht, Pathologien der gynäkologischen Sphäre, insbesondere einer starken oder verlängerten Menstruation, verbunden.

Bei Kindern kann die PMT aufgrund genetischer Veranlagung zunehmen. Wenn keine belastete Vererbung vorliegt, sind chronische und akute Entzündungsprozesse, Virusinfektionen, Windpocken, Kolitis, Anämie und Infektionen der Lunge häufige Ursachen. Krebsneoplasmen werden nur dann vermutet, wenn die Thrombozytenzahl kritisch höher als normal ist.

Mögliche Komplikationen aufgrund einer erhöhten Thrombozytenzahl sind ein zu schneller Prozess der Blutgerinnung, die Bildung von Blutgerinnseln und das Verstopfen von Blutgefäßen. Bei mehreren oder großen Blutgerinnseln besteht Schlaganfallrisiko..

Prognosen

Änderungen der Thrombozytenzahl bedeuten, dass eine chronische Krankheit oder ein Problem mit dem Knochenmark vorliegt. In der Regel ist es unmöglich, einen medizinischen Zustand allein anhand dieses Tests zu diagnostizieren. Sie müssen mit Ihrem Arzt über eine weitere Untersuchung sprechen, wenn die Analyse niedrige oder hohe Blutplättchen zeigt. Es ist ratsam, den Spezialisten über alle anderen Symptome zu informieren, die dazu beitragen, die Testoptionen einzugrenzen..

Nicht jeder mit einer niedrigen Thrombozytenzahl muss behandelt werden. Einige Bedingungen, die einen solchen Verstoß verursachen, verschwinden schließlich. In diesen Fällen kehrt die PMT auf ein gesundes Niveau zurück. Menschen mit schweren Fällen müssen jedoch möglicherweise behandelt werden. Manchmal kann eine niedrige Thrombozytenzahl durch Behandlung der zugrunde liegenden Ursache korrigiert werden. Ihr Arzt wird mit Ihnen einen Behandlungsplan entwickeln, der Ihnen bei der Behandlung Ihrer Symptome hilft..

Ein PLT-Test ist erforderlich, um die Thrombozytenzahl in einer Blutprobe im Rahmen einer Gesundheitsuntersuchung zu bestimmen. Zum Screening, zur Diagnose oder Überwachung von Zuständen, die die Thrombozytenzahl beeinflussen, wie z. B. Blutungsstörungen, Knochenmarkerkrankungen oder andere schwerwiegende Erkrankungen.

Niedriges Niveau

Chronische Nierenerkrankungen, Leukämie und Malaria können die Gründe für die Abnahme des P-lcr-Index sein. Der Index nimmt nach einer Schwermetallvergiftung und nach einer Chemotherapie ab.

Ein verringerter Indikatorwert tritt bei schwangeren Frauen nach Herzoperationen mit drogenbedingten Nebenwirkungen, Alkoholmissbrauch, Mangel an Vitamin B12 und Folsäure auf.

Thrombozytopenie kann angeborene Knochenmarkerkrankungen und eine erbliche Veranlagung für diese Krankheit verursachen. Die Abnahme wird als Thrombozytopenie bezeichnet. Eine solche Diagnose wird gestellt, wenn die Anzahl der Blutplättchen um das Dreifache verringert wird.

hat solche Zeichen:

  • das Auftreten von Blut im Urin;
  • Hautirritationen;
  • Schwierigkeiten, Blut aus der Nase zu stoppen;
  • ;;
  • Blutungen nehmen während der Menstruation zu.

Die Ursache der Thrombozytopenie muss schnell beseitigt werden, weil Eine leichte Verletzung kann jedoch zu einem großen Blutverlust führen. Der behandelnde Arzt sollte die individuelle Therapie dieser Erkrankung für den Patienten wählen.

Entschlüsselung

Normalerweise zeigt eine Blutuntersuchung auf PLT 180-320.000 Blutplättchen pro 1 μl menschliches Blut, aber dieser Wert kann sich im Laufe des Tages ändern. Nach der Fonio-Methode sollten 1 Million rote Blutkörperchen 60-70.000 Blutplatten ausmachen.

Wenn der Gehalt der Thrombozytenzahl im Blut stark von der Norm abweicht, ist die Wahrscheinlichkeit einer gefährlichen Krankheit hoch. Daher wird eine Blutuntersuchung auf PLT als eine der wichtigen Studien angesehen. Eine natürliche Abnahme des PLT-Spiegels wird als Zeitraum der Schwangerschaft und des Menstruationszyklus angesehen, und eine Zunahme ist nach starker körperlicher Anstrengung möglich.

Wenn der Thrombozytenspiegel unter 140 K / UL liegt, kann dies auf das Vorhandensein von Infektionen, Leukämie, einigen Arten von Anämie und anderen Krankheiten beim Patienten hinweisen. Bei Frauen ist eine Verringerung der Thrombozytenzahl während des Menstruationszyklus von 20-50 K / UL zulässig.

Thrombozytenzahlen von mehr als 400 K / UL werden bei entzündlichen Erkrankungen, dem Vorhandensein bösartiger Tumoren und infolge von Milzentfernung oder großem Blutverlust beobachtet.

Es muss jedoch beachtet werden, dass nur der behandelnde Arzt für die Entschlüsselung des Bluttests für PLT verantwortlich ist. Sie sollten also nicht im Voraus in Panik geraten und selbst eine Diagnose stellen.

Faktoren für Erwachsene

Eine Thrombozytose, bei der ein Überschuss der Normalwerte beobachtet wird, weist auf pathologische Zustände hin, wie z.

  • das Vorhandensein chronischer Entzündungsprozesse;
  • onkologische Erkrankungen jeglicher Lokalisation;
  • Sepsis;
  • Milzentfernung (Erholungszeit).

Bei der Lymphogranulomatose wird eine Zunahme oder Abnahme der Thrombozytenwerte beobachtet.

Andere Gründe

Kann die PLT aufgrund starker Blutungen erhöhen. Diese Situation ist eine Schutzreaktion des Körpers, deren Zweck darin besteht, die verlorene Blutmenge wieder aufzufüllen.

Ein solcher Mechanismus wirkt im weiblichen Körper während der Menstruation und nach der Geburt eines Kindes. Dieser Prozess tritt auch bei inneren Blutungen auf..

Die Besorgnis wird durch das fehlende Wachstum von Blutplättchen in solchen Fällen verursacht, was auf eine Funktionsstörung des Knochenmarks hinweist..

In der Kindheit

Die folgenden Störungen im Körper werden zur Ursache für den Anstieg der PLT-Indizes:

  • Infektion in der Lunge;
  • anämische Manifestationen;
  • Kolitis;
  • Pathologie mit der Milz verbunden.

Darüber hinaus kann ein großer Blutverlust aufgrund einer Operation die PLT erhöhen. Die Einnahme von Medikamenten, insbesondere Biseptol, Aspirin, Reopirin, erhöht die Thrombozytenkonzentration signifikant.

Gründe für Abweichungen unter dem Normalwert

Thrombozytopenie ist eine Abnahme der Thrombozytenzahl. Dieser Zustand ist ziemlich schwerwiegend, da in diesem Fall die Wahrscheinlichkeit massiver Blutungen hoch ist. Tatsächlich nimmt bei Thrombozytopenie die Blutgerinnungsfähigkeit ab.

Ursachen für eine niedrige Thrombozytenzahl im Blut:

  • Pathologie der Schilddrüse (Thyreotoxikose und Hypothyreose);
  • Viruserkrankungen (Windpocken, Masern, Röteln, SARS, Grippe);
  • Hepatitis akuten und chronischen Verlaufs, Leberzirrhose;
  • Systemische Erkrankungen: SLE (systemischer Lupus erythematodes), Dermatomykose, Sklerodermie;
  • Pathologische Zustände der Nieren, bei denen eine Urämie beobachtet wird (Vergiftung mit Proteinabbauprodukten);
  • Maligne Knochenmarkpathologie;
  • Onkologie mit Knochenmarkmetastasen;
  • Folsäuremangel mit der Entwicklung einer Anämie;
  • Strahlenkrankheit;
  • Einnahme bestimmter Medikamente (Aspirin, Levomycetin, Analgin, Biseptol und andere);
  • DIC-Syndrom (intravaskuläre disseminierte Blutgerinnung);
  • Massiver Blutverlust während der Menstruation bei Frauen;
  • Bösartige Blutkrankheiten.

Faktoren, die zur Entwicklung einer Thrombozytopenie beitragen

Bevor die Ergebnisse einer Blutuntersuchung auf PLT interpretiert werden, müssen zunächst alle physiologischen individuellen Merkmale des Körpers des Patienten in Abhängigkeit von Geschlecht, Alter und anderen Anzeichen berücksichtigt werden. Beispielsweise ist die Thrombozytenkonzentration bei schwangeren Frauen oder während der Menstruation häufig recht niedrig. Unter anderen Umständen zeigt eine Abnahme der Thrombozytenzahl das Vorhandensein einer Pathologie im Körper des untersuchten Patienten an..

Thrombozytopenie kann durch die Verwendung von oralen Kontrazeptiva, Medikamenten und Antidepressiva auftreten. Darüber hinaus kann die Entwicklung dieser Krankheit durch einen Mangel an Vitamin B6, B12, K beeinflusst werden, die zusammen mit anderen Spurenelementen für den Zustand des Blutflusses verantwortlich sind.

Wenn die PLT im Bluttest gesenkt wird, kann dies folgende Gründe haben:

  • Mit reduzierter Thrombozytensynthese.
  • Mit ihrer verstärkten Zerstörung.
  • Mit ihrer unsachgemäßen Umverteilung, die zu einer Abnahme der Blutkonzentration führt.

Eine sehr niedrige Thrombozytenzahl weist auf eine Veranlagung einer Person zu schwerem und starkem Blutverlust hin. Mit dieser Diagnose werden Medikamente verschrieben, die die Blutgerinnung erhöhen.

Zusätzlich zu Arzneimitteln mit unkritischen PLT-Indikatoren können Sie den Zustand durch erhöhten Konsum von Produkten wie Rüben, Bananen, Buchweizen, lila Beeren, Walnusscreme, Brokkoli, Butter und vielen anderen normalisieren.

Niedrige Blutplättchenzahl

Eine Abnahme der Thrombozytenkonzentration im Blut (Thrombozytopenie) kann zu einer Abnahme ihrer Produktion im Knochenmark, einer übermäßigen Zerstörung oder einer nicht ordnungsgemäßen Umverteilung im Blutkreislauf, Mutationen, einem Mangel an Vitamin B12 oder Folsäure führen. Am allermeisten tritt Thrombozytopenie in Immunformen auf. Wenn der PLT-Spiegel im Blut gesenkt wird, entwickelt sich eine erhöhte Blutung.

Die Gründe für den niedrigen PLT-Gehalt können Anämie, autoimmune thrombozytopenische Purpura, virale Leberpathologien, erhöhte Milzaktivität, Lupus erythematodes, mit Schilddrüsenfunktionsstörungen verbundene Krankheiten, DIC, Knochenmarkläsionen, Leukämie, Kortikosteroide, Antibiotika, Zytostatika, Diuretika sein.

Ein Zeichen für niedrigere PLT-Werte sind Zahnfleisch-, Nasen- und andere Blutungen.

  • starke Blutungen nach Zahnextraktion oder anderen invasiven Eingriffen;
  • anhaltende und starke Menstruationsblutungen;
  • spontane Nasen-, Zahnfleisch-, Lungen-, Nieren-, Magen-Darm-, Uterusblutungen, Blutungen in der Gelenkhöhle;
  • häufiges Auftreten von Hämatomen, kleinen spitzen Hautausschlägen am Körper und an den Gliedmaßen;
  • Vergrößerte Milz;
  • Gelenkschmerzen.

Niedrige Thrombozytenzahl

Der Grund für die niedrige PLT in der Analyse kann sein:

  • eine Abnahme der Blutplättchenproduktion im Knochenmark infolge von Erkrankungen des Blutes, der Schilddrüse oder der Leber. Es kann auch eine Abnahme des Indikators aufgrund der Auswirkung einer Virusinfektion oder -vergiftung auf den Körper festgestellt werden;
  • schnelle Thrombozytenzerstörung, die mit folgenden Krankheiten / Zuständen verbunden sein kann: thrombozytopenische Purpura, infektiöse, autoimmune oder onkologische Erkrankungen, Bluttransfusionen oder die Verwendung bestimmter Arzneimittel (Antihistaminika, Sulfonamide);
  • Verletzung der Verteilung von Blutplättchen bei Malaria, Tuberkulose oder Virushepatitis.

Die folgenden Symptome können darauf hinweisen, dass die PLT gesenkt ist:

  • schwere Blutungen, die sich nach chirurgischen Eingriffen oder Zahnextraktionen entwickeln;
  • subkutane Blutungen unterschiedlicher Größe. Anfangs können sie wie kleine Punkte aussehen und später zu großen Flecken und blauen Flecken verschmelzen. Sie können alleine oder nach geringfügigen Hautschäden auftreten;
  • Hautausschläge, die je nach Erscheinungszeit eine andere Farbe haben, können braun, blau, rot, grün oder gelb sein;
  • anhaltende und sehr starke Blutungen während der Menstruation;
  • spontan auftretende Nasenbluten;
  • Entwicklung von Uterus-, Magen-, Hämorrhoiden- oder Lungenblutungen;
  • Vergrößerte Milz;
  • Netzhaut- oder Gehirnblutung;
  • Gelenkschmerzen.

Decodierungsanalyse

Oft interpretieren Menschen, die keine Mediziner sind, die Indikatoren, die sich in der Form widerspiegeln, falsch. Dies liegt daran, dass der wichtigste Faktor nicht berücksichtigt wird - die Alterskategorie des Patienten. Für jeden von ihnen wurden eigene Standards berechnet, die für jede andere Gruppe irrelevant sind..

Der PLT-Spiegel im Blut eines Kindes oder Jugendlichen unterliegt schwerwiegenden Veränderungen bis zu 14 bis 15 Jahren, da das aktive Entwicklungsstadium während der angegebenen Lebenszeit mit schwerwiegenden physiologischen und chemischen Veränderungen einhergeht. Die Standards für den Gehalt an Blutplättchen für die angegebene Kategorie sind in der folgenden Tabelle angegeben:

PatientenalterDie Anzahl der PLT (10 ^ 9 / l)
1 Tag180-490
Von 2 Tagen bis 1 Jahr180-400
Von 13 Monaten bis 6 Jahren160-390
7-12 Jahre alt160-380
13-15 Jahre alt160-360

Die Normen für die Thrombozytenzahl bei Männern und Frauen ab 16 Jahren unterscheiden sich nicht so stark voneinander. Es ist jedoch anzumerken, dass sich die PLT-Werte ab diesem Moment nicht nur vom Alter, sondern auch vom Geschlecht ändern:

PatientenalterAnzahl der PLT je nach Geschlecht (10 ^ 9 / L)
FrauenMann
16–26180-340180-360
27–35180-320180-400
36-60180-330180-340
60+180-320

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Thrombozytenzahl in der weiblichen Hälfte der Menschheit gewidmet werden. Frauen sind durch besondere Bedingungen des Körpers gekennzeichnet, die sich entweder durch eine Zunahme der Plattenbildung oder durch eine Schwächung unterscheiden, was kein pathologisches Phänomen ist:

Physiologischer ZustandDie Anzahl der PLT (10 ^ 9 / l)
Schwangerschaftszeit170-360 (1 Trimester)
160-340 (2 Trimester)
140-330 (3 Trimester)
160-420 (einige Tage vor Lieferung)
Stillen (erste 3-4 Wochen)135-400
Menstruation85–210

Kleine Abweichungen in die eine oder andere Richtung um 5-10 Einheiten sind nicht kritisch, aber nur ein Spezialist kann aus den Ergebnissen eine genauere Schlussfolgerung ziehen. Wenn die Thrombozytenzahl vom 1. bis zum 3. Schwangerschaftstrimester sinkt, kann sie einige Tage vor der Entbindung erheblich ansteigen. Extrem niedrige PLT (unter 50 Einheiten) - ein Grund für eine besondere Kontrolle durch Ärzte.

Einige Informationsquellen sagen, dass Ärzte bei einem niedrigen Blutplättchenspiegel einen Kaiserschnitt haben müssen, aber dies ist ein Missverständnis. Eine kleine Anzahl von Blutplättchen kann die durch schwere Operationen verursachte Blutung nicht stoppen. Daher entwickeln Experten eine weniger traumatische Geburtsmethode, die die individuellen Merkmale einer Frau und ihres Kindes berücksichtigt.

Was bedeutet PDW??

Die Abkürzung PDW steht für die Breite der Verteilung der Blutplättchen, dh ihre möglichen Volumenschwankungen. In der Testform ist dies als Thrombozytenverteilungsindex angegeben. Diese Zellen sind im Vergleich zu anderen Bestandteilen des Blutkreislaufs am mikroskopischsten und überschreiten 2-5 Mikrometer nicht.

Blutplättchen werden auch Blutplättchen genannt, was vom englischen Wort Blutplättchen stammt und mit ihrer ovalen flachen Form verbunden ist, die kleine Vorsprünge in Form von Verdickungen an den Rändern aufweist. Sie sind transparent, enthalten keinen Kern und erfüllen mehrere wichtige Funktionen für den menschlichen Körper, darunter:

  • Die Freisetzung von Faktoren, die die Blutgerinnung sicherstellen und Blutgerinnsel an Stellen bilden, an denen die Integrität externer oder interner Weichteilstrukturen geschädigt wird.
  • Die Produktion von Wachstumsfaktoren zielt darauf ab, die Gefäßwände des Blutkreislaufs wiederherzustellen, ihre Sättigung mit den notwendigen biologisch aktiven Komponenten.
  • Transport von Immunkomplexen zu Orten der Lokalisierung von Entzündungsprozessen, um diese zu stoppen.
  • Filtration von Blutflüssigkeit aus Antigenen, die aufgrund der Kombination mit Antikörpern nicht mehr existierten.

Referenz! Die Produktion flacher, kernfreier Blutzellen erfolgt durch das hämatopoetische Hauptorgan - das Knochenmark. Die vorherrschende Thrombozytenzahl, die etwa 80% beträgt, zirkuliert im Blutkreislauf, und ein kleinerer Teil, etwa 20%, ist ständig in der Milz vorhanden. Es und teilweise in der Leber verwenden veraltete Blutplättchen. Darüber hinaus ist ihr Lebenszyklus sehr kurz - nur etwa 8-12 Tage.

Die Bildung und Elimination dieser Zellen sowie anderer geformter Blutmikropartikel erfolgt kontinuierlich. Daher gibt es gleichzeitig im Kreislaufsystem Zellen, die sich in verschiedenen Stadien ihrer Entwicklung befinden. Der Lebenszyklus von Blutplättchen besteht beispielsweise aus fünf Schritten:

  • Jugendbühne,
  • Reife,
  • Phase des Alters,
  • Reizungsstadium,
  • Degenerationsmoment.

Ab welchem ​​Stadium der Bildung sich das Blutplättchen befindet, hängt sein Volumen direkt ab, während sich die neu gebildeten Zellen durch einen größeren Wert vom Rest unterscheiden. Wenn sie reifen und in die nächsten Stadien übergehen (insbesondere näher am Altern), nehmen sie an Größe ab. Mit dem PDW-Indikator können Sie die Breite der Verteilung dieser Zellen nach Volumen und deren Heterogenität beurteilen. Mit anderen Worten charakterisiert dieser Koeffizient die Thrombozytenheterogenität..

Die Hauptmerkmale von Blutplättchen

Der Indikator in Form der allgemeinen Blutanalyse wird in Prozent angezeigt und ist indirekt. Daraus folgt, dass unkritische Blutplättchenvolumenabweichungen nicht als Zeichen für das Vorhandensein von Pathologien im Körper angesehen werden, wenn die Werte der verbleibenden Blutzellen unveränderte Indikatoren aufweisen. Darüber hinaus wird dieser Koeffizient normalerweise parallel zum MPV-Parameter geschätzt, mit dem Sie das durchschnittliche Volumen kernfreier Zellen bestimmen können.

Literatur Zu Dem Herzrhythmus

Perikarditis: Symptome, Behandlung

Perikarditis ist eine Entzündung des Perikards, der äußeren Membran des Herzens, die es von anderen Organen der Brust trennt. Das Perikard besteht aus zwei Blättern (Schichten), innen und außen.

Mildronat- und Riboxinkompatibilität

Der Umriss des Artikels:Vom Autor: Zuerst müssen Sie klarstellen, dass dieser Artikel nur für Sportler gedacht ist und nicht auf niedrigem Niveau. Fast alle Hauptmedikamente, die zur Herstellung verwendet werden, werden beschrieben.